KSK Euskirchen freut sich über ausgezeichnete Ergebnisse bei der diesjährigen Kundenbefragung

Zufriedenheit stieg in allen Sparten – Kreissparkasse schneidet mehrfach überdurchschnittlich gut ab

Hat sicherlich großen Anteil an der seit 2018 nochmals gesteigerten Kundenzufriedenheit: Das neue S-DialogCenter der Kreissparkasse Euskirchen. Bild: Tameer Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Hat sicherlich großen Anteil an der seit 2018 nochmals gesteigerten Kundenzufriedenheit: Das neue S-DialogCenter der Kreissparkasse Euskirchen. Bild: Tameer Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Wie gut und leistungsfähig die Kreissparkasse Euskirchen (KSK) ist, das können die Kunden selbst am besten beurteilen. Aus diesem Grund hat der Vorstand der KSK sich entschieden, 2020 erneut eine Privatkundenbefragung vorzunehmen. Denn gerade im Corona-Jahr wollte der Vorstand wissen, wie die KSK von den Kunden wahrgenommen wird. „Die Teilnahme war selbstverständlich anonym und wurde online ermöglicht“, berichtete KSK-Pressesprecher Marius Linden, der die Ergebnisse jetzt gemeinsam mit Alexandra Neamtu vom Vertriebsmanagement der Öffentlichkeit vorstellte. Da gleichzeitig rund 300 weitere Sparkassen dieselbe Befragung vorgenommen hatten, könne man sich auch wieder gut mit anderen Häusern vergleichen.

Udo Becker, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Euskirchen: „So viel sei vorab verraten, wir waren von dem Ergebnis hoch erfreut.“ Denn von den 3.823 Kunden, die an der Befragung teilnahmen, waren 96 Prozent mit den Leistungen der KSK insgesamt zufrieden. Zufrieden mit der Beratung waren 94 Prozent, mit dem Service ebenfalls 94 Prozent und mit dem Onlinebanking 95 Prozent.

„19 Prozent der Befragten haben unsere Serviceleistungen, das Preis-Leistungsverhältnis, Informationsverhalten, Kundenbetreuung, Ruf und Vertrauenswürdigkeit der KSK als »ausgezeichnet« bezeichnet. 48 Prozent als »sehr gut« und 28 Prozent als »gut« teilte Linden weiter mit.

„Im Vergleich lag die KSK sogar oft über dem Durschnitt der rheinischen Sparkassen“, berichtete Alexandra Neamtu, obwohl die ländlich strukturierte Eifel besondere Herausforderungen bereithalte. Das treffe auch auf die Weiterempfehlungsbereitschaft zu.

Doch nicht nur die Zufriedenheit mit der KSK Euskirchen als Geldinstitut ist gestiegen, auch die Zufriedenheit mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der KSK erhielt neue Bestnoten. Ob es um die Eigeninitiative von Mitarbeitern ging, das Verhalten bei Reklamationen, die Reaktion auf Anfragen oder um Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft, die Qualität der Beratung oder die Art und Weise, wie man in der Geschäftsstelle bedient wird, überall konnte die KSK gegenüber 2018 deutlich an Prozentpunkten zulegen. Weiterhin leichten Zuwachs gibt es bei der Zufriedenheit mit Ausstattung und Standort, etwa für räumliche Nähe, Öffnungszeiten, Beratungszeiten sowie Ausstattung mit Geldautomaten und Überweisungsterminals.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Fahrvergnügen mit natürlichen Pferdestärken

Über deutlichen Zuwachs darf die KSK sich auch bei der Zufriedenheit mit der Servicequalität freuen, ob Online-Banking, telefonische Erreichbarkeit, Schnelligkeit und Sorgfalt der Girokonto-Auftragsbearbeitung, Diskretion bei der Beratung oder Zügigkeit der Bedienung am Schalter.

Das Informationsverhalten der KSK wird von den Kunden ebenfalls positiv bewertet, angefangen bei der Inkenntnissetzung von Angeboten und Dienstleistungen, über wichtige gesetzliche Änderungen, das Engagement der KSK für Bildung, Sport und Kultur bis zur Wahrnehmung der KSK als Arbeitgeber.

„Besonders freut uns, dass 88 Prozent der Befragten angaben, ihren Ansprechpartner in unserem Haus zu kennen“, so Linden. Dies bestätige, dass die KSK Euskirchen ein besonders gutes Verhältnis zwischen Mitarbeitern und Kunden pflege und sich keinesfalls um eine zunehmende Anonymisierung Sorge machen müsse. Auch habe sich gezeigt, dass die Kunden, die ein Beratungsgespräch in Anspruch nahmen, sogar um zwölf Prozent zufriedener mit der KSK gewesen seien als die Kunden, die auf das Beratungsgespräch verzichtet hätten. „Das zeigt, dass die individuelle Betreuung des Kunden in unserem Haus nach wie vor hohe Priorität besitzt und sich direkt auf die Zufriedenheit auswirkt“, sagte Vorstandsvorsitzender Udo Becker. Die Beratungsleistung sei von 35 Prozent der Kunden als „ausgezeichnet“ bezeichnet worden, 44 Prozent nannten sie „sehr gut“ und für 18 Prozent war sie „gut“.

„Auch hier konnten wir uns in allen Punkten verbessern, nämlich von der Beratungsleistung insgesamt, über die Fachkompetenz des Beraters bis hin zu Freundlichkeit, Produktempfehlung, Verständlichkeit und Beratungsatmosphäre“, sagte Linden.

Die Befragung habe erneut gezeigt, worauf man zukünftig das Augenmerk richten müsse, um die Zufriedenheit der Kunden noch weiter zu steigern. Udo Becker: „Durch die Berücksichtigung der Kundenwünsche wie moderne, digitale Zahlverfahren verbinden wir die Vorteile einer auf Distanz ausgelegten Direktbank mit der persönlichen Beratung einer Präsenzbank und das, wie uns die WELT jüngst attestierte, auf bestem Niveau  – was unsere Kunden deutlich wertschätzen.“

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Vorhang auf für das Open-Air-Sommerkino Blankenheim

Eifeler Presse Agentur/epa

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

twelve − two =