Repair-Café jetzt auch im im Kulturhof Velbrück

Unter dem Motto „Dingen ein zweites Leben geben“ untersuchen ehrenamtliche Fachkräfte defekte Elektro-Geräte, geben ihr Wissen weiter und leisten so Hilfe zur Selbsthilfe

Reparieren statt Wegwerfen ist das Motto der Repair-Cafes, in Weilerswist ins Leben gerufen von Monika Wagner (v.l.), „Die Kaffeeoase“, Marietta Thien, Kulturhof Velbrück, Elisa Mc Clellan, BUNT/ Caritas Euskirchen, und die ehrenamtliche Reparaturfachkräfte Karl-Heinz Proenen, Alfred Gemsa, Peter Klasmeier und Dr. Jens Hauslage. Foto: Carsten Düppengießer/Caritas Euskirchen
Reparieren statt Wegwerfen ist das Motto der Repair-Cafes, in Weilerswist ins Leben gerufen von Monika Wagner (v.l.), „Die Kaffeeoase“, Marietta Thien, Kulturhof Velbrück, Elisa Mc Clellan, BUNT/ Caritas Euskirchen, und die ehrenamtliche Reparaturfachkräfte Karl-Heinz Proenen, Alfred Gemsa, Peter Klasmeier und Dr. Jens Hauslage. Foto: Carsten Düppengießer/Caritas Euskirchen

Weilerswist-Metternich – Nachdem das LEADER-Projekt BUNT der Caritas Euskirchen bereits im Sommer mit Unterstützung der Gemeinde Weilerswist eine BUNTe Fahrradwerkstatt in unmittelbarer Nachbarschaft des Jugendzentrums aus der Taufe heben konnte, steht nun der nächste Ort der Begegnung und des Austauschs für Bürger und Bürgerinnen kurz vor dem Start.

„Wir konnten mit Marietta Thien vom Kulturhof Velbrück eine Partnerin gewinnen, die uns einen Raum in einer attraktiven Umgebung zur Verfügung stellt“, so BUNT Projektfachkraft Elisa Mc Clellan. In der Hofanlage in Weilerswist-Metternich, deren Anfänge bis ins 14. Jahrhundert zurückreichen, ab sofort jeden dritten Freitag im Monat, beginnend mit dem 16. Oktober, defekte Elektro-Kleingeräte vorbeigebracht werden.

In der Zeit von 15 bis 18 Uhr untersuchen ehrenamtliche Fachkräfte die Geräte, geben ihr Wissen weiter und leisten so Hilfe zur Selbsthilfe. Was vor Ort repariert werden kann, wird instandgesetzt. Sollte der notwendige Aufwand den Rahmen des Repair-Cafés sprengen, geben die ehrenamtlichen Fachkräfte eine Empfehlung, ob sich eine größere Reparatur lohnt. Dann ist der Fachbetrieb gefragt, denn der Reparaturtreff sieht sich ausdrücklich nicht als Konkurrenz für Elektrobetriebe. Bügeleisen, Wasserkocher, Waffeleisen oder Kaffeemaschinen bekommen so die Chance auf ein weiteres Leben und landen nicht im Müll. Dadurch können Rohstoffe und auch Energie eingespart werden.

„Neben Peter Klasmeier und Karl-Heinz Proenen, die bereits seit drei Jahren das Repair-Café der Caritas im Café-International in Euskirchen unterstützen, sind Alfred Gemsa und Dr. Jens Hauslage als ehrenamtliche Reparatur-Fachkräfte dabei“, so Mc Clellan. Hauslage will außerdem einen 3D-Drucker zum Einsatz bringen, um seltene Ersatzteile direkt vor Ort herzustellen.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Dudelsäcke für den Frieden

„Dass wir sowohl für das Repair-Café, als auch für die BUNTe Fahrradwerkstatt engagierte Ehrenamtliche gefunden haben, freut uns sehr. Auch für die Unterstützung durch die Gemeindeverwaltung in Weilerswist bedanken wir uns ausdrücklich“, so Mc Clellan. Für die BUNTe Fahrradwerkstatt, die jeden Freitag stattfindet, wünschen sich die Ehrenamtlichen allerdings noch weitere Unterstützung.

Unterstützt wird das Repair-Café im Kulturhof Velbrück vom Start weg durch Monika Wagner und ihre mobile „Kaffeeoase“. Diese wird an den Repair-Café-Tagen im Innenhof stehen und den Gästen ihre Kaffee-Spezialitäten anbieten.

„In Coronazeiten arbeiten wir selbstverständlich mit einem Schutzkonzept und achten auf das Einhalten der AHA-Regeln – Abstand, Hygiene und Alltagsmasken“, betont Carsten Düppengießer, der Projektverantwortliche der Caritas Euskirchen.

Für das Repair-Café wird um eine vorherige Anmeldung zur Terminvergabe unter der E-Mail bunt@caritas-eu.de oder der Mobilnummer 01 76-14 54 65 42 gebeten. Dort können sich auch interessierte Ehrenamtliche für die BUNTe Fahrradwerkstatt melden.

BUNT ist ein Projekt der LEADER-Region Zülpicher Börde und wird gefördert durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds unter Beteiligung des Landes NRW. (epa)

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 − eight =