Riemer & Geschwind im KunstForumEifel

Schräge Texte und komplexe musikalische Arrangements bitete das Duo Susanne Riemer und Wilhelm Geschwind. Bild: Christina Czybik
Schräge Texte und komplexe musikalische Arrangements bitete das Duo Susanne Riemer und Wilhelm Geschwind. Bild: Christina Czybik

Schleiden-Gemünd – Das Duo Susanne Riemer und Wilhelm Geschwind gastiert am Freitag, 30. Oktober, 19 Uhr, im KunstForum Eifel, Dreiborner Straße 22,  in Gemünd. Die beiden Musiker stellen ihre neue CD „Ton in Ton“ vor sowie neue Lieder mit Texten von Norbert Scheuer. Susanne Riemer spielt Trompete, Horn, Corno de Caccia, Euphonium und singt ihre eigenen Texte. Wilhelm Geschwind spielt Gitarre, Bass und Fußpercussion; er hat die Kompositionen von Susanne Riemer arrangiert.

„Die Stücke sind höchst strukturiert und differenziert, mit überraschenden Wendungen und virtuosem Spiel. Die Texte im Dialekt sind hintersinnig, lustig, haben überraschende Sujets und Einsichten. Das rheinische Platt gewinnt eine unerwartet »jazzige« Note“, so der Veranstalter. Die Besucher erwarte eine unterhaltsame, groovige, satte Stunde.

Der Eintritt beträgt 15 Euro. Das Konzert dauert etwa 60 Minuten, es gibt keine Pause. Die üblichen coronabedingten Schutzmaßnahmen – Maske, Distanz, Hinterlegung der Adresse – sind einzuhalten. Wegen der begrenzten Platzzahl bittet der Veranstalter um Voranmeldung unter: 0 24 45/85 06 91. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Im KunstForumEifel gibt es wieder Veranstaltungen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 − ten =