Statt Schlachtfest: „Sau und Kraut“ im LVR-Freilichtmuseum Kommern

„Gaststätte zur Post“ springt für die coronabedingt ausfallende Traditionsveranstaltung ein

Damit trotz des abgesagten Schlachtfests das „KommernSchwein“ auf den Teller kommen kann, gibt es im LVR-Freilichtmuseum Kommern die „Sau und Kraut-Wochen“. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR
Damit trotz des abgesagten Schlachtfests das „KommernSchwein“ auf den Teller kommen kann, gibt es im LVR-Freilichtmuseum Kommern die „Sau und Kraut-Wochen“. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR

Mechernich-Kommern – Das traditionell Ende Oktober stattfindende Schlachtfest des Fördervereins Rheinisches Freilichtmuseum fällt in diesem Jahre coronabedingt aus. Dafür haben sich die „Gaststätte zur Post“ im LVR-Freilichtmuseum Kommern und das Team des Fördervereins etwas einfallen lassen, um dennoch eine besondere rheinische Nahrungsaufnahme zu ermöglichen.

Und so sollen in der Zeit von Samstag, 10. Oktober, bis Sonntag, 25. Oktober, im LVR-Freilichtmuseum Kommern die „Sau und Kraut-Wochen“ stattfinden: Dann wird ein Schweinekrustenbraten vom „KommernSchwein“ mit Sauerkraut und Stampfkartoffeln sowie zum Nachtisch Apfelkompott (aus Äpfeln des Museums) angeboten, und zwar sowohl vor Ort in der „Gaststätte zur Post“, als auch zum Abholen. Für Abholende gilt, das Essen einen Tag vorher telefonisch unter der Rufnummer 0 24 43-31 43 36 zu bestellen und dabei Abholzeit und die Zufahrt zur Gaststätte zu vereinbaren. Mitglieder des Fördervereins Rheinisches Freilichtmuseum erhalten nach Vorlage der Mitgliedskarte einen reduzierten Preis für das Menü.

Auch das für Sonntag, 11. Oktober, geplante Apfelfest ist abgesagt, jedoch wird ein kleines Ersatzprogramm rund um die Verarbeitung von Äpfeln angeboten. Der Förderverein des Freilichtmuseums bietet an diesem Tag auch kalten und warmen Apfelsaft aus Äpfel des Museums an. Auch die Öffnungszeiten des sonst 365 Tage im Jahr geöffneten Museums haben sich pandemiebedingt wie folgt geändert: Dienstags bis sonntags 10 Uhr bis 17 Uhr, montags geschlossen. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
LVR-Freilichtmuseum kommt in die Schulen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 + 10 =