15. Eifel Literatur Festival: Das Programm

Auch bei der 15. Ausgabe des Flaggschiffs von Literaturveranstaltungen in Rheinland-Pfalz konnte Festivalmacher Dr. Josef Zierden wieder Stars der Szene von Sebastian Fitzek über Olga Tokarczuk bis Peter Wohlleben gewinnen

Stars der Literaturszene versammelt Dr. Josef Zierden wieder beim Eifel Literatur Festival. Montage: epa
Stars der Literaturszene versammelt Dr. Josef Zierden wieder beim Eifel Literatur Festival. Montage: epa

Prüm – Es gilt nicht nur als Flaggschiff der Literaturveranstaltungen in Rheinland-Pfalz, sondern es gehört zu den bedeutendsten Literaturfestivals in Deutschland: Das Eifel Literatur Festival (ELF) von Festivalmacher Dr. Josef Zierden steht nicht nur für herausragende Autoren und Autorinnen, sondern auch für Veranstaltung mit durchschnittlich 600 Besuchern außerhalb Corona-Zeiten, oft schon wenige Tagen nach Ticketverkaufseröffnung ausgebuchten Lesungen und dennoch ehrenamtlicher Organisation. Auch für die 15. Ausgabe des Festivals von März bis Juni 2021 konnte der Leiter und Gründer Josef Zierden wieder Stars der Szene von Thriller-Meister Sebastian Fitzek über Nobelpreisträgerin Olga Tokarczuk bis Waldversteher und Baumflüsterer Peter Wohlleben gewinnen.

Zierden macht keinen Hehl daraus, dass nach dem „Kulturkatastrophenjahr“ der Coronapandemie die Organisation eines Festivals dieser Größenordnung großen Einsatz bei hohem Risiko bedeutet. Eventuell drastisch verringerte Zuschauerkapazitäten oder sogar Veranstaltungsverbote könnten auch im Frühjahr 2021 noch Realität sein. Doch ist das für den promovierten Germanisten kein Grund, nicht voller Energie und Zuversicht zu planen, um Literaturbegeisterte aus der Lockdown-Dürre zu führen – natürlich nur, wenn dies erlaubt ist und unter den dann aktuell geltenden Bestimmungen.

Veranstaltungsorte sind Prüm, Wittlich, Gerolstein und Bitburg, alle Veranstaltungen beginnen um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. Tickets sind ab sofort und nur im Vorverkauf erhältlich, am einfachsten online unter www.eifel-literatur-festival.de, aber auch in über 700 Vorverkaufsstellen von Ticket Regional in Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen, Saarland, Luxemburg, Belgien und Frankreich. Eine telefonische Kartenbestellung ist möglich über Ticket Regional, Telefon 06 51/ 97 90 777 (in Luxemburg Telefon 20 30 10 11) oder beim Trierischen Volksfreund Telefon 06 51/ 71 99 996.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
„Wenn morgen Lockdown 3 wäre, würde ich heute noch ein Literatur-Festival planen“

Der Veranstalter bittet aufgrund der besonderen Lage während der Pandemie, die aktuellen Infos oder kurzfristige Änderungen sowie Hygiene- und Sicherheitsregelungen auf www.eifel-literatur-festival.de zu beachten. Das Programmhaft kann hier heruntergeladen werden (klicken).

 

Das Programm als Übersicht:

Dienstag, 2. März

Joachim Meyerhoff

Bitburg, Stadthalle

 

Freitag, 19. März

Peter Wohlleben

Wittlich, Cusanus-Gymnasium (Atrium)

 

Freitag, 26. März

Daniel Kehlmann

Bitburg, Stadthalle

 

Freitag, 9. April

Sebastian Fitzek

Wittlich, Eventum

 

Freitag, 16. April

Ingo Schulze

Gerolstein, Rondell

 

Freitag, 23. April

Dörte Hansen

Prüm, Karolingerhalle

 

Donnerstag, 29. April

Pater Anselm Grün

Prüm, Basilika

 

Freitag, 28. Mai

Olga Tokarczuk

Bitburg, Haus Beda (Festsaal)

 

Freitag, 11. Juni

Daniela Krien

Bitburg, Haus Beda (Festsaal)

 

Freitag, 25. Juni

Sven Plöger

Gerolstein, Rondell

Weitere Informationen im Internet: www.eifel-literatur-festival.de

Eifeler Presse Agentur/epa

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 − 3 =