Familienfreundlichkeit als Wettbewerbsvorteil nicht nur in Coronazeiten

Veranstaltung mit Networking-Runde

Referentin Birgit Wintermann von der Bertelsmann-Stiftung referiert zum Thema Familienfreundlichkeit in Unternehmen. Bild:  Bertelsmann-Stiftung
Referentin Birgit Wintermann von der Bertelsmann-Stiftung referiert zum Thema Familienfreundlichkeit in Unternehmen. Bild: Bertelsmann-Stiftung

Euskirchen – Das „Kompetenzzentrum Frau und Beruf“ der Region Aachen und die Struktur- und Wirtschaftsförderung Kreis Euskirchen bieten kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) aus der Region am Donnerstag, 26. November, von 15 bis 16.30 Uhr eine digitale Informationsveranstaltung rund um den Wirtschaftsfaktor Familienfreundlichkeit an.

KMU spüren die Folgen immer noch oder gerade wieder: weggebrochene Aufträge und Umsätze, Kurzarbeit, hohe Krankenstände. Kita- und Schulschließungen lähmen die Arbeitnehmer noch weiter. „Nach Monaten des Spagats zwischen Beruf und Privatleben ist eines klar: Familienfreundliche Unternehmen sind und waren für die Krise besser aufgestellt“, heißt es in einer Pressemitteilung aus dem Kreishaus.

Die Teilnehmer sollen in einer spannenden Veranstaltung mit anschließender Networking-Runde erfahren, wie sie ihr Unternehmen familienfreundlich und zukunftsfähig machen. Birgit Wintermann von der Bertelsmann Stiftung will erklären, wie Corona die digitale Transformation der betrieblichen Arbeitswelt beschleunigt, warum familienfreundliche Unternehmen besser aufgestellt sind und was i

Anmeldungen sind bis zum 19. November über das Onlineformular auf der Region Aachen Webseite möglich: www.regac.de/wifafamilie . Die Teilnahme ist kostenfrei. (epa)

Weitere Informationen erteilt:

Sarah Komp, Struktur- und Wirtschaftsförderung, Tel. 0 22 51 / 15 904, E-Mail:

sarah.komp@kreis-euskirchen.de

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

one × four =