SG Oleftal bietet im Lockdown Hausaufgabenbetreuung statt Sport

„Von den Einschränkungen sind besonders jene betroffen, die zu Hause keine hinreichende Förderung erhalten können.“

Weil durch die staatlichen Corona-bedingten Einschränkungen kein Sportbetrieb möglich ist, bietet die SG Oleftal jetzt Hausaufgabenhilfe an. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Weil durch die staatlichen Corona-bedingten Einschränkungen kein Sportbetrieb möglich ist, bietet die SG Oleftal jetzt Hausaufgabenhilfe an. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden – An den Corona-bedingten Einschränkungen leidet der Kinder- und Jugendfußball auch in der Eifelregion. Seit Wochen sind Training und Spiel ersatzlos gestrichen. Eine Änderung ist nicht in Sicht. „Viele Kinder unserer Fußballmannschaften vermissen aber nicht nur das Sportangebot, sondern sie haben auch schulische Probleme im Gefolge der Corona-Pandemie“, erklärt der stellvertretende Jugendleiter der SG Oleftal, Harry Kunz, „von den Einschränkungen sind besonders jene betroffen, die zu Hause keine hinreichende Förderung erhalten können und oft in eingeschränkten Wohnverhältnissen leben.“

Deshalb hat das Team um Harry Kunz und Maurice Gölden, der ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei der SG Oleftal leistet, eine neues Projekt ins Leben gerufen: Der Verein bietet in Kooperation der Jugendspielgemeinschaft JSG  Oleftal-SG92-SV Nierfeld mit dem Flüchtlingshilfeverein „Regenbogen Schleiden“ ein kostenloses Angebot für Hausaufgabenbetreuung und Nachhilfe an, das sich gleichermaßen an einheimische Kinder und solche aus Flüchtlingsfamilien wendet.

„Neben unserem FSJ-ler Maurice Gölden, der weiterhin auch Sportangebote in Kitas und Schulen bietet, ist es uns gelungen, zahlreiche weitere Personen für unser Projekt einer ehrenamtlichen Hausaufgabenbetreuung zu begeistern“, sagt Kunz. Insgesamt elf Personen aus dem Jugendleiterteam der Fußballspielgemeinschaft JSG, Aktive des Flüchtlingshilfevereins „Regenbogen Schleiden“ und ehemalige Lehrer unterrichten derzeit bereits mehr als 20 Kinder im Raum Hellenthal, Schleiden und Kall.

„Weitere Kinder bis zu 7. Schulkasse können gerne hinzukommen“, so Harry Kunz. Der Unterricht finde in Absprache zwischen Eltern, Kindern und ehrenamtlichen Helfenden und unter Wahrung der Corona-Schutzregeln meist in den Wohnungen der Kinder statt. Nachgefragt würden besonders Hilfen in Mathematik und Deutsch, aber auch Förderangebote in Englisch oder Französisch seien möglich.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Vollsperrung B265

Kontakt und weitere Informationen zu Hausaufgabenbetreuung findet man auf den Facebookseiten der SG Oleftal und der JSG Oleftal-SG92-SV Nierfeld sowie der Flüchtlingsinitiative „Regenbogen Schleiden“: www.facebook.com/regenbogenschleiden/ sowie unter der Mobilnummer (auch WhatsApp) 01 57-38 97 53 60 (whatsapp) oder per E-Mail an: Harry.Kunz@t-online.de

(epa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 + twenty =