Web-Seminar: Wie kann der Einzelhandel seine Zukunft innovativ gestalten?

Wirtschaftsförderung des Kreises und der Stadt Euskirchen sowie die Aachener Gesellschaft für Innovation und Technologietransfer (AGIT) wollen online Vorträge und Diskussionen ermöglichen

Ein gutes Netzwerk kann der Schlüssel zum Erfolg sein. Wirtschaftsförderung des Kreises und der Stadt Euskirchen sowie die Aachener Gesellschaft für Innovation und Technologietransfer (AGIT) wollen in einem Webinar dazu beitragen. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Ein gutes Netzwerk kann der Schlüssel zum Erfolg sein. Wirtschaftsförderung des Kreises und der Stadt Euskirchen sowie die Aachener Gesellschaft für Innovation und Technologietransfer (AGIT) wollen in einem Webinar dazu beitragen. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Ein Webinar zum Thema Zukunft des Einzelhandels wollen die Wirtschaftsförderung des Kreises und der Stadt Euskirchen sowie die Aachener Gesellschaft für Innovation und Technologietransfer (AGIT) veranstalten, und zwar am Montag, 23. November, von 18 Uhr bis 20 Uhr. Dabei sollen online Vorträge und Diskussionen von Referenten des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Handel (IFH Köln) des Handelsverbandes Aachen-Düren-Köln e.V. sowie des Instituts für Landes- und Stadtentwicklungsforschung (ILS) ermöglicht werden.

Wie kann der stationäre Handel trotz rasanten Wachstums des Online-Handels überleben? Wie bleiben die Unternehmen innovativ? Wie werden aus guten Ideen neue Produkte, Dienstleistungen und Serviceangebote? Wie kann man das kreative Potential der Mitarbeitenden für die Weiterentwicklung des Unternehmens nutzen? Wie hält man das Unternehmen wettbewerbsfähig und macht es fit für die Zukunft? Diese und weitere Fragen sollen geklärt werden.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, damit auch in dieser digitalen Veranstaltung ein intensiver Gedankenaustausch und persönliche Gespräche sichergestellt werden können. Anmeldungen sind bei der Wirtschaftsförderung des Kreises Euskirchen, Christof Gladow, Telefon: 0 22 51/1 53 70, oder per E-Mail an christof.gladow@kreis-euskirchen.de möglich. Die Veranstaltung ist für die Teilnehmer kostenfrei. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
„Gefahrenabwehr ist das Verhindern von Erkrankungen“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

four × four =