KSK bietet kosten- und werbefreie Medien für alle Schulformen im Kreis

Spar- und Wirtschaftserziehung im Sparkassengesetz festgeschrieben – Über 20 Schulen nutzen den „SchulService“ bereits regelmäßig – Breites Themenspektrum ist an den aktuellen Lehr- und Bildungsplänen des Kultusministeriums orientiert und didaktisch aufbereitet

KSK-Pressesprecher Marius Linden präsentiert einen kleinen Teil des umfangreichen SchulService-Lernpakets „Finanzielle Bildung“, aus dem die KSK Euskirchen sämtlichen Schulen im Kreis kostenlos und werbefrei einzelne Titel zur Verfügung stellt. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
KSK-Pressesprecher Marius Linden präsentiert einen kleinen Teil des umfangreichen SchulService-Lernpakets „Finanzielle Bildung“, aus dem die KSK Euskirchen sämtlichen Schulen im Kreis kostenlos und werbefrei einzelne Titel zur Verfügung stellt. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Der digitale Wandel ist auch für Schulen seit langem ein Dauerbrennerthema. Dabei wird manchmal vergessen, dass der Unterricht mit Schulbüchern und Materialien trotz der Allgegenwart von Computern und Tablets nicht überflüssig geworden ist, sondern nach wie vor eine wichtige Grundlage der schulischen Arbeit darstellt. Doch Materialien wie beispielsweise Broschüren und Flyer haben ein Problem: Sie sind meistens teuer. Allerdings haben sie den Vorteil gegenüber den kostenlosen Informationen aus dem Internet, dass Themen pädagogisch-didaktisch aufbereitet sind.

Bei der Bereitstellung von Schulmaterialien werden die Schulen seit vielen Jahren vom SchulService der Kreissparkasse Euskirchen (KSK) unterstützt. „Das ist für uns selbstverständlich, denn die Förderung der finanziellen Eigenvorsorge und Selbstverantwortung vornehmlich bei der Jugend gehört laut Sparkassengesetz mit zu unserem öffentlichen Auftrag“, berichtet der KSK-Vorstandsvorsitzende Udo Becker. Seit Beginn der 1970er-Jahre bündelten die Sparkassen einen Großteil ihres schulischen Engagements im Sparkassen-SchulService. „Damit wird es uns heute möglich, eine Vielzahl von Medien zu einem breiten Themenspektrum anzubieten“, so Becker weiter.

Wer jetzt glaubt, hier ginge es um Eigenwerbung der Kreissparkasse, täuscht sich allerdings. Alle angebotenen Medien des SchulServices sind inhaltlich neutral und werbefrei. Sie dienen weder dem Marketing noch dem Produktvertrieb der Sparkassen. Dazu verpflichtet sich die Kreissparkasse Euskirchen unter anderem im Rahmen ihrer Leitlinien für den SchulService.

Beauftragt mit dem SchulService der KSK ist Alexandra Neamtu. Zu Schulbeginn schreibt sie sämtliche Schulen im Kreis Euskirchen an und informiert über die aktuellen Schulmaterialien. „Unser Service steht grundsätzlich jeder Schule im Kreis Euskirchen zur Verfügung. Je nach Größe der Schule und nach der Schülerzahl habe ich einen bestimmten Etat zur Verfügung“, berichtet sie. Über 20 Schulen nutzten den Service regelmäßig.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
KSK Euskirchen erweitert Öffnungszeiten an den noch intakten Filialen

Viele Titel, so berichtet KSK-Pressesprecher Marius Linden, der die Materialien jetzt der Presse vorstellte, beschäftigen sich mit dem sinnvollen Umgang mit Geld – angefangen vom Rechengeld für Grundschulen bis hin zu Informationen über elektronische Zahlungsmittel. Doch das sei längst nicht alles: „Verkehrs- und Umwelterziehung, Wirtschafts- und Sozialpolitik sowie Titel zur Berufs- und Studienwahl sind ebenso vertreten. Insgesamt bieten wir über 100 Titel aus den Bereichen Print und Multimedia, darunter auch einige regelmäßig erscheinende Publikationen“, so Linden. Die Themen und Inhalte des Sparkassen-SchulService orientieren sich dabei an den aktuellen Lehr- und Bildungsplänen der Kultusministerien und berücksichtigten ebenso aktuelle pädagogische und didaktische Methoden.

Ein Blick in die Materialienkiste zeigt dann auch eine große Bandbreite: Vom Spielgeld über Rechenplättchen für die Grundschule, über Verkehrserziehung bis zum Basiswissen Börse oder Infos zur Berufsorientierung reicht die Palette. Dazu gibt es zahlreiche Quizpakete zu Finanzfragen sowie besondere Informationen nur für Lehrer.

„Mit unseren Materialien zur Finanziellen Bildung möchten wir die Lehrenden mit hochwertigen Unterrichtsmaterialien unterstützen, damit Schüler die Welt besser verstehen und gut fürs Leben vorbereitet sind“, verdeutlicht der KSK-Vorstandsvorsitzende Udo Becker die Intention des Angebots. Ziel des Sparkassen-SchulServices sei es darüber hinaus, jungen Menschen grundlegende Kenntnisse und Kompetenzen zum Umgang mit Geld, Finanzen und Wirtschaft zu vermitteln. Denn dass es daran oft mangelt, weiß Becker aus eigenen Erfahrungen mit Schülern. „Wenn ich mit jungen Leuten spreche, dann bemerke ich immer wieder, dass viele darüber Wissenslücken haben, wie sie in Zeiten der Niedrigzinsphase dennoch für ihr Alter sparen können. Das kann schnell schiefgehen, wenn man als junger Mensch über keine finanzielle Bildung verfügt“, mahnt Becker.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Hilfe sogar aus den USA

Wer allerdings partout nicht auf die neuen Medien verzichten möchte, für den hat Alexandra Neamtu eine Überraschung: „Bewährte Sparkassen-SchulService-Medien sind nun auch in interaktiven Arbeitsblättern für das Whiteboard aufbereitet worden“, berichtet sie.

„Der SchulService ist jedoch nicht unser einziges Engagement für die Bildungseinrichtungen im Kreis Euskirchen“, so Marius Linden abschließend: „Neben dem jährlichen »Planspiel Börse«, an dem im Durchschnitt über 40 Teams und an die 200 Schülerinnen und Schüler teilnehmen, bieten wir den Schulen mit dem Projekt »S for school is cool« einen kompetenten Referentenpool. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus unserem Haus kommen in die Schulen und präsentieren dort betriebs- und volkswirtschaftliche Themen, natürlich ebenfalls werbefrei und auf Wunsch in Kombination mit den SchulService-Materialien.“ Und nicht zuletzt vermittle die KSK für die Schulferien Sprachreisen nach England und biete sichere und komfortable Systeme für die Schulverpflegung.

Eifeler Presse Agentur/epa

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

one × one =