Wintersportparkplätze gesperrt und abgeriegelt

Gemeinde Hellenthal greift aufgrund des Ansturms von Schneetouristen zu drastischen Maßnahmen

Die Parkplätze an den Hellenthaler Wintersportgebieten sind ab sofort gesperrt. Symbolbild: epa
Die Parkplätze an den Hellenthaler Wintersportgebieten sind ab sofort gesperrt. Symbolbild: epa

Hellenthal – Aufgrund der vollkommen unbefriedigenden Situation rund um das Wintersportgebiet „Weißer Stein“ bei Udenbreth sowie in den umliegenden Höhenorten der Gemeinde Hellenthal in den letzten Tagen, hat sich Bürgermeister Rudolf Westerburg gestern Abend dazu entschlossen, alle Wintersportparkplätze im Höhengebiet zu sperren. Diese Maßnahmen seien notwendig geworden, da die bisherigen Hinweise der Verwaltung, dass das Ski- und Rodelgebiet gesperrt sei und von einer Anfahrt aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens abgeraten werde, gänzlich ignoriert worden seien.

„Nur mit sehr hohem Personalaufwand der Gemeinde Hellenthal sowie der Polizei konnte der Verkehrsfluss am Wochenende aufrechterhalten werden. Um das Gebiet nicht vollständig zu überlasten, musste die Polizei die Zufahrtstraße L 110 von Neuhaus nach Udenbreth letztendlich vollständig sperren“, heißt es aus dem Rathaus.

Der Parkplatz am „Weißer Stein“ sei bereits ab dem frühen Vormittag überfüllt, so dass die übrigen Fahrzeuge über vier Kilometer entlang den angrenzenden Bundes- und Landesstraßen parkten.

„Der Ort Udenbreth sowie die umliegenden Dörfer waren einem extremen Parkdruck unterlegen. Nur durch den Einsatz der Mitarbeiter des Ordnungsamtes konnten die Durchfahrten für LKW und Rettungsfahrzeuge sichergestellt werden“, heißt es weiter.

Darüber hinaus hätten viele Besucher auch ohne Erlaubnis auf privaten Wiesenflächen geparkt, die dadurch teilweise erheblich beschädigt worden seien.

Unabhängig davon hätten die hohen Besucherzahlen auch dazu geführt, dass im Gegensatz zu den ersten Besuchertagen die Einhaltung der Corona-Regeln insbesondere von jungen Menschen missachtet worden seien.

„Bürgermeister Rudolf Westerburg weist darauf hin, dass in den vergangenen Tagen alles versucht worden ist, um die Menschen auf vernünftigem Wege vom Besuch der Schneegebiete in der Gemeinde Hellenthal fern zu halten. Diese Appelle fanden jedoch leider kein Gehör“, heißt es in der Pressemitteilung der Gemeinde.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Gemeinde Hellenthal rät von Besuch der Wintersportgebiete ab

Aufgrund der beschriebenen Gründe würden mit sofortiger Wirkung ab dem 4. Januar die Wintersportparkplätze gesperrt und abgeriegelt. Darüber hinaus, so die Verwaltung, würden Ordnungsamt und Polizei die Bereiche kontrollieren. Dabei würden entsprechende Bußgelder ausgesprochen, wenn von parkenden Fahrzeugen eine Verkehrsgefährdung oder -behinderung ausgehe. Überall würden darüber hinaus auch verstärkte „Corona-Kontrollen“ durchgeführt. (epa)

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sixteen + 3 =