Ausbildungswoche in Schleiden: 40 digitale Treffen mit Azubis und Betrieben

Stadt Schleiden stellt gemeinsam mit ansässigen Unternehmen eine digitale Ausbildungswoche für Schüler sowie Ausbildungsinteressierte zusammen – Kreissparkasse Euskirchen, Caritasverband Eifel, Schoeller Werk und mehr sind dabei

Julia von Wersch hat gerade erst ihre Prüfung zur Bankkauffrau absolviert und aus frischer Erfahrung über eine Ausbildung bei der Kreissparkasse Euskirchen berichten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Julia von Wersch hat gerade erst ihre Prüfung zur Bankkauffrau absolviert und aus frischer Erfahrung über eine Ausbildung bei der Kreissparkasse Euskirchen berichten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden – Die Stadt Schleiden ermöglicht durch eine Ausbildungswoche online auch im Lockdown Infos für Lehrstellensuchende: 40 digitale Treffen mit Auszubildenden vieler beteiligter Unternehmen aus der Region sollen kommende Woche Montag bis Donnerstag, 1. bis 4. März, täglich um 16 Uhr und um 17 Uhr stattfinden. Mit dabei sind unter anderem der Caritasverband Eifel, EvA Gemünd, der Liebfrauenhof Schleiden, das Schoeller Werk, die Stadt Schleiden und die Kreissparkasse Euskirchen (KSK). In ungezwungener Atmosphäre soll ein Online-Austausch zum Ausbildungsberuf, den Besonderheiten im Betrieb, den schulischen Herausforderungen sowie den Zukunftschancen stattfinden. Dabei dürfen die Interessierten selbstverständlich auch Fragen stellen.

„Gerade in der Coronakrise ist dieses digitale Format für die jungen Leute toll, denn die Videokonferenz ermöglicht trotz sicherer Distanz einen persönlichen Kontakt“, sagt Anke Titz, Personal- und Ausbildungsleiterin der Kreissparkasse Euskirchen. Für die Gespräche mit den Interessenten stehen die Zwillinge Jana und Julia von Wersch bereit, die gerade erst ihre Prüfung zur Bankkauffrau abgelegt haben und so aus unmittelbarer Erfahrung berichten können.

Die Anmeldung funktioniert wie folgt: Auf der Website der Stadt Schleiden ist unter dem Menüpunkt Wirtschaft eine Rubrik Ausbildungswoche eingestellt, die ein übersichtliches Anmeldeformular mit den Meeting-Angeboten bereithält. „Hier reicht es Haken je nach Interesse zu setzen und in Kürze ist die Anmeldung zum Azubi-Check erledigt“, teilt die Stadt Schleiden mit.

Mit mehr als 40 dieser digitalen Treffen erwartet die Schülerinnen und Schüler ein umfangreiches Gesprächs- und Informationsangebot zu Berufen im sozialen, kaufmännischen, IT- und technischen sowie handwerklichen Bereich der ansässigen Wirtschaft. Unterstützt wird die Initiative, welche gerade die kleinen und mittelständischen Betriebe in den Fokus der Berufswahlentscheidung rückt, von allen Schulen im Schleidener Tal.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Große Wäsche- und Matratzenspende

„Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen“, so der Schleidener Bürgermeister Ingo Pfennings. Die Vernetzung der Schülerinnen und Schüler mit den örtlichen Betrieben sei der Stadt Schleiden generell ein wichtiges Anliegen, in Zeiten der Covid-19-Pandemie mehr denn je. Daher sei schnell klar gewesen, dass das das digitale Format erweitert und das Format der klassischen „Ausbildungsmesse“ auf die Zeit nach der Pandemie verschoben würde. „Wir freuen uns auf gute Gespräche und viele Teilnehmer“, so Pfennings. (epa)

www.schleiden.de/rathaus/wirtschaft/ausbildungsboerse/

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 − 4 =