Bau der neuen Aula und künftigen Bürgerhalle beginnt

Start des zweiten und dritten Bauabschnitts am Städtischen Johannes-Sturmius-Gymnasium Schleiden – Sturmiuspark ab 8. März für Fußgänger gesperrt

Ansicht von der Blumenthaler Straße in Richtung Oberhausen auf die neue Aula und Bürgerhalle sowie Stadtbibliothek. Simulation: Architekturbüro Holdenried
Ansicht von der Blumenthaler Straße in Richtung Oberhausen auf die neue Aula und Bürgerhalle sowie Stadtbibliothek. Simulation: Architekturbüro Holdenried

Schleiden – Der Wiederaufbau des Johannes-Sturmius-Gymnasiums Schleiden geht in die nächste Phase: Mit dem zweiten und dritten Bauabschnitt entstehen die neue Aula und künftige Bürgerhalle, die Stadtbibliothek sowie die multifunktionalen Räume mit Freiraumklasse und neuem Verbindungsgebäude.

„Im ersten Schritt der anstehenden Baumaßnahmen werden die Überreste der ehemaligen Aula und der vorhandene Verbindungsgang zwischen den beiden Gebäudeteilen B und C abgerissen“, teilt die Stadt Schleiden mit. Diese lärmintensiven Arbeiten sollen in den Osterferien durchgeführt werden. Danach folgten die Rohbauarbeiten, die für den Bau der neuen Aula/Bürgerhalle und Stadtbibliothek voraussichtlich bis September 2021 andauerten. Für die multifunktionalen Räume mit Freiraumklasse und neuem Verbindungsgang würden sich die Arbeiten voraussichtlich bis März 2023 hinziehen.

„Wir sind in enger Abstimmung mit der Schulleitung, dem Ingenieurbüro und den Baufirmen, damit lärmintensive Arbeiten so koordiniert werden, dass sie den Schulbetrieb möglichst nicht belasten“, so der Erste Beigeordnete, Marcel Wolter, der die gesamte Baumaßnahme verantwortet. Schließlich grenzt der Baubereich in Teilen an weiter genutzte Schulräume an.

Um einen reibungslosen Ablauf der Arbeiten zu gewährleisten und den ausführenden Baufirmen eine ungehinderte Zufahrt zum Gymnasium zu ermöglichen, diene der Weg im Sturmiuspark während der Bauphase als Baustellenzufahrt. Um jegliche Gefährdung auszuschließen, sei eine Sperrung für Fußgänger daher unumgänglich. Der Spielplatz im Sturmiuspark bleibe über die Wiese hinter der Bushaltestelle an der Blankenheimer Straße erreichbar.

Durch die Baumaßnahme werde auch ein Teil des derzeitigen Schulhofs vorübergehend weichen. Als Ersatz stehe der Weg entlang der Dreifachturnhalle und die daran angrenzende, befestigte Spielfläche im Sturmiuspark für die Schülerinnen und Schüler zur Verfügung. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Vollsperrung der Kermeter-Hochstraße

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

three + 3 =