Eifel Literatur Festival geht neue Wege

Wer keine Karten mehr für Sebastian Fitzek bekommen hat, der kann jetzt online dabei sei

Sebastian Fitzek war bereits Gast beim Eifel Literatur Festival . Archivbild: Harald Tittel/ELF
Sebastian Fitzek wird diesmal beim Eifel Literatur Festival auch online zu sehen sein. Archivbild: Harald Tittel/ELF

Eifel – Für Festivalleiter Dr. Josef Zierden ist es ein Novum. Erstmals in der Geschichte des Eifel Literatur Festivals wird eine Veranstaltung auch per Livestream ins Internet eingestellt. „Als Saalveranstaltung ist die Festivalveranstaltung mit Sebastian Fitzek am Freitag, 9. April, 20 Uhr, im Eventum Wittlich längst ausgebucht“, berichtet Zierden. Denn aufgrund der eventuell dann noch geltenden Corona-Schutzverordnung wurden vorsichtshalber bereits im Vorfeld die Plätze im Saal stark dezimiert.

Damit die vielen Interessenten, die leider abgewiesen werden mussten, dennoch eine Chance erhalten, an der Lesung teilzunehmen, hat sich der Festivalveranstalter jetzt entschieden, einen Livestream anzubieten. „Dann können unbegrenzt viele Menschen kostengünstig dabei sein, und zwar mit der ganzen Familie“, so Zierden. Auch für die Lesung mit Dörte Hansen und Sven Plöger soll es einen Livestream geben. Livestream-Tickets gibt es ab sofort bei Ticket Regional in Trier, in allen Vorverkaufsstellen, online und telefonisch unter 06 51/ 97 90 777. Ebenso über die Homepage www.eifel-literatur-festival.de (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Eifel Literatur Festival: Bereits alle Veranstaltungen ausverkauft

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × three =