Erneuerung der Fahrbahn zwischen Ahrhütte und Blankenheim-Oberahreck

Durch die Sanierungsarbeiten kommt es zu Verkehrsbehinderungen auf der B258

Mehrere Straßen im Kreisgebiet müssen wegen Bauarbeiten für den Verkehr gesperrt werden. Symbolbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Mehrere Straßen im Kreisgebiet müssen wegen Bauarbeiten für den Verkehr gesperrt werden. Symbolbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Blankenheim – Die Fahrbahn der B258 bei Blankenheim zwischen dem Kreisverkehr B258/L115 in Blankenheim-Ahrhütte bis zur Einmündung der K43 im Bereich Schaafbachtal/Blankenheim-Oberahreck soll ab kommenden Montag, 1. März, auf einer Länge von 4,2 Kilometer saniert werden. Die Arbeiten werden in drei Bauabschnitten aufgeteilt, wie die Straßen.NRW Regionalniederlassung Ville–Eifel mitteilt.

Der erste Bauabschnitt umfasst die Ortslage Ahrhütte ab Kreisverkehr B258/L115 bis zum Abzweig Dollendorfer Straße. Zur Erneuerung der beidseitigen Gehwege soll die Fahrbahn ab 1. März jeweils halbseitig gesperrt und der Verkehr mittels Baustellenampel abwechselnd an der Baustelle vorbeigeführt werden. Während der NRW-Osterferien (29. März bis 11. April) soll die Ortsdurchfahrt Ahrtal (B258) für die erforderlichen Asphaltarbeiten voll gesperrt werden. Eine Umleitung (U1/U2) wird über die Blankenheimer Straße, die K41 durch Freilingen und die L115 ausgeschildert.

Im Anschluss folgt der zweite Bauabschnitt vom Abzweig Dollendorfer Straße bis zur Einmündung Blankenheimer Straße. Dieser Bereich wird für die Dauer der Bauarbeiten voraussichtlich ab Montag, 12.4. voll gesperrt. Neben den Asphaltarbeiten werden in diesem Bereich stellenweise auch die Entwässerungsleitung in der Fahrbahn erneuert und die vorhandenen Busbuchten barrierefrei umgestaltet. Eine Umleitung (U1/U2) wird über die Blankenheimer Straße, die K41 durch Freilingen und die L115 ausgeschildert.

Der dritte Bauabschnitt wird ebenfalls unter Vollsperrung der B258 saniert. Dieser Bereich erstreckt sich von der Einmündung Blankenheimer Straße bis zur K43 (Schaafbachtal/Blankenheim-Oberahreck) in Richtung Hüngersdorf/Ripsdorf. Für die Dauer der Vollsperrung wird eine Umleitung über die K41 an Reetz vorbei und durch Freilingen bis zur L115 ausgeschildert. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich Ende Juli 2021 abgeschlossen sein. Die Gesamtkosten belaufen sich auf etwa 1,7 Millionen Euro, davon trägt die Gemeinde Blankenheim für die Sanierung der Gehwege rund 120.000 Euro. (epa)

 

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Jessica Setzer sucht die weibliche Stimme der Eifel

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × two =