Jessica Rau ist neue Kuratoriumsvorsitzende der Bürgerstiftung Schleiden

Ebenfalls einstimmig gewählt wurde ihr Stellvertreter Bernd Kehren aus Kall

Jessica Rau wurde einstimmig zur neuen Kuratoriumsvorsitzenden der Bürgerstiftung Schleiden gewählt. Bild: Kerstin Wielspütz/Stadt Schleiden
Jessica Rau wurde einstimmig zur neuen Kuratoriumsvorsitzenden der Bürgerstiftung Schleiden gewählt. Bild: Kerstin Wielspütz/Stadt Schleiden

Schleiden – In seiner ersten Sitzung wählte das Kuratorium der Bürgerstiftung Schleiden vergangenen Donnerstag Jessica Rau einstimmig zur neuen Kuratoriumsvorsitzenden. Ebenfalls einstimmig gewählt wurde Bernd Kehren als ihr Stellvertreter. Jessica Rau lebt in Gemünd und ist Mitglied im Taekwondo-Club Schleiden. Die zweifache Taekwondo Europameisterin hatte sich im vergangenen Jahr für den Stiftungszweck Sport beworben. Bernd Kehren aus der Nachbargemeinde Kall bewarb sich für den Stiftungszweck Heimatpflege und Heimatkunde. Der ehemalige Rundschau-Redakteur ist bereits seit einigen Jahren im Geschichtsforum Schleiden aktiv.

Pandemiebedingt fand die erste Sitzung des neu gewählten Kuratoriums der Bürgerstiftung Schleiden im großen Kursaal in Gemünd statt. Die neu gewählten Kuratoriumsmitglieder erhielten an diesem Abend eine umfassende Einführung in die Tätigkeiten der Bürgerstiftung Schleiden durch den Geschäftsführer der Bürgerstiftung Schleiden, Marcel Wolter.

Für die Mitarbeit im Kuratorium konnten sich im vergangenen Jahr erstmals interessierte Bürgerinnen und Bürger bei der Geschäftsstelle melden. Insgesamt waren 21 Bewerbungen eingegangen. Bewerben konnte man sich für einen oder mehrere der Stiftungszwecke Kunst, Kultur, Heimatpflege und Heimatkunde, Sport, Erziehung, Volks- und Berufsbildung und Stadtbibliothek. Gewählt wurden die neuen Mitglieder des Kuratoriums für die nächsten fünf Jahre durch eine geheime Wahl mittels Stimmzettel für jeden Stiftungszweck durch den Schleidener Stadtrat im November 2020.

Das Kuratorium der Bürgerstiftung Schleiden setzt sich folgendermaßen zusammen: Kunst: Klaus Ranglack und Kristin Siegel; Kultur: Eva-Maria Hermanns und Isabel Schröder; Heimatpflege & Heimatkunde: Bernd Kehren und Franz-Albert Heinen; Sport: Jessica Rau und Wilfried Ronig; Erziehung: Martina Hilger-Mommer und Claudia Dreßen; Volks- und Berufsbildung: Arnd Victor und Astrid Glesmann; Stadtbibliothek: Andreas Härter und Klaus Stüber. (epa)

 

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Große Sachspende für „youngcaritas Eifel“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 + 3 =