Diamantener Meisterbrief für Ehrenobermeister Hans-Jürgen Maas

Freuten sich über den Diamantenen Meisterbrief der Kreishandwerkerschaft Rureifel: Hans-Jürgen Maas und seine Frau Siegrid. Bild: Uwe Günther

In Mechernich eigene Firma gegründet – 1961 Meisterprüfung abgelegt

Mechernich – Bereits 60 Jahre liegt die Meisterprüfung zum Maler- und Lackierermeister von Hans-Jürgen Maas zurück. Aufgrund der derzeitigen Corona-Situation konnte der Diamantene Meisterbrief nicht im gewohnten feierlichen Rahmen übergeben werden, aber Geschäftsführer Uwe Günther ließ es sich nicht nehmen, den Brief persönlich zu überreichen. Im April 2011 erhielt Maas bereits den Goldenen Meisterbrief.

Am 25. April 1961 legte Maas im Alter von 22 Jahren seine Meisterprüfung im Maler- und Lackiererhandwerk ab. Maas hatte ursprünglich eine Firma zusammen mit seinem Bruder am Niederrhein. Dann zog es ihn in die Eifel. Er gründete in Mechernich seine eigene Firma. „Über die Jahre erarbeitete er sich im Privatkundenbereich einen sehr guten Ruf“, heißt es in einer Pressemitteilung der Kreishandwerkerschaft Rureifel.

Maas war viele Jahre Obermeister in der ehemaligen Malerinnung Schleiden. Nach der Fusion der Schleidener Innung mit der Euskirchener Innung war er danach noch lange Zeit stellvertretender Obermeister in der neu gegründeten Maler- und Lackiererinnung-Euskirchen. Aufgrund seiner langjährigen Treue und seinem Engagement in der Innung wurde der ehemalige Obermeister zum Ehrenobermeister ernannt. (epa)

 

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Volle Auftragsbücher, aber kaum noch Bauholz zu haben

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

four × 5 =