LVR-Freilichtmuseum Kommern öffnet wieder ab 22. Mai

Neue Ausstellung „Stadt-Land-Garten“ – Tatort-Wurstbraterei erstmals im Einsatz – Eintritt bis 30. Juni frei – Vor dem Besuch müssen jedoch Tickets gebucht werden

Die Wurstbude wurde jetzt ins LVR-Freilichtmuseum nach Kommern gebracht. Dort übergab Eva Vosen die Schlüssel in die Hände von Museumsdirektor Dr. Josef Mangold (links), Direktor des LVR-Freilichtmuseums Kommern. Ralf Jäger-Vosen (2.v.r) sowie Schauspieler Dietmar Bär (rechts) kamen ebenfalls mit nach Kommern. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR-Freilichtmuseum Kommern.
Im vergangenen Jahr wurde die Tatort-Wurstbude an das LVR-Freilichtmuseum übergeben. Eva Vosen überreichte die Schlüssel an Museumsdirektor Dr. Josef Mangold (links). Ralf Jäger-Vosen (2.v.r) sowie Schauspieler Dietmar Bär (rechts) waren mit dabei. Am Pfingstwochenende soll die legendäre Wurstbude erstmals in Betrieb gehen. Archivbild: Hans-Theo Gerhards/LVR-Freilichtmuseum Kommern.

Mechernich-Kommern – Passend zum verlängerten Wochenende haben sich die Inzidenzzahlen im Kreis Euskirchen lange genug unter der magischen Marke „100“ eingependelt. Daher freut sich jetzt auch das LVR-Freilichtmuseum Kommern mitzuteilen, dass es ab Samstag, 22. Mai, wieder geöffnet hat. Um einen sicheren und stressfreien Besuch zu ermöglichen, könne das Freilichtmuseum auf die Erfahrung aus den vergangenen Monaten zurückgreifen. In einigen historischen Häusern gelte daher eine Einbahnregelung und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Handwerker und vor allem die Museumstiere freuten sich zwischen 9 und 19 Uhr (letzter Einlass 18 Uhr) auf alle, die sich an den zahlreichen Vermittlungsstationen im Außenbereich und in den historischen Häusern über das Leben und den Alltag in der ehemaligen Rheinprovinz informieren wollen.

Neu ist, dass der Tante-Emma-Laden und der Bäckerwagen geöffnet sind und auch die Ausstellungshallen mit den Ausstellungen „Bartning.Bartning.Bartning. Architekt der Moderne“, „Trüb und Klar. Unser täglich Wasser“ und „Wir Rheinländer“ sowie die neue Ausstellung in der Zehntscheune aus Sechtem „Stadt-Land-Garten / Wilde Vielfalt“ geöffnet haben. Die Ausstellung „Stadt-Land-Garten“ ist damit erstmals für Besucher geöffnet und beleuchtet wie sich Bedeutung und Aussehen von Nutzgärten gewandelt haben. Während die Dauerausstellung „Wir Rheinländer“ ganztägig geöffnet ist, sind die weiteren Ausstellungsbereiche zeitlich gestaffelt geöffnet. Dazu bitte die Hinweise auf der Internetseite sowie die Schilder im Museumsgelände beachten.

Die Gastwirtschaft ist geschlossen, bietet aber Würstchen, Fritten und Schnitzel zum Mitnehmen an, ebenso Getränke. Ein ganz besonderes Highlight: In der Nähe der Ausstellung „Wir Rheinländer“ wird, erstmals seit der Übernahme im letzten Jahr, die bekannte Tatort-Wurstbraterei im Einsatz sein und für das leibliche Wohl sorgen.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
LVR-Freilichtmuseum Kommern musste wieder schließen

Ein Besuch ist nur mit einem zuvor gebuchten Ticket möglich. Tickets können online sicher und schnell über www.shop.kommern.lvr.de gebucht werden. Bei der Buchung des Tickets wählen Museumsgäste ein Zeitfenster für ihren Besuch aus. Sollte eine Online-Ticketbuchung nicht möglich sein, ist dies auch über kulturinfo-rheinland, Tel. 0 22 34/99 21-555, möglich. Auch Personen, die freien Eintritt in die LVR-Museen haben (Fördervereinsmitglieder, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, sowie Inhaberinnen und Inhaber einer LVR-Museumskarte), müssen vorab ein Ticket buchen. Um auf das individuelle Inzidenz-Geschehen reagieren zu können, sind Tickets im Webshop zunächst nur für die jeweils kommenden sieben Tage buchbar. Zur Nachverfolgung von Infektionsketten ist beim Besuch ein Formular zum Nachweis des Besuches auszufüllen bzw. ausgefüllt mitzubringen. Das Formular wird mit der Buchungsbestätigung versandt bzw. liegt im Museum aus.

In Gebäuden müssen medizinische Masken (OP- oder FFP2-Masken) getragen werden, im Gelände können diese bei Einhaltung der Abstandsregeln wieder abgenommen werden. Der Museumsladen und der Spielplatz bleiben vorerst geschlossen.

Der Eintritt in das LVR-Freilichtmuseum Kommern ist bis aktuell zum 30. Juni 2021 frei.

Das Freilichtmuseum empfiehlt, sich vor dem Museumsbesuch auf der Internetseite www.kommern.lvr.de über die aktuelle Situation und die notwendigen Hygieneregeln zu informieren. Im Falle einer kurzfristigen Schließung verlieren bereits gebuchte Online-Tickets ihre Gültigkeit. (epa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eleven + 2 =