Über 600.000 Euro für Vereine, Institutionen und Organisationen

Kreissparkasse Euskirchen engagiert sich auch in schweren Zeiten für Kunst und Kultur, Sport, Brauchtum und Soziales – Vorstandsvorsitzender Udo Becker bedankte sich mit einer Videopremiere für die ehrenamtliche Arbeit

Weil Udo Becker, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Euskirchen, sich dieses Mal nicht mit einem Galaabend für die ehrenamtliche Arbeit im Kreis Euskirchen bedanken konnte, wandte er sich mit einem 20-minütigen Video an die vielen Helferinnen und Helfer. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Weil Udo Becker, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Euskirchen, sich dieses Mal nicht mit einem Galaabend für die ehrenamtliche Arbeit im Kreis Euskirchen bedanken konnte, wandte er sich mit einem 20-minütigen Video an die vielen Helferinnen und Helfer. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – „Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Sehr gerne hätten wir Sie jetzt persönlich begrüßt, aber wie Sie sich denken können, geht das leider nicht.“ Mit diesen Worten hat sich Udo Becker, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Euskirchen, am vergangenen Mittwochabend mit einer Videopremiere an Vertreter von Vereinen, Institutionen und Organisationen gewandt. In den vergangenen Jahren hatte sich Becker bei hunderten dieser Funktionäre mit einem Galaabend im S-Forum der Kreissparkasse (KSK) Euskirchen für ihren ehrenamtlichen Einsatz bedankt. Geblieben ist das Engagement der KSK für Kunst und Kultur, Sport, Brauchtum und Soziales: Denn trotz Niedrigzinsniveau und Coronakrise hat sich das älteste Kreditinstitut im Kreis Euskirchen wieder mit über 600.000 Euro für den guten Zweck engagiert.

So berichtet Bernd Kolvenbach, Kuratoriumsvorsitzender der KSK-Bürgerstiftung: „Wir haben in 2020 Zuwendungen in Höhe von 209.000 Euro an 212 Empfänger ausgezahlt.“ George Tulbure, Kuratoriumsvorsitzender der KSK-Kultur- und Sportstiftung, teilt mit: „Die Kultur- und Sportstiftung ist 1994 gegründet worden und hat also schon eine lange Geschichte, in der wir erfreulicherweise jedes Jahr einiges an Mitteln ausschütten können.“ Konkret bedeutet dies für 2020 Spenden von über 204.000 Euro an 213 Empfänger. Dazu kommen noch rund 200.000 Euro aus den Mitteln des PS-Zweckertrages. Die Kunden und Kundinnen der Kreissparkasse tragen indirekt zu dieser Förderungen bei, ein wachsender Anteil engagiert sich darüber hinaus aber auch direkt durch das Kundenspendenprogramm „GiroCents“ für wohltätige Zwecke: Durch Abbuchung der Nachkommastellen am Monatsende, also höchsten 99 Cents, werden ausgewählte Projekte gefördert, wobei die Kunden durch Abstimmung den prozentualen Anteil der jeweiligen Förderung selbst beeinflussen können.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Caritas Euskirchen blickt nach vorn

Bei allen Engagements der KSK gibt es keinerlei Verwaltungskosten – jeder Cent wird ohne Abzüge als Fördermittel weitergegeben. In dem Video zur digitalen Stiftungsveranstaltung erklären Kinder der Kita „Bleibachzwerge“, was es mit der Stiftungsarbeit überhaupt so auf sich hat, der Vorstand der KSK-Stiftungen, Karl-Heinz Daniel und Sebastian Thur, zeigen, wie der Ablauf eines Stiftungsantrags am besten vor sich geht. Bernd Kolvenbach und George Tulbure erläutern die Hintergründe ihrer Stiftungsarbeit und Udo Becker weist noch auf ein Gewinnspiel hin, bei dem Vereine aus dem Kreis über den Facebook-Auftritt der Kreissparkasse Euskirchen mit etwas Glück noch einen weiteren Zuschuss abholen können. Zu sehen ist das Video unter dem Link www.ksk-eu.de/stiftungsveranstaltung

Eifeler Presse Agentur/epa

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

five × 2 =