ELF: Meyerhoff verhindert, Bannalec übernimmt

Die Bücher aller zehn Kommissar-Dupin-Bände liegen bei einer Gesamtauflage von 5,2 Millionen Exemplaren – Meyerhoff hat kurzfristig abgesagt

Krimiautor Jean-Luc Bannalec kommt in die Eifel. Bild: Véronique Brod
Krimiautor Jean-Luc Bannalec kommt in die Eifel. Bild: Véronique Brod

Eifel – Jean-Luc Bannalec, der Meister des Bretagne-Krimis, kommt in die Eifel: zum Eifel-Literatur-Festival am Sonntag 19. September, in die Stadthalle Bitburg (Einlass 17 Uhr, Beginn 18 Uhr). Tickets sind ab sofort erhältlich bei Ticket Regional, Telefon 0651/ 97 90 777 oder über die Festival-Homepage www.eifel-literatur-festival.de.

„Meistverkauft“ in Deutschland, Österreich und der Schweiz: Fest wie Beton steht auch der neue, zehnte „Bannalec“ an der Spitze der Spiegel-Bestsellerliste Paperback. Mitte Juni mal eben mit einer Startauflage von 230.000 Exemplaren erschienen. Die Bücher aller zehn Kommissar-Dupin-Bände liegen damit bei einer Gesamtauflage von 5,2 Millionen Exemplaren. Mit seinem eigensinnigen Kommissar und dem bretonischen Urlaubsflair trifft Bannalec offenbar einen Nerv. Die ersten neun Bände sind für das Fernsehen verfilmt worden. Im jüngsten Bannalec ermittelt Kommissar Dupin auf der paradiesischen Belle-Île. Die Hitzewelle hat sogar die Bretagne fest im Griff. Und eines Morgen wird an der Küste bei Concarneau ein Toter aus dem Meer gefischt, ein Schafzüchter von der legendären Belle-Île. Ehe Dupin sich versieht, befindet er sich an Bord eines Schnellbootes auf dem Weg zur „schönsten Insel der Welt“, wo er bald auf tiefste menschliche Abgründe stößt…

Am 2. März musste die Veranstaltung mit Schauspieler und Bestsellerautor Joachim Meyerhoff coronabedingt verlegt werden. Jetzt hat Festivalorganisator Josef Zierden auf Nachfrage erfahren: „Meyerhoff will keinerlei Termine nachholen und sich komplett aufs Theater konzentrieren. Er ist festangesteller Schauspieler bei der Schaubühne Berlin und das Theater geht vor. Diese Entscheidung ist ihm nicht leicht gefallen. Aber er muss so viel proben und spielen im Herbst, dass keine Zeit bleibt.“ Enttäuschung und Schock für Zierden, der sich acht Jahre lang um Meyerhoff bemüht hat. Nach intensiver Suche fand sich am Mittwoch dann aber hochkarätiger Ersatz mit Krimiautor Jean-Luc Bannalec. Meyerhoff-Tickets können da zurückgegeben werden, wo sie erworben wurden. Meyerhoff-Kunden haben bevorzugt Zugriff auf Bannalec-Tickets. Darüber hinaus gibt es hinreichend Tickets für Bannalec-Fans. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Bannalec-Unfall: Terminverlegung

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

four × 5 =