Euskirchener Procter & Gamble Werk bietet Unterbringung und Versorgungsleistungen an

Für das THW wurden sichere Unterkünfte bereitgestellt, für 300 Personen in der Notunterkunft Dom Esch wird Essen ausgeliefert – Telefonlademöglichkeiten, Internet, Camping auf dem Parkplatz

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Procter & Gamble unterstützen die katastrophenhilfe, indem sie beispielsweise für die 300 Personen in der Notunterkunft in Dom Esch Essen ausliefern. Bild: Procter & Gamble
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Procter & Gamble unterstützen die Katastrophenhilfe, indem sie beispielsweise für die 300 Personen in der Notunterkunft in Dom Esch Essen ausliefern. Bild: Procter & Gamble

Euskirchen – Das Procter & Gamble Werk in Euskirchen unterstützt die Katastrophenhilfe mit Unterbringung und Versorgungsleistungen. Zudem unterstützen P&G-Teams die Logistik der Einsatzkräfte. Menschen vor Ort können Hygieneprodukte abholen. Gleichzeitig haben die Beschäftigten in den anderen Werken von P&G ein Spendenprogramm zur unbürokratischen Soforthilfe gestartet. Um die Einsatzkräfte und Hilfsorganisationen bei der Bewältigung der Unwetterkatastrophe in der Region zu unterstützen, helfen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im P&G Werk Euskirchen mit ganz pragmatischen Maßnahmen vor Ort. So stehen dem THW sichere Unterkünfte und Versorgung zur Verfügung, auch für die 300 Personen in der Notunterkunft in Dom Esch wird Essen ausgeliefert.

Spezielle Teams von P&G unterstützen die Logistik der Einsatzkräfte. Auf dem Parkplatz wird Camping erlaubt. Dabei stellt das Werk in Euskirchen auch Duschen und WCs zur Verfügung. “Zudem werden P&G-Produkte zur täglichen Hygiene gratis ausgegeben. Es wurden Tüten für Männer, Frauen und Kinder gepackt”, so Pressesprecherin Gabi Hässig.

Im Eingangsbereich des Werks gebe es Telefonlademöglichkeiten und Internetzugänge, um Kontakte zu nahestehenden Personen zu ermöglichen. Vor Ort stehe stundenweise auch Seelsorge für Gespräche zur Verfügung. Gleichzeitig hätten die Beschäftigten an den anderen Standorten von P&G eine Spendenaktion ins Leben gerufen, um Kolleginnen und Kollegen in Not, aber auch notleidenden Menschen in der Region, schnell und unkompliziert helfen zu können.

P&G Mitarbeiter, die noch nicht erreicht werden konnten, sollen sich über ihre Vorgesetzen melden oder unter der Rufnummer 0 22 51/12 27 13 Kontakt aufnehmen. Das Telefon wird rund um die Uhr besetzt sein. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Entwarnung an der Steinbachtalsperre

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eight − 7 =