LVR‐Freilichtmuseum Kommern hat seit 60 Jahren geöffnet

Programm rund um die ersten Jahre des Museums

So sah das LVR-Freilichtmuseum 1961 aus der Luft betrachtet aus. Bild: LVR
So sah das LVR-Freilichtmuseum 1961 aus der Luft betrachtet aus. Bild: LVR

Mechernich-Kommern – Im Jahre 1958 wurde das LVR-Freilichtmuseum Kommern gegründet. Es ist damit das zweitälteste große regionale Freilichtmuseum in Deutschland. Nach drei Jahren, in denen intensiv gebaut und bereits elf Gebäude errichtet wurden, konnte am 20. Juli 1961 die Eröffnung des „Rheinischen Freilichtmuseums Kommern“ gefeiert werden. Der Gründungsdirektor Dr. Adelhart Zippelius lobte ein Jahr danach die Entscheidung für das ländliche Kommern und den großen Besucherzuspruch: „Im ersten Jahre, das heißt bis Ende Juli 1962 haben nicht weniger als rund 60.000 Besucher unser Tor passiert – Besucher vorwiegend aus den großen Städten unseres Landes. Mit einer so hohen Zahl schon im ersten Jahr wurden unsere Erwartungen weit übertroffen.“

Wir wollen die ersten Aufbaujahre des Freilichtmuseums – coronakonform –  feiern und uns damit auch bei unseren zahlreichen und treuen Besucherinnen und Besuchern bedanken. Vom 20. bis 25. Juli bieten wir ein ganz besonderes und umfangreiches Angebot rund um Handwerk, Hausbau, Hauswirtschaft, um die Gäste in die Entstehungszeit des Museums eintauchen zu lassen. In einem Scheunenkino läuft ein Dokumentarfilm aus der Zeit des Gründungsdirektors Adelhart Zippelius und an vielen kleinen Stationen können Sie erkunden, wie das Freilichtmuseum aus der Taufe gehoben und die ersten Häuser aufgebaut wurden. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Dr. Michael H. Faber berät das Museu Nacional in Rio de Janeiro

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eight − 2 =