Notbetreuung für Kinder in Kall eingerichtet

Für Kinder aus Kall wurde eine Notbetreuung eingerichtet, damit Eltern sich in Ruhe um die Aufräumarbeiten nach der Flut kümmern können. Symbolbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Für Kinder aus Kall wurde eine Notbetreuung eingerichtet, damit Eltern sich in Ruhe um die Aufräumarbeiten nach der Flut kümmern können. Symbolbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – In Abstimmung mit der Gemeinde Kall als Trägerin bietet der Kindergarten Krekel ab sofort eine Notbetreuung für Kinder aus Kall und den umliegenden Kommunen an. Auf Initiative der Leiterin Denise Harnisch haben sich ehrenamtliche Betreuerinnen gefunden, die sich um Kinder im Alter von drei bis zehn Jahren kümmern, deren Eltern mit den Folgen des Hochwassers zu kämpfen haben. Die Betreuung ist möglich von 8 bis 14 Uhr, für Verpflegung inkl. Mittagessen vor Ort ist gesorgt. Aufgenommen werden können bis zu 40 Kinder. Zunächst geplant sind die Betreuungstage (jeweils montags bis samstags) 26.  bis 31. Juli, sowie 2. bis 7. August.

Interessenten können sich bei Denise Harnisch melden unter Tel. 0162/ 135 43 25.

 

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Aktuelle Info zur Stromversorgung im Kreisgebiet

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 − 10 =