Über 12.000 Euro für Vereinsprojekte

Alle sechs Monate wird über das Kundenspendenprogramm „GiroCents“ der Kreissparkasse Euskirchen ein fünfstelliger Betrag für gemeinnützige Projekte ausgeschüttet – Kunden bestimmen per Online-Abstimmung selbst, an wen welche Summen gehen

Gute Nachrichten für Vereine im Kreis Euskirchen hat der Vorstand der Kreissparkasse Euskirchen: Über das Kundenspendenprogramm „GiroCents“ konnten jetzt wieder über 12.000 Euro ausgeschüttet werden. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Gute Nachrichten für Vereine im Kreis Euskirchen hat der Vorstand der Kreissparkasse Euskirchen: Über das Kundenspendenprogramm „GiroCents“ konnten jetzt wieder über 12.000 Euro ausgeschüttet werden. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Viele Vereinskassen sind leer – die Corona-Einschränkungen und teilweise auch Auswirkungen der Flutkatastrophe haben diese Situation weiter verschärft. Über insgesamt 12.272,11 Euro konnten sich jetzt aber sechs gemeinnützige Vereine und Organisationen freuen. Denn ein halbes Jahr lang hatte die Kreissparkasse Euskirchen (KSK) von teilnehmenden Kunden jeweils zum Ende eines jeden Monats die Nachkommastellen des Kontostands abgebucht – also zwischen einem und 99 Cents. Im Internet werden die aktuellen Bewerber der Vereine veröffentlicht. Die teilnehmenden Kunden stimmen dann einmal im Monat per Mausklick ab und bestimmen so die prozentuale Verteilung der halbjährig ausgeschütteten Gesamtsumme. Dabei geht jeder von den Kunden gespendete Cent an die Empfänger – die KSK nimmt keinerlei Verwaltungsgebühren für ihre Aufwendungen.

Aktuell sind folgende Institutionen bedacht worden: Die Tierhilfe Nordeifel Bad Münstereifel bei 42,63 Prozent     der Stimmen mit 5.231,60 Euro, die Mechernich-Stiftung (26,43 Prozent) mit 3.243,52 Euro, Spotlight Experience für ein Projekt an der Euskirchener Hans-Verbeek-Schule (10,56 Prozent) mit 1.295,94 Euro, das Emil-Fischer-Gymnasium (8,70 Prozent) mit 1.067,67 Euro, der Malteser Hilfsdienst Euskirchen (7,49 Prozent) mit 919,18 Euro und der SV Rhenania Bessenich (4,19 Prozent) mit 514,20 Euro.

In der aktuellen Runde hoffen wieder sechs Bewerber auf gute Unterstützung ihrer Projekte. So will der Partnerschaftsverein Piéla-Bad Münstereifel ein weiteres Klassenzimmer bauen – und zwar für die Schule Sequantou in Piéla im afrikanischen Burkina Faso, eines der ärmsten Länder der Erde. Die Matthias-Hagen-Schule Euskirchen will ein Musicalprojekt umsetzen, um die Jugendlichen an der Förderschule in den Bereichen des Lernens, der Sprache und besonders des sozialen und emotionalen Verhaltens weiter zu unterstützen.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Neues Wasserbett für schwerstpflegebedürftige Kinder

Der Dorfverschönerungsverein Weilerswist möchte ein neues Dach für die Unterkunft verwirklichen und benötigt außerdem Geld für eine Zeittafel, neue Zunftbaumschilder sowie neue Pflanzen- und Blumenkübel. Der Förderverein der integrativen Kindertagesstätte Zingsheim sucht finanzielle Hilfe, um den betreuten Kindern durch Gärtnerprojekte Nachhaltigkeit zu vermitteln.

Die „Freunde & Förderer der Hermann-Josef-Schule“ möchte für die Kinder der Euskirchener Gemeinschaftsgrundschule ein Selbstbehauptungs- und Selbstsicherheitstraining ermöglichen. Und der SV Schöneseiffen 1950 sucht nach dem Abriss des alten Sportlerheims Unterstützung beim rund 170.000 Euro teuren Neubau.

Neben dem PS-Zwecksparen und den beiden Stiftungen der KSK, durch die allein Jahr für Jahr rund 600.000 Euro ausgeschüttet werden, ist „GiroCents“ eine weitere Möglichkeit für Vereine, an Gelder für Projektideen zu kommen. Weitere Informationen über die Projekte und Bewerbungsmöglichkeiten für Vereine gibt es im Internet: www.ksk-eu.de/girocents.

Eifeler Presse Agentur/epa

Bildunterschrift:

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

twenty − sixteen =