Kinderschutzbund Bad Münstereifel erhält 12.000 Euro für Wiederaufbau

Der Energieparkentwickler UKA und zahlreiche seiner Mitarbeiter spendeten hohe Summe, um den Wiederaufbau nach der Hochwasserkatastrophe zu unterstützen – Vor wenigen Monaten hatte das Unternehmen bereits mit Bautrocknern und anderen Geräten geholfen

Anna Ehrenbrink (v.l.) UKA, Volker Haas Koordinator DKSB BaM und Sabine Bordihn, Leiterin der KITA Magische 12, bei der Übergabe des Schecks. Bild: Haas/DKSB
Anna Ehrenbrink (v.l.) UKA, Volker Haas Koordinator DKSB BaM und Sabine Bordihn, Leiterin der KITA Magische 12, bei der Übergabe des Schecks. Bild: Haas/DKSB

Bad Münstereifel – Der Energieparkentwickler UKA greift dem Deutschen Kinderschutzbund Ortsverband Bad Münstereifel mit 12.000 Euro beim Wiederaufbau nach der Hochwasserkatastrophe vom Sommer 2021 unter die Arme. Bei der symbolischen Spendenübergabe in Bad Münstereifel sagte Volker Haas, Koordinator des Kinderschutzbund-Ortsverbands: „Wir freuen uns sehr über die großartige Unterstützung von UKA, die wir beim Wiederaufbau unserer Einrichtungen und für die Unterstützung unseres Vereins sehr gut gebrauchen können!“

Anna Ehrenbrink vom Energieparkentwickler UKA übergab symbolisch einen Spendenscheck in Form eines Rotors einer Windenergieanlage. Sie sagte: „Wir von UKA haben tiefen Respekt für die wichtige Kinder- und Jugendarbeit des Vereins und freuen uns, unseren Teil zu einem Wiederaufbau beitragen zu können.“ Der Kinderschutzbund Bad Münstereifel ist Träger der inklusiven Kindertagesstätte „Magische 12“ und der Jugendeinrichtung „KICK“. In der Nacht auf den 15. Juli verwandelte sich die Erft, an welchem beide Einrichtungen liegen, in einen reißenden Fluss und zerstörte einen Großteil der Einrichtungen.

Bei der Spende an den Kinderschutzbund handelt es sich bereits um die zweite Unterstützung des Energieparkentwicklers UKA für Menschen und Einrichtungen, die vom Hochwasser besonders hart getroffen wurden. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hatten zahlreiche Bautrockner und andere dringend benötigte Geräte gesammelt, gekauft und nach Mechernich liefern lassen. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
"Ab ins Weltall" mit dem Kinderschutzbund Bad Münstereifel

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

four × five =