Was braucht Frau in der Eifel?

Salzgrotte in Kommern ist jetzt auch Kraftort für Frauen – Johanna Sepp bietet Möglichkeiten von Achtsamkeitsgymnastik bis Massage auf Basis chinesischer Lehren – Besuch von Salzgrotte und Sauna weiter möglich

Einen Ort zum Auftanken für Frauen haben Johanna Sepp, staatlich geprüfte Gymnastiklehrerin und Massagepraktikerin, sowie Morteza Bayat, Inhaber Blausalzgrotte und Diplom-Sportwissenschaftler, in Kommern geschaffen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Einen Ort zum Auftanken für Frauen haben Johanna Sepp, staatlich geprüfte Gymnastiklehrerin und Massagepraktikerin, sowie Morteza Bayat, Inhaber Blausalzgrotte und Diplom-Sportwissenschaftler, in Kommern geschaffen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kommern – „Ich habe jetzt in der Salzgrotte Kommern einen Kraftort für Frauen geschaffen“, sagt Johanna Sepp, staatlich geprüfte Gymnastiklehrerin und Massagepraktikerin. Die Spezialistin für Personaltraining und Körperarbeit von Rücken-Relax-Anwendung bis Massage nach chinesischer Lehre (Tuina, eine der fünf Hauptsäulen der traditionellen chinesischen Medizin) möchte hauptsächlich Frauen ansprechen: „Ich habe in meiner Arbeit die Erfahrung gemacht, dass Frauen sich bei bestimmten Themen besser öffnen können, wenn sie unter sich sind.“ Neben den Gruppenangeboten sind auch Einzelsitzungen möglich.

Und genau darum geht es Johanna Sepp: Frauen jeglicher Altersgruppen, Herkunft oder unterschiedlichen sozialen Stands sollen sich in einer vertrauensvollen Umgebung in bewusst klein gehaltenen Gruppen oder eben persönlichen Zweier-Gesprächen austauschen können. Damit das leichter gelingt, bietet sie Techniken wie eben die Achtsamkeitsgymnastik an, die Körper, Geist und Seele öffnen soll. „Zu Beginn trinken wir gemeinsam Tee – das ist wärmend und gibt Raum für Begegnungen“, sagt sie. Wichtig sei, erst einmal zuzuhören – auch um herauszufinden, was Frauen in der aktuellen Situation brauchen. Darauf will Johanna Sepp dann ihre Angebote ausrichten, um gezielt unterstützen zu können.

Gezielt unterstützen will auch Morteza Bayat, Inhaber der Blausalzgrotte: „In der momentanen Situation sind viele Menschen aus der Balance geraten. Wie Hilfsorganisationen berichten, haben gerade Frauen im Lockdown sehr zu leiden gehabt, dazu kam dann noch die Flutkatastrophe.“ Durch die Arbeit von Johanna Sepp könne man wieder innere Balance finden: „Es geht darum, wieder aufzuatmen, frei atmen zu können.“ Die Salzgrotte spiele dabei selbstverständlich auch eine Rolle, gerade in Zeiten von Atemwegserkrankungen sei die Soleluft in Verbindung mit Atemübungen sehr wohltuend und könne das Immunsystem anregen. Die Kombination aus Bewegung und mentaler Inspiration, sanfter Massage, Wärmeanwendungen und der Salzgrotte seien ideal für diese Arbeit. Deshalb stelle er die Räumlichkeiten gern zur Verfügung.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Karriere in der Arbeit mit Menschen: Caritas Eifel lädt zum Bewerberfrühstück ein

Johanna Sepp: „Ich plane auch Angebote für Paare, mein Fokus liegt aber auf den Frauen.“ Sämtliche Angebote richteten sich selbstverständlich nach den jeweiligen Corona-Auflagen. Morteza Bayat: „Ich habe aber durch die Behandlungen in der Salzgrotte auch Menschen kennengelernt, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen dürfen. Ich finde es nicht richtig, diese von der gesellschaftlichen Teilhabe und von gesundheitsfördernden Aktivitäten auszuschließen.“ Deshalb wolle man es Familien oder eigenständigen Haushalten ermöglichen, die Salzgrotte und die Sauna als geschlossene Gruppe und ohne Servicemitarbeiter nutzen zu dürfen, auch wenn Ungeimpfte darunter sind. Bayat: „Das geht natürlich nur, wenn keine weiteren Personen anwesend sind.“

Los geht es mit den Angeboten von „FRAU SEPP“ am Mittwoch, 1. Dezember. Jeweils mittwochs im Dezember gibt es ein offenes Kennenlern-Angebot zwischen 11 Uhr und 19 Uhr. Als feste Programme werden etwa „Stretch & Relax“, „Kraftvoll in Balance“ oder „Meridian Stretching“ angeboten, wobei Übungen aus Yoga, Tai Chi, Pilates und Faszientraining wichtige Grundlagen bilden. Außerdem gibt es Rücken-Relax Massage, Tuina Anmo Massage oder Klangschalen Tiefenmassage. Die Angebote zu Sauna und Salzgrotte bleiben bestehen, eine Teilnahme dort ist nur mit vorheriger Anmeldung möglich. Weitere Informationen im Internet: www.frausepp.de

Eifeler Presse Agentur/epa

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × three =