Weitere 5000 Euro für Flutopfer-Hilfe der Hilfsgruppe Eifel

Allianz-Generalvertreter Raphael Tümmler übergab den Scheck – Willi Greuel: „Hilfe wird auch weiterhin noch nötig sein“ – Schon 432.000 Euro an betroffene Familien mit Kindern gezahlt

Eine Spende von 5000 Euro für die Flutopfer-Hilfe überreichte Allianz-Generalvertreter Raphael Tümmler (Mitte) an Willi Greuel (rechts) und Paul Schneider von der Hilfsgruppe Eifel. Foto: Reiner Züll
Eine Spende von 5000 Euro für die Flutopfer-Hilfe überreichte Allianz-Generalvertreter Raphael Tümmler (Mitte) an Willi Greuel (rechts) und Paul Schneider von der Hilfsgruppe Eifel. Foto: Reiner Züll

Kall – Einen Spendenscheck der Allianz-Versicherung AG über 5000 Euro für die Unterstützung von betroffenen Familien der Flut im Juli dieses Jahres konnten jetzt Willi Greuel und Paul Schneider von der Hilfsgruppe Eifel entgegennehmen. Die Spende wurde von Raphael Tümmler in dessen Kaller Allianz-Generalvertretung übergeben. „Wir haben alle hautnah mitbekommen, was das Hochwasser in unserer Region angerichtet hat“, sagte Tümmler bei der Überreichung der Spende. Die Allianz als Versicherung wisse zudem um die katastrophalen materiellen Schäden, die die Flut innerhalb weniger Stunden angerichtet habe.

Mit der Spende wolle sich die Allianz auch für das große Engagement und den unermüdlichen Einsatz der Hilfsgruppe bei der Unterstützung von Flutopfern bedanken. Die vielen Fluthelfer, die Feuerwehren, das DRK, der MHD, das THW und auch die Hilfsgruppe hätten einen unglaublichen Beitrag dazu geleistet, die Not der Menschen erträglich zu machen. Raphael Tümmler: „Danke, dass ihr für in Not geratene Menschen stets euer Bestes gebt.“

Hilfsgruppen-Vorsitzender Willi Greuel berichtete von einer Summe von inzwischen 432.000 Euro, die die Hilfsgruppe zahlreichen betroffenen Familien mit Kindern habe zukommen lassen. Das sei nur durch die große Spendenbereitschaft der Eifeler Bevölkerung sowie Firmen und Organisationen möglich geworden. „Die Hilfe wird auch weiterhin noch vielerorts nötig sein“, so Greuel.

Dankbar äußerte sich der Hilfsgruppen-Chef über die Kaller Generalvertretung Tümmler, die den Kaller Verein schon seit der Gründung vor 30 Jahren unterstütze. Das werde er auch weiterhin tun, versprach Raphael Tümmler. (sü/epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
40.000 Euro für die Hilfsgruppe Eifel

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nine − one =