Nach zwei Jahren gibt es wieder einen „Jahrmarkt anno dazumal“

„Geschwister Weisheit“ aus Gotha sind wieder mit von der Partie – Vertical-Theater und Gastro-Bunden

Eine der größten Hochseiltruppen Europas gastiert im Freilichtmuseum Kommern: Die Geschwister Weisheit aus Gotha. Bild: Hans-Theo Gerhards/LVR
Eine der größten Hochseiltruppen Europas gastiert im LVR-Freilichtmuseum Kommern: Die Geschwister Weisheit aus Gotha. Bild: Hans-Theo Gerhards/LVR

Mechernich-Kommern – Nach zwei Jahren corona-bedingter Absagen heißt es im LVR-Freilichtmuseum vom 12. bis 24. April wieder „Kommen Sie, Staunen Sie“, denn dann findet der historische „Jahrmarkt anno dazumal“ wieder täglich von 10 bis 18 Uhr statt. Der Jahrmarkt wartet mit vielen alten Bekannten auf, die es kaum erwarten konnten, wieder im Museum in Kommern dabei zu sein. Neben Riesenrad, Raupenbahn, Schwanenflieger und vielen weiteren Attraktionen, Schaubuden, Verkaufsständen, Vorführungen, historischen Geschicklichkeitsspielen und Illusionsdarbietungen, konnte auch der beliebte „Geister-Express“, nach einigen Jahren Abwesenheit wieder für die Veranstaltung gewonnen werden.

Absolute Sensationen sind die „Geschwister Weisheit“ aus Gotha, Europas größte Hochseiltruppe. In ihrem historischen Seilprogramm wollen sie Klassiker des 19. Jahrhunderts wieder aufleben lassen und in ihrer Hochseilshow sensationelle Pyramiden mit Spagat und Fahrrad zeigen. Die Hochseiltruppe soll gleich viermal pro Tag in zwei verschiedenen Baugruppen auftreten.

Über das Osterwochenende und den Ostermontag, also 16. bis 18. April, konnte zusätzlich Noah Chorny vom Vertical Theater für ein Gastspiel in Kommern engagiert werden. Dreimal täglich tritt er mit seiner waghalsigen Nummer gegenüber der Dauerausstellung „Wir Rheinländer“ auf.

Auch für das leibliche Wohl ist natürlich gesorgt. Neben der museumseigenen Gastwirtschaft „Zur Post“, finden sich viele Gastro-Buden. Hier sollte für alle etwas dabei sein – süß bis herzhaft.

Ein abwechslungsreicher Rundweg, den Zahlen des Flyers folgend, führt an allen Attraktionen vorbei.

Es wird empfohlen, für die Veranstaltung Online-Tickets zu buchen, dies ist aber keine verpflichtende Vorgabe. An allen Veranstaltungstagen wird zusätzlich zum Eintritt eine Parkgebühr von 3 Euro erhoben.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Dr. Josef Mangold geht, Dr. Carsten Vorwig kommt

Karfreitag, 15. April: Mit Respekt vor dem „Stillen Feiertag“ bleibt der Jahrmarkt geschlossen. Das Museum ist jedoch geöffnet und lädt Kinder zum Ostereierfärben ein.

Das komplette Jahrmarktprogramm ist unter www.kommern.lvr.de zu finden.

Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren ist der Eintritt frei. (epa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

nine − 6 =