Alle Beiträge von Redaktion epa

Schöne Bescherung im Euskirchener Kreishaus

Mehrere hundert Besucher hatten an einer Rätsel-Rallye teilgenommen und die zum Teil recht kniffligen Fragen beantwortet – Gewinner wurden per Los ermittelt

Landrat Günter Rosenke (links) ließ den gelungenen Tag der offenen Tür im gemeinsamen Betriebshof noch einmal Revue passieren und überreichte die Preise an die Gewinner. Foto: Wolfgang Andres / Kreisverwaltung
Landrat Günter Rosenke (links) ließ den gelungenen Tag der offenen Tür im gemeinsamen Betriebshof noch einmal Revue passieren und überreichte die Preise an die Gewinner. Foto: Wolfgang Andres / Kreisverwaltung

Euskirchen – Landrat Günter Rosenke blickte im Gespräch mit den Eltern und Kindern auf einen gelungenen Tag der offenen Tür zurück, an dem mehrere tausend Menschen den Weg nach Mechernich-Strempt gefunden hatten. Anlass war die Zusammenlegung des Abfallwirtschaftszentrums mit dem Kreisbauhof. Besucher aus der ganzen Region nutzten die Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und einen Einblick in die verschiedenen Arbeitsbereiche zu erhalten. Wer das aufmerksam machte, hatte auch keine Probleme, die Fragen der Rätsel-Rallye zu beantworten. Schöne Bescherung im Euskirchener Kreishaus weiterlesen

Den Golfschläger schwingen und Gutes tun

LionsClub Euskirchen-Nordeifel unterstützt mit seinem 2. Benefiz-Golfturnier den Caritasverband Euskirchen und die Jugendhilfeeinrichtung Hermann-Josef-Haus Urft – Die bekannte Fernsehmoderatorin und Journalistin Bettina Böttinger hat die Schirmherrschaft übernommen und will selbst an dem Turnier teilnehmen

Die Wahl-Eiflerin Bettina Böttinger ist Schirmherrin des Benefiz-Turniers. Foto: Bild: Bettina Fürst-Fastré/WDR
Die Wahl-Eiflerin Bettina Böttinger ist Schirmherrin des Benefiz-Turniers. Foto: Bild: Bettina Fürst-Fastré/WDR

Mechernich – Ein Benefiz-Golfturnier veranstaltet der LionsClub Euskirchen-Nordeifel zusammen mit dem Golfclub Burg Zievel am Samstag, 7. Oktober, auf der Golfanlage der Burg Zievel in Mechernich. Der Erlös soll gleich zwei Projekten zu Gute kommen: Zum einen „Frühe Hilfen“, in dem der Caritasverband Euskirchen mit geschulten Fachkräften gezielt Elternpaare und Alleinerziehende mit Neugeborenen und Kleinkindern bis drei Jahre unterstützt, und zum anderen „Mobilität im Straßenverkehr“, mit dem die stationäre Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung Hermann-Josef-Haus Urft ihre Schützlinge auf eine sichere Teilnahme im Straßendschungel vorbereitet. Den Golfschläger schwingen und Gutes tun weiterlesen

50 Millionen Tonnen Elektroschrott jährlich

Die Abfallberatung des Kreises informiert in einer Ausstellung über die Auswirkungen des Elektrogerätekonsums und die richtige Entsorgung der Altgeräte

Ivonette Da Silva-Büchler (rechts) wird von der Abfallberaterin Karen Beuke über die ordnungsgemäße Entsorgung von Elektro-Altgeräten informiert Bild: Marco Weber / Kreis Euskirchen
Ivonette Da Silva-Büchler (rechts) wird von der Abfallberaterin Karen Beuke über die ordnungsgemäße Entsorgung von Elektro-Altgeräten informiert Bild: Marco Weber / Kreis Euskirchen

Euskirchen – Smartphone, Computer, Wasserkocher…in allen Elektrogeräten stecken wertvolle Metalle. Und wir kaufen sie immer häufiger und nutzen sie kürzer, so das Umweltbundesamt. Nach Untersuchungen der Vereinten Nationen wird der Berg an Elektroschrott weltweit auf rund 50 Millionen Tonnen jährlich im kommenden Jahr anwachsen. Im Jahr 2014 waren es rund 42 Millionen Tonnen jährlich. Die Gründe sind vielfältig: im Bereich der Unterhaltungselektronik und Informationstechnik sind Technologiesprünge und der Wunsch nach einem neuen Gerät häufig Auslöser für den Neukauf. Bei Elektrogroßgeräten stieg der Anteil der Geräte, die aufgrund eines Defektes bereits innerhalb der ersten fünf Jahre ausgemustert wurden. Aber auch dort ist häufig der Wunsch nach einem besseren Gerät ausschlaggebend. 50 Millionen Tonnen Elektroschrott jährlich weiterlesen

Apfelfest im LVR-Freilichtmuseum Kommern

Unbekannte Apfelsorten bestimmen lassen, seltene und regionale Sorten wiederentdecken, Dörren und Keltern: Dies und mehr können Gäste am im LVR-Freilichtmuseum Kommern

Im Freilichtmuseum stehen auch Apfelsaftpressen bereit. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR
Im Freilichtmuseum stehen auch Apfelsaftpressen bereit. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR

Mechernich-Kommern – Auf dem dritten Apfelfest des LVR-Freilichtmuseums in Kommern am Sonntag, 8. Oktober, 11 bis 17 Uhr, gibt es wieder viele Mitmachangebote für Kinder und Erwachsene. Mithelfen können die Museumsgäste beim Dörren von Apfelringen auf einem historischen Dörrofen, und auch beim Keltern und bei der Zubereitung von Apfelspeisen in der alten Bauernküche sind zupackende Hände willkommen. Für Kinder gibt es auf der großen Streuobstwiese des Museums viele Spiele und kleine Apfelmostpressen. Außerdem darf auf der historischen Schälmaschine um die Wette geschält werden. Apfelfest im LVR-Freilichtmuseum Kommern weiterlesen

ene-Unternehmensgruppe lässt Holzmasten kontrollieren

Der regionale Energiedienstleister bittet Grundstückseigentümer, den Kontrolleuren Zugang zu den Masten zu gewähren

Stellen die Kontrolleure bei einem der Holzmasten Probleme mit der Standfestigkeit fest, dann wird der Mast ausgetauscht. Bild: ene
Stellen die Kontrolleure bei einem der Holzmasten Probleme mit der Standfestigkeit fest, dann wird der Mast ausgetauscht. Bild: ene

Kreis Euskirchen – Die ene-Unternehmensgruppe lässt ab sofort bis Ende Oktober ca. 800 Holzmaste im Mittel- und Niederspannungsnetz auf Standfestigkeit überprüfen. „Das ist eine Routineüberprüfung im Rahmen der Mastnachpflege, die alle paar Jahre durchgeführt wird“, berichtet Markus Hess von der „ene“. Die Arbeiten werden von einem Dienstleister durchgeführt. Beauftragt worden sei mit der Mastkontrolle die Firma Heinz Kremer Mastenschutz GmbH & Co. KG. ene-Unternehmensgruppe lässt Holzmasten kontrollieren weiterlesen

„Innovation bleibt der Schlüssel zum nachhaltigen Erfolg“

Das Schoeller Werk in Hellenthal gehört nicht nur zu den größten Arbeitgebern des Kreises Euskirchen, sondern ist auch einer der weltweit führenden Hersteller von längsnahtgeschweißten Edelstahlrohren – Das von Kreis-Wirtschaftsförderung und Kreissparkasse Euskirchen organisierte jüngste Netzwerktreffen „viertelvoracht“ ermöglichte Einblicke in Herstellung von Produkten, die sogar im Weltall auf der ISS verwendet werden

Gut gelaunt begrüßten Landrat Günter Rosenke (v.l.) und KSK-Vorstandsmitglied Holger Glück zu früher Stunde die Besucher des Unternehmernetzwerktreffens „viertelvoracht“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Gut gelaunt begrüßten Landrat Günter Rosenke (v.l.) und KSK-Vorstandsmitglied Holger Glück zu früher Stunde die Besucher des Unternehmernetzwerktreffens „viertelvoracht“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Hellenthal – Was es heißt, Kunden in über 40 Ländern der Welt zufriedenzustellen mit Produkten, die nicht nur in der Tiefsee und auf der Erde, sondern sogar im Weltall genutzt werden, konnte man jetzt in Hellenthal erleben: Am vergangenen Dienstag öffnete das Schoeller Werk für das Unternehmernetzwerktreffen „viertelvoracht“ seine Tore. Rund 80 Besucher kamen zu dem Unternehmerfrühstück, das von Kreis-Wirtschaftsförderung und Kreissparkasse Euskirchen (KSK) organisiert wird. „Innovation bleibt der Schlüssel zum nachhaltigen Erfolg“ weiterlesen

Kostenfreies Spiel- und Mitmachangebot für Kinder

Zum 7. Mal wird in diesem Jahr der „Euskirchener Weltkindertag“ auf dem Klosterplatz gefeiert

Für die Kleinsten wird beim Weltkindertag in Euskirchen wieder einiges geboten. Bild: Wolfang Andres/Kreis Euskirchen
Für die Kleinsten wird beim Weltkindertag in Euskirchen wieder einiges geboten. Bild: Wolfang Andres/Kreis Euskirchen

Euskirchen – Auch dieses Jahr sollen Kinder und Familien ein kostenfreies Spiel- und Mitmachangebot nutzen und einen gemeinsamen schönen Nachmittag verbringen können. Hierfür werden vielfältige Beschäftigungs- und Spielmöglichkeiten vor Ort angeboten: So können sich die Kinder in einer Hüpfburg austoben, sich schminken lassen, ihre Geschicklichkeit testen und vieles mehr. Auch der junge Zauberer Fabian Balkhausen und die „Bella Baustelle“ des Kreissportbundes sorgen für Abwechslung und Unterhaltung. Kostenfreies Spiel- und Mitmachangebot für Kinder weiterlesen

NABU lädt zum Birdwatch 2017 ein

In Vogelsang gibt es Informationen zum alljährlichen Vogelzug – Vorträge, Diskussionen und gemeinsames Beobachten und Bestimmen ziehender Vögel

Im Herbst machen sich die Vögel für den Abflug bereit. Hier sind es Stare, die Richtung Süden ziehen wollen. Bild: NABU Euskirchen
Im Herbst machen sich die Vögel für den Abflug bereit. Hier sind es Stare, die Richtung Süden ziehen wollen. Bild: NABU Euskirchen

Schleiden-Vogelsang – Natur- und Vogelfreunde treffen sich am Sonntag, 1. Oktober, ab 14 Uhr im Naturschutzhaus Eifel-Ardennen in Vogelsang zum Birdwatch 2017, um sich über den Vogelzug zu in-formieren. Der Vogelzug ist in vollem Gange. Jährlich ziehen fast 20 Milliarden Zugvögel weltweit in ihre Überwinterungsgebiete, etwa 50 Millionen Zugvögel sind in diesen Wochen in Europa unterwegs. Nur etwa die Hälfte von ihnen wird im nächsten Frühjahr zurückkommen. Etwa zwei Drittel von ihnen fliegt in der Nacht, um Beutegreifern und anderen Gefahren zu entgehen. Die tagsüber ziehenden Vögel brauchen das Tageslicht und die Thermik. NABU lädt zum Birdwatch 2017 ein weiterlesen

Hilfsgruppe Eifel: Scheckübergabe bei den Kölner Haien

Von Reiner Züll Willi Greuel erhielt die Zuwendung vor 15.000 Zuschauern in der Kölner Eishockey-Arena beim Auftaktspiel der Kölner Haie

Scheckübergabe vor 15.000 Zuschauern auf dem heiligen Eis der Kölner Haie: Von links: Ex-Nationalspieler Wim Hospelt, Stadionsprecher Oliver Frühauf, WM-Botschafter Dieter Züll, Kathi und Willi Greuel von der Hilfsgruppe Eifel. Foto: Patrick Züll
Scheckübergabe vor 15.000 Zuschauern auf dem heiligen Eis der Kölner Haie: Von links: Ex-Nationalspieler Wim Hospelt, Stadionsprecher Oliver Frühauf, WM-Botschafter Dieter Züll, Kathi und Willi Greuel von der Hilfsgruppe Eifel. Foto: Patrick Züll

Köln/Kall In der Zeit ihres 25-jährigen Bestehens konnte die Hilfsgruppe Eifel bei unzähligen Anlässen und an außergewöhnlichen Orten Spendenschecks entgegennehmen. Doch eine Übergabe vor 15.000 Zuschauern in einer Eishockey-Arena hatte Vorsitzender Willi Greuel noch nicht erlebt. „Einfach Wahnsinn, diese Atmosphäre“, resümierte der Vereinschef der Kaller Kinderkrebshilfe, nachdem er auf dem Eis in der Kölner Lanxess-Arena, dem Eishockey-Tempel der Kölner Haie, einen Scheck über 1020 Euro von dem Kaller Eishockey-WM-Botschafter Dieter Züll entgegen genommen hatte. Hilfsgruppe Eifel: Scheckübergabe bei den Kölner Haien weiterlesen

Langbogenturnier auf Schloss Eicks

Die Langbogenschützen aus Bad Münstereifel richten zum fünften Mal ihr internationales Turnier auf Schloss Eicks aus. Bild: Privat
Die Langbogenschützen aus Bad Münstereifel richten zum siebten Mal ihr internationales Turnier auf Schloss Eicks aus. Bild: Privat

Mechernich-Eicks – Am Wochenende, 14. und 15. Oktober, findet zum siebten Mal das Langbogenturnier auf Schloss Eicks statt. Erwartet werden erneut Schützen aus England, Frankreich, den Niederlanden, Belgien und Deutschland. „Nachdem letztes Jahr neue Flächen rund um das Schloss Eicks dazugewonnen werden konnten, wurde dieses Turnier noch einmal aufgewertet“, so Veranstalter Peter Dreßen. Langbogenturnier auf Schloss Eicks weiterlesen

Hilfsorganisationen aus Euskirchen zogen an einem Strang

Burkhard Aehlich: „Für das gegenseitige Vertrauen im Einsatzfall sind solche Übungen unheimlich wertvoll“

Rund 100 Ehrenamtliche der Euskirchener Hilfsorganisationen waren bei der GRoßübung NEPTUN 2017 im Einsatz. Bild: Simon Jägersküpper/DRK
Rund 100 Ehrenamtliche der Euskirchener Hilfsorganisationen waren bei der GRoßübung NEPTUN 2017 im Einsatz. Bild: Simon Jägersküpper/DRK

Euskirchen – Rund 100 Ehrenamtliche der Euskirchener Hilfsorganisationen waren am dritten Septemberwochenende im Einsatz, um Löschwasser zu pumpen und Arbeiten am Wasser abzusichern. Derart viele Kräfte aus unterschiedlichen Organisationen zu führen und über Nacht Verpflegung und Unterbringung sicherzustellen ist eine Herausforderung auch für erfahrene Einsatzleiter. Szenario der zweitägigen Großübung NEPTUN 2017 war ein Großbrand in einem Industriebetrieb. „Das ist eine Situation, in der alle Hilfsorganisationen Hand in Hand arbeiten müssen“, betont Burkhard Aehlich, Zugführer beim THW Euskirchen und einer der drei Übungsplaner vom THW. Hilfsorganisationen aus Euskirchen zogen an einem Strang weiterlesen

„Vorgehen der belgischen Behörden ist unverständlich und skandalös“

Bundestagsabgeordneter Detlef Seif fordert Barbara Hendricks zu einem entschiedeneren Vorgehen auf – Unabhängige deutsche Experten sollen Anlagen inspizieren

Der Atommeiler in Tihange hat durch zahlreiche Pannen traurige Berühmtheit erlangt. Foto: Wilfried Gierden
Detlef Seif fordert, dass deutsche Experten die Sicherheit der belgischen Atomkraftwerke überprüfen sollen. Foto: Wilfried Gierden

Eifel/Region – Wie der Bundestagsabgeordnete Detlef Seif mitteilt, habe der belgische Rundfunksender RTBF berichtet, dass die 13.000 Risse an den Reaktordruckbehältern von Tihange 2 und Doel 3 nicht nur auf die Herstellung zurückzuführen seien, sondern wesentliche Mängel darstellten. Belgische Experten rieten zum Abschalten der Reaktoren. An Bundesumweltministerin Barbara Hendricks schreibt Seif daher: „Im Interesse Deutschlands und der Menschen im Umkreis der Kraftwerke, erwarte ich von Ihnen ein entschiedenes Vorgehen. Üben Sie bitte Druck auf Belgien aus, damit die Anlagen heruntergefahren werden.“ „Vorgehen der belgischen Behörden ist unverständlich und skandalös“ weiterlesen