Alle Beiträge von Redaktion epa

Pia Fridhill Duo gastiert in Steinfeld

Pia Fridhill und Jens Hoffmann werden in der "Alten Abtei" erwartet. Bild: Manfred Pollert
Pia Fridhill und Jens Hoffmann werden in der „Alten Abtei“ erwartet. Bild: Manfred Pollert

SoulPopJazzFolkFunkRockBlues oder kurz „Elch-Pop“ aus Schweden – Authentisch, akustisch, analog

Kall-Steinfeld – Das Songwriter-Duo Pia Fridhill & Jens Hoffmann spielt am Freitag, 24. Mai, 20 Uhr, in der Gaststätte „Alte Abtei“ in Steinfeld seine größten Hits in Kleinstbesetzung- von melancholischer Innerlichkeit bis zu bluesigem Soul mit hohem Gänsehautfaktor. Auf der Bühne präsentieren sich zwei, die mit Spaß und hoher Musikalität ihr Publikum begeistern. Mitten ins Herz möchte die Musik der beiden treffen. Die Geschichten hinter den Songs sind persönlich, ergreifend, manchmal lustig und alles andere als Mainstream. Der Eintritt ist frei, der Hut geht rum. (epa)

www.piafridhill.de

Wildkräutermenü selbst erstellen

Die Teilnehmer werden über essbare Wildpflanzen aufgeklärt. Bild: Renate Lehminger-Mertens
Die Teilnehmer werden über essbare Wildpflanzen aufgeklärt. Bild: Renate Lehminger-Mertens

Bad Münstereifel – Am Donnerstag, 30. Mai, (Christi Himmelfahrt) lädt der Förderverein „Naturschutzstation Bad Münstereifel“ alle interessierten Wildpflanzenköche zum Zehn-Gänge-Mitmach-Menü in das Teichmannhaus nach Bad Münstereifel ein. Unter der Leitung von Diplom Biologin Dr. Renate Lehminger-Mertens lernen die Teilnehmer die Wildpflanzen vor Ort sicher erkennen und sammeln, erfahren wie sie zu verarbeiten sind und können vom Smoothie bis zum Dessert alle Gerichte auch gemeinsam genießen. Wildkräutermenü selbst erstellen weiterlesen

Gemeinde Blankenheim vergibt Heimat-Preis

Informiert wird über den aktuellen Stand der Einzelmaßnahmen im Rahmen des Interkommunalen Entwicklungskonzeptes Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Gemeinde Blankenheim vergibt erstmals den Heimat-Preis. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Blankenheim – Die Gemeinde Blankenheim vergibt dieses Jahr erstmalig den Heimat-Preis. Möglich gemacht wird dies durch eine Förderung des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit dem Heimat-Preis sollen gelungene Heimat-Initiativen sichtbar gemacht werden. Er dient als Wertschätzung gegenüber der oft aufwendigen, ehrenamtlichen Arbeit der Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde. Gemeinde Blankenheim vergibt Heimat-Preis weiterlesen

„Unsere Orte heute und morgen“

Welche Perspektiven haben Dörfer wie beispielsweise Holzheim im Kreis Euskirchen? Um diese und ähnliche Fragen geht es beim Demografie-Forum 2019 auf Vogelsang. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Welche Perspektiven haben Dörfer wie beispielsweise Holzheim im Kreis Euskirchen? Um diese und ähnliche Fragen geht es beim Demografie-Forum 2019 auf Vogelsang. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Demografie-Forum 2019 mit Ministerin Ina Scharrenbach auf Vogelsang

Schleiden-Vogelsang – Ländliche Regionen befinden sich in einem anhaltenden Umbruch. Althergebrachte Strukturen des Zusammenlebens ändern sich – das liegt besonders am demografischen Wandel, der die Bevölkerung im Durchschnitt älter, weniger und bunter macht. Auf dem Land, in kleinen Orten machen sich solche gesellschaftlichen Veränderungen oft schneller und deutlicher bemerkbar. „Unsere Orte heute und morgen“ weiterlesen

„Burgbelebung“ auf Burg Reifferscheid

Auf Burg Reifferscheid wird alte Handwerkskunst präsentiert. Bild: Gemeinde Hellenthal
Auf Burg Reifferscheid wird alte Handwerkskunst präsentiert. Bild: Gemeinde Hellenthal

Hellenthal-Reifferscheid – Auf dem Burghof der Burg Reifferscheid präsentieren „Die Landsleut“ von Donnerstag, 30. Mai, bis Sonntag, 2. Juni, mittelalterliches Handwerk. Vertreten sein werden unter anderem ein Schmied, ein Bogenbauer, ein Sarworter, ein Drechsler, eine Wollfrau und eine Stickerin. Bei den Handwerkern gibt es nicht nur etwas zu sehen, sondern hier ist Mitmachen gefordert. In der Taverne kann man sich bei einem Becher Met einen selbstgemachten Apfelpfannkuchen schmecken lassen. Der Eintritt ist frei. Die „Landsleut“ freuen sich über eine kleine Spende. (epa)

Ripsdorf ist neuer Hotspot für E-Mobilisten

ene-Unternehmensgruppe installierte den 34. und 35. E-Ladepunkt in ihrem Versorgungsgebiet – Blankenheimer Bauhof und Mitglieder der Ripsdorfer Ortsvereine packten mit an

Nahmen die erste offizielle Betankung eines E-Mobils in Ripsdorf vor: Der ehemalige Ortsvorsteher Hans-Peter Wasems (v.r.), ene-Pressesprecherin Sandra Ehlen, ene-Geschäftsführer Markus Böhm, Bürgermeister Rolf Hartmann und Ortsvereinskartellchef Martin Peetz. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Nahmen die erste offizielle Betankung eines E-Mobils in Ripsdorf vor: Der ehemalige Ortsvorsteher Hans-Peter Wasems (v.r.), ene-Pressesprecherin Sandra Ehlen, ene-Geschäftsführer Markus Böhm, Bürgermeister Rolf Hartmann und Ortsvereinskartellchef Martin Peetz. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Blankenheim-Ripsdorf – „Wenn E-Mobilität Sinn macht, dann hier auf dem Land“, sagte Blankenheims Bürgermeister Rolf Hartmann jetzt bei der offiziellen Einweihung einer neuen E-Ladesäule der ene-Unternehmensgruppe in Ripsdorf. Der regionale Energiedienstleister habe die Zeichen der Zeit erkannt, installiere seine E-Ladesäulen an Orten mit hoher Besucherfrequenz und fördere somit ganz nebenbei das Image für die jeweilige Kommune. Allein in Blankenheim stehen jetzt zwei E-Ladesäulen mit vier Ladepunkten sowie eine eigene Ladestation für E-Bikes zur Verfügung. Ripsdorf ist neuer Hotspot für E-Mobilisten weiterlesen

Alles dreht sich um die Mühle

Vermittlung der Funktionsweise von Mühlen im LVR-Freilichtmuseum Kommern

Museumszimmermann Werner Engel erklärt das Sägegatter in der Sägemühle aus Niederweis Foto: Andrea Nowotny/LVR-FMK
Museumszimmermann Werner Engel erklärt das Sägegatter in der Sägemühle aus Niederweis Archivbild: Andrea Nowotny/LVR-FMK

Mechernich-Kommern – An dem jährlich an Pfingstmontag ausgerichteten „Deutschen Mühlentag“ präsentiert auch in diesem Jahr das LVR-Freilichtmuseum Kommern seine Mühlen. Am 10. Juni 2019 werden die Zimmerleute des Museums in der Zeit von 11 bis 17 Uhr die drei Mühlen des Freilichtmuseum Kommern betreuen und die Funktionsweise der unterschiedlichen Mühlentypen erläutern. Neben der Kappenwindmühle in der Museumsbaugruppe Niederrhein, können auch die Bockwindmühle aus Spiel sowie die Sägemühle aus Niederweis besichtigt werden. (epa)

 

8. Kinderritterfest auf Burg Satzvey

Filmpferd Ostwind wird erwartet – Mittelaltermarkt, Musik und Gaukelei

Beim Kinderritterfest können die Kleinen wieder in eine Traumwelt aus vergangener Zeit eintauchen. Bild: Mike Göhre/Der Fotoschmied
Beim Kinderritterfest können die Kleinen wieder in eine Traumwelt aus vergangener Zeit eintauchen. Bild: Mike Göhre/Der Fotoschmied

Mechernich-Satzvey – Es soll ein aufregendes Wochenende für Kinder werden: Kettenhemden tragen, an der Rittertafel herzhaft schmausen, mit Schwert und Armbrust kämpfen oder mit dem berühmten Filmpferd Ostwind in einer Show auftreten – auf Burg Satzvey ist dies am 1. und 2. Juni möglich. Ein ganzes Wochenende können Kinder in die spannende Epoche des Mittelalters eintauchen und selbst zu Rittern, Burgfräulein oder Knappen werden. Dazu wird das beeindruckende weitläufige Gelände rund um die idyllische Wasserburg in eine Welt längst vergangener Zeiten verwandelt, und zwar ganz speziell für Kinder. 8. Kinderritterfest auf Burg Satzvey weiterlesen

Bienentag im LVR-Freilichtmuseum Kommern

Zum Internationalen Museumstag 2019 hat das Museumsteam das Thema Imkerei im Fokus

Wissenswertes über Bienen kann man am Internationalen Museumstag im LVR-Freilichtmuseum Kommern erfahren. Foto: Louisa Lang/LVR
Wissenswertes über Bienen kann man am Internationalen Museumstag im LVR-Freilichtmuseum Kommern erfahren. Foto: Louisa Lang/LVR

Mechernich-Kommern – Das Thema Imkerei nimmt das Team des  LVR-Freilichtmuseums Kommern zum Internationalen Museumstag am Sonntag, 19. Mai, in den Fokus. Zwischen 10 Uhr und 16 Uhr können Kinder und Erwachsene dort einen Bienenführerschein machen und spielerisch die Welt der Bienen kennenlernen. Bienentag im LVR-Freilichtmuseum Kommern weiterlesen

Naturschutzwacht neu aufgestellt

Neue ehrenamtliche Naturschutzbeauftragte für den Kreis Euskirchen bestellt


Die Naturschutzwachte engagieren sich ehrenamtlich für den Naturschutz im Kreis Euskirchen und unterstützen damit die Untere Naturschutzbehörde. Foto: R. Budde / Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen – Elf neue Beauftragte für den Außendienst (Naturschutzbeauftragte) wurden jetzt „offiziell“ für den Kreis Euskirchen bestellt. Diese bilden die sogenannte „Naturschutzwacht“. Rechtliche Grundlage hierzu ist das Landesnaturschutzgesetz NRW. Damit sind 24 der insgesamt 25 Stellen im Kreis Euskirchen besetzt. Die Naturschutzbeauftragten sind ehrenamtlich für den Kreis Euskirchen tätig und unterstützen die Untere Naturschutzbehörde. Naturschutzwacht neu aufgestellt weiterlesen

100 Jahre Theaterverein „Edelweiß“ Nettersheim

Die Fahne des Theatervereins Nettersheim wurde bereits im Gründungsjahr 1919 bestellt, durch Mitglieder-Anleihen für 3.000 Reichsmark bezahlt und im Frühjahr 1921 in Bonn abgeholt. Foto: Theaterverein Nettersheim
Die Fahne des Theatervereins Nettersheim wurde bereits im Gründungsjahr 1919 bestellt, durch Mitglieder-Anleihen für 3.000 Reichsmark bezahlt und im Frühjahr 1921 in Bonn abgeholt. Foto: Theaterverein Nettersheim

Jubiläum soll am Pfingstwochenende gefeiert werden

Nettersheim – Im Jahr 2019 blickt der Theaterverein „Edelweiß“ Nettersheim auf 100 Jahre Vereinsgeschichte zurück. Dieser besondere Vereins-Geburtstag soll gebührend am diesjährigen Pfingstwochenende gefeiert werden: Am Pfingstsamstag, 8. Juni beginnen die Feierlichkeiten unter der Schirmherrschaft des Gemeindebürgermeisters Wilfried Pracht mit einem Eifeler-Abend. 100 Jahre Theaterverein „Edelweiß“ Nettersheim weiterlesen

Thema Integration von vielen Seiten beleuchtet

90 Teilnehmer beim 2. Fachtag „Kompetenz Integration“ in Vogelsang

Die Besucher und Besucherinnen hatten insgesamt sieben Workshops zur Auswahl, in denen unterschiedliche Aspekte rund um das Thema „Integration“ beleuchtet wurden. Foto: M. Isso
Die Besucher und Besucherinnen hatten insgesamt sieben Workshops zur Auswahl, in denen unterschiedliche Aspekte rund um das Thema „Integration“ beleuchtet wurden. Foto: M. Isso

Schleiden-Vogelsang – Durch welche Faktoren wird eine Integration Zugewanderter begünstigt? Das Kommunalen Bildungs- und Integrationszentrum des Kreises Euskirchen hat jetzt zum zweiten Mal einen Fachtag „Kompetenz Integration“ zusammen mit der Akademie Vogelsang, Caritas Region Eifel, Caritas Kreisdekanat Euskirchen, DRK Kreisverband Euskirchen und Jugendmigrationsdienst Euskirchen veranstaltet. 90 Teilnehmer, darunter Ehrenamtliche, Hauptamtliche und geflüchtete Menschen, haben in Vogelsang dazu auf Augenhöhe diskutiert und das Thema Integration von vielen Seiten beleuchtet. Thema Integration von vielen Seiten beleuchtet weiterlesen