Alle Beiträge von Redaktion epa

Neues Obergeschoss der Kita Dreiborn ist fertiggestellt

Ab Februar stehen mehr Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren zur Verfügung

Kindergartenleiterin Birgit Lesch freut sich auf den Umzug in die neuen Räume im Obergeschoss. Bild: Kerstin Wielspütz/Stadt Schleiden
Kindergartenleiterin Birgit Lesch freut sich auf den Umzug in die neuen Räume im Obergeschoss. Bild: Kerstin Wielspütz/Stadt Schleiden

Schleiden-Dreiborn – Die Vorfreude bei den Kindern und den Erzieherinnen der Kindertagesstätte in Dreiborn sei groß: Bald könne das neue moderne und lichtdurchflutete Obergeschoss nach rund einem Jahr Bauzeit bezogen werden, teilt die Stadt Schleiden mit.  Im Schleidener Stadtgebiet stünden dann insgesamt 78 Kita-Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren zur Verfügung. Damit liege die Kita-Betreuungsquote der unter Dreijährigen in Schleiden bei knapp über 40 Prozent. Neues Obergeschoss der Kita Dreiborn ist fertiggestellt weiterlesen

Virtuelle Ausstellung in der Galerie Eifel Kunst

Cornabedingt startet das von Marita Rauchberger geführte Schleidener Kunsthaus zunächst digital ins neue Jahr

Sobald die staatlichen Beschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie es wieder zulassen, soll die Ausstellung auch nicht-virtuell gezeigt werden. Foto: Marita Rauchberger
Sobald die staatlichen Beschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie es wieder zulassen, soll die Ausstellung auch nicht-virtuell gezeigt werden. Foto: Marita Rauchberger

Schleiden – „32 Menschen – Eine Begegnung“ von den beiden Fotografen Thomas Schönwälder und Mohammed Isso zeigt die Schleidener Galerie Eifel Kunst von Sonntag, 24. Januar, bis Sonntag, 14. März, und zwar coronabedingt digital auf den beiden Internetseiten www.kreis-euskirchen-ist-weltoffen.de  und www.eifel-kunst.de sowie auf Facebook und Instagram. Virtuelle Ausstellung in der Galerie Eifel Kunst weiterlesen

„Forum Zülpich“ wird kräftig saniert

Stadtverwaltung konnte Gewährleistungsansprüche geltend machen – Sanierungsarbeiten sollen in der ersten Jahreshälfte 2021 beginnen

Dank geltend gemachter Gewährleistungsansprüche konnten nun die Voraussetzungen geschaffen werden, damit am „Forum Zülpich“ bauliche Mängel – unter anderem an der Außenfassade – ausgeräumt werden können. Foto: Stadt Zülpich / Torsten Beulen
Due baulichen Mängel am „Forum Zülpich“ sollen noch in der ersten Jahreshälfte beseitigt werden. Foto: Torsten Beulen/Stadt Zülpich

Zülpich – Im Oktober 2011 wurde das „Forum Zülpich“ eröffnet. Im Laufe der Zeit sind insbesondere an der Außenfassade der Mehrzweckhalle im Zülpicher Schulzentrum etliche bauliche Mängel aufgetreten. Jetzt teilt die Stadt Zülpich mit, dass in der Dezember-Ratssitzung die Mitglieder des Stadtrates darüber informiert wurden, dass in den vergangenen Wochen – unter anderem über geltend gemachte Gewährleistungsansprüche – die Voraussetzungen geschaffen worden seien, um die bestehenden baulichen Mängel zu beseitigen. „Forum Zülpich“ wird kräftig saniert weiterlesen

Per Internet für weiterführende Schulen anmelden

Über „Schüler Online“ sind Anmeldungen ab dem 30. Januar für Schulen mit Sekundarstufe II im Kreis Euskirchen möglich – Telefonischer Beratungstag an den Berufskollegs

Schüler und Schülerinnen können sich über das Internet bewerben, wenn sie ein Berufskolleg, eine Berufsschule oder die gymnasiale Oberstufe an einer Gesamtschule, einem Gymnasium oder einem Berufskolleg im Kreis Euskirchen besuchen möchten. Repro: epa
Schüler und Schülerinnen können sich über das Internet bewerben, wenn sie ein Berufskolleg, eine Berufsschule oder die gymnasiale Oberstufe an einer Gesamtschule, einem Gymnasium oder einem Berufskolleg im Kreis Euskirchen besuchen möchten. Repro: epa

Kreis Euskirchen – Mit der Abgabe der Halbjahreszeugnisse am 29. Januar 2021 beginnt im Kreis Euskirchen das Anmeldeverfahren zu den weiterführenden Schulen.  Schüler und Schülerinnen können sich bis zum 26. Februar für das Schuljahr 2021/2022 zentral über das Internet auf www.schueleranmeldung.de bewerben, wenn sie ein Berufskolleg, eine Berufsschule oder die gymnasiale Oberstufe an einer Gesamtschule, einem Gymnasium oder einem Berufskolleg im Kreis Euskirchen besuchen möchten. Per Internet für weiterführende Schulen anmelden weiterlesen

Schmierereien in Arloff

Erneute Sachbeschädigungen durch Graffiti beklagt die Stadt Bad Münstereifel an der Mehrzweckhalle Arloff, der römischen Kalkbrennerei und weiteren Gebäuden

Sogenannte „Tags“ verunstalten mehrere Gebäude in Arloff, wie hier die Mehrzweckhalle in Arloff. Foto:  Björn Deistung/Stadt Bad Münstereifel
Sogenannte „Tags“ verunstalten mehrere Gebäude in Arloff, wie hier die Mehrzweckhalle in Arloff. Foto: Björn Deistung/Stadt Bad Münstereifel

Bad Münstereifel-Arloff – Erneut entstanden der Stadt Bad Münstereifel große Schäden durch Vandalismus, insbesondere in Form von Graffiti an der an der Mehrzweckhalle Arloff, der römischen Kalkbrennerei und weiteren Gebäuden. Sogar Privathäuser, Vereinsheime und zahlreiche weitere Einrichtungen wurden von diesem gemeinschädlichen Verhalten nicht verschont, teilt die Stadtverwaltung jetzt mit. Schmierereien in Arloff weiterlesen

Erstmals leitet eine Frau das Ordnungsamt in Bad Münstereifel

Gina Burgwinkel-Ernst hat die Nachfolge von Kurt Reidenbach angetreten. Bild: Laura Huppertz
Gina Burgwinkel-Ernst hat die Nachfolge von Kurt Reidenbach angetreten. Bild: Laura Huppertz

Bad Münstereifel – Mit Beginn des neuen Jahres leitet nun erstmals in der Geschichte der Stadtverwaltung Bad Münstereifel eine Frau das Ordnungsamt. Gina Burgwinkel-Ernst, 39 Jahre alt, übernahm die Leitung des Amtes für öffentliche Sicherheit und Ordnung sowie Soziales und tritt damit in die Fußstapfen von Kurt Reidenbach, der nun die Kämmerei leitet und Allgemeiner Vertreter der Bürgermeisterin ist. Erstmals leitet eine Frau das Ordnungsamt in Bad Münstereifel weiterlesen

NEW-„Bügelprofi“ bezieht eigenes Gebäude

Zwölf Menschen mit Handicap und fünf hauptamtliche Mitarbeiter waschen, mangeln, bügeln und falten für bis zu 40 Kunden täglich – Mit Video

Das Team des „Bügelprofi“ unter der Führung von Anne-Gret Krämer (r.) besteht hauptsächlich aus Menschen mit Handicap. Georg Richerzhagen (l.), NEW-Geschäftsführer und Achim Sassmann (Mitte), NEW-Geschäftsfeldleiter, freuten sich über den Umzug in ein eigenes Gebäude, da die Beschäftigten dadurch ein verbessertes Arbeitsumfeld bekommen haben. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Das Team des „Bügelprofi“ unter der Führung von Anne-Gret Krämer (r.) besteht hauptsächlich aus Menschen mit Handicap. Georg Richerzhagen (l.), NEW-Geschäftsführer und Achim Sassmann (Mitte), NEW-Geschäftsfeldleiter, freuten sich über den Umzug in ein eigenes Gebäude, da die Beschäftigten dadurch ein verbessertes Arbeitsumfeld bekommen haben. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Dreieinhalb Jahre lang hat der „Bügelprofi“ im Hit-Markt an der Georgstraße in Euskirchen nicht nur Wäsche, sondern auch Vorurteile gegenüber Menschen mit Handicap in die Mangel genommen. Offensichtlich recht erfolgreich, denn die Beschäftigten der Nordeifelwerkstätten (NEW) konnten jetzt ein eigenes Gebäude beziehen. Direkt in der Nähe, an der Georgstraße 30, wurde die ehemalige Apotheke für diesen Zweck komplett umgebaut, die Zwischenwände herausgenommen und ein neuer Fußboden verlegt. NEW-„Bügelprofi“ bezieht eigenes Gebäude weiterlesen

Wildkatze im LVR-Freilichtmuseum gesichtet

Nachtsichtkameras in entlegenen Bereichen des Kommerner Museums dokumentieren, welche wilden Bewohner dort unterwegs sind

Eine Wildkatze wurde im LVR-Freilichtmuseum Kommern gesichtet. Foto: Vanessa Sterner/LVR
Eine Wildkatze wurde im LVR-Freilichtmuseum Kommern gesichtet. Foto: Vanessa Sterner/LVR

Mechernich-Kommern – Pünktlich zum Jahresstart kann das LVR-Freilichtmuseum Kommern mit einer kleinen ökologischen Sensation aufwarten: Seit geraumer Zeit hängen Nachtsichtkameras in entlegenen Bereichen des Freilichtmuseums und dokumentieren, welche wilden Bewohner sich dort „tummeln“. Die Idee stammt von Vanessa Sterner, der wissenschaftlichen Volontärin. Nachdem bereits junge Füchse, Rehe oder gar ein Dachs Ihren Auftritt im Rampenlicht der versteckten Kamera hatten, glückten nun die Aufnahmen einer ganz besonderen Einwohnerin unseres Museumswaldes: Einer Wildkatze. Wildkatze im LVR-Freilichtmuseum gesichtet weiterlesen

Mechernicher-Schüler Sieger des „Planspiel Börse“

Gymnasium am Turmhof und Gesamtschule Mechernich zeigten beste Ergebnisse bei dem virtuellen Börsenhandel, der Schülern die Finanzwelt näherbringen soll

Außerhalb von Corona-Zeiten wie hier in 2016 ist die Siegerehrung zum Planspiel Börse ein großes Event, das Udo Becker, Vorstandsvorsitzender KSK Euskirchen, gern selbst moderiert und dazu Finanztipps gibt. Archiv-Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Außerhalb von Corona-Zeiten wie hier in 2016 ist die Siegerehrung zum Planspiel Börse ein großes Event, das Udo Becker, Vorstandsvorsitzender KSK Euskirchen, gern selbst moderiert und dazu Finanztipps gibt. Archiv-Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – „Wir sind für die Abschlussveranstaltung des europaweiten Planspiels Börse schon zur realen Börse in Düsseldorf gefahren, haben Bowling gespielt oder sind an der Außenwand eines Kletterturms beim »House-Running« 40 Meter senkrecht in die Tiefe gelaufen“, berichtete Udo Becker, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Euskirchen (KSK). Das Planspiel Börse ist ein elfwöchiger Online-Lern-Wettbewerb, bei dem Schüler, Auszubildende und Studenten ihr virtuelles Kapital an der Börse vermehren können – oder verlieren. Gehandelt wird durch eine spezielle Software mit den Kursen realer Börsenplätze. Auch Corona konnte die Börsensimulation nicht aufhalten – auf eine große Abschlussveranstaltung musste aber diesmal pandemiebedingt verzichtet werden, wie Becker bedauerte. Mechernicher-Schüler Sieger des „Planspiel Börse“ weiterlesen

Onlinekonzerte des Klavierduos Xin Wang & Florian Koltun

Unter dem Motto „Hoffnung” startet Eifel Musicale mit Streaming-Angeboten ins neue Jahr

Pianistin Xin Wang und Kulturmanager und Pianist Florian Koltun sorgen seit vielen Jahren für hochklassige Klassikkonzerte in der Region, wie hier beim Benefizabend für das Johannes-Sturmius-Gymnasium in Schleiden. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Pianistin Xin Wang und Kulturmanager und Pianist Florian Koltun sorgen seit vielen Jahren für hochklassige Klassikkonzerte in der Region, wie hier beim Benefizabend für das Johannes-Sturmius-Gymnasium in Schleiden. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Monschau – Um auch in Zeiten des Corona-Lock-Downs ein wenig Kultur zu bieten, wollen der Aachener Pianist Florian Koltun und die chinesische Pianistin Xin Wang mit einem digitalen Konzertangebot das überregionale Musikfestival Eifel Musicale starten. Dazu soll es zwei etwa halbstündige Online-Konzerte geben, und zwar an den Sonntagen 10. Januar und 24. Januar  jeweils um 18 Uhr. Klassikliebhaber dürfen sich dabei auf Werke von W. A. Mozart, C. Debussy, F. Schubert und W. A. Mozart freuen. Die Online-Konzerte sind frei zugänglich und können unter www.eifel-musicale.com oder über die Facebookseite von Eifel Musicale erfolgt werden. (epa)

 

Neue Leitung bei NEW JOB, Fachdienst für Menschen mit Behinderung

Barbara Valder kann sowohl auf pädagogische wie betriebswirtschaftliche Ausbildungen und Erfahrungen zurückblicken – Tochterfirma der Nordeifelwerkstätten bringt Menschen mit Einschränkungen über diverse Angebote wieder auf den allgemeinen Arbeitsmarkt

Die neue Leiterin von NEW JOB ist die Wahl-Euskirchenerin Barbara Valder (v.l.), die zusammen mit Tanja Scheuls, Geschäftsfeldleitung Bildung und berufliche Integrationsdienste bei den NEW, den Fachdienst für Menschen mit Behinderung weiterentwickeln will. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die neue Leiterin von NEW JOB ist die Wahl-Euskirchenerin Barbara Valder (v.l.), die zusammen mit Tanja Scheuls, Geschäftsfeldleitung Bildung und berufliche Integrationsdienste bei den NEW, den Fachdienst für Menschen mit Behinderung weiterentwickeln will. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Der Fachdienst NEW JOB vermittelt Menschen mit Behinderungen Praktika, Berufsintegrierte Arbeitsplätze (BiAp), ermöglicht Fortbildungen und sogar den Übergang in eine sozialversicherungspflichtige Anstellung, sofern möglich. Als Konsequenz neuer Vorgaben von Politik und Kostenträger haben die Nordeifelwerkstätten, die Dachgesellschaft von NEW JOB, jetzt den Fachdienst umstrukturiert. Zum Jahresbeginn 2021 übernimmt Barbara Valder die Leitung. Beim Altbewährten bleiben soll aber getreu dem Leitbild der Nordeifelwerkstätten (NEW), dass der Mensch weiter im Mittelpunkt der zahlreichen Aktivitäten steht. Neue Leitung bei NEW JOB, Fachdienst für Menschen mit Behinderung weiterlesen

Auch in Corona-Zeiten geehrt: 25 Jahre bei der DLRG Mechernich

Christian Mundt setzt sich nicht nur seit einem Vierteljahrhundert für die Wasser-Lebensretter und Schwimmausbilder ein, sondern hat auch lange Jahre Vorstandsarbeit geleistet – Ortsgruppe sieht auf schwieriges Jahr zurück

Corona-konforme Ehrung: Mona Zappe (l.), Stellvertretende Vorsitzende der DLRG-Ortsgruppe Mechernich, brachte Christian Mundt persönlich seine Abzeichen und Urkunde für besondere Verdienste und 25 Jahre ehrenamtlichen Einsatz vorbei. Foto: DLRG Mechernich
Corona-konforme Ehrung: Mona Zappe (l.), Stellvertretende Vorsitzende der DLRG-Ortsgruppe Mechernich, brachte Christian Mundt persönlich seine Abzeichen und Urkunde für besondere Verdienste und 25 Jahre ehrenamtlichen Einsatz vorbei. Foto: DLRG Mechernich

Mechernich – Wie für so viele Vereine war auch für die DLRG (Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft) Mechernich 2020 ein schwieriges Jahr. Die ehrenamtlich tätigen Männer und Frauen, Mädchen und Jungen setzten sich dennoch weiter für den Erhalt der Schwimmausbildung ein, sprachen mit Journalisten bis zum Fernsehinterview beim WDR, um auf die Bedeutung der Schwimmfähigkeit aufmerksam zu machen, schickten Fotos für eine Corona-konforme Weihnachtskarte an den Vorstand, der dann eine große Versandaktion an die Schwimmschüler, die in der Pandemie auf dem Trockenen bleiben mussten, startete – samt Adventskalender. Die Stellvertretende Vorsitzende der Ortsgruppe und Leiterin Ausbildung, Mona Zappe, hat Ende des Jahres unter Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen noch eine besondere Ehrung übernommen: Christian Mundt, ehemaliger Vorsitzender und aktiver Schwimmausbilder der DLRG Mechernich, setzt sich seit 25 Jahren für die Geschicke des Vereins ein. Auch in Corona-Zeiten geehrt: 25 Jahre bei der DLRG Mechernich weiterlesen