Alle Beiträge von Redaktion epa

Tihange: Belgien erhält Mahnschreiben des EU-Kommissars Miguel Arias Cañete

Unabhängigkeit der belgischen Aufsichtsbehörde FANC bislang nicht nachgewiesen – CDU-Bundestagsabgeordnete verlangen sofortiges Herunterfahren belgischer Kernkraftwerke

Auf Initiative von Detlef Seif (2.v.l.) trafen sich die CDU-Bundestagsabgeordneten aus der Aachener Region erneut mit dem für die Reaktorsicherheit der Europäischen Union zuständigen Kommissar Miguel Arias Cañete (mitte). Bild: CDU
Auf Initiative von Detlef Seif (2.v.l.) trafen sich die CDU-Bundestagsabgeordneten aus der Aachener Region erneut mit dem für die Reaktorsicherheit der Europäischen Union zuständigen Kommissar Miguel Arias Cañete (mitte). Bild: CDU

Berlin/Euskirchen – Auf Initiative von Detlef Seif, EU-Obmann der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, trafen sich die CDU-Bundestagsabgeordneten aus der Aachener Region erneut mit dem für die Reaktorsicherheit der Europäischen Union zuständigen Kommissar Miguel Arias Cañete in seinem Brüsseler Büro. Neben den Bundestagsabgeordneten Rudolf Henke, Wilfried Oellers und Detlef Seif nahmen dieses Mal auch die Europaabgeordneten Sabine Verheyen (Aachen) und Pascal Arimont (Belgien) teil.  Tihange: Belgien erhält Mahnschreiben des EU-Kommissars Miguel Arias Cañete weiterlesen

Schubert-Filmreihe zeigt „In Deutschland unerwünscht – Hermann Gräbe“

1965 ehrte der Staat Israel Hermann Gräbe mit der höchsten Auszeichnung, die ein Nichtjude erhalten kann

Hermann Gräbe war wie Oskar Schindler in Deutschland lange unbekannt. Bild: Dietrich Schubert
Hermann Gräbe war wie Oskar Schindler in Deutschland lange unbekannt. Bild: Dietrich Schubert

Dahlem-Kronenburg – Der Vorstand des Kulturkreises Obere Kyll (KOK) unter seinem Vorsitzenden Stephan Lentz aus Jünkerath präsentiert im Haus für Lehrerfortbildung in Kronenburg nunmehr den achten Film des Filmemachers und Künstlers Dietrich Schubert. Nach jeweils zwei Filmen in 2014, 2015 und 3 in 2016 wird die Reihe am 26. November 2017 fortgesetzt. Der Verein zeigt am Sonntag, 26. November, 16 Uhr, den Film „In Deutschland unerwünscht – Hermann Gräbe“. Schubert-Filmreihe zeigt „In Deutschland unerwünscht – Hermann Gräbe“ weiterlesen

Neue Infostele über den historischen Ortskern Olef

Station ist eingebunden in das Projekt „ArcheoRegion Nordeifel“

Eine neue Info-Stele ziert den Dorfplatz in OIlef. Bild: Kerstin Wielspütz
Eine neue Info-Stele ziert den Dorfplatz in Olef. Bild: Kerstin Wielspütz

Schleiden-Olef – Die Stadt Schleiden ist mit dem Ortsteil Olef Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft historische Stadt- und Ortskerne. Die heutige Bebauung des Dorfplatzes mit seinen zahlreichen Fachwerkhofanlagen ist nach einem verheerenden Brand im Jahr 1697 entstanden. Vor dieser pittoresken Kulisse fährt an jedem Sonntag von Ende Mai bis Ende Oktober der historische Schienenbus quer durch den historischen Ortskern. Neue Infostele über den historischen Ortskern Olef weiterlesen

Tihange und Doel: „Abklingbecken sind nicht ausreichend geschützt“

Laut Greenpeace-Studie gibt es in belgischen Atomkraftwerken schwere Sicherheitsmängel

Der Atommeiler in Tihange hat durch zahlreiche Pannen traurige Berühmtheit erlangt. Foto: Wilfried Gierden
Der Atommeiler in Tihange hat durch zahlreiche Pannen traurige Berühmtheit erlangt. Foto: Wilfried Gierden

Kreis Euskirchen/Tihange/Doel – Hoch radioaktive, abgebrannte Brennelemente sind in französischen und belgischen Atomkraftwerken unzureichend geschützt, wie Greenpeace jetzt in einer Pressemitteilung zu einer Studie, die Greenpeace mittlerweile den Behörden vorgelegt hat. Tihange und Doel: „Abklingbecken sind nicht ausreichend geschützt“ weiterlesen

Markus Lüpertz betreute künstlerische Laien und Profis

Markus Lüpertz war zu Gast in der Internationalen Kunstakademie Heimbach. Bild Privat
Markus Lüpertz war zu Gast in der Internationalen Kunstakademie Heimbach. Bild Privat

Heimbach – Am letzten September-Wochenende fand in der Internationalen Kunstakademie Heimbach ein Malerei-Kursus mit dem weltberühmten Maler, Grafiker und Bildhauer, Markus Lüpertz, statt. Prof. Lüpertz, ehemals auch Direktor der Kunstakademie Karlsruhe und Direktor der Düsseldorfer Kunstakademie, hat während seiner akademischen Tätigkeit viele angehende Künstlerinnen und Künstler zu ihrer jeweiligen individuellen Kunstsprache begleitet. Markus Lüpertz betreute künstlerische Laien und Profis weiterlesen

Besonderes Licht bei der „Kommerner Museumsnacht“

Historische Beleuchtung aus mehreren Jahrhunderten im LVR-Freilichtmuseum Kommern

Bei der Museumsnacht werden die historischen Gebäude in besonderes Licht getaucht. Foto: Jürgen Gregori/LVR
Bei der Museumsnacht werden die historischen Gebäude in besonderes Licht getaucht. Foto: Jürgen Gregori/LVR

Mechernich-Kommern -In historischer Beleuchtung aus mehreren Jahrhunderten können die Gäste das LVR-Freilichtmuseum Kommern am Freitag, 17. November, von 17 bis 22 Uhr im Rahmen der „Kommerner Museumsnacht“  erleben. Auf Herdstellen der Bauernhäuser brennen offene Feuer – früher oftmals die einzige Lichtquelle im Haus. Bauernstuben zeigen sich im spärlichen Licht von Laternen oder Petroleumlampen. Neon hingegen leuchtet in der Küche des Quelle-Fertighauses von 1965 und in der Reklame der historischen Gaststätte „Watteler“. Besonderes Licht bei der „Kommerner Museumsnacht“ weiterlesen

Martinszug im LVR-Freilichtmuseum Kommern

Wie in vergangenen Zeiten beleuchten Stall- und Rüben-Laternen den Weg durch die historischen Baugruppen

Die Mantelteilung wird im Freilichtmuseum Kommern nachgestellt. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Mantelteilung wird im Freilichtmuseum Kommern nachgestellt. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kommern – Hoch zu Ross will Sankt Martin am Sonntag, 5. November, um 17 Uhr Familien und Kindergruppen im LVR-Freilichtmuseum Kommern begrüßen. Danach zieht er dem Martinszug voraus, der seinen Weg durch die mit Stall-Laternen beleuchteten Baugruppen und den Wald des Museums nimmt. Ganz wie in der Heiligenlegende wird Martin am großen Feuer seinen Mantel mit einem Bettler teilen. Martinszug im LVR-Freilichtmuseum Kommern weiterlesen

Dino-Lightshow in der Teufelsschlucht

Großes Herbstfest bietet Spiel und Spaß für die ganze Familie

Beleuchtet sehen die Dinos besonders gruselig aus. Bild: Elke Wagner
Beleuchtet sehen die Dinos besonders gruselig aus. Bild: Elke Wagner

Eifel/Ernzen – Der Dinosaurierpark Teufelsschlucht lädt zum Herbstfest ein: Am Samstag, 14. Oktober, gibt’s wieder von morgens bis in die Nacht vielerlei Aktivitäten, Spiel und Spaß für die ganze Familie. Höhepunkt des Festes soll die Illumination der Dinosaurier sein. „Ausgewählte Urzeittiere erscheinen in Farbe und Licht getaucht geheimnisvoll und faszinierend, der ganze Park verwandelt sich in einen zauberhaften Ort“, so der Veranstalter. Die Zeitreise in die Vergangenheit beginnt um 20 Uhr.  Dino-Lightshow in der Teufelsschlucht weiterlesen

WG-Abendessen mit Überraschungen

Schauspiel „Willkommen“ von Lutz Hübner und Sarah Nemitz im Großen Kursaal Gemünd

Das Abendessen in der Wohngemeinschaft steht vor einer Herausforderung, als der sympathische Sozialarbeiter Achmed auftaucht. Bild: Kerstin Brandt
Das Abendessen in der Wohngemeinschaft steht vor einer Herausforderung, als der sympathische Sozialarbeiter Achmed auftaucht. Bild: Kerstin Brandt

Schleiden – Beim WG-Abendessen verkündet Benny die Neuigkeit: Er wird für ein Jahr als Dozent in die USA gehen. In dieser Zeit würde er das Zimmer gerne Geflüchteten zur Verfügung stellen. Die Fotografin Sophie ist begeistert und plant gleich ein Dokumentarprojekt. Doro hält dagegen nichts von sozialen Experimenten in den eigenen vier Wänden. Und Jonas ist noch in der Probezeitbei der Bank und sorgt sich um den Lärm. WG-Abendessen mit Überraschungen weiterlesen

Halloween auf Burg Satzvey

Atemraubende Geisternächte – Gruseln auf mittelalterlicher Wasserburg – Livemusik von Fabula – Halloween-Kinderland für kleine Geister

Auf Burg Satzvey sind wieder die Geister los. Bild: Mike Göhre/Burg Satzvey
Auf Burg Satzvey sind wieder die Geister los. Bild: Mike Göhre/Burg Satzvey

Mechernich-Satzvey – Starke Nerven sind am 28. und 31. Oktober auf Burg Satzvey gefragt, denn ein schauriges Gruselkabinett wartet auf die Gäste der mittelalterlichen Wasserburg. An zwei Halloween-Nächten soll die alte Burg laut Veranstalter zur gespenstigen Kulisse für Schauderhaftes und Schreckliches mit absoluter Gänsehautgarantie werden.  Halloween auf Burg Satzvey weiterlesen

Gesprächskreis für Angehörige von Demenzkranken

In der Tagespflege St. Josef in Blankenheim wird ein neuer Gesprächskreis rund um das Thema Demenz eingerichtet. Bild: Arndt Krömer
In der Tagespflege St. Josef in Blankenheim wird ein neuer Gesprächskreis rund um das Thema Demenz eingerichtet. Bild: Arndt Krömer

Blankenheim – Wer einen demenziell veränderten Menschen zuhause pflegt und betreut, steht vor einer körperlich und emotional belastenden Aufgabe. Pflegende Angehörige können die Verhaltensweisen des Erkrankten nicht einordnen und fühlen sich oft überfordert. Viele von ihnen haben häufig das Bedürfnis nach einem Austausch mit anderen Betroffenen. Daher bietet der Caritasverband für die Region Eifel ab Mittwoch, 2. November, 18 Uhr, eine neue Angehörigengruppe in der Tagespflege St. Josef in Blankenheim, Hülchrath 1, an. Gesprächskreis für Angehörige von Demenzkranken weiterlesen

„Bergmann“ für einen Tag

Ehrenamtlicher Arbeitseinsatz im Besucherbergwerk „Grube Wohlfahrt“

Untertage wartet auf die Freiwilligen ein ungewöhnlicher Bergmannseinsatz. Bild: Grube Wohlfahrt
Untertage wartet auf die Freiwilligen ein ungewöhnlicher Bergmannseinsatz. Bild: Grube Wohlfahrt

Hellenthal-Rescheid – Mehrmals im Jahr bietet der Heimatverein Rescheid Neugierigen und Abenteuerlustigen die Möglichkeit, im Besucherbergwerk „Grube Wohlfahrt“ die Arbeitswelt der „Alten“ kennenzulernen und einen Tag als „Bergmann“ zu erleben. „Bergmann“ für einen Tag weiterlesen