Alle Beiträge von Redaktion epa

Finnische KFZ-Lehrer zu Besuch am Thomas-Eßer-Berufskolleg

In einem vierwöchigen Austausch haben Schüler des TEB und der finnischen Partnerschule jeweils die Möglichkeit, ein Praktikum im Ausland zu absolvieren

Schulleiter Jürgen Tilk (2. von rechts) und Peter Poschen (2. von links) begleiteten die beiden finnischen Gäste, Sami Karttu und Jarno Räty (außen), auf einem Erkundungsgang durch die KFZ-Ausbildungswerkstätten des TEB. Bild: TEB
Schulleiter Jürgen Tilk (2. von rechts) und Peter Poschen (2. von links) begleiteten die beiden finnischen Gäste, Sami Karttu und Jarno Räty (außen), auf einem Erkundungsgang durch die KFZ-Ausbildungswerkstätten des TEB. Bild: TEB

Euskirchen – Kürzlich erhielt das Thomas-Eßer-Berufskolleg (TEB) Besuch aus Finnland. Im Rahmen eines mittlerweile schon seit zwei Jahren bestehenden EU-weiten Austauschprogramms waren die beiden KFZ-Lehrer Sami Karttu und Jarno Räty aus Jyväskylä zu Gast in Euskirchen, um sich einen Eindruck von den Ausbildungsbedingungen am TEB und im Berufsbildungszentrum Euskirchen (BZE) im Kfz-Bereich zu verschaffen. Finnische KFZ-Lehrer zu Besuch am Thomas-Eßer-Berufskolleg weiterlesen

War die „Ordensburg Vogelsang“ ein „Eifel-Investment“ der Nationalsozialisten?

Geschichtsverein des Kreises Euskirchen hat den dritten Band zur Reihe „Nationalsozialismus im Kreis Euskirchen“ veröffentlicht – Diesmal geht es um die Themen Kultur, Wirtschaft und Tourismus

Der Geschichtsverein des Kreieses Euskirchen präsentierte im Kreisarchiv den dritten band in der Reihe "Nationalsozialismus im Kreis Euskirchen". Bild: Kreis Euskirchen
Der Geschichtsverein des Kreises Euskirchen präsentierte im Kreisarchiv den dritten Band der Reihe "Nationalsozialismus im Kreis Euskirchen". Bild: Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen – Der dritte Band in der Reihe „Nationalsozialismus im Kreis Euskirchen“ ist soeben erschienen.  Herausgeber ist erneut der Geschichtsverein des Kreises Euskirchen unter dem Vorsitz von Dr. Gabriele Rünger und Hans-Gerd Dick. Der Band enthält zunächst drei Biografien: Rolf Klüsener, Karl Johann Hoffmann und Hans-Gerd Dick erzählen aus ihrer eigenen Zeit während des Nationalsozialismus bzw. stellen Zeitzeugen vor. War die „Ordensburg Vogelsang“ ein „Eifel-Investment“ der Nationalsozialisten? weiterlesen

Gemeinsam gegen Gewalt von Rechts

Die beiden Bündnisse gegen Rechts im Kreis Euskirchen wollen künftig zusammenarbeiten, um sich mit Aufklärungsarbeit und Aktionen für Toleranz und ein friedliches Miteinander einzusetzen

Wollen sich gemeinsam gegen Gewalt von Rechts einsetzen: Valerie Vivienne Nitsche (v.l.), Franz Josef Mörsch, Peter Schongen, Pierre Mosbeux, Ata Seker und Nathalie Konias. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Wollen sich gemeinsam gegen Gewalt von Rechts einsetzen: Valerie Vivienne Nitsche (v.l.), Franz Josef Mörsch, Peter Schongen, Pierre Mosbeux, Ata Seker und Nathalie Konias. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – „Es darf nicht sein, dass bei uns Menschen unterdrückt werden wegen ihrer Hautfarbe, Nationalität oder Religion“, konstatierte Peter Schongen, Referent im Büro der Regionaldekane Düren/Eifel, bei einer gemeinsamen Pressekonferenz der zwei Bündnisse im Kreis Euskirchen gegen Rechtsextremismus. Während das in Euskirchen gegründeten „Bündnis – Eifel gegen Rechts“ bereits seit Mai vergangenen Jahres existiert, hatte sich das „Eifeler Bündnis gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Gewalt“ erst Ende November in Schleiden gegründet. Die Bündnisse wollen künftig zusammenarbeiten, um sich für ein friedliches Miteinander und Aufklärungsarbeit in Sachen Rechtsextremismus einzusetzen. Gemeinsam gegen Gewalt von Rechts weiterlesen

Bereits 4000 Jugendliche über Zusammenhänge des Nationalsozialismus aufgeklärt

Mit dem XENOS-Projekt gelang es, auch benachteiligte Jugendliche durch vielfältige Methoden und Bildungsformate an die Themen der ehemaligen NS-Ordensburg Vogelsang heranzuführen

Manfred Poth, Elke Führer, Petra Kleen, Hans Reiff, Johannes Bortlisz-Dickhoff, Detlef Seif, Gabriele Molitor, Hans-Josef Thelen, Albert Moritz und Julia Schmidt (v.l.) trafen sich in Vogelsang. Bild: Roman Hövel/vogelsang ip
Manfred Poth, Elke Führer, Petra Kleen, Hans Reiff, Johannes Bortlisz-Dickhoff, Detlef Seif, Gabriele Molitor, Hans-Josef Thelen, Albert Moritz und Julia Schmidt (v.l.) trafen sich in Vogelsang. Bild: Roman Hövel/vogelsang ip

Schleiden-Vogelsang – Für den außerschulischen Lernort Vogelsang hat die vogelsang ip gemeinnützige GmbH spezielle Jugendbildungsangebote entwickelt und in ein dauerhaftes Programm überführt. “Mit diesem Ergebnis wurde das dreijährige Projekt ‘vogelsang ip | für Toleranz und Vielfalt in der Regio Aachen’ abgeschlossen. Es wurde vom Bundesprogramm ‘XENOS – Integration und Vielfalt’ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und des Europäischen Sozialfonds gefördert“, berichtet Björn Troll, Pressesprecher von vogelsang ip. Bereits 4000 Jugendliche über Zusammenhänge des Nationalsozialismus aufgeklärt weiterlesen

„Schmalzler“-Konzerterlös von 5000 Euro ging an die Hilfsgruppe Eifel

Geld wird für die Finanzierung von zwei Ambulanzschwestern in der Bonner Uni-Klinik verwendet

Manfred Kreuser (links) übergab den Scheck in Höhe von 5000 Euro an die Hilfsgruppe Eifel. Bild: Hilfesgruppe Eifel
Manfred Kreuser (links) übergab den Scheck in Höhe von 5000 Euro an die Hilfsgruppe Eifel. Bild: Hilfesgruppe Eifel

Mechernich-Lorbach – Der Spendenscheck, den Manfred Kreuser, Chef des Lorbacher „Schmalzler-Fanclub“, am Freitagabend an Kathi und Willi Greuel  von der Hilfsgruppe Eifel übergab, wies den Betrag von 5000 Euro aus. Diese Summe war der Erlös des dritten Oktoberfestes, das der Fanclub  in Lorbach mit der Volksmusikgruppe „Die Schmalzler“ aus dem Bayerischen Wald zugunsten der Hilfsgruppe Eifel veranstaltet hatte. „Schmalzler“-Konzerterlös von 5000 Euro ging an die Hilfsgruppe Eifel weiterlesen

Intermezzotheater präsentiert im „Hotel Friedrichs“ ein besinnlich-heiteres Weihnachtsprogramm

Johnnie Wegmann und Stefan Kupp haben ein besinnlich-heiteres Programm zur Weihnacht vorbereitet. Bild: Privat
Johnnie Wegmann und Stefan Kupp haben ein besinnlich-heiteres Programm zur Weihnacht vorbereitet. Bild: Privat

Schleiden-Gemünd – Das „Intermezzotheater“ wird am 2. Weihnachtstag ab 19 Uhr im „Hotel Friedrichs“ in Gemünd erwartet. Die beiden Musiker, Johnnie Wegmann und Stefan Kupp,  wollen an diesem Abend in gewohnter Weise „unverwechselbar, witzig-frech, nie ätzend-zotig und immer seriös“ ein kulinarisches Drei-Gang Dinner begleiten. Intermezzotheater präsentiert im „Hotel Friedrichs“ ein besinnlich-heiteres Weihnachtsprogramm weiterlesen

VERSCHOBEN auf 18. April: „Jazz am Kamin“ mit Dagmar Bunde

Jazzsängerin Dagmar Bunde ist der nächste Gast bei „Jazz am Kamin“ im Hotel Friedrichs. Bild: Privat
Jazzsängerin Dagmar Bunde ist der nächste Gast bei „Jazz am Kamin“ im Hotel Friedrichs. Bild: Privat

Radmacher & Geschwind laden für Mittwoch, 18. April, zu einem Ella-Fitzgerald-Abend ins „Hotel Friedrichs“ ein

Schleiden-Gemünd – Nach dem furiosen Abend mit Jazzgitarrist Frank Haunschild haben sich Eckhard Radmacher und Wilhelm Geschwind zur nächsten Veranstaltung „Jazz am Kamin“ im „Hotel Friedrichs“ wieder eine Dame eingeladen. Dagmar Bunde gilt als eine der ganz großen deutschen Jazzsängerin. Ein Kritiker schrieb einmal über sie: „Sie bewegt sich vollkommen sicher in der Musik, wie ein Fisch im Wasser.“ VERSCHOBEN auf 18. April: „Jazz am Kamin“ mit Dagmar Bunde weiterlesen

Kreis Euskirchen bietet wieder seinen Veranstaltungskalender für Familien an

Ein Riesenspaß für die gesamte Familie ist jedes Jahr der Geisterzug in Blankenheim. Archivbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Ein Riesenspaß für die gesamte Familie ist jedes Jahr der Geisterzug in Blankenheim. Archivbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Der Kreis Euskirchen hat seinen neuen familienfreundlichen Veranstaltungskalender „Kunterbunt“ für das erste Quartal 2012 herausgegeben. „Langeweile gibt es auch in der kalten Jahreszeit im Kreis Euskirchen nicht. Das kleine bunte Veranstaltungsheft ermuntert Familien auch in der kalten Jahreszeit wieder zu Aktivitäten im gesamten Kreisgebiet“, so Uli Alder von der Kreisverwaltung. Kreis Euskirchen bietet wieder seinen Veranstaltungskalender für Familien an weiterlesen

Kinobesuchern wird der Eifel-Marsch geblasen

Im März wird das Vogelsang-Kino eröffnet, schon jetzt steht fest, dass an diesem Tag für die Besucher so einiges geboten wird – Örtliche Musikvereine laden zum Gemeinschaftskonzert ein, Tickets sind ab sofort erhältlich

Manfred Poth, Lothar Winkler, Walter Link, Thomas Fischer-Reinbach, Wolfgang Laukart, Manfred Steffen, Markus Krause, Christin Wannagat und Albert Moritz (v.l.) freuen sich schon jetzt auf die Besucher. Bild: Roman Hövel/vogelsang ip
Manfred Poth, Lothar Winkler, Walter Link, Thomas Fischer-Reinbach, Wolfgang Laukart, Manfred Steffen, Markus Krause, Christin Wannagat und Albert Moritz (v.l.) freuen sich schon jetzt auf die Besucher. Bild: Roman Hövel/vogelsang ip

Schleiden-Vogelsang – Mit einem Konzert und einem Tag des offenen Vogelsang-Kinos feiert die vogelsang ip gemeinnützige GmbH am Sonntag, 18. März 2012, den Abschluss des Gebäudeumbaus. Ab 11 Uhr gibt es kostenfreie Sonderführungen durch die bezugsfertigen und noch nicht möblierten Räume. „In einem Gemeinschaftskonzert bringen mit Concordia Dreiborn, den Bergmusikanten Ettelscheid, den Eifelklängen Herhahn-Morsbach und dem Musikverein Schöneseiffen vier Musikvereine aus der Region dann ab 17 Uhr den Kinosaal zum Schwingen“, so Björn Troll, Pressesprecher von vogelsang ip. Kinobesuchern wird der Eifel-Marsch geblasen weiterlesen

Horst-Konejung-Preis 2011 geht an den Schleidener Autor und Redakteur Franz Albert Heinen

Heinen habe mit seiner publizistischen Arbeit zu Vogelsang mehr bewirkt, als den politischen Gremien in den letzten Jahren gelungen sei, heißt es unter anderem in der Begründung

Seit vielen Jahren beschäftigt sich F.A. Heinen intensiv mit Vogelsang. Im Dezember 2006 rettete er große Teile des belgischen Seit vielen Jahren beschäftigt sich F.A. Heinen intensiv mit Vogelsang. Im Dezember 2006 rettete er beim Abzug der Belgier deren Vogelsang-Archiv vor der Vernichtung. Archivbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Seit vielen Jahren beschäftigt sich F.A. Heinen intensiv mit Vogelsang. Im Dezember 2006 rettete er beim Abzug der Belgier deren Vogelsang-Archiv vor der Vernichtung. Archivbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden – Der Buchautor und Redakteur des „Kölner Stadt-Anzeigers“, Franz Albert Heinen, erhält den Horst-Konejung-Preis 2011. Die aus Vorstand, Beirat und Arbeitskreis der Stiftung bestehende Jury begründet ihre Entscheidung wie folgt: „F. A. Heinen ist als Journalist mit tiefer Verbundenheit zu seiner Eifler Heimat seit langem als Heimatforscher tätig und hat sich im Laufe der Jahre zu einem ernsthaften, im internationalen wissenschaftlichen Austausch stehenden Fachmann für die Thematik der NS-Ordensburgen weiterentwickelt.“ Horst-Konejung-Preis 2011 geht an den Schleidener Autor und Redakteur Franz Albert Heinen weiterlesen

Neue Fahrpläne im Verkehrsverbund Rhein-Sieg

Die Kommunen Hellenthal, Kall und Schleiden haben gemeinsames Faltblatt herausgegeben

Kall/Schleiden/Hellenthal: Seit dem 11. Dezember gilt im Verkehrsverbund Rhein-Sieg ein neuer Fahrplan: Die Kommunen Hellenthal, Kall und Schleiden haben dazu in Zusammenarbeit mit dem Kreis Euskirchen und dem Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) ein gemeinsames Faltblatt mit sämtlichen Zeiten von Bahnen, Bussen und TaxiBussen sowie den Anruf-Sammeltaxen (AST) herausgegeben. Neue Fahrpläne im Verkehrsverbund Rhein-Sieg weiterlesen

Es geht weiter: Bis Ende des Jahres fließen schon mal 32 Millionen Euro nach Vogelsang

Am Adlerhof in Vogelsang kann es jetzt weitergehen: Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat die Bauvorhaben abgesegnet. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Am Adlerhof in Vogelsang kann es jetzt weitergehen: Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat die Bauvorhaben abgesegnet. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden-Vogelsang – Grünes Licht für die Bauvorhaben am Standort Vogelsang gab es jetzt aus der nordrhein-westfälischen Landesregierung. Noch in diesem Jahr, so verlautete aus dem NRW-Umweltministerium, werden schon einmal 32 Millionen Euro für den Um- und Ausbau der ehemaligen NS-Ordensburg Vogelsang im Nationalpark Eifel zur Verfügung gestellt. Es geht weiter: Bis Ende des Jahres fließen schon mal 32 Millionen Euro nach Vogelsang weiterlesen