Alle Beiträge von Redaktion epa

Video zum Artenschutzturm in Bouderath jetzt online

Der Artenschutzturm in Bouderath gibt vielen bedrohten Tierarten ein Zuhause. Bild: Eifeler Presse Agentur/epa
Der Artenschutzturm in Bouderath gibt vielen bedrohten Tierarten ein Zuhause. Bild: Eifeler Presse Agentur/epa

Nettersheim-Bouderath – Die Stiftung „Pro Artenvielfalt“ hat einen stillgelegten Trafoturm in Bouderath zum Artenschutzturm umgebaut. Die Kreisenergieversorgung Schleiden übereignete das Gebäude für einen symbolischen Betrag und spendete 6.000 Euro für den Umbau. Hier geht es zum Video in HD-Qualität. Wer eine langsame Internetanbindung besitzt, kann das Video hier ansehen.

Zufluchtsstätte für bedrohte Arten eingeweiht

Stiftung „Pro Artenvielfalt“ baute stillgelegten Trafoturm in Bouderath zum Artenschutzturm um – KEV übereignete das Gebäude für einen symbolischen Betrag und spendete 6.000 Euro für den Umbau

Den Artenschutzturm in Bouderath weihte Roland Tischbier (4.v.l.) von der „Stiftung Pro Artenvielfalt“ gemeinsam mit Wilfried Pracht (2.v.l.), Bürgermeister der Gemeinde Nettersheim, und Helmut Klaßen (3.v.r.) jetzt ein. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Den Artenschutzturm in Bouderath weihte Roland Tischbier (4.v.l.) von der „Stiftung Pro Artenvielfalt“ gemeinsam mit Wilfried Pracht (2.v.l.), Bürgermeister der Gemeinde Nettersheim, und Helmut Klaßen (3.v.r.) jetzt ein. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Nettersheim-Bouderath – „Eine Fledermaus kann nicht einfach in ein Gebüsch umziehen, wenn ihr die Bude abgerissen oder ihr Tagesversteck gedämmt und versiegelt wird“, gab Roland Tischbier, Vorstandsvorsitzender der „Stiftung Pro Artenvielfalt“ aus Bielefeld, am Montagmittag in Bouderath zu bedenken. Dort weihte er eine Art Hotel für bedrohte Gebäude bewohnende Arten ein, entstanden aus einem stillgelegten Trafoturm der Kreisenergieversorgung Schleiden (KEV), den die KEV für den symbolischen Betrag von einem Euro an die Stiftung übereignet hatte.

Dass aus dem schmucklosen Gebäude am Rande von Bouderath mit direkter Nähe zu Wald und Obstbaumwiese eine perfekte Zufluchtsstätte geworden ist, davon überzeugten sich auch Vertreter des Naturschutzbundes Deutschland (NABU), Wilfried Pracht, Bürgermeister der Gemeinde Nettersheim, Helmut Klaßen, Geschäftsführer der KEV, Frank Fritze von der Unteren Landschaftsschutzbehörde und weitere Besucher. Zufluchtsstätte für bedrohte Arten eingeweiht weiterlesen

Jazzbrunch mit Marita Pauli und Band

Marita Pauli gastiert im „Hotel Friedrichs“ in Gemünd. Bild: Pauli
Marita Pauli gastiert im „Hotel Friedrichs“ in Gemünd. Bild: Pauli

Schleiden-Gemünd – Die international arbeitende Sängerin und Komponistin Marita Pauli gastiert am Sonntag, 1. Juli, 11 bis 14 Uhr, im Rahmen des „Jazzbrunch“ gemeinsam mit ihrer Band im „Hotel Friedrichs“ in Gemünd.

Marita Pauli wird an diesem Tag ihre neue CD „Oasis“ vorstellen, die Einladung sein will, sich zu besinnen, sich Zeit zu nehmen und einzutauchen in melancholisch-mystische Atmosphären. Jazzbrunch mit Marita Pauli und Band weiterlesen

Literarisch-musikalischer Abend zu Ehren von Clara Viebig

Der Abend wird gestaltet von Clara Wahl, Sieglinde Schneider und Katia Franke (v.l.) Bild: Schneider/LVR-FMK
Der Abend wird gestaltet von Clara Wahl, Sieglinde Schneider und Katia Franke (v.l.) Bild: Schneider/LVR-FMK

Mechernich-Kommern – Aus Anlass ihres 60. Todestag erinnert das LVR-Freilichtmuseum Kommern am Dienstag, 31. Juli, um 19 Uhr im historischen Tanzsaal an die Eifel-Schriftstellerin Clara Viebig. Die WDR-Moderatorin Katia Franke liest an diesem Abend Auszüge aus Viebigs bekanntem Roman „Das Kreuz im Venn“, der von der Sehnsucht handelt, sein Glück zu machen. Unterstützt wird sie dabei von der Eiflerin und Viebig-Kennerin Clara Wahl, die die Dialekt-Passagen aus dem Roman übernimmt. Die Sopranistin Sieglinde Schneider untermalt den Abend mit Interpretationen von Volksliedern aus der Zeit von Clara Viebig. Literarisch-musikalischer Abend zu Ehren von Clara Viebig weiterlesen

Spirituelle Lieder aus aller Welt

Konzert unter dem Motto „Kultur in der Kirche“ in Uedelhoven

Das Akustik-Duo „Gitama & Kabir“ will am Freitag, 29. Juni, in der Kirche Uedelhoven spirituelle Lieder spielen. Bild: privat
Das Akustik-Duo „Gitama & Kabir“ will am Freitag, 29. Juni, in der Kirche Uedelhoven spirituelle Lieder spielen. Bild: privat

Uedelhoven – Ein spiritueller Liederabend findet am Freitag, 29.Juni, ab 20Uhr in der Pfarrkirche Uedelhoven statt: Das Akustik-Duo „Gitama & Kabir“ will dabei neben selbstkomponierten Songs bekannte Titel aus dem internationalen Repertoire wie „Sing your Heart“, „Beautiful colora“  oder „Find my joy“ auf verschiedenen Instrumenten aus aller Welt spielen. Spirituelle Lieder aus aller Welt weiterlesen

Schicksal eines Kindes in der NS-Psychiatrie

Lesung im Rahmen der kritischen Begleitaktionen zur Werner-Peiner-Ausstellung in Gemünd

Der aus Hausweiler strammende Autor Heinz A. Höver liest in Gemünd. Bild: Eifeler Bündnis gegen Rechts
Der aus Hausweiler strammende Autor Heinz A. Höver liest in Gemünd. Bild: Eifeler Bündnis gegen Rechts

Schleiden-Gemünd – Der Autor Heinz A. Höver liest am Dienstag, 12. Juni, 19.30 Uhr, im evangelischen Gemeindezentrum, Dreiborner Straße 10-12, in Gemünd aus seinem Buch: „Das vergessene Kind. Josef – nicht gewollt, nicht beschützt, ermordet und verwertet.“. Dabei geht es um die Geschichte des kleinen Josef Brock, der drei Tage vor seinem sechsten Geburtstag im Wiener „Spiegelgrund“ ums Leben kam. Schicksal eines Kindes in der NS-Psychiatrie weiterlesen

Fotos aus dem Jahr 1962 gesucht

Im August veranstaltet das LVR-Freilichtmuseum Kommern zum fünften Mal die  „ZeitBlende“

Für die Begleitausstellung zur "Zeitblende" sucht das LVR-Freilichtmuseum Kommern noch Bilder aus dem Jahr 1962. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Für die Begleitausstellung zur "Zeitblende" sucht das LVR-Freilichtmuseum Kommern noch Bilder aus dem Jahr 1962. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kommern/Westerwald –  Wenn am 18. und 19. August das LVR-Freilichtmuseum Kommern zur fünften Auflage seines Festes der Erinnerungen einlädt, dann sollen besonders viele Zeitzeugen mit von der Partie sein. Wie immer bei der „ZeitBlende“ geht es um den Rückblick um fünfzig Jahre, diesmal also um Ereignisse und Lebensverhältnisse im Jahr 1962. Fotos aus dem Jahr 1962 gesucht weiterlesen

Van Dooren soll verschwinden

Auch nach zehn Jahren hat sich kein Interssent für die ehemalige belgische Kaserne "Van Dooren" in Vogelsang gefunden. Jetzt plant man, sie abreißen zu lassen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Auch nach zehn Jahren hat sich kein Interessent für die ehemalige belgische Kaserne "Van Dooren" in Vogelsang gefunden. Jetzt plant man, sie abreißen zu lassen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Vogelsang – Die einst von den Belgieren gebaute Kaserne „Van Dooren“  in Vogelsang  umfasst eine Bruttogeschossfläche von 19.000 Quadratmetern. Das sind genau so viel Quadratmeter wie sie den Mitarbeitern von Bundeskanzlerin Angela Merkel im Bundekanzleramt in Berlin an reiner Nutzfläche zur Verfügung stehen. Ein gigantisches Gebäude also, für das die Standortentwicklungsgesellschaft Vogelsang (SEV) in den letzten zehn Jahren keinen Käufer gefunden hat. Van Dooren soll verschwinden weiterlesen

Video zum größten auf Bunkern errichteten Solarpark in Europa jetzt online

Auf ehemaligen Munitionsbunkern der Bundeswehr baut der Euskirchener Sonnenstromspezialist „F&S solar“ eine Sechs-Megawatt-Photovoltaik-Anlage, die größte ihrer Art in Europa. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Auf ehemaligen Munitionsbunkern der Bundeswehr baut der Euskirchener Sonnenstromspezialist „F&S solar“ eine Sechs-Megawatt-Photovoltaik-Anlage, die größte ihrer Art in Europa. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Saerbeck – Die Euskirchener Solarspezialisten „F&S solar“ bauen zurzeit den größten auf einer Bunkeranlage errichteten Solarpark Europas im westfälischen Saerbeck. Wir haben uns die Riesenbaustelle mal angesehen. Hier geht es zu unserem Videobeitrag. Und hier zum klassischen Nachrichtenbeitrag in Text und Bild.

Clara-Fey-Gymnasium erhält erneut Berufswahl-Siegel

Vorbildliches Konzept zur Studien- und Berufsorientierung

Landrat Günter Rosenke (v.l.) und, Schulleiter Helmut Schuster bei der Siegelverleihung im Alten Casino in Euskirchen. Bild: Jürgen Drewes
Landrat Günter Rosenke (v.l.) und, Schulleiter Helmut Schuster bei der Siegelverleihung im Alten Casino in Euskirchen. Bild: Jürgen Drewes

Schleiden – Das Clara-Fey-Gymnasium Schleiden (CFG) wurde erneut mit dem Berufswahl-Siegel ausgezeichnet. Mit diesem Gütesiegel wird Schulen ein vorbildliches Konzept zur Studien- und Berufsorientierung für ihre Schülerinnen und Schüler attestiert.

Die Idee zum Berufswahl-Siegel war 1999 im Rahmen der bundesweiten „Initiative für Beschäftigung!“ entstanden. Seit 2009 gibt es auch für Schulen in der Region Köln die Möglichkeit, sich um das Berufswahl-Siegel zu bewerben. Clara-Fey-Gymnasium erhält erneut Berufswahl-Siegel weiterlesen

Erlös kam Münstereifeler Stadtmauer zugute

Insgesamt 644 Euro, natürlich in einem Ledersäckel, konnten dem Leiter der Arbeitsgruppe „Stadtmauer 2012“, Günter Kirchner, übergeben werden. Bild: Zwentibolds Erben
Insgesamt 644 Euro, natürlich in einem Ledersäckel, konnten dem Leiter der Arbeitsgruppe „Stadtmauer 2012“, Günter Kirchner, übergeben werden. Bild: Zwentibolds Erben

Bad Münstereifel – Am Pfingstsonntag riefen „Zwentibolds Erben“ wieder zum „Erlebnis Mittelalter“ auf, und viele Gäste nahmen an dem Spektakel in der Kurstadt teil. Während Projektleiter Bernd Bünger, besser bekannt als der Torwächter in der Stadt, im Jahr 2010 noch zwölf gewandete Gestalten um sich scharte, belebten in diesem Jahr schon über dreißig Akteure die Innenstadt. Erlös kam Münstereifeler Stadtmauer zugute weiterlesen

Zahlreiche Besucher kamen zum „Wärmepumpentag“

Großes Interesse rief die Funktionsweise einer Luft/Wasser-Wärmepumpe hervor. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Großes Interesse rief die Funktionsweise einer Luft/Wasser-Wärmepumpe hervor. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Reger Betrieb herrschte am Sonntag im Foyer der Energie Nordeifel („ene“). Zahlreiche Besucher ließen sich vor Ort über das Thema Wärmepumpen informieren und darüber, wie man ohne fossile Brennstoffe effektiv, umweltfreundlich und kostengünstig heizen kann. Zahlreiche Besucher kamen zum „Wärmepumpentag“ weiterlesen