Alle Beiträge von Redaktion epa

Clara-Fey-Gymnasium veröffentlicht neues Jahrbuch

Schulleiter Helmut Schuster (rechts), Jürgen Drewes und die Schülerinnen freuen sich auf das Jahrbuch. Bild: Drewes
Schulleiter Helmut Schuster (rechts), Jürgen Drewes und die Schülerinnen freuen sich auf das Jahrbuch. Bild: Drewes

Schleiden – Ab Ende November wird das Bischöfliche Clara-Fey-Gymnasium als Fortsetzung der vor vier Jahren begonnenen Reihe seine neue Jahresschrift präsentieren. Die Schwerpunkte der diesjährigen, 220 Seiten starken, durchgängig farbigen Ausgabe liegen auf der Dokumentation aller schulischen Höhepunkte des letzten Kalenderjahres, die, wie gewohnt, Einblicke in die pädagogische Arbeit der Schule sowie in zahlreiche eindrucksvolle außerunterrichtliche Aktivitäten ermöglicht. Clara-Fey-Gymnasium veröffentlicht neues Jahrbuch weiterlesen

Den Sonntag für die Weihnachtsbeleuchtung geopfert

Rolf Blakowski von der „ene“ und Kurt Schmitz vom Kaller Bauhof wurden in luftiger Höhe von Wind und Wetter kräftig durchgeschüttelt. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Rolf Blakowski von der „ene“ und Kurt Schmitz vom Kaller Bauhof wurden in luftiger Höhe von Wind und Wetter kräftig durchgeschüttelt. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Am Sonntag früh um acht Uhr, als die meisten Kaller noch schliefen, rückten Mitarbeiter der Energie Nordeifel („ene“) und des örtlichen Bauhofs bei Wind und Sprühregen aus, um die neue LED-Weihnachts-beleuchtung im Kernort anzubringen. Während Projektleiter Marko Mertens sowie Christian Reuter und Rolf Blakowski von der „ene“ sich gemeinsam mit Kurt Schmitz, Achim Wienand und Guido Wiesen vom Bauhof um die technische Seite der Angelegenheit kümmerten, regelte der Vorsitzende des Kaller Gewerbevereins, Stephan Kohl, den Verkehr, der ab 10 Uhr deutlich zunahm, da offensichtlich ganz Kall ausschwärmte, um frische Brötchen einzukaufen. Den Sonntag für die Weihnachtsbeleuchtung geopfert weiterlesen

Kollo und Kaufmann bei Monschauer Festspielen

Vorverkauf startet ab sofort – Erstmals auch Musik von Richard Wagner – „Tickets sind ideales Weihnachtsgeschenk“

Anna Maria Kaufmann gilt als der unbestrittene Star der Musical-Welt. Bild: Monschau Klassik
Anna Maria Kaufmann gilt als der unbestrittene Star der Musical-Welt. Bild: Monschau Klassik

Monschau/Eifel – Pünktlich zur anstehenden Adventszeit geben die Organisatoren der Monschauer Festspiele 2013 die ersten vier Veranstaltungen bekannt, auf die sich Klassikfreunde wirklich freuen können. Unter anderem werden der Startenor René Kollo und die Sopranistin Anna Maria Kaufmann zu Gast sein. Eine Premiere wird es bei den Monschauer Festspielen am Samstag, 17. August 2013, geben. Erstmals werden ab 20.30 Uhr  auf der Burg Melodien des deutschen Komponisten Richard Wagner erklingen. Wer bei diesem Namen an den „Ring des Nibelungen“, den „Fliegenden Holländer“ oder an Bayreuth denkt, liegt nicht falsch. Kollo und Kaufmann bei Monschauer Festspielen weiterlesen

"Handwerk muss attraktiv bleiben"

In seiner Ansprache an die Vollversammlung der Handwerkskammer Aachen im Kreishaus Euskirchen forderte Kammerpräsident Dieter Philipp eine Stärkung des Handwerks und nachhaltige Impulse für die Wirtschaft in der Region Aachen

Die Vollversammlung der HWK Aachen im Sitzungssaal des Kreishauses. Bild: Walter Thomaßen
Die Vollversammlung der HWK Aachen im Sitzungssaal des Kreishauses. Bild: Walter Thomaßen

Euskirchen – In seiner Begrüßungsansprache erinnerte Gastgeber Landrat Günter Rosenke an die im November 2008 fast auf den Tag genau durchgeführte Vollversammlung der HWK Aachen auf Vogelsang. Er stellte fest, dass sich seitdem nicht nur in Vogelsang extrem viel getan und verändert hat. Er erinnerte daran, dass man sich 2008 inmitten einer der schwersten Wirtschafts- und Finanzkrisen der Geschichte befunden habe: „Es war Angst, die umging, Angst vor einer Auftragsflaute, Angst um Umsätze, Angst um den Wegfall von Arbeitsplätzen und schließlich Angst um die Betriebsexistenz „, so der Landrat. "Handwerk muss attraktiv bleiben" weiterlesen

Heitere Zeichnungen von Mele Brink

Unter dem Titel "Wie is es Dir?" hat Mele Brink mittlerweile schon 30 Zeichnungen angefertigt. Bild: Brink
Unter dem Titel „Wie is es Dir?“ hat Mele Brink mittlerweile schon 30 Zeichnungen angefertigt. Bild: Brink

Gemünd – Das Eifeler Bündnis gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Gewalt setzt sein Kunst- und Kulturprogramm mit der Ausstellung „Wie is’ es Dir?“ fort. Ausgestellt werden heitere Zeichnungen und Bücher mit Werken der Künstlerin Mele Brink.

Die Ausstellung in der Galerie „Eifel Kunst“, Schleidener Straße 1, Gemünd, beginnt mit der Vernissage am Samstag, 24. November um 15 Uhr. Die Arbeiten sind zu sehen bis zum 31. Dezember. Geöffnet ist die Galerie samstags und sonntags jeweils von 14 bis 18 Uhr. Mele Brink wurde 1968 in Bielefeld geboren und wuchs dann im  ostwestfälischen Hinterland auf. Es folgte ein Architekturstudium in Aachen, das nach diversen Abstechern in Bioladenszene und Bildhauerei mit einer „mobilen Gedenkstätte für Lady Di“ beendet wurde. Heitere Zeichnungen von Mele Brink weiterlesen

Die „Torheit der Massen“ und andere Werke

Der Künstler Gerhard H. Lenz zeigt seine Arbeiten vom 4. Januar 2013 bis Ende März in der Galerie im Mechernicher Rathaus

Einfach nur mit "Oh" hat Gerhard H. Lenz dieses Bild (Ausschnitt) benannt. Bild: Lenz
Einfach nur mit „Oh“ hat Gerhard H. Lenz dieses Bild (Ausschnitt) benannt. Bild: Lenz

Mechernich – Lenz wurde 1945 in Mecklenburg geboren. Bereits 1959 unternahm er erste Versuche in der Ölmalerei. Nach seinem Abitur 1966 am humanistischen Landgraf-Ludwig Gymnasium in Giessen ging er ein Jahr später zum Bundesgrenzschutz. Parallel dazu nahm er an einem Lehrgang in graphischem Gestalten teil. Die „Torheit der Massen“ und andere Werke weiterlesen

Eifeler Weihnachtsbaum für den Bundestag

90 Schülerinnen und Schüler des Hermann-Josef-Kolleg Steinfeld bastelten den Baumschmuck für die acht Meter hohe Nordmanntanne – Naturpark Nordeifel dankte allen Mitwirkenden und Sponsoren für die tatkräftige Hilfe

Bevor der Baum gefällt wurde, stellten sich die Partner der Weihnachtsbaumaktion zu einem Gruppenbild auf. Bild: Naturpark Nordeifel
Bevor der Baum gefällt wurde, stellten sich die Partner der Weihnachtsbaumaktion zu einem Gruppenbild auf. Bild: Naturpark Nordeifel

Eifel/Berlin –  Alle Jahre wieder steht auch im Bundestag ein großer Weihnachtsbaum, der im Westfoyer des Reichstagsgebäudes aufgestellt wird. Diese Bäume stammen jedes Jahr aus einem anderen deutschen Naturpark.  In diesem Jahr war der Naturpark Nordeifel an der Reihe.

„Damit werben die Naturparke für ihr wichtiges Engagement in der nachhaltigen Regionalentwicklung der ländlichen Regionen Deutschlands“, erklärt der Geschäftsführer des Naturparks Nordeifel Jan Lembach den tieferen Sinn dieses ungewöhnlichen Transport eines Tannenbaums durch die ganze Republik. Eifeler Weihnachtsbaum für den Bundestag weiterlesen

Teil des Römerkanals nach Chicago verkauft

Eifeljahrbuch 2013 liegt vor – 26 Autoren berichten über die Eifel aus landschaftlicher, historischer, kultureller und naturschützerischer Sicht – Jubiläumsjahr in Sicht

Das neue Eifeljahrbuch 2013 ist ab sofort erhältlich. Bild: Eifelverein
Das neue Eifeljahrbuch 2013 ist ab sofort erhältlich. Bild: Eifelverein

Eifel – Das neue Eifeljahrbuch des Eifelvereins stimmt diesmal auf das Jubiläumsjahr 2013 ein. Nicht nur das goldene Logo auf dem Titel macht auf die 125-Jahrfeier am 25. Mai 2013 in Prüm aufmerksam, auch viele der 26 Autoren würdigen in ihren Beiträgen immer wieder die gemeinnützigen Leistungen des 29.000 Mitglieder starken Vereins. „Auf 256 Seiten und in über 200 Fotos beschreibt das aktuelle Eifeljahrbuch zum 89. Mal die Vielfältigkeit der Eifel aus landschaftlicher, historischer, kultureller und naturschützerischer Sicht“, so der Eifelverein in einer Pressemitteilung. Teil des Römerkanals nach Chicago verkauft weiterlesen

Sechs Tipps für den Gehölzschnitt

Von März bis September ist es verboten, Bäume oder Hecken zu schneiden, daher sollte man jetzt tätig werden

Der November ist eine gute Zeit, um Hecken und andere Gehölze zurückzuschneiden. Bild: Naturpark Nordeifel
Der November ist eine gute Zeit, um Hecken und andere Gehölze zurückzuschneiden. Bild: Naturpark Nordeifel

Kreis Euskirchen – Das Bundesnaturschutzgesetz formuliert es klar und unmissverständlich – in der Zeit vom 1. März bis zum 30. September ist es verboten, Bäume, Hecken, lebende Zäune, Gebüsche und andere Gehölze abzuschneiden oder auf den Stock zu setzen. Sechs Tipps für den Gehölzschnitt weiterlesen

Wer ein Gedicht vorträgt, der wird beschert

Am 9. Dezember wird der Nikolaus wieder im LVR-Freilichtmuseum erwartet. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Am 9. Dezember wird der Nikolaus wieder im LVR-Freilichtmuseum erwartet. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Nikolaus kommt ins LVR-Freilichtmuseum Kommern

Mechernich-Kommern  –  Am Sonntag, 9. Dezember, kehrt Sankt Nikolaus in das LVR-Freilichtmuseum Kommern ein. Von 13 bis 15 Uhr erwartet der „Hillije Mann“ in der Stube eines alten Bauernhauses die kleinen und großen Gäste. Wer ein Gedicht vorträgt, der wird beschert weiterlesen

Schüler fahren auf E-Bikes ab

Technikprojekt an der Realschule Mechernich sucht nach Wegen, wie Jugendliche ökologisch korrekt mobil bleiben können – Elektrofahrräder wurden vom Euskirchener Solarspezialisten „F&S solar“, dem Verein „Windenergie Nordeifel“ und der „Regionalgas“ gesponsert

Sie schieben die Elektro-Mobilität beim Nachwuchs an: Eduard Arbach (v.l.) von der „Windenergie Nordeifel“, Schulleiter Willy Krause, Klaus Friedrichs, „Windenergie Nordeifel“, Wolfgang Schlösser, „Regionalgas Euskirchen“ sowie (v.r.) Julia Köhnen, „F&S solar“ und Technik-Lehrer Peter Schick. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Sie schieben die Elektro-Mobilität beim Nachwuchs an: Eduard Arbach (v.l.) von der „Windenergie Nordeifel“, Schulleiter Willy Krause, Klaus Friedrichs, „Windenergie Nordeifel“, Wolfgang Schlösser, „Regionalgas Euskirchen“ sowie (v.r.) Julia Köhnen, „F&S solar“ und Technik-Lehrer Peter Schick. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich – Als Schüler mobil zu bleiben, ohne die Umwelt zu belasten – das ist gerade ein großes Thema im Technik-Unterricht an der Realschule Mechernich. Deshalb hat Lehrer Peter Schick den Schülern vorgeschlagen, „E-Bikes“ oder „Pedelecs“ genannte Elektrofahrräder auszuprobieren. Am Dienstagmorgen wurde das Projekt der Realschule vor Ort der Presse vorgestellt. Schüler fahren auf E-Bikes ab weiterlesen

Platz für 64 Pkw und sechs Motorräder

Energie Nordeifel sorgte für moderne und kostengünstige LED-Ausleuchtung des neuen P+R-Platzes

Fabian Schwarz von der Energie Nordeifel („ene“) übernahm die Planung und Ausführung der LED-Beleuchtung auf dem neuen Parkplatz. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Fabian Schwarz von der Energie Nordeifel („ene“) übernahm die Planung und Ausführung der LED-Beleuchtung auf dem neuen Parkplatz. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Vier Monate hat es gedauert, doch jetzt ist die brachliegende Fläche jenseits der Gleise an der Trierer Straße in Kall in eine neue Parkplatzanlage umgebaut worden, die Pkw-Fahrer und Busfahrgäste gleichermaßen ansprechen soll. „Seit vergangener Woche ist die P+R-Anlage, die sowohl Platz für 64 PKW und sechs Motorräder als auch einen wettergeschützten Unterstand für zahlreiche Busfahrgäste bietet, für den allgemeinen Verkehr geöffnet“, teilt die Gemeinde Kall mit. Platz für 64 Pkw und sechs Motorräder weiterlesen