Alle Beiträge von Redaktion epa

Mückenjäger gesucht!

Interessierte Bürger können Forschung des Friedrich-Loeffler-Instituts unterstützen – Unter dem Motto „Deutschland kartiert die Stechmücken“ gibt es seit April ein Mückenatlas im Internet

So sehen sie aus, die Gerätschaften für den ambitionierten Mückenfänger. Bild: FLI
So sehen sie aus, die Gerätschaften für den ambitionierten Mückenfänger. Bild: FLI

Eifel – Wenn Sie demnächst im Nationalpark Eifel oder im Vorgarten Ihres Nachbarn Menschen mit Streichholzschachteln, alten Filmdöschen, winzigen Schraubgläsern und einem Kescher sehen, wundern Sie sich nicht. Was Sie sehen, sind wahrscheinlich Deutschlands erste ehrenamtliche Mückenjäger, die dem Friedrich-Loeffler-Institut, Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit (FLI), und dem Leibniz-Zentrums für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V. zur Hand gehen. Diese beiden Institute gehen nämlich derzeit der Frage nach, welche Mückenarten wann und wo in Deutschland vorkommen. Mückenjäger gesucht! weiterlesen

Neuer Eifel-Krimi von Rudolf Jagusch

Kriminalhauptkommissar Hotte Fischbach und sein Kollegen Jan Welscher nehmen in "Eifelheiler" erneut die Spur auf. Bild: Emon
Fischbach und Welscher ermitteln wieder. Bild: Emons

Eifel – Wer an dem ungewöhnlichen Ermittlergespann bestehend aus Kriminalhauptkommissar Hotte Fischbach und seinem Kollegen Jan Welscher in dem Kriminalroman „Eifelbaron“ Gefallen gefunden hat, auf den wartet jetzt ein neues, wieder einmal mit viel Eifelkolorit versehenes Werk von Rudolf Jagusch: „Eifelheiler“, heißt der neue Krimi, in dem diesmal das in der Eifel praktizierte „Gesundbeten“ ein Rolle spielt. Neuer Eifel-Krimi von Rudolf Jagusch weiterlesen

Von zuhause aus in allen Bibliotheken des Kreises Euskirchen stöbern

Rund um die Uhr kann jeder recherchieren, was die Bibliotheken im Bestand haben, wo welcher Titel verfügbar und ob er momentan ausgeliehen ist

Die Leiterin der Stadtbücherei Bad Münstereifel, Stephanie Eichhorn, erklärte Bürgermeister Alexander Büttner den neuen Online-Verbundkatalog. Bild: Stadt Bad Münstereifel
Die Leiterin der Stadtbücherei Bad Münstereifel, Stephanie Eichhorn, erklärte Bürgermeister Alexander Büttner den neuen Online-Verbundkatalog. Bild: Stadt Bad Münstereifel

Kreis Euskirchen – Die Bibliotheken im Kreis Euskirchen haben jetzt einen gemeinsamen Verbundkatalog vorgestellt. Unter www.Mediensuche.EU lassen sich ab sofort die Bestände von acht Bibliotheken mit einem Volumen von insgesamt 150.000 Medien finden, darunter der Bestand der Bibliotheken Bad Münstereifel, Stadt Euskirchen, Kall, Mechernich, Nettersheim und Zülpich. Darüber hinaus aber erhält man auch Einblick in die Historische Kreisbibliothek Euskirchen oder die Gemeinde- und Schulbibliothek Weilerswist. Von zuhause aus in allen Bibliotheken des Kreises Euskirchen stöbern weiterlesen

Rizzi begeisterte rund 14.000 Besucher auf Burg Hengebach

Sogar eine amerikanische Reisegruppe aus New York-Brooklyn machte auf ihrer Europareise einen Abstecher in die Rizzi-Ausstellung – Insgesamt fanden 145 Führungen statt, davon 25 öffentliche

„That funny sunny feeling“ war Rizzis letztes Werk. Der Künstler ließ sich unter anderem bei diesem Bild vom Solarpark Inden inspirieren. Bild/Repro: Kreis Düren
„That funny sunny feeling“ war Rizzis letztes Werk. Der Künstler ließ sich unter anderem bei diesem Bild vom Solarpark Inden inspirieren. Bild/Repro: Kreis Düren

Heimbach – Mit 13.900 Besuchern ist am Sonntag (17. Juni) die Ausstellung „James Rizzi. Sein Leben. Seine Werke“ in der Internationalen Kunstakademie Heimbach in der Eifel zu Ende gegangen. 307 Werke des bedeutenden Pop-Art-Künstlers waren vom 29. April bis 17. Juni bei der ersten offiziellen musealen Gedenkausstellung auf der Burg Hengebach zu sehen. Wegen des großen Besucherandrangs war die Ausstellungsdauer um zwei Wochen verlängert worden. Rizzi begeisterte rund 14.000 Besucher auf Burg Hengebach weiterlesen

Sommerferienaktionen im LVR-Freilichtmuseum

Kinder und Erwachsene können im LVR-Freilichtmuseum Kommern auch beim Backen mithelfen. Bild: Ludger Ströter/LVR
Kinder und Erwachsene können im LVR-Freilichtmuseum Kommern auch beim Backen mithelfen. Bild: Ludger Ströter/LVR

Mechernich-Kommern – Das LVR-Freilichtmuseum Kommern bietet in den Sommerferien (NRW) viele interessante Mitmachprojekte für Familien und Kinder an. So können die kleinen und großen Museumsgäste Süßes und Herzhaftes backen oder kochen, oder unter Anleitung traditionelles Spielzeug wie Windräder oder Flattermännchen basteln. Sommerferienaktionen im LVR-Freilichtmuseum weiterlesen

Nachrichten-Video zur "Tour de Ahrtal" online

Ein Fahrradevent der Spitzenklasse für Radler vom Sportfahrer bis zur radelnden Familie fand am vergangenen Sonntag im Ahrtal statt. Wir haben für Sie Bilder vom Startschuss, der Eröffnung und der Strecke eingefangen. Hier geht es zum Video in HD-Qualität. Wer eine langsame Internetanbindung besitzt, kann das Video hier ansehen.

Video "Matchball für Photovoltaik" jetzt online

Die Euskirchener Sonnenenergie-Profis „F&S solar“ bestückten Tennishallen in Troisdorf mit 2632 Photovoltaik-Modulen und sanierten dabei gleich noch das mit  Asbest belastete Dach. Sehen Sie hier das aktuelle Video. Und hier geht es zur Berichterstatung in Wort und Bild.

 

Maria Heister spielt, Ralf Hamacher liest

Maria Heister lädt ein zu ihrem fünften Konzert im „Hotel Friedrichs“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Maria Heister lädt ein zu ihrem fünften Konzert im „Hotel Friedrichs“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Gemünd – Lyrik und Klaviermusik stehen beim nächsten Konzert aus der Reihe „Spiel und Bedeutung“ im „Hotel Friedrichs“ auf dem Programm. Diesmal hat sich die Pianistin Maria Heister Verstärkung eingeladen. Während die Dozentin, die an der Universität zu Köln unterrichtet und in Bad Münstereifel lebt, Klavierwerke von Bach, Mozart, Brahms, Liszt, Chopin, Debussy und Stravinsky erklingen lassen wird, rezitiert Ralf Hamacher Verse von Rainer Maria Rilke und Johann Wolfgang Goethe. Maria Heister spielt, Ralf Hamacher liest weiterlesen

Statt Autolärm herrschte munteres Geklingel im Ahrtal

Bildergalerie – 20.000 Radler, Inline-Skater und Wanderer nahmen an der 8. „Tour de Ahrtal“ teil – 50 Belgier kamen eigens mit dem Rad aus Zaventem – Startschuss mit der „Donnerbüchse“

Mit Knalleffekt begann die Tour de Ahrtal, als Fritz Langenhorst (am Gewehr von links), Kreisbeigeordneter Ahrweiler, Rolf Hartmann, Bürgermeister Gemeinde Blankenheim, und Günter Rosenke, Landrat Kreis Euskirchen, den Startschuss zu dem großen Fahrradevent gaben. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Mit Knalleffekt begann die Tour de Ahrtal, als Fritz Langenhorst (am Gewehr von links), Kreisbeigeordneter Ahrweiler, Rolf Hartmann, Bürgermeister Gemeinde Blankenheim, und Günter Rosenke, Landrat Kreis Euskirchen, den Startschuss zu dem großen Fahrradevent gaben. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Blankenheim – Kaum hatte Diakon Erich Schmitz die anlässlich der „Tour de Ahrtal“ in Blankenheim versammelten Radler mit einem „So radelt hin in Frieden!“ gesegnet, da griffen der Euskirchener Landrat Günter Rosenke, der Blankenheimer Bürgermeister Rolf Hartmann und der Ahrweiler Kreisbeigeordnete Fritz Langenhorst zur Donnerbüchse und feuerten daraus einen so ohrenbetäubenden Schuss ab, dass das ganze Ahrtal zu erzittern schien. Statt Autolärm herrschte munteres Geklingel im Ahrtal weiterlesen

5,2 Millionen Euro für die Wiedervernetzung der Wälder

Waldkorridore und Gen-Datenbank sollen Überleben der Wildkatze und anderer bedrohter Arten sichern – Mit etwa 1000 Wildkatzen beherbergt die Eifel eines der größten Wildkatzenvorkommen Deutschlands

Mit gezielten Aktionen soll auch der Lebensraum der Eifeler Wildkatzen vergrößert werden. Bild: Thomas Stephan/BUND
Mit gezielten Aktionen soll auch der Lebensraum der Eifeler Wildkatzen vergrößert werden. Bild: Thomas Stephan/BUND

Berlin/Eifel – Der nordrhein-westfälische Landesverband des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) wird in den nächsten drei Jahren mit Unterstützung des NRW-Umweltministeriums die Waldgebiete um den Nationalpark Eifel für die Wildkatze optimieren. Die Eifel beherbergt mit etwa 1.000 Tieren eines der größten Wildkatzenvorkommen Deutschlands. Landesvorsitzender Paul Kröfges: „Wir wollen diese bedeutende Wildkatzenpopulation mit unserem Projekt stärken und weiter vergrößern, damit Wildkatzen aus der Eifel in die umliegenden Wälder einwandern und sie wieder besiedeln.“ 5,2 Millionen Euro für die Wiedervernetzung der Wälder weiterlesen

Matchball für Photovoltaik

Euskirchener Sonnenenergie-Profis „F&S solar“ bestückten Tennishallen in Troisdorf mit 2632 Photovoltaik-Modulen und sanierten dabei gleich noch das mit  Asbest belastete Dach – Weitere Kooperation mit Stadtwerken Troisdorf nach dem Mammut-Solarkraftwerk in Oberlar

Sie setzen weiterhin auf Photovoltaik: Dr. André Baade (v.l.) von den Stadtwerken Troisdorf,  Klaus-Werner Jablonski, Bürgermeister der Stadt Troisdorf, Udo Blum, Geschäftsführer „Tenniscentrum Troisdorf“, Thomas Prick, Projektleiter „F&S solar“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Sie setzen weiterhin auf Photovoltaik: Dr. André Baade (v.l.) von den Stadtwerken Troisdorf, Klaus-Werner Jablonski, Bürgermeister der Stadt Troisdorf, Udo Blum, Geschäftsführer „Tenniscentrum Troisdorf“, Thomas Prick, Projektleiter „F&S solar“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Troisdorf – „Photovoltaikanlagen rentieren sich auf jeden Fall noch“, betonte Thomas Prick, Projektleiter für Dach-Sonnenkraftwerke beim Euskirchener Solarspezialisten „F&S solar“, in luftiger Höhe auf den Dächern des „Tenniscentrum Troisdorf“. Dort stellte er am vergangenen Freitag ein besonderes Projekt vor: Dachsanierung gegen Flächen für 2632 Photovoltaik-Module. Matchball für Photovoltaik weiterlesen

„Warum war Mitmachen im Nationalsozialismus so viel einfacher als Dagegensein?“

Theaterstück thematisierte die Funktion einer trügerischen „Gemeinschaft“ – Anne-Frank-Tag wird wichtiger Programmteil in Vogelsang

Die Schülerinnen und Schüler präsentierten in Vogelsang eine Theatercollage unter dem Titel „Über-Mut und Über-Leben“. Bild: Roman Hövel/vogelsang ip
Die Schülerinnen und Schüler präsentierten in Vogelsang eine Theatercollage unter dem Titel „Über-Mut und Über-Leben“. Bild: Roman Hövel/vogelsang ip

Schleiden-Vogelsang – Der Lernort „vogelsang ip“ wird anlässlich des Geburtstages von Anne Frank am 12. Juni jeden Jahres dauerhafter Programmteil des Anne-Frank-Gymnasiums aus Aachen. Den Auftakt für diese Kooperation machten dank der Förderung durch die StädteRegion Aachen Schüler der Oberstufe an diesem Erinnerungstag mit einer Bühnencollage. „Nazis? Gibt’s hier nicht!“ war der erste szenische und zweideutige Ausruf vor ihren 150 Mitschülern. „Warum war Mitmachen im Nationalsozialismus so viel einfacher als Dagegensein?“ weiterlesen