Alle Beiträge von Redaktion epa

Qualitätssiegel für Nationalparkforstamt Eifel

Begehrte Auszeichnung „ServiceQualität Deutschland“ steht für nachhaltige und kontinuierliche Verbesserung der betrieblichen Servicequalität

Nationalparkleiter Henning Walter und Qualitätscoach Martina Höller präsentieren die neuste Zertifizierung. Foto: Nationalparkverwaltung Eifel
Nationalparkleiter Henning Walter und Qualitätscoach Martina Höller präsentieren die neuste Zertifizierung. Foto: Nationalparkverwaltung Eifel

Nationalparkleiter Henning Walter und Qualitätscoach Martina Höller präsentieren die neuste Zertifizierung. Foto: Nationalparkverwaltung Eifel

Schleiden-Gemünd – Mit dem Siegel „ServiceQualität Deutschland“ ist jetzt das Nationalparkforstamt Eifel durch „Tourismus NRW“ ausgezeichnet worden. Das begehrte Qualitätssiegel steht für nachhaltige und kontinuierliche Verbesserung der betrieblichen Servicequalität. Martina Höller von der Nationalparkverwaltung nahm die Zertifizierungs-Urkunde in Düsseldorf entgegen. Höller hatte an der Ausbildung zum Qualitätscoach teilgenommen und ist nun für die Qualitätssicherung verantwortlich. In den kommenden drei Jahren will die Nationalparkverwaltung jährlich mehrere Projekte und Maßnahmen umsetzen. Ein Schwerpunkt des Engagements liegt zunächst in der Prozess-Verbesserung von Buchungsanfragen. Qualitätssiegel für Nationalparkforstamt Eifel weiterlesen

Erneute Höchstbewertung fürs Eifel-Camp

Der Camping- und Mobilheimpark Freilinger See ist mit der 5-Zelte-Höchstbewertung des „Europa Camping + Caravaning“-Führers (ECC) ausgezeichnet worden

Das Empfehlungsschild wurde von Yvonne Züll (l.) und Rebecca Schomers  gut sichtbar an der Eifel-Camp-Rezeption angebracht. Bild: Eifel-Camp
Das Empfehlungsschild wurde von Yvonne Züll (l.) und Rebecca Schomers gut sichtbar an der Eifel-Camp-Rezeption angebracht. Bild: Eifel-Camp

Blankenheim-Freilingen – Von den rund 5500 im ECC beschriebenen Campinganlagen erhalten gerade einmal 193 eine Spitzenplatz-Auszeichnung. Darunter befindet sich jetzt erneut das Eifel-Camp Freilinger See. Erneute Höchstbewertung fürs Eifel-Camp weiterlesen

Mai-Fest im Tierheim Mechernich

Erlös soll den Tieren zu Gute kommen – Verlosung, Trödelmarkt und Musik

Beim Maifest können die Besucher auch gleich die künstlerisch verzierten Container des Tierheims Mechernich bewundern. Bild: Tierheim Mechernich
Beim Maifest können die Besucher auch gleich die künstlerisch verzierten Container des Tierheims Mechernich bewundern. Bild: Tierheim Mechernich

Mechernich – Zu einem bunten Mai-Fest lädt das Tierheim Mechernich ein, und zwar für Sonntag, 5. Mai, von 11 bis 17 Uhr. „Wir feiern dabei auch gleich die Neugestaltung des Tierheims“, verkündet Reiner Bauer, Vorsitzender des Tierschutzvereins Mechernich. Denn die Künstler Simon Horn und Stefan Vogt von der Firma „Highlightz“, die auch schon KEV Trafostationen in Mechernich und Gemünd künstlerisch verschönert haben, machten sich auch im Tierheim an die Spraydosen, wie Bauer berichtet: „Die beiden Jungs haben eine wunderschöne Landschaft  mit Tieren auf  einigen Wänden des Tierheims gezaubert.“ Mai-Fest im Tierheim Mechernich weiterlesen

Heeresmusikkorps spielt für Hilfsgruppe Eifel

Benefizkonzert zugunsten des „Förderkreises für tumor- und leukämiekranke Kinder Hilfsgruppe Eifel“ soll am Mittwoch, 21. August, um 20.30 Uhr im Rahmen der Monschauer Festspiele 2013 auf der Monschauer Burg stattfinden.

Das Heeresmusikkorps will in Monschau für die Hilfsgruppe Eifel spielen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Das Heeresmusikkorps will in Monschau für die Hilfsgruppe Eifel spielen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Monschau – Das Heeresmusikkorps 300 aus Koblenz setzt sich für die Hilfsgruppe Eifel ein: Die Profimusiker in Uniform wollen am Mittwoch, 21. August, um 20.30 Uhr im Rahmen der Monschauer Festspiele 2013 auf der Monschauer Burg unter Stabführung von Oberstleutnant Robert Kuckertz eine „Historische Serenade“ präsentieren. Der Erlös geht an die Hilfsgruppe Eifel. Das 50 Mann und Frau starke Musikkorps will dem Publikum eine „Zeitreise“ durch Militärmusik aus verschiedenen Epochen bieten. Heeresmusikkorps spielt für Hilfsgruppe Eifel weiterlesen

Groschek will Finanzierungsfragen klären

Beeindruckt zeigte sich Minister Groschek beim Besuch von den bereits mit privatem Engagement betriebenen Einrichtungen Rotkreuz Museum, DRK-„Transit 59“ und Schwimmbad Vogelsang sowie der geplanten Astronomie-Werkstatt und einem Sternenreservat

Besahen sich gemeinsam den Fortgang der Arbeiten in Vogelsang: Udo Meister, Bürgermeister der Stadt Schleiden, Milena Karabaic vom Landschaftsverband Rheinland, Thomas Fischer-Reinbach, Geschäftsführer der Standortentwicklungsgesellschaft Vogelsang, Minister Michael Groschek, Thomas Böll, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung vogelsang ip, Manfred Poth, Aufsichtsratsvorsitzender der Standortentwicklungsgesellschaft Vogelsang, Andreas Schwerdt, Bezirksregierung Köln, Thomas Wondra, Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (v.l.) Bild: Roman Hövel/vogelsang ip
Besahen sich gemeinsam den Fortgang der Arbeiten in Vogelsang: Udo Meister, Bürgermeister der Stadt Schleiden, Milena Karabaic vom Landschaftsverband Rheinland, Thomas Fischer-Reinbach, Geschäftsführer der Standortentwicklungsgesellschaft Vogelsang, Minister Michael Groschek, Thomas Böll, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung vogelsang ip, Manfred Poth, Aufsichtsratsvorsitzender der Standortentwicklungsgesellschaft Vogelsang, Andreas Schwerdt, Bezirksregierung Köln, Thomas Wondra, Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (v.l.) Bild: Roman Hövel/vogelsang ip

Schleiden-Vogelsang NRW-Bauminister Michael Groschek hat sich am vergangenen Freitag vor Ort ein Bild von der Entwicklung der ehemaligen NS-Ordensburg Vogelsang zum „Internationalen Platz vogelsang ip“ gemacht. Für seine Zuständigkeiten im Bereich Denkmalschutz in Vogelsang will er nun Klarheit auf Landesebene schaffen sowie ausstehende Finanzierungsfragen klären. Er nannte als verbindlichen Termin Ende Juni 2013. Groschek will Finanzierungsfragen klären weiterlesen

Szenische Führung durch das Münstereifel des 19. Jahrhunderts

Der Verein „Zwentibold Erben“ lädt zu Stadtrundgängen der besonderen Art ein: Am Pfingstsonntag erleben die Besucher die Kurstadt in einer Phase des wirtschaftlichen Aufschwungs, aber auch starker politischer und sozialer Veränderungen

Wie es im 19. Jahrhundert in Bad Münstereifel zuging, zeigen am Pfingstsonntag die Akteure von "Zwentibolds Erben". Bild: Zwentibold Erben
Wie es im 19. Jahrhundert in Bad Münstereifel zuging, zeigen am Pfingstsonntag die Akteure von „Zwentibolds Erben“. Bild: Zwentibold Erben

Bad Münstereifel – „Guter Mann, so seien Sie doch vorsichtig mit meiner Hutschachtel!“ Frau Kommerzienrat ist außer sich. Was veranstaltet denn dieser mürrisch drein schauende Kofferträger mit ihrem Gepäck? Müde nach der langen Anreise wünscht sie nur noch ihr Zimmer im Hotel Hillebrand zu erreichen, natürlich dem ersten Haus am Platze. Szenische Führung durch das Münstereifel des 19. Jahrhunderts weiterlesen

Wärmepumpen-Aktionstag im KEV-Servicepunkt Mechernich

KEV Energie stellt lukrative Möglichkeiten der Wärmeaufbereitung mit und ohne Erdwärmebohrung vor

Traditionell gut besucht ist der Wärmpumpen-Aktionstag der KEV Energie. Diesmal findet die Veranstaltung im KEV-Servicepunkt Mechernich statt. Archivbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Traditionell gut besucht ist der Wärmpumpen-Aktionstag der KEV Energie. Diesmal findet die Veranstaltung im KEV-Servicepunkt Mechernich statt. Archivbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich – Wie man ohne fossile Brennstoffe effektiv, umweltfreundlich und kostengünstig heizen kann, das zeigt die KEV Energie in ihrem Servicepunkt in Mechernich, Zum Markt 1, am Sonntag, 21. April. Beim „Wärmepumpentag“, der aus Anlass der Mechernicher Frühjahrskirmes sowie des verkaufsoffenen Sonntags stattfindet,  werden von 13 bis 18 Uhr verschiedene Möglichkeiten zur Wärmeerzeugung präsentiert. An einem Wärmepumpenmodell vor Ort kann man sich darüber hinaus informieren, wie eine solche Anlage funktioniert.

Eifeler Presse Agentur/epa

„Marianne“ wurde frisch überholt und darf jetzt wieder Holz rücken

WaldPädagogikZentrum Eifel zeigt traditionelle Waldarbeiten

Bei der 4. „Rheinischen Holzhauermeisterschaft“können alle interssierten Besucher teilnehmen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Bei der 4. „Rheinischen Holzhauermeisterschaft“können alle interssierten Besucher teilnehmen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kommern – „Marianne“, so bezeichnete man im Rheinland die Transportachsen, mit denen Starkholz aus dem Wald geschafft wurde. Auf der Veranstaltung „Verrücktes Holz“ des WaldPädagogikZentrum Eifel (WPZ) im LVR-Freilichtmuseum Kommern am 27. und 28. April kann man eine solche Marianne,  frisch überholt,  im Einsatz sehen: Mit ihrer Hilfe ziehen schwere Kaltblutpferde oder Traktoren Holzstämme aus dem Wald. Anschließend werden die Stämme zur historischen Sägemühle geschleppt, die stündlich mit ihrem riesigen Wasserrad  in Betrieb sein wird. „Marianne“ wurde frisch überholt und darf jetzt wieder Holz rücken weiterlesen

Schöner und Streifling gastieren in Monschau

Für eine besondere Note während desa Konzerts im Rahmen der Monschauer Festspiele sorgt das Artland Quartett, das den einen oder anderen Song begleitet.

Hannes Schöner und Jens Streifling kommen nach Monschau. Bild: Veranstalter
Hannes Schöner und Jens Streifling kommen nach Monschau. Bild: Veranstalter

Monschau – Man könnte meinen, es gehe um einen besonderen Schmetterling. Aber  bei „Schöner*Streifling“ handelt es sich keineswegs um ein filigranes Fluginsekt, sondern um zwei gestandene Musiker, nämlich um Hannes Schöner und Jens Streifling, die zur Kölner Kultband „Höhner“ zählen. Die beiden Musiker werden am Donnerstag, 22. August, 20.30 Uhr, im Rahmen der Monschauer Festspiele 2013 auf der Burg Monschau erwartet. Begleitet werden sie von Gero Körner, Keyboards, und Wolf Simon, Drums and Percussions. Schöner und Streifling gastieren in Monschau weiterlesen

Sie spielen Musik von Neil Young

Die Band "Crazy Young" spielt in der "Alten Abtei" in Steinfeld. Bild: Crazy Young
Die Band „Crazy Young“ spielt in der „Alten Abtei“ in Steinfeld. Bild: Crazy Young

Kall-Steinfeld – Die Band „Crazy Young“ wird am Freitag, 26. April, 20 Uhr, in der Alten Abtei in Steinfeld erwartet. Die Band widmet sich fast ausschließlich den Songs des kanadischen Ausnahmemusikers Neil Young. Der Bandleader Albert Stromann, Gitarrist und Sänger spielt seit über 35 Jahren Neil-Young-Songs in verschiedenen Bands oder solo. Sie spielen Musik von Neil Young weiterlesen

„Schwarze Grütze“ im Turmhof-Gymnasium

Das Kabarettisten-Duo "Schwarze Grütze" gastiert im Mechernicher Gymnasium am Turmhof. Bild: Schwarze Grütze
Das Kabarettisten-Duo „Schwarze Grütze“ gastiert im Mechernicher Gymnasium am Turmhof. Bild: Schwarze Grütze

Mechernich – Mit dem neuen Programm „TabularasaTrotzTohuwabohu!“ gastiert das Musikkabarett „Schwarze Grütze“ am Mittwoch, 24. April, 20 Uhr, in der Aula des Gymnasiums Am Turmhof. Der tägliche Informationsstrudel wirbelt uns im Kreis, im Oberstübchen ist Jahrmarkt und unser Kopfsalat springt im Quadrat. Jeder von uns scheitert daran auf seine Weise. Die „Schwarze Grütze“ will in ihrem aktuellen Programm den musikalischen Zeigefinger treffsicher in genau diese Wunde legen. „Schwarze Grütze“ im Turmhof-Gymnasium weiterlesen

Bunter Auftakt für die Eifeler Wandersaison 2013

Abgerundet wird das Programm zur Eröffnung von sechs geführten Spaziertouren mit bekannten Eifeler Krimiautoren

Die neue Wandersaison startet mit einem bunten Fest rund um das Nationalpark-Tor Gemünd. Bild Nordeifel Tourismus GmbH
Die neue Wandersaison startet mit einem bunten Fest rund um das Nationalpark-Tor Gemünd. Bild Nordeifel Tourismus GmbH

Schleiden-Gemünd – Ein vielseitiges Aktionsprogramm erwartet die Besucher am 28. April, wenn rund um das Nationalpark-Tor Gemünd zum „Wanderopening 2013“ eingeladen wird. Ab 10 Uhr werden zwei geführte Sternwanderungen auf dem Wildnis-Trail im Nationalpark Eifel angeboten, die am Nationalpark-Tor in Gemünd enden. Bunter Auftakt für die Eifeler Wandersaison 2013 weiterlesen