Alle Beiträge von Redaktion epa

Die Kaller erwartet eine „gaunerhafte Session“

Ab Morgen startet der Kartenvorverkauf – Höhepunkt der Session ist der große Umzug, der am Karnevalssonntag, 10. Februar, um 14.11 Uhr durch den Ort zieht

Höhepunkt ist der Karnevalsumzug, der am Sonntag, 10. Februar, um 14.11 Uhr durch den Ort zieht. Archivbild: Michael Thalken
Höhepunkt ist der Karnevalsumzug, der am Sonntag, 10. Februar, um 14.11 Uhr durch den Ort zieht. Archivbild: Michael Thalken

Kall – Die Kaller Karnevalsgesellschaft „Löstige Bröder“ startet zum Jahresbeginn in eine „gaunerhafte Session“. Unter dem Motto  „Al Capone, Gangster und Gesindel treiben es, das ist kein Schwindel, im Kaller Karneval ganz ungeniert, bis Aschermittwoch garantiert!“ soll es bis Aschermittwoch im Ort hoch hergehen. Die Kaller erwartet eine „gaunerhafte Session“ weiterlesen

So leben junge Leute in der Eifel

58 Porträtbilder sowie kurze Texte umfasst der Bildband "Jugend in der Eifel" von Bettina Bartzen. Bild: Seltmann + Söhne
58 Porträtbilder sowie kurze Texte umfasst der Bildband „Jugend in der Eifel“ von Bettina Bartzen. Bild: Seltmann + Söhne

Eifel – Zwei Jahre lang hat die freie Fotografin und TV-Mitarbeiterin Bettina Bartzen an ihrem großen Fotoband „Jugend in der Eifel“ gearbeitet. Ausgangspunkt des Projekts war eine soziologische Studie des Trierer Soziologen Professor Waldemar Vogelgesang. Deren zentrale Erkenntnis lautete: Junge Menschen aus der Eifel lieben ihre Heimat.

58 Porträtbilder sowie kurze Texte umfasst der Bildband. Die Bitburger Fotografin Bettina Bartzen veranschaulicht darin die Biografien und Zukunftspläne von Jugendlichen. So leben junge Leute in der Eifel weiterlesen

Gemünd feiert seinen 800.Geburtstag

Das "Hotel Bungart" am Zusammenfluß von Urft und Olef, hier noch mit dem Vorgängernamen "Bergemann" bezeichnet, in einer Aufnahme aus dem Jahre 1907. Bild: Kreisbildstelle Euskirchen
Das „Hotel Bungart“ am Zusammenfluß von Urft und Olef, hier noch mit dem Vorgängernamen „Bergemann“ bezeichnet, in einer Aufnahme aus dem Jahre 1907. Bild: Kreisbildstelle Euskirchen

Schleiden-Gemünd – Gemünd feiert in diesem Jahr seinen 800.Geburtstag. Aus diesem Grund hat die Gemeinschaft Gemünder Vereine zahlreiche Veranstaltungen für das gesamte Jahr geplant. Der offizielle Festakt zum Festjahr findet im März statt. Unter anderem sind für das Jahr eine Fotoausstellung aus der „Sammlung Herbrand“ geplant, der 1. Gemünder City-Lauf, ein Jugendsportfest, „Kunst im Fluss“ und die Verlegung von „Stolpersteinen“ zum Andenken an jüdische Bürger. Genauere Informationen bietet die eigens eingerichtete Homepage www.gemuender-vereine.de. Gemünd feiert seinen 800.Geburtstag weiterlesen

Keramik- und Stoffarbeiten, Zeichnungen und Seife

Vier Künstler stellen ihre Arbeiten noch bis Karneval im „Kunstpunkt-Gemünd/Eifel“ aus

Sandra Heiliger zeigt im „Kunstpunkt“ bunte Keramikarbeiten. Foto: Gudrun Klinkhammer
Sandra Heiliger zeigt im „Kunstpunkt“ bunte Keramikarbeiten. Foto: Gudrun Klinkhammer

Schleiden-Gemünd – Unter dem Motto „Vier auf einen Streich“ präsentieren vier Künstler bis Dienstag, 12. Februar 2013, im „Kunstpunkt-Gemünd/Eifel“, Aachener Straße 5, ihre Werke. Opernhausschneiderin Barbara Hardy hat Fantasievolles aus Stoff wie ein Fuchs aus Filz als Stola, Stoffbildnerisches auf Umhängetaschen oder Schmuck aus Garn beigetragen. Sandra Heilger zeigt Keramikarbeiten von traurigen Fröschen über schräge Vögel bis farbenfrohe Fische sowie Keramiklampen. Keramik- und Stoffarbeiten, Zeichnungen und Seife weiterlesen

8700 Euro für die Hilfsgruppe Eifel

Die Scheckübergabe erfolgte im Rahmen eines Weihnachtskonzertes mit dem Duo "Soiz & Pfeffa" aus dem Bayerischen Wald. Bild: Hilfsgruppe Eifel
Die Scheckübergabe erfolgte im Rahmen eines Weihnachtskonzertes mit dem Duo „Soiz & Pfeffa“ aus dem Bayerischen Wald. Bild: Hilfsgruppe Eifel

Der „Schmalzler“-Fanclub spendete 7500 Euro an die Hilfsgruppe Eifel, drei Vereine aus Schwerfen übergaben 1200 Euro an den gemeinnützigen Verein

Mechernich-Lorbach/Zülpich-Schwerfen – Noch pünktlich vor Weihnachten übergab der Lorbacher „Schmalzler“-Fanclub einen Spendenscheck über 7500 Euro an die Hilfsgruppe Eifel. Die Scheckübergabe erfolgte im Rahmen eines Weihnachtskonzertes mit dem Duo „Soiz & Pfeffa“ aus dem Bayerischen Wald im Lorbacher Dorfgemeinschaftshaus. 8700 Euro für die Hilfsgruppe Eifel weiterlesen

Viel Wasser, aber noch keine Hochwassergefahr

So mancher Baum, wie hier am Wahlener Bach, steht derzeit bereits mit den Füßen im Wasser. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
So mancher Baum, wie hier am Wahlener Bach, steht derzeit bereits mit den Füßen im Wasser. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Eifel – Nach der raschen Schneeschmelze und dem darauf einsetzenden Regen sind die Pegel der Eifel-Flüsse deutlich angestiegen. Auch wenn derzeit keine Hochwassergefahr droht und sich die Lage seit Weihnachten sogar leicht entspannt hat, haben sich dennoch manche kleine Bäche zu reißenden Flüssen verwandelt. Zwischen Kall und Anstois beispielsweise hat die Urft kräftig zugelegt. Aber auch andere Flüsse führen zur Zeit deutlich mehr Wasser als im Jahresmittel. Viel Wasser, aber noch keine Hochwassergefahr weiterlesen

Einige Mitglieder sangen schon für Barack Obama

Der Chor „The Best of Black Gospel“ gastiert in Euskirchen

Der Chor "The Best of Black Gospel" ist derzeit auf Welttourneee und wird am 23. Januar in Euskirchen erwartet. Bild: Veranstalter
Der Chor „The Best of Black Gospel“ ist derzeit auf Welttourneee und wird am 23. Januar in Euskirchen erwartet. Bild: Veranstalter

Euskirchen – Der Chor „The Best of Black Gospel“ gastiert am Mittwoch, 23. Januar, 19.30 Uhr, im Theater in Euskirchen. Laut Veranstalter ist es bei diesem Ensemble erstmals gelungen „eine Auswahl der besten Gospelsänger  und Sängerinnen aus den USA in einem Chor zu vereinen“. Die Zuhörer erwarte ein zweistündiges Programm mit Instrumentalbegleitung und weltbekannte Titel wie: “Oh Happy Day”, “Amen”, “Whole World in his hands”, “Joshua fit the Battle”, “Down by the Riverside”, “Kumbaya”, “Walk in Jerusalem”. Einige Mitglieder sangen schon für Barack Obama weiterlesen

Dahlem entschied sich erneut für die KEV

KEV-Geschäftsführer Helmut Klaßen, Bürgermeister Reinhold Müller und sein Allgemeiner Vertreter und Kämmerer Helmut Etten (v.l.) unterschrieben den Neukonzessionierungsvertrag, der erneut für 20 Jahre Bestand haben wird. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
KEV-Geschäftsführer Helmut Klaßen, Bürgermeister Reinhold Müller und sein Allgemeiner Vertreter und Kämmerer Helmut Etten (v.l.) unterschrieben den Neukonzessionierungsvertrag, der erneut für 20 Jahre Bestand haben wird. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Dahlem – Die Gemeinde Dahlem hatdas „Wegenutzungsrecht Strom“ (Konzession) erneut für 20 Jahre an die Kreis-Energie-Versorgung Schleiden (KEV) vergeben. Dem liegt eine einstimmige Entscheidung des Rates zugrunde. Bürgermeister Reinhold Müller freute sich bei der Vertragsunterzeichnung im Schmidtheimer Rathaus darüber, dass die KEV den Kriterienkatalog für eine Vergabe am besten erfüllt habe. Dahlem entschied sich erneut für die KEV weiterlesen

Mitarbeiter arbeiteten für unverschuldet in Not Geratene

Wolfgang Weilerswist, stellvertretender Vorsitzender der „Tafeln“ in NRW, nahm erste Spende einer Firma für den Landesverband entgegen – „seneos“ gab insgesamt 4500 Euro für gute Zwecke

Holger Berger (r.), Geschäftsführer der IT-Firma „seneos“, übergab zusammen mit Geschäftsführerkollegen sowie Mitarbeitern einen Scheck über 3500 Euro an Wolfgang Weilerswist (2.v.r.) für die „Tafeln“ in NRW. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Holger Berger (r.), Geschäftsführer der IT-Firma „seneos“, übergab zusammen mit Geschäftsführerkollegen sowie Mitarbeitern einen Scheck über 3500 Euro an Wolfgang Weilerswist (2.v.r.) für die „Tafeln“ in NRW. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Köln/Mechernich – „Das ist die erste Spende einer Firma an den Landesverband der »Tafeln«, bisher haben wir nur »staatlich verordnete« Spenden bekommen, die aus Geldstrafen von Prozessen resultieren“, berichtete Wolfgang Weilerswist, stellvertretender Landesvorsitzender der „Tafel“ in Nordrhein-Westfalen, am Freitagmorgen. In der Mechernicher „Tafel“, deren Vorsitzender er ist, nahm er einen Scheck über 3500 Euro entgegen, der auch aus anderen Gründen etwas Besonderes ist. Mitarbeiter arbeiteten für unverschuldet in Not Geratene weiterlesen

Stratmann, Heinrich und Fidel im Nationalpark Eifel

Kabarettist Ludger Stratmann und Moderatorin Sabine Heinrich waren begeistert von vielseitigen Landschaft des Nationalpark Eifel. Hier mit Michael Lammertz von der Nationalparkverwaltung am Landschaftsmodell am Aussichtspunkt Hirschley im barrierefreien Naturerlebnisraum Wilder Kermeter. Bild: Hesse/WDR
Kabarettist Ludger Stratmann und Moderatorin Sabine Heinrich waren begeistert von vielseitigen Landschaft des Nationalpark Eifel. Hier mit Michael Lammertz von der Nationalparkverwaltung am Landschaftsmodell am Aussichtspunkt Hirschley im barrierefreien Naturerlebnisraum Wilder Kermeter. Bild: Hesse/WDR

Schleiden-Gemünd – Erstmals besucht Kabarettist Ludger Stratmann Nordrhein-Westfalens einzigen Nationalpark. Mit dabei: Sein Hund Fidel und Moderatorin Sabine Heinrich. Während der aktuellen Dreharbeiten für die neue WDR-Wander-Serie „Mit Frau Heinrich durch die Eifel“ im Rahmen der Sendereihe „Stratmann wandert“ bekamen die beiden WDR-Stars einen ersten Einblick in die vielseitige Landschaft des Großschutzgebietes. Stratmann, Heinrich und Fidel im Nationalpark Eifel weiterlesen

KEV punktete bei „Betreuung und Zusammenarbeit“

Die Stadt Schleiden hat den „Wegenutzungsvertrag Strom“ erneut mit der KEV abgeschlossen

KEV-Geschäftsführer Helmut Klaßen, Bürgermeister Udo Meister und Erster Beigeordneter Udo Meister (v.l.) unterschrieben den Neukonzessionierungsvertrag. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
KEV-Geschäftsführer Helmut Klaßen, Bürgermeister Udo Meister und Erster Beigeordneter Marcel Wolter (v.l.) unterschrieben den Neukonzessionierungsvertrag. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden – Der Schleidener Bürgermeister Udo Meister ist wohl der einzige Verwaltungschef im Versorgungsgebiet der KEV, der das Konzessionsverfahren in gleich zwei Funktionen begleitet hat, da er zu Beginn des Verfahrens noch Ratsmitglied war. „Ausschlaggebend für die jahrzehntelange gute Beziehung zur Kreis-Energie-Versorgung (KEV) ist vor allem gewesen, dass man alle Probleme immerzu auf kurzem Wege geregelt hat“, so Meister. Umso mehr freue er sich, dass er den einstimmigen Ratsbeschluss nun in seiner neuen Eigenschaft als Bürgermeister verwirklichen und den Neukonzessionierungsvertrag mit der KEV für weitere 20 Jahre unterschreiben dürfe. KEV punktete bei „Betreuung und Zusammenarbeit“ weiterlesen

Tatkräftige Hilfe für die Tafeln

Mitarbeiter der KEV packten Weihnachtskisten für Bedürftige – Insgesamt 4000 Euro gespendet

Mitarbeiter von „ene“ und KEV packten gemeinsam Kisten für Bedürftige der Tafel Kall. Kerstin Zimmermann (5.v.l.), Teamleiterin Öffentlichkeitsarbeit bei der „ene“, hatte die Aktion zusammen mit Helmut Klaßen (5.v.r.), Geschäftsführer der KEV, angestoßen, zur großen Freude der Tafel-Vorsitzenden Wolfgang Weilerswist (4.v.r.) und Karl Schenk (6.v.l.). Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Mitarbeiter von „ene“ und KEV packten gemeinsam Kisten für Bedürftige der Tafel Kall. Kerstin Zimmermann (5.v.l.), Teamleiterin Öffentlichkeitsarbeit bei der „ene“, hatte die Aktion zusammen mit Helmut Klaßen (5.v.r.), Geschäftsführer der KEV, angestoßen, zur großen Freude der Tafel-Vorsitzenden Wolfgang Weilerswist (4.v.r.) und Karl Schenk (6.v.l.). Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall/Mechernich – „Das war kein Problem, dafür unsere Mitarbeiter zu begeistern“, sagte Kerstin Zimmermann, Teamleiterin Marketing und Öffentlichkeitsarbeit, über eine besondere Spendenaktion: Zusammen haben die KEV-Mitarbeiter fünf Tage vor Heilig Abend Kisten voller Lebensmittel von Wurst über Nudeln und Marmelade bis zum Schokoladennikolaus gepackt, um Bedürftigen der Kaller „Tafel“ zu Weihnachten eine Freude zu bereiten. Deren Vorsitzender Karl Schenk holte die Kisten ab und sagte: „Diese Unterstützung ist wirklich toll. Wir haben aktuell 286 Kunden, in den vergangenen Wochen hatten wir alleine 16 Neuzugänge. Und im vergangenen Jahr hatten wir 17 Weihnachtspakete zu wenig, durch die Unterstützung hier können wir dieses Jahr alle beschenken!“ Tatkräftige Hilfe für die Tafeln weiterlesen