Archiv der Kategorie: Gesellschaft und Soziales

DORV-Laden Sistig: Am Donnerstag wird eine Genossenschaft gegründet

Bürger aus Sistig und den Nachbarorten sind eingeladen, Anteilsscheine zu zeichnen – Bereits ab 1. April könnte der neue Laden öffnen

Der Sistiger Ortsvorsteher Karl Vermöhlen kämpft für die Nahversorgung in den Höhengebieten. Gemeinsam mit engagierten Bürgern lädt er für Donnerstag zur Versammlung ein. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Der Sistiger Ortsvorsteher Karl Vermöhlen appelliert an alle Bürger, sich der Genossenschaft anzuschließen und so die Zukunft der Kaller Höhenorte selbst in die Hand zu nehmen . Archivbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall-Sistig – „Nach der Bürgerversammlung Ende November haben wir konzentriert weiter gearbeitet und die Organisationsstruktur erarbeitet. Der DORV-Laden wird als Genossenschaft-Projekt geführt werden“, freut sich der Sistiger Ortsvorsteher für Sistig, Frohnrath und Steinfelderheistert, Karl Vermöhlen. Die Bürger sollen am Donnerstag, 14. Februar, 19 Uhr, in der Bürgerhalle Sistig über den Stand der Dinge informiert werden. Bereits nach der Bürger-Information soll die Genossenschaft gegründet werden. DORV-Laden Sistig: Am Donnerstag wird eine Genossenschaft gegründet weiterlesen

2883 Kinder im Kreisgebiet leben in Armut

Das Thema Kinder- und Familienarmut soll jetzt enttabuisiert werden – Als arm gilt in Deutschland, wer Sozialgeld oder Sozialhilfe empfängt oder lediglich über 50-60 Prozent des durchschnittlichen Nettoeinkommens verfügt

Gerda Holz, Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik e.V. Frankfurt, bei ihrem Vortrag. Bild: Silvia Vanselow/Kreismedienzentrum
Gerda Holz, Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik e.V. Frankfurt, bei ihrem Vortrag. Bild: Silvia Vanselow/Kreismedienzentrum

Kreis Euskirchen – Während eines Fachtags im Kreishaus entwickelten Experten erste Strategien, um das Thema Kinderarmut aus der Tabuzone zu holen. Das Familien-Unterstützungs-Netzwerk der Abteilung Jugend und Familie des Kreises hatte dazu interessierte Fachkräfte aus dem Kreis Euskirchen eingeladen, um auf die herausfordernden Lebenslagen von Familien aufmerksam zu machen, die in Armut leben. Ziel soll es ab sofort sein, gemeinsam mit den Fachleuten weitere Strategien zu entwickeln, präventiv gegen die Folgen von Kinderarmut vorzugehen. 2883 Kinder im Kreisgebiet leben in Armut weiterlesen

Caritas begegnet der Energiearmut

Langzeitarbeitslose werden zu Stromsparhelfern geschult, die kostenlos in einkommensschwachen Haushalten beraten und hochwertige Produkte zum Energiesparen mitbringen – KEV Energie unterstützt Aktion „Stromsparcheck“ mit einer Spende

Anne Selmer (l.) freut sich über den geringen Stromverbrauch durch den Stromsparcheck von Mario Ramos (r.), Caritas Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Anne Selmer (l.) freut sich über den geringen Stromverbrauch durch den Stromsparcheck von Mario Ramos (r.), Caritas Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – „Die Schere zwischen arm und reich klafft immer mehr auseinander, auch bei uns im Kreis Euskirchen“, berichtete Franz Josef Funken, Geschäftsführer der Caritas Euskirchen, jetzt der Presse. In manchen Haushalten werde das Geld so knapp, dass die Kosten für Strom, Wasser und Heizung kaum noch bezahlt werden könnten. „Genau da haken wir mit unserem Stromsparcheck ein“, so Funken. Caritas begegnet der Energiearmut weiterlesen

Schlechtes Zeugnis? Das Sorgentelefon hilft!

Am Zeugnistelefon des Kreises Euskirchen erfolgt die Beratung durch erfahrene Schulpsychologinnen und Schulpsychologen, die selbstverständlich der psychologischen Schweigepflicht unterliegen

Wer Probleme mit seinem Zeugnis hat, der kann die Schulberatungsstelle anrufen. Symbolbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Wer Probleme mit seinem Zeugnis hat, der kann die Schulberatungsstelle anrufen. Symbolbild: Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Kinder und Jugendliche können angesichts ihrer aktuellen Schulleistungen vor der kommenden Zeugnisausgabe in Aufregung und Stress geraten. Auch Eltern suchen Lösungen für ihre Sorgen und Nöte. An der Schule stehen die Lehrerinnen und Lehrer den Kindern, Jugendlichen und Eltern als Berater gerne zur Seite. Schlechtes Zeugnis? Das Sorgentelefon hilft! weiterlesen

Karnevalsmotto: „Spaß an der Freud ohne Vollrausch“

Caritas Euskirchen setzt auf Prävention im Vorfeld der tollen Tage

Wie schwer es sei kann, unter Alkoholeinfluss ein Türschloss zu öffnen, zeigten Mitarbeiter der Caritas Heranwachsenden mit Hilfe einer „Rauschbrille“. Foto: Carsten Düppengießer
Wie schwer es sei kann, unter Alkoholeinfluss ein Türschloss zu öffnen, zeigten Mitarbeiter der Caritas und der Stadt Euskirchen Heranwachsenden mit Hilfe einer „Rauschbrille“. Foto: Carsten Düppengießer

Kreis Euskirchen – Der Höhepunkt der fünften Jahreszeit steht unmittelbar bevor. Das ausgelassene Feiern hat allerdings manchmal seine Nebenwirkungen: Gerade junge und sehr junge „Jecken“ schlagen  regelmäßig über die Stränge und fallen durch übermäßigen Alkoholkonsum auf.

Die Suchthilfe der Caritas Euskirchen setzt deshalb gerade in der Karnevalszeit verstärkt auf Aktionen der Suchtprävention mit Kindern und Jugendlichen.  Karnevalsmotto: „Spaß an der Freud ohne Vollrausch“ weiterlesen

DAK sucht wieder junge Kreativdesigner

So sah das Plakat von Elisabeth Gorochov und Paula Jurke aus, die 2012 Bundessieger bei der Aktion „bunt statt blau“ wurden. Bild: DAK
So sah das Plakat von Elisabeth Gorochov und Paula Jurke aus, die 2012 Bundessieger bei der Aktion „bunt statt blau“ wurden. Bild: DAK

Die Aktion „bunt statt blau“  startet zum vierten Mal – Bis Ende März können Schüler ihre Plakate einreichen

Eifel – Trinken bis zum Abwinken: Viele Schülerinnen und Schüler trinken sich mit Bier, Schnaps oder Mixed Drinks regelmäßig in einen Rausch. Die Folge: Jedes Jahr landen mehr als 20.000 Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung im Krankenhaus. Die Krankenkasse DAK-Gesundheit setzt daher ihre erfolgreiche Aktion „bunt statt blau“ fort und sucht Bilder mit klaren Botschaften gegen das Komasaufen. Mitmachen können Einzelteilnehmer und Teams im Alter von 12 bis 17 Jahren – auch wenn sie nicht bei der DAK-Gesundheit versichert sind. DAK sucht wieder junge Kreativdesigner weiterlesen

Ministerin Aigner zeichnet Schmidtheimer Generationenpark aus

Silber für LEADER-Projekt in Bundeswettbewerb „Gemeinsam stark sein“ – Mehr als 3.000 ehrenamtliche Arbeitsstunden flossen bereits in das Projekt

Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner (links) überreichte den Projektvertretern aus Schmidtheim gut gelaunt die Auszeichnung für den zweiten Platz im Wettbewerb "Gemeinsam stark sein". Bild: Ossenbrink
Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner (links) überreichte den Projektvertretern aus Schmidtheim gut gelaunt die Auszeichnung für den zweiten Platz im Wettbewerb „Gemeinsam stark sein“. Bild: Ossenbrink

Dahlem-Schmidtheim/Berlin – Bundes-landwirtschaftsministerin Ilse Aigner übergab der Schmidtheimer Abordnung um Ortsbürgermeister Paul Hütter die Auszeichnung für den zweiten Platz im Bundeswettbewerb „Gemeinsam stark sein“. Die Prämierung der Siegerprojekte fand am Mittwochabend während eines Empfangs auf der „Internationalen Grünen Woche“ in Berlin statt. Ministerin Aigner zeichnet Schmidtheimer Generationenpark aus weiterlesen

„Wir Musiker fangen keine Einbrecher“

Landespolizeiorchester NRW spielte beim dritten Neujahrskonzert über 3100 Euro für die Hilfsgruppe Eifel ein

Willi Greuel freute sich, dass das Publikum kurzfristig die Terminverschiebung mitgemacht hatte und erneut so überaus zahlreich in Gemünd erschienen war. Bild: Reiner Züll/Hilfsgruppe Eifel
Willi Greuel freute sich, dass das Publikum kurzfristig die Terminverschiebung mitgemacht hatte und erneut so überaus zahlreich in Gemünd erschienen war. Bild: Reiner Züll/Hilfsgruppe Eifel

Gemünd/Wuppertal – Das dritte Neujahrskonzert des NRW-Landes-polizeiorchesters (LPO) unter dem Dirigat von Scott Lawton hat am Mittwochabend über 3100 Euro für die Hilfsgruppe Eifel eingespielt. Weit über 400 begeisterte Zuhörer überschütteten das Ensemble nach einem über zwei Stunden dauernden Konzert mit Beifall. „Wir Musiker fangen keine Einbrecher“ weiterlesen

50-Plus-Messe in Schleiden

Regionale Informationsmesse wendet sich nicht nur an die „Best-Ager“

Der Schleidneer Bürgermeister Udo Meister ist Schirmherr der Messe. BIld: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Der Schleidener Bürgermeister Udo Meister ist Schirmherr der Messe. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden – Die regionale Informations- und Unterhaltungsmesse „50-Plus – Freude am Leben“ in Schleiden, die am Samstag und Sonntag, 26. und 27. Januar, in der Hauptschule Schleiden, Am Mühlenberg 3,  stattfindet,  will nicht nur für die Generation der „Best Ager“ eine Fülle von Anregungen, Tipps und Informationen bieten, um das Leben unbeschwert und mit Freude genießen zu können. Rund 50 regionale Aussteller werden erwartet, die über Trends und Neuheiten beraten und die Besucher persönlich und individuell beraten wollen. Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft des Schleidener Bürgermeisters Udo Meister, der unter Mitwirkung des Musikschulzweckverbandes Schleiden die Messe am Samstag um 11  Uhr offiziell eröffnen wird. 50-Plus-Messe in Schleiden weiterlesen

Landespolizeiorchester versucht es am Mittwoch noch einmal

Das NRW-Landespolizeiorchester gab bereits anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Hilfsgruppe Eifel ein Benefizkonzert für die Hilfsgruppe Eifel. Im Januar spielen die Musiker erneut für die Hilfsgruppe im Gemünder Kursaal auf. Bild: Hilfsgruppe Eifel
Das NRW-Landespolizeiorchester will am Mittwoch erneut die Reise in die Eifel wagen.  Bild: Hilfsgruppe Eifel

Schleiden-Gemünd – Am Sonntag musste das Neujahrskonzert für die Hilfsgruppe Eifel leider ausfallen. Das Landespolizeiorchester NRW war aufgrund der schlechten Wetterverhältnisse in Wuppertal in Schnee und Eis stecken geblieben. Landespolizeiorchester versucht es am Mittwoch noch einmal weiterlesen

Podiumsdiskussion über Massentierhaltung im Kreis Euskirchen

Die Grünen laden zu einer Podiumsdiskussion über Massentierhaltung ein. BIldmontage: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Grünen laden zu einer Podiumsdiskussion über Massentierhaltung ein. Bildmontage: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Massentierhaltung im Kreis Euskirchen ist mittlerweile ein Thema, das viele Bürger vor Ort verunsichert. In Antweiler-Wachendorf beispielsweise hat sich eine Bürgerinitiative gegründet, die sich gegen die geplante Putenmastanlage ausspricht. Aber auch in Palmersheim wirft die Geflügelhaltung Fragen auf. In Zülpich befinden sich bereits zwei Putenmastanlagen im Genehmigungsverfahren. Mechernich hat darüber hinaus auch noch eine Schweinemast zu bieten, die nicht jedem gefällt. Podiumsdiskussion über Massentierhaltung im Kreis Euskirchen weiterlesen

Kinder für Kultur begeistert

Elke Andersen erhielt aus den Händen von Landrat Günter Rosenke das Bundesverdienstkreuz

Landrat Günter Rosenke überreichte Elke Andersen im Auftrag von Bundespräsident Joachim Gauck das Bundesverdienstkreuz. BIld: Walter Thomaßen/Kreispressestelle
Landrat Günter Rosenke überreichte Elke Andersen im Auftrag von Bundespräsident Joachim Gauck das Bundesverdienstkreuz. BIld: Walter Thomaßen/Kreis Euskirchen

Euskirchen/Bad Münstereifel – In würdiger Anerkennung ihres langjährigen, ehrenamtlichen Engagements im sozialen und kulturellen Bereich hat Bundespräsident Joachim Gauck das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Elke Andersen aus Bad Münstereifel verliehen. Kinder für Kultur begeistert weiterlesen