Archiv der Kategorie: Gesellschaft und Soziales

Gefördertes Projekt zur Dorfentwicklung

Start von „Aktive Dörfer stärken“ – Zu sechs Themenfeldern Workshops und fachliche Begleitung, durch die Lebensqualität in ländlichen Gebieten verbessert werden soll

Inspiriert durch den Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ (auf dem Bild Begehung in Dreiborn) soll das Projekt „Aktive Dörfer stärken“ neue Impulse zur ländlichen Entwicklung geben. Bild: Dr. Anke Schirocki
Inspiriert durch den Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ (auf dem Bild Begehung in Dreiborn) soll das Projekt „Aktive Dörfer stärken“ neue Impulse zur ländlichen Entwicklung geben. Bild: Dr. Anke Schirocki

Kreis Euskirchen/Städteregion Aachen/Kreis Düren – Die EU fördert ein Projekt zur nachhaltigen Verbesserung der Lebensqualität in ländlichen Gebieten: Unter dem Titel „Aktive Dörfer stärken“ sollen im Kreis Euskirchen sowie in der StädteRegion Aachen und dem Kreis Düren durch Begleitung von Experten und speziellen Workshops dörfliche und ländliche Entwicklung verbessert werden. Gefördertes Projekt zur Dorfentwicklung weiterlesen

Uwe Reetz singt für „Schmetterlingskinder“

Golbacher Kinderliedermacher hat neue CD veröffentlicht – Einsatz für Hilfsgruppe Eifel und Förderverein für Kinder, die von dem Gendefekt „Epidermolysis bullosa“ betroffen sind

Kinderliedermacher Uwe Reetz hat in zwei Jahren Arbeit eine neue CD gezaubert: Das Album mit dem Titel „Zauberei“ hat er zusammen mit begleitenden Kindern im eigenen Studio aufgenommen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Kinderliedermacher Uwe Reetz hat in zwei Jahren Arbeit eine neue CD gezaubert: Das Album mit dem Titel „Zauberei“ hat er zusammen mit begleitenden Kindern im eigenen Studio aufgenommen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall-Golbach – „Schmetterlingskinder heißen so, weil ihre Haut so verletzlich ist wie die Flügel eines Schmetterlings“, berichtet Uwe Reetz. Der Kinderliedermacher aus Kall-Golbach hat ein Lied auf seiner neuen CD „Zauberei“ diesen besonderen Kindern gewidmet: „Ihr Schicksal hat mich einfach berührt. Toben oder Fußballspielen können sie nicht – davon bekommen sie nämlich sofort unzählige Schrammen, Wunden und Blasen.“ Uwe Reetz singt für „Schmetterlingskinder“ weiterlesen

Clara-Fey-Gymnasium veröffentlicht neues Jahrbuch

Schulleiter Helmut Schuster (rechts), Jürgen Drewes und die Schülerinnen freuen sich auf das Jahrbuch. Bild: Drewes
Schulleiter Helmut Schuster (rechts), Jürgen Drewes und die Schülerinnen freuen sich auf das Jahrbuch. Bild: Drewes

Schleiden – Ab Ende November wird das Bischöfliche Clara-Fey-Gymnasium als Fortsetzung der vor vier Jahren begonnenen Reihe seine neue Jahresschrift präsentieren. Die Schwerpunkte der diesjährigen, 220 Seiten starken, durchgängig farbigen Ausgabe liegen auf der Dokumentation aller schulischen Höhepunkte des letzten Kalenderjahres, die, wie gewohnt, Einblicke in die pädagogische Arbeit der Schule sowie in zahlreiche eindrucksvolle außerunterrichtliche Aktivitäten ermöglicht. Clara-Fey-Gymnasium veröffentlicht neues Jahrbuch weiterlesen

Teil des Römerkanals nach Chicago verkauft

Eifeljahrbuch 2013 liegt vor – 26 Autoren berichten über die Eifel aus landschaftlicher, historischer, kultureller und naturschützerischer Sicht – Jubiläumsjahr in Sicht

Das neue Eifeljahrbuch 2013 ist ab sofort erhältlich. Bild: Eifelverein
Das neue Eifeljahrbuch 2013 ist ab sofort erhältlich. Bild: Eifelverein

Eifel – Das neue Eifeljahrbuch des Eifelvereins stimmt diesmal auf das Jubiläumsjahr 2013 ein. Nicht nur das goldene Logo auf dem Titel macht auf die 125-Jahrfeier am 25. Mai 2013 in Prüm aufmerksam, auch viele der 26 Autoren würdigen in ihren Beiträgen immer wieder die gemeinnützigen Leistungen des 29.000 Mitglieder starken Vereins. „Auf 256 Seiten und in über 200 Fotos beschreibt das aktuelle Eifeljahrbuch zum 89. Mal die Vielfältigkeit der Eifel aus landschaftlicher, historischer, kultureller und naturschützerischer Sicht“, so der Eifelverein in einer Pressemitteilung. Teil des Römerkanals nach Chicago verkauft weiterlesen

Schüler fahren auf E-Bikes ab

Technikprojekt an der Realschule Mechernich sucht nach Wegen, wie Jugendliche ökologisch korrekt mobil bleiben können – Elektrofahrräder wurden vom Euskirchener Solarspezialisten „F&S solar“, dem Verein „Windenergie Nordeifel“ und der „Regionalgas“ gesponsert

Sie schieben die Elektro-Mobilität beim Nachwuchs an: Eduard Arbach (v.l.) von der „Windenergie Nordeifel“, Schulleiter Willy Krause, Klaus Friedrichs, „Windenergie Nordeifel“, Wolfgang Schlösser, „Regionalgas Euskirchen“ sowie (v.r.) Julia Köhnen, „F&S solar“ und Technik-Lehrer Peter Schick. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Sie schieben die Elektro-Mobilität beim Nachwuchs an: Eduard Arbach (v.l.) von der „Windenergie Nordeifel“, Schulleiter Willy Krause, Klaus Friedrichs, „Windenergie Nordeifel“, Wolfgang Schlösser, „Regionalgas Euskirchen“ sowie (v.r.) Julia Köhnen, „F&S solar“ und Technik-Lehrer Peter Schick. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich – Als Schüler mobil zu bleiben, ohne die Umwelt zu belasten – das ist gerade ein großes Thema im Technik-Unterricht an der Realschule Mechernich. Deshalb hat Lehrer Peter Schick den Schülern vorgeschlagen, „E-Bikes“ oder „Pedelecs“ genannte Elektrofahrräder auszuprobieren. Am Dienstagmorgen wurde das Projekt der Realschule vor Ort der Presse vorgestellt. Schüler fahren auf E-Bikes ab weiterlesen

Hoffnung für Lukas: 1382 potentielle Lebensretter ließen sich typisieren

188 Helfer in Bad Münstereifel waren im Einsatz – Hilfsgruppe Eifel hat in insgesamt  neun Typisierungsaktionen über 20.000 mögliche Stammzellenspender für Leukämieerkrankte motivieren können

Insgesamt 1382 Menschen ließen sich bei der Aktion der Hilfsgruppe Eifel typisieren. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Insgesamt 1382 Menschen ließen sich bei der Aktion der Hilfsgruppe Eifel typisieren, darunter waren viele junge Leute. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Bad Münstereifel – „Wir haben die 20.000er-Marke geknackt!“, berichtete Willi Greuel, Vorsitzender der Hilfsgruppe Eifel, am Sonntagabend freudig. Zusammen mit der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) hatte die Hilfsgruppe zu einer Typisierungsaktion in der Bad Münstereifeler Heinz-Gerlach-Halle aufgerufen, um potentielle Lebensretter für leukämiekranke Menschen zu finden. Hoffnung für Lukas: 1382 potentielle Lebensretter ließen sich typisieren weiterlesen

30.000 Euro Spendengelder im Vorfeld der Typisierung

Hilfsgruppe Eifel freut sich über zahlreiche Zuwendungen von Bürgern und Unternehmen

Kathi Greuel (Mitte) und Georg Schmitz (rechts) konnten Spenden für die Hilfsgruppe entgegen nehmen. Prokurist Jürgen Wagenpfeil (links) von der Bonner Firma Knauber übergab 2000 Euro. Die Junggesellen aus Kallmuth hatten für die Hilfsgruppe „gebrabbelt“. Bild: Hilfsgruppe Eifel
Kathi Greuel (Mitte) und Georg Schmitz (rechts) konnten Spenden für die Hilfsgruppe entgegen nehmen. Prokurist Jürgen Wagenpfeil (links) von der Bonner Firma Knauber übergab 2000 Euro. Die Junggesellen aus Kallmuth hatten für die Hilfsgruppe „gebrabbelt“. Bild: Hilfsgruppe Eifel

Kall/Mechernich – Im Vorfeld der Typisierungsaktion der Hilfsgruppe Eifel für den vierjährigen leukämiekranken Lukas am 18. November in Bad Münstereifel hat der Kaller Förderkreis einen erhöhten Eingang von Spenden registriert. 30.000 Euro Spendengelder im Vorfeld der Typisierung weiterlesen

„Sistig droht der langsame Tod“

Ab Januar bricht in dem kleinen Höhendorf die Nahversorgung weg, das gewünschte neue DORV-Zentrum ist aber noch nicht in Sicht – Ortsvorsteher Vermöhlen mahnt: „Ohne bürgerschaftliches Engagement wird das Projekt nicht realisiert werden können“

Der Sistiger Ortsvorsteher Karl Vermöhlen kämpft für die Nahversorgung in den Höhengebieten. Gemeinsam mit engagierten Bürgern lädt er für Donnerstag zur Versammlung ein. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Der Sistiger Ortsvorsteher Karl Vermöhlen kämpft für die Nahversorgung in den Höhengebieten. Gemeinsam mit engagierten Bürgern lädt er für Donnerstag zur Versammlung ein. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall-Sistig – Karl Vermöhlen, der Ortsvorsteher von Sistig, schlägt Alarm: Der Sistiger Frischemarkt habe angekündigt, das Geschäft zum 31. Januar 2013 schließen zu wollen. „Damit entfällt nicht nur die ortsnahe Versorgung mit Nahrungsmitteln, sondern auch der gesamte Post-Service. Gerade für Menschen ohne tagsüber verfügbaren PKW oder auch ältere Menschen mit eingeschränkter Mobilität ergeben sich hieraus Probleme“, so Vermöhlen, der alle Bürgerinnen und Bürger für Donnerstag, 15. November, 19 Uhr, in die Bürgerhalle Sistig einlädt, um über das weitere Vorgehen in Sachen „DORV-Zentrum“ zu beraten. „Sistig droht der langsame Tod“ weiterlesen

Hannes Schöner und drei Lions Clubs unterstützen Typisierung

Der Bassist und Lead-Sänger der Kölner Kultband „Höhner“ ruft die Menschen auf, zur großen Typisierungsaktion der Hilfsgruppe Eifel nach Bad Münstereifel zu kommen – Lions Clubs unterstützen die Veranstaltung mit 1500 Euro

Für Lukas aber auch für viele unbekannte Menschen, die an Leukämie erkrankt sind, findet eine Typisierungsaktion in Münstereifel statt. Bild: Privat
Für Lukas aber auch für viele unbekannte Menschen, die an Leukämie erkrankt sind, findet eine Typisierungsaktion in Münstereifel statt. Bild: Privat

Bad Münstereifel. Für den prominenten Musiker ist es keine Frage, die Aktion der Hilfsgruppe Eifel in seiner Heimatstadt Bad Münstereifel zu unterstützen. „Ich habe“, sagt Hannes Schöner, „am Sonntag beim Sessionsauftakt in Köln in viele glückliche Gesichter von Menschen schauen dürfen, die Spaß und Freude hatten. Ich wünsche Lukas, dass er so etwas auch einmal erleben kann. Darum schenkt ihm nicht nur euer Herz, sondern auch einen winzigen Tropfen Blut“. Hannes Schöner und drei Lions Clubs unterstützen Typisierung weiterlesen

Neues Portal informiert über Fachkräftemangel

Experten entwickelten, internetbasierte Demografieplattform für den Kreis Euskirchen – Checklisten verraten Unternehmen, ob sie auf den gesellschaftlichen Wandel gut vorbereitet sind

Mitglieder der Arbeitsgruppe "Wirtschaft und Arbeit" haben einen neuen Internetauftritt zum Thema Demographiewandel für den Kreis Euskirchen erstellt. Bild: Kreis Euskirchen
Mitglieder der Arbeitsgruppe „Wirtschaft und Arbeit“ haben einen neuen Internetauftritt zum Thema Demografiewandel für den Kreis Euskirchen erstellt. Bild: Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen – „Fragt man Unternehmer im Kreis Euskirchen derzeit nach ihren größten Problemen, so wird an erster Stelle fast immer der Mangel an geeigneten Auszubildenden und Fachkräften genannt. Der starke Geburtenrückgang macht es vielen Unternehmen immer schwerer, den für Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit dringend erforderlichen Personalbedarf zu decken“, heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung des Kreises Euskirchen. Neues Portal informiert über Fachkräftemangel weiterlesen

Kampfkunst und Musik für die Hilfsgruppe

Monika Goebel organisierte zur Kaller Herbstschau ein buntes Unterhaltungsprogramm, dessen Erlös sie jetzt spendete

Monika Goebel (v.l.) freute sich, zusammen mit Sänger Julian Heldt eine Spende an die Hilfsgruppe Eifel, vertreten durch Angelika Züll, zu übergeben. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Monika Goebel (v.l.) freute sich, zusammen mit Sänger Julian Heldt eine Spende an die Hilfsgruppe Eifel, vertreten durch Angelika Züll, zu übergeben. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Lokalmatador Julian Heldt sang, Karate-Meister Sven Goebel vom „Verein für Kampfkünste Kall“ zeigte Karate-Einlagen und weitere Kampfsportarten, es gab eine große Tombola und dazu sorgte das Team für Essen und Trinken – so sah das Programm aus, das Marktleiterin Monika Goebel zur Kaller Herbstschau vor „Willis Getränke Center“ organisiert hatte. Kampfkunst und Musik für die Hilfsgruppe weiterlesen

Was passiert bei einer Knochenmarkspende?

Hilfsgruppe Eifel lädt im Vorfeld ihrer großen Typisierungsaktion zu einem Infoabend in Bad Münstereifel ein

Auf viele Typisierungswillige hofft die Hilfsgruppe Eifel, um Leben retten zu können. Foto: Reiner Züll
Auf viele Typisierungswillige wie hier bei einer vorangegangenen Aktion hofft die Hilfsgruppe Eifel, um Leben retten zu können. Foto: Reiner Züll

Bad Münstereifel – Lukas ist vier Jahre alt und an Blutkrebs erkrankt. Nur eine Stammzellentransplantation kann sein Leben retten. Um einen möglichen Stammzellenspender zu finden, veranstaltet die Hilfsgruppe Eifel zusammen mit der DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) am Sonntag, 18. November 2012, von 9 bis 18 Uhr in der Heinz-Gerlach-Halle in Bad Münstereifel eine Typisierungsaktion. Was passiert bei einer Knochenmarkspende? weiterlesen