Archiv der Kategorie: Gesellschaft und Soziales

Pilgerausstellung auf Burg Nideggen

Schwerpunkt der Ausstellung ist der Weg nach Santiago de Compostela – Gezeigt werden Bilder, Dokumentationen sowie die Ausstattung von Pilgern vom 12. Jahrhundert bis heute

“Nur mit meinem Schatten unterwegs. Auf dem Weg nach Molinaseca.” So lautet der Titel dieses Bildes, das der Gemünder Pilger Georg Gnädig im vergangenen Jahr auf seinem Weg nach Santiago de Compostela machte.Bild: Georg Gnädig
“Nur mit meinem Schatten unterwegs. Auf dem Weg nach Molinaseca.” So lautet der Titel dieses Bildes, das der Gemünder Pilger Georg Gnädig im vergangenen Jahr auf seinem Weg nach Santiago de Compostela machte.Bild: Georg Gnädig

Eifel/Nideggen – 2014 steht das Burgenmuseum Nideggen im Zeichen des Pilgerns. Gezeigt wird unter anderem die Sonderausstellung zu verschiedenen Pilgerorten. Schwerpunkt ist dabei Santiago de Compostela. Gezeigt werden Bilder, Dokumentationen sowie die Ausstattung von Pilgern vom 12. Jahrhundert bis heute. Kleidung, Gepäck und Pilgersymbole spielen dabei eine besondere Rolle. Auch die unterschiedlichen Motivationen der mittelalterlichen und heutigen Pilger werden beleuchtet. Aktuelle Erfahrungsberichte unter dem Titel „Der Weg ist das Ziel?!“ geben Aufschluss über die Beweggründe der heutigen Pilger. Die Sonderausstellung „The way I must try?! – Pilger und Pilgerwege vom 12. Jahrhundert bis heute” wird am Sonntag, 11. Mai, um 11.30 Uhr eröffnet. Pilgerausstellung auf Burg Nideggen weiterlesen

Ein Leben für die neue Kirchenmusik

Ludger Edelkötter (73) erhielt jetzt für sein jahrzehntelanges musikalisches Schaffen sowie seinen künstlerischen Einsatz für Frieden und ökumenische Gemeinschaft das Bundesverdienstkreuz

Im Beisein von Drensteinfurts Bürgermeister Paul Berlage (von links) erhielt Ludger Edelkötter unter den Augen von Musiker Willi Tjon Ajong das Bundesverdienstkreuz vom Kreis Warendorfer Landrat Dr. Olaf Gericke. Foto: Kreis Warendorf
Im Beisein von Drensteinfurts Bürgermeister Paul Berlage (von links) erhielt Ludger Edelkötter unter den Augen von Musiker Willi Tjon Ajong das Bundesverdienstkreuz vom Kreis Warendorfer Landrat Dr. Olaf Gericke. Foto: Kreis Warendorf

Drensteinfurt – Ob katholisch oder evangelisch – es gibt wohl kaum einen Christen im deutschsprachigen Raum, der nicht schon Lieder von Ludger Edelkötter (73) gesungen hätte. „Herr, gib uns Deinen Frieden“, „Kleines Senfkorn Hoffnung“ oder „Jetzt ist die Zeit“ sind Lieder aus der Feder Edelkötters, den man wohl als „Urgestein“ des „Neuen Geistlichen Liedes“ bezeichnen könnte. Auch in der Eifel ist Edelkötter immer wieder gern gesehener Gast. So umrahmte er etwa musikalisch den Gottesdienst zum 50. Schulgründungstag des Clara-Fey-Gymnasiums.  Vergangenen Donnerstag ist dem Komponisten, (Kirchen-) Musiker und Orchesterleiter eine besondere Ehre zuteil geworden: Edelkötter erhielt das „Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland“, im Volksmund „Bundesverdienstkreuz“ genannt. Ein Leben für die neue Kirchenmusik weiterlesen

Kooperation von Kommunen und Tierschutzvereinen

„Kreistierheim“ soll für tierschutzrechtlich einwandfreie Unterbringung von Fundtieren sorgen

Der Tierschutzverein Mechernich, auf dem Bild der Vorsitzende Reiner Bauer, soll künftig zentraler Ort des „Kreistierheims“ sein. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Der Tierschutzverein Mechernich, auf dem Bild der Vorsitzende Reiner Bauer, soll künftig zentraler Ort des „Kreistierheims“ sein. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Die örtlichen Ordnungsbehörden der Kommunen sind als zuständige Fundbehörde verpflichtet, Fundtiere entgegenzunehmen und entsprechend den Vorschriften von § 11 des Tierschutzgesetzes und einer Genehmigung der Veterinärabteilung des Kreises Euskirchen zu verwahren. In der Praxis nehmen diese Aufgabe im Kreis Euskirchen die Tierschutzvereine wahr. Laut Pressemitteilung des Kreises Euskirchen erfüllte aber bislang keiner der sechs im Kreis Euskirchen tätigen Tierschutzvereine nach geltendem Recht diese Voraussetzungen, so dass den Kommunen kein rechtskonformer Vertragspartner zur Verfügung stand. Kooperation von Kommunen und Tierschutzvereinen weiterlesen

„Jede vierte Sportstunde fällt aus“

AOK hat neue „Starke Kids“ Kooperation geschlossen – Unterstützung durch Kinderbotschafter Philipp Lahm

Frank Beier (Geschäftsführer der DJK Konvikt BAM), Silke Ditges (Sportlehrerin), Helmut Schneider (AOK-Regionaldirektor), Susanne Böttcher (Schulleiterin) und Harald Merget (AOK Referent für Prävention) v.l. stelletn das neue Projekt vor. Bild: AOK
Frank Beier (Geschäftsführer der DJK Konvikt BAM), Silke Ditges (Sportlehrerin), Helmut Schneider (AOK-Regionaldirektor), Susanne Böttcher (Schulleiterin) und Harald Merget (AOK Referent für Prävention) v.l. stelletn das neue Projekt vor. Bild: AOK

Kreis Euskirchen – „Kinder sind unsere Zukunft. Aber noch viel zu wenig wird getan, um den Kleinsten in unserer Gesellschaft diese Zukunft zu sichern“, berichtet Helmut Schneider, Regionaldirektor der AOK im Kreis Euskirchen. In kaum einer anderen Lebensphase verändere sich so viel wie in der Kindheit und der Jugend. Wichtige Weichen werden gestellt: Einstellungen und Gewohnheiten werden geprägt, die das gesamte spätere Leben beeinflussen – vor allem die Gesundheit und das Wohlbefinden. „Jede vierte Sportstunde fällt aus“ weiterlesen

Hermann-Josef-Kolleg beteiligt sich am „Europäischen Kreuzweg“

Erinnern an den Ersten Weltkrieg: Grabkreuze, die von Schülern des Hermann-Josef-Hauses in Urft hergestellt wurden, werden von den Gymnasiasten bemalt und treten sodann ihre Reise entlang der ehemaligen Westfront an

Die schlichten Holzkreuze werden von Schülerinnen und Schülern des Hermann-Josef-Kollegs bemalt und gehen dann auf Reise entlang der ehemaligen Westfront. Symbolbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Schlichte Holzkreuze werden von Schülerinnen und Schülern des Hermann-Josef-Kollegs künstlerisch bemalt und gehen dann auf Reise entlang der ehemaligen Westfront. Symbolbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall-Steinfeld – Im Sommer wird sich der Beginn des Ersten Weltkrieges zum 100. Male jähren. Das Hermann-Josef-Kolleg in Steinfeld möchte dieses Gedenken ganz besonders feiern. „Wir wünschen uns sehr, der großen Opfer und Leiden dieser Katastrophe mit unseren europäischen Nachbarn und Partnern gemeinsam zu gedenken“, teilt Schulleiter Heinrich Latz mit. Hermann-Josef-Kolleg beteiligt sich am „Europäischen Kreuzweg“ weiterlesen

Vennbahn-Radweg als „Radstrecke des Jahres 2014“ ausgezeichnet

Von Reiner Züll 125 Kilometer lange Radstrecke ist einer der längsten Bahntrassen-Radwege in Europa

Der Vennbahn-Radweg führt an einer ehemaligen Bahntrasse entlang grenzüberschreitend durch die Eifel. Bild: Vennbahn.eu
Der Vennbahn-Radweg führt an einer ehemaligen Bahntrasse entlang grenzüberschreitend durch die Eifel. Bild: Vennbahn.eu

Eifel/Berlin – Pünktlich zum Start der weltweit größten Tourismusmesse „ Internationalen Tourismusbörse in Berlin“ wurde auf der Amsterdamer Fachmesse „Fiets en Wandelbeurs“ der Vennbahn-Radweg als „Radstrecke des Jahres 2014“ ausgezeichnet. Der Radweg gilt als Leuchtturmprojekt des Radwandertourismus im Einzugsgebiet der Zukunftsinitiative Eifel und des Tourismusangebotes im Dreiländereck. Die 125 Kilometer lange Radstrecke ist einer der längsten Bahntrassen-Radwege in Europa. Vennbahn-Radweg als „Radstrecke des Jahres 2014“ ausgezeichnet weiterlesen

„Kulturrucksack“ wurde erneut geschnürt

Ab sofort gibt es die Möglichkeit, eigene Projektideen anzumelden und einzureichen

Manfred Poth, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung vogelsang ip, Iris Vasic-Engels, Kulturrucksackbeauftragte und Stefan Wunsch, Wissenschaftlicher Referent vogelsang ip freuen sich auf die Fortsetzung der Kulturinitiative. Bild: vogelsang ip
Manfred Poth, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung vogelsang ip, Iris Vasic-Engels, Kulturrucksackbeauftragte und Stefan Wunsch, Wissenschaftlicher Referent vogelsang ip freuen sich auf die Fortsetzung der Kulturinitiative. Bild: Roman Hövel/vogelsang ip

Schleiden-Vogelsang – Die im vergangenen Jahr unter dem Motto „respect 4 all“ ins Leben gerufene Kulturinitiative des Kreises Euskirchen und vogelsang ip geht weiter. Das geben die Veranstalter jetzt in einer Pressemitteilung bekannt. Kulturvereine, Jugendeinrichtungen und Kunstschaffende haben ab sofort die Möglichkeit, für 2014 eine eigene Projektidee anzumelden und einzureichen. „Kulturrucksack“ wurde erneut geschnürt weiterlesen

„School Dance Battle 2014“

Schüler können sich ab sofort mit eigenem Tanzvideo bewerben und haben die Chance auf insgesamt 1000 Euro Preisgeld – Aktion der AOK unter dem Motto „Power statt Promille“

Sich als Tänzer beweisen und mit etwas Glück Preise abräumen können Schüler beim „School Dan-ce Battle“. Foto: privat
Sich als Tänzer beweisen und mit etwas Glück Preise abräumen können Schüler beim „School Dan-ce Battle“. Foto: privat

Kreis Euskirchen/Düsseldorf – Die Problematik des Rauschtrinkens ist unter Jugendlichen weit verbreitet – im vergangenen Jahr stieg die Zahl der Betroffenen erneut an, wie die AOK Kreis Euskirchen jetzt in einer Pressemitteilung mitteilt. Als eine Maßnahme gegen übermäßigen Alkoholkonsum von Minderjährigen bietet die AOK unter dem Motto „Power statt Promille“ einen besonderen Tanzwettbewerb für Schüler an: Dem „School Dance Battle“. „School Dance Battle 2014“ weiterlesen

Spendenrekord bei der Hilfsgruppe Eifel

Von Reiner Züll Im Weihnachtsmonat Dezember waren 66.000 Euro auf die Hilfsgruppenkonten geflossen

1500 Euro übergab Uwe Reetz (Mitte) an die Hilfsgruppe Eifel. Es war der Erlös des Weihnachtsmusicals im Golbacher Bürgerhaus, das bei allen vier Aufführungen ausverkauft war. Bild: Reiner Züll
1500 Euro übergab Uwe Reetz (Mitte) an die Hilfsgruppe Eifel. Es war der Erlös des Weihnachtsmusicals im Golbacher Bürgerhaus, das bei allen vier Aufführungen ausverkauft war. Bild: Reiner Züll

Kall/Mechernich – Einen Spendenrekord konnte der Vorsitzende der  Hilfsgruppe Eifel am Donnerstagabend beim Monatsstammtisch in Haus Kronenberg in Vollem vermelden. Sage und schreibe 66.000 Euro waren im Weihnachtsmonat Dezember auf die Konten der Hilfsgruppe geflossen. Viele Firmen hatten auf die Vergabe von Präsenten verzichtet und stattdessen größere Spenden die Hilfsgruppe gegeben, berichtet Willi Greuel. Es würden immer mehr Gewerbetreibende dieses Verfahren vor Weihnachten praktizierten. Spendenrekord bei der Hilfsgruppe Eifel weiterlesen

Tänze und Gesänge gegen Gewalt an Frauen

Von Elisabeth Geschwind In Euskirchen wurde gemeinsam mit etwa 200 Ländern auf der Welt zeitgleich zu ein und demselben Lied getanzt

Zahlreiche Menschen nahmen auch in Euskirchen am weltweiten Aktionstag "One Billion Rising" teil. Bild: Elisabeth Geschwind
Zahlreiche Menschen nahmen auch in Euskirchen am weltweiten Aktionstag „One Billion Rising“ teil. Bild: Elisabeth Geschwind

Euskirchen – Schon zum zweiten Mal schlossen sich Euskirchener am Valentinstag der weltweiten Bewegung „One Billion Rising“ an. Auf Initiative des Euskirchener Vereins „Frauen helfen Frauen“ kamen mehrere hundert Menschen in die Kreisstadt, um gemeinsam mit anderen Menschen in etwa 200 Ländern rund um den Globus ein und dasselbe Lied zu singen und es auf die selbe Choreografie hin mehrmals zu tanzen.  „Break The Chain“, lautete der Song, der zugleich Hymne der weltweiten Protestaktion ist. Karla Götze, Aktionskünstlerin, und Maria Zemp, Traumatherapeutin, wiesen auf die zwar längst bekannten und dennoch unvorstellbaren Zahlen und Fakten des alltäglichen Grauens, Schreckens und Leids weiblicher Gewaltopfer hin: Tänze und Gesänge gegen Gewalt an Frauen weiterlesen

Beckmann spielt Bach und Chaplin

Klassik-Benefizkonzert zu Gunsten der Caritas-Notschlafstelle in der St. Martin Kirche

Der bekannte Cellist Thomas Beckmann gibt ein Benefizkonzert in Euskirchen. Bild: Monika König
Der bekannte Cellist Thomas Beckmann gibt ein Benefizkonzert in Euskirchen. Bild: Monika König

Euskirchen – Unter der Schirmherrschaft des Euskirchener Bürgermeisters Dr. Uwe Friedl laden der  bundesweit tätige gemeinnützige Verein „Gemeinsam gegen Kälte“ und die Caritas alle Bürgerinnen und Bürger zu einem besonderen musikalischen Ereignis in die Kreisstadt Euskirchen ein. Am Donnerstag, 13. März, findet um 20 Uhr in der Euskirchener St. Martin Kirche zu Gunsten des Caritas Notschlafstelle ein Benefizkonzert des bekannten Düsseldorfer Cellisten Thomas Beckmann statt. Das Konzert ist Teil seiner Benefiztournee 2014, die ihn in Kirchen in ganz Deutschland führt. Neben Werken von Bach und anderen bekannten Komponisten wird Beckmann an diesem Abend auch Stücke von Charlie Chaplin spielen. Beckmann spielt Bach und Chaplin weiterlesen

„Ein aus unseren Herzen gerissenes Stück Heimat“

In der Gemünder Galerie „Eifel Kunst „ wurde Dietrich Schuberts Film „Erinnerung an Wollseifen“ gezeigt

Andreas Züll (v.l.), Marita Rauchberger und Dietrich Schubert halten das Gedenken an das Dorf Wollseifen lebendig. Foto: privat
Andreas Züll (v.l.), Marita Rauchberger und Dietrich Schubert halten das Gedenken an das Dorf Wollseifen lebendig. Foto: privat

Schleiden-Gemünd – Bis in den letzten Winkel besetzt war die Galerie „Eifel Kunst“ in Gemünd am vergangenen Sonntag, als der Film „Erinnerung an Wollseifen“ von Dietrich Schubert dort gezeigt wurde. Mit der Filmvorführung fand die mit großem Erfolg gezeigte Wollseifen-Fotoausstellung des Lichtbildner-Kombinats um den Bitburger Fotografen Stephan Garçon ihren Abschluss. „Ein aus unseren Herzen gerissenes Stück Heimat“ weiterlesen