Dickste Kartoffel brachte über ein Kilo auf die Waage

Die dickste Kartoffel beim Gemünder Kartoffelfest brachte exakt 1042 Gramm auf die Waage – ganz links der Zweitplatzierte Nils . Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Beim Gemünder Kartoffelfest im Rahmen der „Genießer-Wochen“ drehte sich alles um die beliebte Knolle

Gemünd – Rund um die liebste Feldfrucht der Deutschen ging es beim Gemünder Kartoffelfest: Im Rahmen der „Genießer-Wochen“ im Schleidener Tal  tischte Johanna Scholzen, Inhaberin des „Gemünder Parkrestaurant“,  von der Kartoffelsuppe über das Eifeler Traditionsgericht „Himmel un Ääd“, von Knödel mit Pfifferlingen oder mit Lachs gefüllte Kartoffeln bis zum süßen Kartoffelkuchen als Dessert Schmackhaftes aus der beliebten Knolle auf. Dickste Kartoffel brachte über ein Kilo auf die Waage weiterlesen

Wenn der Trompeter in die Geige bläst

Im Rahmen der „Genießer-Wochen“ fand im „Café Friederichs“ ein Loriot-Abend statt.

Rappelvoll präsentierte sich das „Café Friederichs“ bei der „Eifelvesper“ am Donnerstagabend. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden – Über ein volles Haus freuten sich am Donnerstagabend Alice Hilgers-Friederichs und Klemens Friederichs. Im Rahmen der „Genießer-Wochen“ hatten die beiden zu einer „Eifelvesper“ in ihr Schleidener Café geladen. Neben deftigen Häppchen und erlesenen Weinen stand auch ein Kulturgenuss der etwas ungewöhnlichen Art auf dem Programm: Wenn der Trompeter in die Geige bläst weiterlesen

Sabine Kühlich sorgte für einen gelungenen Auftakt beim "Jazz am Kamin" im "Hotel Friedrichs"

Das Duo „Radmacher & Geschwind“ präsentierte seinen ersten Gast – Publikum im „Hotel Friedrichs“ war begeistert vom virtuosen Können der drei Musiker – Die nächste Veranstaltung steht schon fest

Sabine Kühlich war der erste Gast in der neuen Reihe „Jazz am Kamin“, den sich Eckhard Radmacher (Piano) und Wilhelm Geschwind (Bass) ins „Hotel Friedrichs“ eingeladen haben. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Gemünd – „Geschickt – geschickt – geschickt – geschickt“ – mit diesem stetig repetierenden Wort sangen sich am Mittwochabend an die 40 Besucher bei der Auftaktveranstaltung „Jazz am Kamin“ im „Hotel Friedrichs“ in immer tiefere Bossa-Nova-Ekstase. Der „Sound“, der dabei entstand, erinnerte an ein überdimensionales „Chicken Shake“, und das Publikum mutierte unter Anleitung der Jazzsängerin Sabine Kühlich zum kollektiven Rhythmus-Ei. Sabine Kühlich sorgte für einen gelungenen Auftakt beim "Jazz am Kamin" im "Hotel Friedrichs" weiterlesen

Mit der Harley auf Mördersuche

Rudolf Jagusch legt mit „Eifelbaron“ einen neuen Krimi vor – Sympathisches Ermittlerteam löst einen verzwickten Fall rund um einen Kaller Industriellen

Mit "Eifelbaron" stellt Rudolf Jagusch sein neues Eifeler Ermittlungsteam vor. Bild: emons

Bruce Baron, von allen nur „Eifelbaron“ genannt, ist tot. Der Gartenzwerghersteller aus dem Kaller Gewerbegebiet wird kopflos an einem Steindenkmal in der Nähe des Klosters Maria Rast aufgefunden. Kurz zuvor hatte der Mann für seine Mitarbeiter ein letztes großes Fest gegeben, an dessen Ende er ihnen jedoch mitteilte, dass seine Firma insolvent und alle Angestellten entlassen seien. Potenzielle Täter scheint es also genug zu geben, als der Eifeler Hauptkommissar Horst Fischbach den Fall übernimmt. Mit der Harley auf Mördersuche weiterlesen

„Eifel-Troubadour“ gastiert in Gemünd

„Eifel-Troubadour“ Günter Hochgürtel will am Donnerstag, 13. Oktober, seine von Gitarre begleiteten Lieder im „Hotel Friedrichs“ vortragen. Bild: privat

Günter Hochgürtel, auch bekannt als Frontmann der Mundart-Rockband  „Wibbelstetz“, will am Donnerstag, 13. Oktober, im „Hotel Friedrichs“ Lieder in Hochdeutsch, Eifeler Dialekt, Englisch und Französisch singen

Gemünd – Lieder zum Lachen und zum Weinen, in Hochdeutsch, Eifeler Dialekt sowie französische Chansons, englische Songs und italienische Canzoni will „Eifel-Troubadour“ Günter Hochgürtel im Gemünder „Hotel Friedrichs“ vortragen, und zwar am Donnerstag, 13. Oktober, ab 19 Uhr. „Eifel-Troubadour“ gastiert in Gemünd weiterlesen

Vier Gänge, acht Weine

Einen kulinarischen Abend mit ausgewählten Weinen zu einem Vier-Gänge-Menü bieten Dr. Michael Winter (v.l.), Inhaber des Gemünder „Hotel Friedrichs“, und Marc Baum, studierter Weinkenner, am Freitag, 7. Oktober. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Gemünd – Freunde feiner Weine und guter Speisen sollten sich Freitag, 7. Oktober, im Kalender freihalten: Dann findet nämlich ab 19 Uhr im Gemünder „Hotel Friedrichs“ ein kulinarischer Abend statt. In Kooperation mit dem Kaller Weinfachgeschäft „WeinBaum“ sollen zu einem Vier-Gänge-Menü die passenden Weine kredenzt werden.

Dazu gibt Marc Baum, der den Studiengang „Internationale Weinwirtschaft“ mit Erfolg abgeschlossen hat, Hintergrundinformationen zu den ausgeschenkten Tropfen. Weitere Informationen und Anmeldungen unter Telefon 0 24 44/95 09 50 oder unter mail@hotel-friedrichs.de.

Eifeler Presse Agentur/epa

Video zur Auftaktveranstaltung der "Genießer-Wochen" im Schleidener Tal

Im "Hotel Friedrichs" starteten jetzt mit gut 100 Gästen die "Genießer-Wochen" im Schleidener Tal. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Gemünd – Mit unerwartet großer Resonanz starteten am Montagabend im „Hotel Friedrichs“ in Gemünd die „Genießer-Wochen“. An die 100 Menschen waren zur Auftaktveranstaltung gekommen und ließen sich von den Gastronomiebetrieben des Schleidener Tals mit regionalen Leckereien verwöhnen.

Ein Video zur Veranstaltung können Sie sich hier ansehen.

Das komplette weitere Programm gibt’s hier: Programm Geniesser-Wochen

Ab Februar öffnet die neue Mensa am Clara-Fey-Gymnasium in Schleiden ihre Pforten

Gebäude ist für 450 Personen ausgelegt und soll auch als Veranstaltungsstätte dienen – Große Teile der Technik wurden in die Decke eingebaut

Auf dem Dach der neuen Mensa sprach Zimmermann Stefan Dederichs seinen Richtspruch. Die ersten Essen werden ab Februar 2012 ausgegeben. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden – Als Zimmermann Stefan Dederichs vom Dach der neuen Mensa des Bischöflichen Clara-Fey-Gymnasiums (CFG) am Freitagabend seine Kranzrede hielt, war es schon ein wenig dämmrig. Doch es herrschte noch genug Licht um zu erkennen, dass das neue Gebäude sich einmal sehr schön in die umgebende Landschaft einfügen und man geradezu im Grünen tafeln wird. Ab Februar öffnet die neue Mensa am Clara-Fey-Gymnasium in Schleiden ihre Pforten weiterlesen

Von Hirschragout bis Schlosspralinen

Erfolgreiche Auftaktveranstaltung bei den „Genießer-Wochen“ im Schleidener Tal – Gastronomen tischten im „Hotel Friedrichs“ auf – 100 Gäste kamen, um sich verwöhnen zu lassen – Exklusiver Jazz vom Duo „Radmacher & Geschwind“

Großes Gedränge herrschte an den Tischen der teilnehmenden Gastronomen: Die Köche hatten Eifeler Speisen mit besonderem Pfiff angerichtet. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Gemünd – Mit unerwartet großer Resonanz starteten am Montagabend im „Hotel Friedrichs“ in Gemünd die „Genießer-Wochen“. An die 100 Menschen waren zur Auftaktveranstaltung gekommen und ließen sich von den Gastronomiebetrieben des Schleidener Tals mit regionalen Leckereien bei ausgewählter Jazzmusik des Duos „Radmacher & Geschwind“ verwöhnen. „Mit einem so großen Zuspruch hatten wir gar nicht gerechnet, wir hätten den Abend gleich zwei Mal veranstalten können“, freute sich Sophia Eckerle, Teamleiterin der „Touristik Schleidener Tal“ (TST). Von Hirschragout bis Schlosspralinen weiterlesen

Zehntausende flanierten durch Kall

Gewerbefest „Herbstschau“ und die „Kaller Kunst- und Kulturmeile“ zogen bei strahlendem Spätsommerwetter die Massen an – Familienfest bei der „ene“ mit Uwe Reetz, Pia Fridhill Quartett und Spendenübergabe für krebskranke Kinder

Von großformatigen Bildern bis zu kleinen Edelsteinen konnte man allerhand Dekoratives auf der Kaller Kunst- und Kulturmeile ergattern, dazu gab es viel handgemachte Musik auf mehreren Bühnen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Zehntausende Besucher vergnügten sich am vergangenen Sonntag auf der Kaller Herbstschau, dem großen Gewerbegebietsfest und der „Kunst- und Kulturmeile“ im Ortskern: Dort stellten zahlreiche Künstler ihre Werke aus, von liebevoll erstellten Textilien über Schmuck bis zu großformatigen Ölgemälden. Auf vielen kleinen Bühnen gab es Vorführungen wie etwa in Karate oder Musik von zahlreichen Bands sowie Schülern der Musikschule „Klangfarben“. Zehntausende flanierten durch Kall weiterlesen

Mit „Jazz am Kamin“ startet das „Hotel Friedrichs“ eine weitere Konzertreihe

Mit der Jazzsängerin und Komponistin Sabine Kühlich als illustren Gast startet das Duo "Radmacher & Geschwind" die neue Konzertreihe im "Hotel Friedrichs". Bild: privat

Gemünd – Nach dem erfolgreichen Start der neuen Klassik-Reihe im „Hotel Friedrichs“ in Gemünd will Inhaber Dr. Michael Winter jetzt eine zusätzliche Musikreihe für Jazzliebhaber etablieren. Dafür hat er sich zwei kompetente Musiker mit ins Boot geholt: Wilhelm Geschwind (Bass) und Eckhard Radmacher (Piano) werden den Winter über bei der neuen Reihe „Jazz am Kamin“ als Stammbesetzung fungieren und sich pro Abend einen illustren Gast einladen. Die beiden Vollblutmusiker, die bereits seit Studientagen zusammen konzertieren und die die klassische Musik ebenso lieben wie den Jazz, erfüllen sich damit einen langen Traum. Los geht es bereits am Mittwoch, 5. Oktober, 19 Uhr, dann trifft das Duo Radmacher & Geschwind auf die Jazzsängerin und Komponistin Sabine Kühlich, die auch leidenschaftlich Bossa-Nova-Saxophon spielt. Mit „Jazz am Kamin“ startet das „Hotel Friedrichs“ eine weitere Konzertreihe weiterlesen

„Luftkurmord“ am Zusammenfluss von Urft und Olef

Eifel-Krimi von Elke Pistor bietet spannenden Mix aus Lokalkolorit, glaubwürdig charakterisierten Protagonisten und erschütternden Kindheitserinnerungen

Mit „Luftkurmord“ ist Elke Pistor ein spannender Eifel-Krimi über kriminelle Machenschaften in Gemünd gelungen.

Gemünd – Eine Wasserleiche am Zusammenfluss von Urft und Olef, eine fürchterlich entgleiste Mutprobe in der Kindheit, und eine Polizistin, die eigentlich keine Toten mehr sehen wollte – der „Luftkurmord“, ein frisch erschienener Eifel-Krimi von Elke Pistor, verwebt fesselnd alptraumhafte Kindheitserinnerungen mit einem drohenden Bauskandal im Nationalpark Eifel und dem Mord an einer bislang unauffälligen Stadtangestellten.

Mit viel Lokalkolorit, aber ohne Eifel-Klischees, präsentiert die gebürtige Gemünderin Elke Pistor ihren zweiten Krimi um die Kommissarin Ina Weinz. Auf eigenen Wunsch von der Mordkommission in der Großstadt wieder als Schutzpolizistin in die Eifel versetzt, muss sie sich zwischen Loyalität zu alten Freundinnen und ihrem Diensteid entscheiden. „Luftkurmord“ am Zusammenfluss von Urft und Olef weiterlesen

Wir kümmern uns um Ihre Schlagzeilen

Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.