Krimi: Eifeler Talsperren werden verkauft

Hubert vom Venn legt seinen neuen Krimi „Wasser ist zum Waschen da“ vor

Hubert vom Venn stellte auf der Frankfurter Buchmesse seinen neuen Kriminalroman „Wasser ist zum Waschen da“ vor und erhielt hohen Besuch: Die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin und stellvertretende Ministerpräsidentin, Eveline Lemke, schaute am Stand vom Rhein-Mosel-Verlag vorbei, links im Bild Verleger Arne Houben. Bild: Privat
Hubert vom Venn stellte auf der Frankfurter Buchmesse seinen neuen Kriminalroman „Wasser ist zum Waschen da“ vor und erhielt hohen Besuch: Die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin und stellvertretende Ministerpräsidentin, Eveline Lemke, schaute am Stand vom Rhein-Mosel-Verlag vorbei, links im Bild Verleger Arne Houben. Bild: Privat

Eifel – Der umtriebige Monschauer Lokaljournalist Charly Nusselein und Gottfried Zimmermann, einziger Kripomann auf weiter Nordeifeler Flur, ermitteln wieder. Diesmal geht es ums Eifelwasser und die (noch fiktive!) Konstellation, dass die Eifeler Talsperren an französische Spekulanten verkauft werden sollen. Eine Erhöhung des Wasserpreises wäre somit eine logische Konsequenz. Doch es gibt Widerstand und einen Toten – ausgerechnet auf dem Parkplatz der „Wasserunion Eifel“ an der Monschauer Perlenbachtalsperre. Das Opfer ist angebliche dem Chef des Wasserwerks vor den Wagen gelaufen – bereits tot und mit der Lunge voll Wasser. Krimi: Eifeler Talsperren werden verkauft weiterlesen

Dreiste Modul-Diebe gingen leer aus

Unbekannte drangen auf das Gelände des „Sunpark Kalenberg“ ein und demontierten zwei Reihen Sonnenkollektoren – LKW blieb dann aber stecken

Mit einem Laster versuchten Unbekannte, Sonnenkollektoren aus dem „Sunpark Kalenberg“ zu stehlen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Mit einem Laster versuchten Unbekannte, Sonnenkollektoren aus dem „Sunpark Kalenberg“ zu stehlen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kalenberg – 110 Sonnenkollektoren versuchten bislang Unbekannte in der Nacht von Mittwoch, 10. Oktober, auf Donnerstag, 11. Oktober, aus dem „Sunpark Kalenberg“ zu entwenden. Sie drangen mit einem am Mittwochnachmittag gestohlenen LKW auf das umzäunte Gelände ein und demontierten zwei komplette Reihen des von der „KEVER“ errichteten Solarparks, eines der größten Sonnenkraftwerke des Landes. Dreiste Modul-Diebe gingen leer aus weiterlesen

In Nettersheim starten die ersten „Eifel Vital Tage“

Neben zahlreichen Infoständen zur Gesundheitsprävention wird den Besuchern ein großes Aktivprogramm geboten – Wassertreten in der Urft – Rad- und Wandertouren – Gesundes aus (Un)Kräutern

Zahlreiche Vertreter aus der regionalen Gesundheitsbranche werden bei den ersten „Eifel Vital Tagen“ in Nettersheim dabei sein. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Zahlreiche Vertreter aus der regionalen Gesundheitsbranche werden bei den ersten „Eifel Vital Tagen“ in Nettersheim dabei sein. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Nettersheim – Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass Bewegung und körperliche Aktivität Voraussetzung für den Erhalt der Gesundheit sind. Doch der Arbeitsalltag gestaltet sich für immer mehr Menschen so, dass sie überwiegend sitzende Tätigkeiten erledigen und gleichzeitig ungern ihre Freizeit für sportliche Aktivitäten „opfern“ möchten. In Nettersheim starten die ersten „Eifel Vital Tage“ weiterlesen

Sagenhafte Kakushöhle

Öffentliche Führung zu  Entstehung, Geschichte und Sagenwelt der Höhle

Einen ganzheitlichen Blick auf die Kakushöhle vermittelt Referentin Dr. Anne Katharina Zschocke. Bild: NABU
Einen ganzheitlichen Blick auf die Kakushöhle vermittelt Referentin Dr. Anne Katharina Zschocke. Bild: NABU

Mechernich-Dreimühlen – Eine öffentliche Führung zu  Entstehung, Geschichte und Sagenwelt der Kakushöhle bietet Referentin Dr. Anne Katharina Zschocke am Sonntag, 14. Oktober, ab 15 Uhr.  Die ausgebildete Ärztin, Gartenbauspezialistin und Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Naturschutzzentrums Eifel in Nettersheim informiert an diesem Nachmittag über die Entstehung, Geschichte und Sagenwelt des Felsmassivs bei Mechernich-Dreimühlen. Sagenhafte Kakushöhle weiterlesen

Klassik von Haydn bis Farkas

20. Benefiz-Konzert des Lions-Hilfswerks Euskirchen-Nordeifel – Erlös für die Lions-Masern-Initiative

Klassik bietet das Quintetto Medico in der Kirche St. Matthias in Euskirchen. Bild: privat
Klassik bietet das Quintetto Medico in der Kirche St. Matthias in Euskirchen. Bild: privat

Euskirchen – Zu seinem 20. Klassik-Konzert am 9. November 2012 in der Kirche St. Matthias in Euskirchen erwartet das Lions-Hilfswerks Euskirchen-Nordeifel wieder ein voll besetztes Gotteshaus. Mit Werken von Joseph Haydn, Franz Danzi, Francis Poulenc, Anton Reicha und Ferenc Farkas wird diesmal der Bogen von der „Wiener Klassik“ bis zu Beispielen der Moderne geschlagen. Das Oeuvre von Farkas etwa ist ebenso von der ungarischen Volksmusik und italienischen Klassik beeinflusst wie von der Zwölftonmusik. Klassik von Haydn bis Farkas weiterlesen

Die ganze Eifel spielt Mozart

In Steinfeld wird im Rahmen der „Mozart Wochen Eifel“ das Südwestdeutsche Kammerorchester Pforzheim unter der Leitung von Georg Mais erwartet

Das Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim unter der Leitung von Georg Mais gastiert auch in Steinfeld. Bild: Sebastian Seibel
Das Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim unter der Leitung von Georg Mais gastiert auch in Steinfeld. Bild: Sebastian Seibel

Eifel – Von Sonntag, 28. Oktober, bis Samstag, 1. Dezember, finden zum vierten Mal die „Mozart Wochen Eifel“ statt. Dem Publikum in der gesamten Eifel von Mayen bis zur belgisch/luxemburgischen Grenze und von Schloss Weilerbach bis nach Stolberg und Düren werden 19 Veranstaltungen erstklassiger künstlerischer Qualität geboten mit namhaften Interpreten von internationalem Rang. Die ganze Eifel spielt Mozart weiterlesen

Zeichnungen von Conrad Franz im Kunstpunkt

Diese Zeichnung von Conrad Franz zeigt eine alte Buche in Blankenheim. Bild/Repro: Gudrun Klinkhammer
Diese Zeichnung von Conrad Franz zeigt eine alte Buche in Blankenheim. Bild/Repro: Gudrun Klinkhammer

Gemünd – Der bekannte Tiermaler Conrad Franz wird ab Samstag, 13. Oktober, 14 Uhr, Werke im Kunstpunkt-Gemünd/Eifel, Aachener Straße 5, (gleich neben Hotel-Restaurant Dahmen), präsentieren. Bei den Ausstellungsstücken handelt es sich in erster Linie um Zeichnungen, die  Eifeler Motive zeigen.

Conrad Franz wuchs in Westfalen auf. Mit seinem Großvater, einem Förster, verbrachte er viel Zeit in der freien Natur. Bei seinem Vater, einem Künstler, nahm der junge, kunstinteressierte Mann Zeichenunterricht. Seine ersten großen Ausstellungen führten Conrad Franz in die USA, 1975 nach Ohio, Illinois und Indiana. Auch stattete er in den Vereinigten Staaten Hotels aus und fertigte zwei Deckengemälde von mehreren Quadratmetern Fläche an, die die vier Jahreszeiten darstellen. Zeichnungen von Conrad Franz im Kunstpunkt weiterlesen

Schüler schwammen für ihre Schulen

Über 300 Teilnehmer beim Sponsorenschwimmen in der Eifel-Therme Zikkurat – DLRG-Ortsgruppe Mechernich organisierte Mammut-Schwimm-Event

In der Hochphase der Schwimmaktion sicherte ein Tauchlehrer-Team der „Eifel-Taucher“ (im Bild Mike Jansen) den tiefen Bereich des Beckens zusätzlich ab. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
In der Hochphase der Schwimmaktion sicherte ein Tauchlehrer-Team der „Eifel-Taucher“ (im Bild Mike Jansen) den tiefen Bereich des Beckens zusätzlich ab. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich – „Ich bin 100 Bahnen geschwommen, mein Lehrer hat mit dafür eine Portion Pommes versprochen!“, berichtete voller Stolz einer von über 300 Grundschülern, die am vergangenen Dienstag bei einer Mammut-Schwimmaktion in der Eifel-Therme Zikkurat teilnahmen: Das von der DLRG Mechernich organisierte Sponsorenschwimmen. Schüler schwammen für ihre Schulen weiterlesen

Kaller Feuerwehrnachwuchs feiert 20-jähriges Bestehen

Einige Jugendfeuerwehr-Mitglieder der ersten Stunde sind heute gestandene Floriansjünger – Arbeit der Jugendfeuerwehr dient Existenzsicherung der Löschgruppen  

Die Jugendfeuerwehr Kall im 20. Jahr ihres Bestehens. Bild: Feuerwehr Kall
Die Jugendfeuerwehr Kall im 20. Jahr ihres Bestehens. Bild: Feuerwehr Kall

Kall – Einen runden Geburtstag kann die Jugendfeuerwehr des Löschzuges Kall im Oktober feiern. Obwohl der Kaller Feuerwehrnachwuchs selbst zwischen zehn und 18 Jahre alt ist, blickt die Truppe am 14. Oktober bereits auf ihr 20-jähriges Bestehen zurück. Einige, die 1992 nach der Gründung in die Jugendfeuerwehr eintraten, sind heute in der Einsatzabteilung gestandene, aktive Feuerwehrmänner. Kaller Feuerwehrnachwuchs feiert 20-jähriges Bestehen weiterlesen

In Australien füllt er ganze Stadien

Der Australier Geoff Achison gastiert mit seiner Band auf der Burg Satzvey. Bild: Achison
Der Australier Geoff Achison gastiert mit seiner Band auf Burg Satzvey. Bild: Achison

Geoff Achison & The Souldiggers gastieren auf Burg Satzvey

Mechernich-Satzvey – Mit dem australischen Sänger und Gitarristen Geoff Achison ist es dem Verein „Eifel Kultur“ gelungen, einen weiteren Künstler in die Eifel zu holen, der in unseren Breitengraden zwar noch als Geheimtipp gilt, in seiner Heimat „down under“ aber bereits Kultstatus genießt und dort, so der Veranstalter, ganze Stadien füllt und in den USA als „große Nummer“ gehandelt wird. Achison begann in der Band seines Vaters bereits im Alter von 13 Jahren, professionell Musik zu machen. In Australien füllt er ganze Stadien weiterlesen

Brigitte Ley arbeitet mit Glas und Achaten

Brigitte Ley gestaltet ihre Kunstwerke gern mit zerbrechlichen Materialien wie Achate und Glas. Bild: Gudrun Klinkhamme
Brigitte Ley gestaltet ihre Kunstwerke gern mit zerbrechlichen Materialien wie Achate und Glas. Bild: Gudrun Klinkhammer

Gemünd – Die Künstlerin Brigitte Ley ist Spezialistin für das Zerbrechliche und Schöne. Sie arbeitet in erster Linie mit Glas und Achaten. Am Samstag und Sonntag, 6. und 7. Oktober, wird sie jeweils von 14 bis 17 Uhr im Kunstpunkt-Gemünd/Eifel, Aachener Straße 5 (gleich neben Hotel-Restaurant Dahmen), anwesend sein und ihre Kunst präsentieren. Brigitte Ley arbeitet mit Glas und Achaten weiterlesen

Viel Sonne, Kunst und Gewerbe

BILDERGALERIE Kaller Herbstschau lockte Zehntausende von Besuchern an – Volles Programm bei der Energie Nordeifel – 50 Künstler zeigten ihre Arbeiten im Kernort

Bei herrlichstem Wetter kamen wieder Zehntausende von Besuchern zur Herbstschau nach Kall. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Bei herrlichstem Wetter kamen wieder Zehntausende von Besuchern zur Herbstschau nach Kall. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Das gute Wetter scheinen die Veranstalter mittlerweile gebucht zu haben, und so kamen am Sonntag erneut wieder Zehntausende von Besuchern zur Kaller Herbstschau, dem großen Gewerbegebietsfest, sowie zur Kunst- und Kulturmeile im Ortskern. Viel Sonne, Kunst und Gewerbe weiterlesen

Wir kümmern uns um Ihre Schlagzeilen

Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.