Clara-Fey-Gymnasium erhält erneut Berufswahl-Siegel

Vorbildliches Konzept zur Studien- und Berufsorientierung

Landrat Günter Rosenke (v.l.) und, Schulleiter Helmut Schuster bei der Siegelverleihung im Alten Casino in Euskirchen. Bild: Jürgen Drewes
Landrat Günter Rosenke (v.l.) und, Schulleiter Helmut Schuster bei der Siegelverleihung im Alten Casino in Euskirchen. Bild: Jürgen Drewes

Schleiden – Das Clara-Fey-Gymnasium Schleiden (CFG) wurde erneut mit dem Berufswahl-Siegel ausgezeichnet. Mit diesem Gütesiegel wird Schulen ein vorbildliches Konzept zur Studien- und Berufsorientierung für ihre Schülerinnen und Schüler attestiert.

Die Idee zum Berufswahl-Siegel war 1999 im Rahmen der bundesweiten „Initiative für Beschäftigung!“ entstanden. Seit 2009 gibt es auch für Schulen in der Region Köln die Möglichkeit, sich um das Berufswahl-Siegel zu bewerben. Clara-Fey-Gymnasium erhält erneut Berufswahl-Siegel weiterlesen

Erlös kam Münstereifeler Stadtmauer zugute

Insgesamt 644 Euro, natürlich in einem Ledersäckel, konnten dem Leiter der Arbeitsgruppe „Stadtmauer 2012“, Günter Kirchner, übergeben werden. Bild: Zwentibolds Erben
Insgesamt 644 Euro, natürlich in einem Ledersäckel, konnten dem Leiter der Arbeitsgruppe „Stadtmauer 2012“, Günter Kirchner, übergeben werden. Bild: Zwentibolds Erben

Bad Münstereifel – Am Pfingstsonntag riefen „Zwentibolds Erben“ wieder zum „Erlebnis Mittelalter“ auf, und viele Gäste nahmen an dem Spektakel in der Kurstadt teil. Während Projektleiter Bernd Bünger, besser bekannt als der Torwächter in der Stadt, im Jahr 2010 noch zwölf gewandete Gestalten um sich scharte, belebten in diesem Jahr schon über dreißig Akteure die Innenstadt. Erlös kam Münstereifeler Stadtmauer zugute weiterlesen

Zahlreiche Besucher kamen zum „Wärmepumpentag“

Großes Interesse rief die Funktionsweise einer Luft/Wasser-Wärmepumpe hervor. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Großes Interesse rief die Funktionsweise einer Luft/Wasser-Wärmepumpe hervor. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Reger Betrieb herrschte am Sonntag im Foyer der Energie Nordeifel („ene“). Zahlreiche Besucher ließen sich vor Ort über das Thema Wärmepumpen informieren und darüber, wie man ohne fossile Brennstoffe effektiv, umweltfreundlich und kostengünstig heizen kann. Zahlreiche Besucher kamen zum „Wärmepumpentag“ weiterlesen

Schwalbenfreunde gesucht

NABU zeichnet in Nordrhein-Westfalen wieder „Schwalbenfreundliche Häuser“ aus – 1000 Plaketten in den letzten zwei Jahren verliehen

Wer Schwalben, wie diese Rauchschwalbe, aktiv unterstützt, der kann sich bei der Aktion "Schwallbenfreundliches Haus" des NABU melden. Bild: Günter Lessenich
Wer Schwalben, wie diese Rauchschwalbe, aktiv unterstützt, der kann sich bei der Aktion "Schwallbenfreundliches Haus" des NABU melden. Bild: Günter Lessenich

Eifel – Noch gibt es viele Menschen, die sich über das Glück freuen, das die Schwalben sprichwörtlich an ihre Häuser bringen. Darum setzt der NABU NRW die in den beiden vergangenen Jahren mit großem Erfolg durchgeführte Aktion „Schwalbenfreundliches Haus“ auch in 2012 erneut fort. Schwalbenfreunde gesucht weiterlesen

Majiken gastiert in Steinfeld

Der Musiker und Produzent Majiken macht auf den Weg zu einer Schottland-Solo-Tournee Halt im Wirtshaus „Zur Alten Abtei“. Bild: Majiken
Der Musiker und Produzent Majiken macht auf den Weg zu einer Schottland-Solo-Tournee Halt im Wirtshaus „Zur Alten Abtei“. Bild: Majiken

Kall-Steinfeld – Der Musiker und Produzent Majiken macht auf den Weg zu einer Schottland-Solo-Tournee am Freitag, 8. Juni, 20.30 Uhr, Halt im Wirtshaus „Zur Alten Abtei“, Hermann-Josef-Str. 33, in Steinfeld. Kenny Legendre alias Majiken („Magic-Ken“) kam vor über 30 Jahren aus den USA nach Deutschland, und hat sich als feste Größe in der hiesigen Musikszene etabliert. Majiken gastiert in Steinfeld weiterlesen

In Saerbeck entsteht die größte auf Bunkern errichtete Solaranlage Europas

Euskirchener Solar-Spezialist „F&S solar“ will bis zum 30. Juni fast 24.000 Solarmodule auf schwierigem Untergrund installieren – Sonnenkraftwerk liefert über fünf Millionen Kilowattstunden Strom pro Jahr und spart damit über 3500 Tonnen Kohlendioxid ein

Auf ehemaligen Munitionsbunkern der Bundeswehr baut der Euskirchener Sonnenstromspezialist „F&S solar“ eine Sechs-Megawatt-Photovoltaik-Anlage, die größte ihrer Art in Europa. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Auf ehemaligen Munitionsbunkern der Bundeswehr baut der Euskirchener Sonnenstromspezialist „F&S solar“ eine Sechs-Megawatt-Photovoltaik-Anlage, die größte ihrer Art in Europa. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Saerbeck – „Als ich 2009 das Gelände erstmals besuchte, wurde noch kontrolliert, ob man sich nicht Kampfmittel in die Hosentasche gesteckt hat“, berichtete Jörg Frühauf, Geschäftsführer von „F&S solar“, bei einer ganz besonderen Baustellenbesichtigung: Auf den Bunkeranlagen eines ehemaligen Bundeswehr-Munitionsdepots in der Gemeinde Saerbeck bei Münster entsteht zurzeit Europas größtes auf Bunkern errichtetes Solarkraftwerk, und zwar im „Bioenergiepark Saerbeck“. In Saerbeck entsteht die größte auf Bunkern errichtete Solaranlage Europas weiterlesen

Dem traurigen Schicksal der Kaller Familie Nolting nachgespürt

Schülerinnen und Schüler des Hermann-Josef-Kollegs in Steinfeld sowie des Berufskollegs Eifel haben eine kleine Ausstellung zum Leben der Kaller Juden zusammengetragen, die noch bis Ende Juni zu sehen ist

Die Schülerinnen und Schüler des Hermann-Josef-Kollegs Steinfeld stellten am Samstagabend bei der Energie Nordeifel gemeinsam mit einigen Lehrern sowie Schulleiter Heinrich Latz (rechts) die Arbeitsergebnisse vor. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Schülerinnen und Schüler des Hermann-Josef-Kollegs Steinfeld stellten am Samstagabend bei der Energie Nordeifel gemeinsam mit einigen Lehrern sowie Schulleiter Heinrich Latz (rechts) die Arbeitsergebnisse vor. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Bevor am Samstagabend im Kulturraum der Energie Nordeifel („ene“) Rolly Brings und Pia Fridhill mit ihren Musikern zum Benefizkonzert für die geplante Verlegung von „Stolpersteinen“ in Kall aufspielten, zeigten die Schülerinnen und Schüler des Zusatzkursus Geschichte am Hermann-Josef-Kolleg in Steinfeld in einer kleinen Ausstellung, was sie über die Kaller Familie Nolting herausfanden. Gemeinsam mit ihrer Lehrerin Nicole Dingmann hatten die 31 Schüler der Jahrgangsstufe 12 in mehreren Gruppen der Geschichte der Familie mit ihren fünf Kindern nachgespürt. Dazu wurden Recherchen in den USA, in Schweden und in Köln angestellt. Dem traurigen Schicksal der Kaller Familie Nolting nachgespürt weiterlesen

15. „FilmSchauPlätze NRW“ werden in Monschau eröffnet

Kurz vor den Monschauer Festspielen soll der Marktplatz in der Altstadt zum Freiluftkino werden

Der Marktplatz im Schatten der Burg Monschau soll am Donnerstag, 12. Juli, zum Freiluftkino werden. Bild: privat
Der Marktplatz im Schatten der Burg Monschau soll am Donnerstag, 12. Juli, zum Freiluftkino werden. Bild: privat

Monschau – Die Open Air-Filmreihe „FilmSchauPlätze NRW“ startet am Donnerstag, 12. Juli, in Monschau. So wird einen Tag vor der Eröffnung der Monschauer Festspiele 2012 der Marktplatz in der Altstadt zum Freiluftkino. Auch bei der nunmehr 15. Ausgabe der „FilmSchauPlätze NRW“ ist der Eintritt zur Filmvorführung frei. Filmbeginn ist bei Einbruch der Dunkelheit, also ungefähr ab 21.30 Uhr. 15. „FilmSchauPlätze NRW“ werden in Monschau eröffnet weiterlesen

Bogenschützen verteidigen am Sonntag Bad Münstereifel

Im „Jahr der Stadtmauer“  haben sich die Bogenschützen der St.-Sebastianus-Schützen Bad Münstereifel einen besonderen Beitrag ausgedacht

Mit Langbögen werden die St.-Sebastianus-Schützen zeigen, wie früher eine Stadtmauer verteidigt wurde. Bild: St.-Sebastianus-Schützen
Mit Langbögen werden die St.-Sebastianus-Schützen zeigen, wie früher eine Stadtmauer verteidigt wurde. Bild: St.-Sebastianus-Schützen

Bad MünstereifelIm Rahmen des diesjährigen Schützenfestes am Sonntag, 3. Juni, werden die St.-Sebastianus-Schützen Bad Münstereifel mit Langbögen, die nach mittelalterlichen Vorlagen gebaut wurden, demonstrieren, wie mit Hilfe von Bogenschützen die Stadtmauer als mittelalterliche Festungsanlage verteidigt  wurde. Bogenschützen verteidigen am Sonntag Bad Münstereifel weiterlesen

In Vogelsang kann man am 6. Juni den Venustransit beobachten

Das nächste Mal wird die Venus erst wieder 2117 an der Sonnenscheibe vorbeiziehen

Die Venus zieht an der Sonnenscheibe vorbei. Das seltene Naturschauspiel kann man bei gutem Wetter in Vogelsang erleben. Bild: Harald Bardenhagen
Die Venus zieht an der Sonnenscheibe vorbei. Das seltene Naturschauspiel kann man bei gutem Wetter in Vogelsang erleben. Bild: Harald Bardenhagen

Schleiden-Vogelsang – Am Mittwoch, 6. Juni, kurz nach Sonnenaufgang um 5:35 Uhr ist das sehr seltene astronomische Ereignis eines Venustransits in „vogelsang ip“ zu beobachten. Dann wandert der Planet Venus bis etwa 6:53 Uhr vor der Sonnenscheibe entlang und macht sich als kleine, schwarze Kreisfläche bemerkbar. Für alle jetzt lebenden Menschen ist dies die letzte Gelegenheit zur Beobachtung des Vorbeigangs der Venus vor der Sonnenscheibe – der darauffolgende Transit findet im Jahr 2117 statt. In Vogelsang kann man am 6. Juni den Venustransit beobachten weiterlesen

"Das kann kein Opernhaus bieten"

Ulrike Lubek, Direktorin des Landschaftsverbandes Rheinland, wurde im Tapetenzimmer des Hauses Troistroff empfangen

Margareta Ritter, Ulrike Lubek, Dorit Schlieper (v.l.) nach der Pressekonferenz in Monschau. Bild: Michael Nielen
Margareta Ritter, Ulrike Lubek, Dorit Schlieper (v.l.) nach der Pressekonferenz in Monschau. Bild: Michael Nielen

Monschau – Begeistert von der Stadt Monschau und deren Festspielen zeigte sich im Rahmen einer Pressekonferenz die Direktorin des Landschaftsverbandes Rheinland, Ulrike Lubek, die in diesem Jahr die Schirmherrschaft über die Monschauer Festspiele 2012 übernommen hat. „Die Kulisse der Monschauer Festspiele mit der Burg und das Open Air-Erlebnis sind einmalig. Das kann kein Opernhaus bieten“, schwärmte Ulrike Lubek. Auch die künstlerische Qualität, die in der Festspielstadt geboten werde, sei sehr hoch. "Das kann kein Opernhaus bieten" weiterlesen

Ein „Jazz-Echo“ geht nach Eiserfey

Für sein Album „Room restored“ erhält der in Mechernich lebende Musiker André Nendza den Preis in der Kategorie „Bass“

Der in Eiserfey lebende Bassist André Nendza nimmt am Sonntag den "Echo" in Dresden entgegen. Bild: Bastian Werner
Der in Eiserfey lebende Bassist André Nendza nimmt am Sonntag den „Echo“ in Dresden entgegen. Bild: Bastian Werner

Mechernich-Eiserfey – Wenn am Sonntag, 3. Juni, in Dresden der begehrte Deutsche Musikerpreis „Echo“ in der Sparte Jazz verliehen wird, dann ist auch ein Musiker aus Eiserfey mit dabei: André Nendza bekommt diesen Preis in der Kategorie „Instrumentalist/in des Jahres national Bass/Bassgitarre“ und zwar für seine zuletzt erschienene CD „Room restored“. Ein „Jazz-Echo“ geht nach Eiserfey weiterlesen

Wir kümmern uns um Ihre Schlagzeilen

Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.