Schlagwort-Archive: NABU Kreisverband Euskirchen

Kröten und Frösche beginnen wieder zu wandern

Besonders viele Kröten sind derzeit auf den Landesstraßen bei Bad Münstereifel-Eicherscheid, zwischen Mechernich-Antweiler und Bad-Münstereifel-Kalkar, in Euskirchen-Euenheim, von Euskirchen in Richtung Niederelvenich (L264) und in Mechernich-Eicks anzutreffen

Auch die Grasfrösche kommen langsam auf Touren, um in flachen Tümpeln ihre Eier abzulegen. Archivbild: Michael Thalken
Auch die Grasfrösche kommen langsam auf Touren, um in flachen Tümpeln ihre Eier abzulegen. Archivbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Berlin/Euskirchen – Im Kreis Euskirchen sind Amphibien während der Laichwanderung von der Auswirkung des ständig wachsenden Straßennetzes betroffen, teilt der NABU Kreisverband in einer Pressemitteilung mit. „Sie werden beim überqueren der Straßen für Autofahrer zur rutschigen Gefahr, weil sie im entsprechenden Moment nicht flüchten, sondern geblendet vom Scheinwerferlicht vor lauter Schreck in eine Starre geraten“, so NABU-Sprecher Günter Lessenich. Kröten und Frösche beginnen wieder zu wandern weiterlesen

Wanderer, Mountain-Bike-Fahrer und Ski-Langläufer können für die Tierwelt ein großer Störfaktor sein

Günter Lessenich vom NABU Kreisverband Euskirchen gibt Tipps, wie man sich bei Eis und Schnee gegenüber den Tieren richtig verhält

Eiszeit am Zülpicher See: Stockenten, Reiherenten und andere Wasservögel kuscheln jetzt gegen die Kälte. Bild: Günter Lessenich/NABU
Eiszeit am Zülpicher See: Stockenten, Reiherenten und andere Wasservögel kuscheln jetzt gegen die Kälte. Bild: Günter Lessenich/NABU

Kreis Euskirchen – Während sich die meisten Menschen gegen die derzeitige Kälte recht gut wappnen können, haben Tiere bei den andauernden Temperaturen im Minusbereich doch deutlich mehr Probleme, warm und vor allem am Leben zu bleiben. „Bei einigen häufigen Arten wirkt sich diese natürliche Auslese unterm Strich positiv aus, da die Populationen auf ein gesundes Maß schrumpfen. Diejenigen Arten allerdings, die besonders unter der Zerstörung ihres Lebensraumes zu leiden haben, können durch die Kälte an den Rand des Aussterbens gebracht werden“, weiß Günter Lessenich vom Naturschutzbund NABU Kreisverband Euskirchen. Wanderer, Mountain-Bike-Fahrer und Ski-Langläufer können für die Tierwelt ein großer Störfaktor sein weiterlesen