Schlagwort-Archive: Wolfram Erber

„Kunst am Entenmarkt“ findet fortan alle zwei Jahre statt

17 Künstler nahmen in Bad Münstereifel an der Kunstaustellung teil

Gut besucht war die erste Kunstausstellung auf dem Entenmarkt in Bad Münstereifel. Bild: Wolfram Erber
Gut besucht war die erste Kunstausstellung auf dem Entenmarkt in Bad Münstereifel. Bild: Wolfram Erber

Bad Münstereifel – „Hand auf´s Herz“ so hieß die ausdrucksstarke Hasen-Skulptur von Ralph Kleiner, die anlässlich der Kunstausstellung „Kunst am Entenmarkt“ auf der Stadtmauer in Bad Münstereifel thronte und auf das bunte und rege Treiben auf dem Entenmarkt herabblickte. „Kunst am Entenmarkt“ findet fortan alle zwei Jahre statt weiterlesen

Themenabend „Hochwasser in Münstereifel“

Referenten klären über Probleme rund um die Hochwasservorsorge auf

Im Jahr 2007 gab es das letzte große Hochwasser im Münstereifeler Raum, hier ein Bild aus Kreuzweingarten-Reeder. Bild: Erftverband
Im Jahr 2007 gab es das letzte große Hochwasser im Münstereifeler Raum, hier ein Bild aus Kreuzweingarten-Reeder. Bild: Erftverband

Bad Münstereifel –  Der Kultur- und Geschichtsvereins Zwentibolds Erben veranstaltet am Freitag, 21. September, 19 Uhr, in der Aula des St. Michael-Gymnasiums Bad Münstereifel einen Abend zum Thema „Hochwasser in Münstereifel und Umgebung gestern-heute-morgen“. Themenabend „Hochwasser in Münstereifel“ weiterlesen

„Historienweg“ als neue Attraktion in Bad Münstereifel

Rundweg mit 21 Stationen, an denen Fotografien um 1900 zu sehen sind –  Von der Idee bis zur Realisation war es ein langer Weg

Wolfram Erber hielt die Ansprache zur Eröffnung des neuen "Historienwegs". Bild: Gaby Nowak
Wolfram Erber hielt die Ansprache zur Eröffnung des neuen „Historienwegs“. Bild: Gaby Nowak

Bad Münstereifel – Mit den Worten „Der Weg ist das Ziel“ begann der Vorsitzenden des Kultur- und Geschichtsvereins Zwentibolds Erben, Wolfram Erber, seine Rede zur Einweihung des neuen Historienweges „Münstereifel um 1900“ in Bad Münstereifel. Bei strahlendem Sonnenschein hatten sich zahlreiche Gäste und viele Mitglieder des Vereins – gewandet in Kostüme des 19.Jahrhunderts – im kühlen Schatten vor der Stiftskirche in Bad Münstereifel versammelt, um die offizielle Eröffnung des Historienweges zu verfolgen. „Historienweg“ als neue Attraktion in Bad Münstereifel weiterlesen

Historischer Weg „Münstereifel um 1900“ soll eröffnet werden

Nach zweijähriger Vorarbeit wollen „Zwentibolds Erben“ einen Rundweg mit 21 Stationen vorstellen

Einen historischen Rundweg mit Aufnahmen um 1900 stellt der Geschichtsverein „Zwentibolds Erben“ am Samstag, 18. August, der Öffentlichkeit vor. Foto: Wolfram Erber
Einen historischen Rundweg mit Aufnahmen um 1900 stellt der Geschichtsverein „Zwentibolds Erben“ am Samstag, 18. August, der Öffentlichkeit vor. Foto: Wolfram Erber

Bad Münstereifel – Einen Historienweg mit 21 Stationen will der Bad Münstereifeler „Kultur- und Geschichtsvereins „Zwentibolds Erben“ am Samstag, 18. August, der Öffentlichkeit vorstellen. Start ist um 11 Uhr an der Stiftskirche. Auf dem Rundweg sollen dann an den 21 Stationen Schautafeln mit historischen Fotos aus der Zeit um die Jahrhundertwende zu sehen sein. Die Fotografien stammen alle aus der Hand des Verlegers und Fotografen Friedrich Schulte. Historischer Weg „Münstereifel um 1900“ soll eröffnet werden weiterlesen

„Zwentibolds Erben“ kamen mit Zylinder und „Bibi“

Dauerausstellung mit Bildern von Friedrich Schulte, die Ansichten der Stadt Bad Münstereifel und Porträts um 1900 zeigt, wird zwei Jahre zu sehen sein

Die Damen des Vereins "Zwentibolds Erben" hatten sich eigens für die Ausstellungseröffnung fein herausgeputzt. Bild: Peter Schallenberg/Zwentibiolds Erben
Die Damen des Vereins "Zwentibolds Erben" hatten sich eigens für die Ausstellungseröffnung fein herausgeputzt. Bild: Peter Schallenberg/Zwentibiolds Erben

Bad Münstereifel – Friedrich Schulte wäre sicher begeistert: Weit über hundert seiner Fotos aus dem Münstereifel um 1900 sind seit der Eröffnung der Ausstellung „DAMALS vor 100 Jahren“ im Seniorenhaus-Marienheim in Bad Münstereifel zu bewundern. Von seinem Nachlass aus über 400 Glasnegativplatten und Positiven wählten Wolfram Erber und Norbert Schroeteler die schönsten und interessantesten aus, die sie innerhalb von zwei Jahren digital aufbereitet haben. Dazu verfassten sie informative Texte. Der Kultur- und Geschichtsverein Zwentibolds Erben e.V. präsentiert nun die wertvollen Dokumente der Vergangenheit im Marienheim in einer Dauerausstellung für zwei Jahre. „Zwentibolds Erben“ kamen mit Zylinder und „Bibi“ weiterlesen

So sah es in der Kurstadt Bad Münstereifel um die Jahrhundertwende aus

Unter dem Titel „DAMALS vor 100 Jahren“ präsentiert der Kultur- und Geschichtsverein „Zwentibolds Erben“ eine Ausstellung mit zum Teil noch unbekannten Fotografien von Friedrich Schulte

So sah es in den Straßen von Bad Müsntereifel vor 100 Jahren aus. Bild (Ausschnitt): Friedrich Schulte/Zwentibolds Erben
Ein Blick auf das Gasthaus Dick um die Jahrhundertwende. Bild (Ausschnitt): Friedrich Schulte/Zwentibolds Erben

Bad Münstereifel – In der Ausstellung, die im Seniorenheim „Marienheim“  zu sehen ist, wird das fotografische Werk des Buchdruckers und Verlegers Friedrich Schulte aus Münstereifel gewürdigt. „Friedrich Schulte, geboren 1867 in Delecke (Westfalen), übernahm als Herausgeber und Verleger im Jahre 1893 die ‚Münstereifeler Zeitung‘ und begann um die Jahrhundertwende im Zuge des beginnenden touristischen Interesses an Münstereifel, systematisch die Stadt und seine persönliche Umgebung zu fotografieren“, berichtet Wolfram Erber, der Vorsitzende von „Zwentibolds Erben“. So sah es in der Kurstadt Bad Münstereifel um die Jahrhundertwende aus weiterlesen