Eifeler Miniköche servierten Köstlichkeiten in Berlin

Die jungen Leute boten den Besuchern der Grünen Messe Waffeln am Stiel, Flammkuchen und einen Spieß mit besten Zutaten aus der Eifel an

Thomas Herrig und die Miniköche im Kochstudio auf der Grünen Woche. Bild: ET
Thomas Herrig und die Miniköche im Kochstudio auf der Grünen Woche. Bild: ET

Eifel/Berlin – Der Auftritt der Europa-Miniköche Eifel auf der Grünen Woche in Berlin war ein voller Erfolg. „Die Besucher der Messe staunten nicht schlecht, als die 26 Miniköche Spezialitäten aus der Eifel zubereiteten und servierten“, heißt es in einer Pressemitteilung der Eifel Tourismus GmbH (ET). Während des zweistündigen Programms habe in der Halle des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und vor der Bühne der Miniköche großer Andrang geherrscht.

Die jungen Leute servierten den Besuchern der Grünen Messe Waffeln am Stiel, Flammkuchen und einen Spieß mit besten Zutaten aus der Eifel. Thomas Herrig, der Profikoch, der die kleinen Miniköche anleitete, war sichtlich stolz auf die ganze Mannschaft: „Die Kinder haben super mitgezogen und hochkonzentriert gearbeitet. Die haben nicht nur mich begeistert, sondern auch die vielen Besucher, die an unserer Bühne stehen geblieben sind, zugeschaut und die verschiedenen Köstlichkeiten probiert haben.“

Die Europa Miniköche Eifel boten auf der Grünen Woche in Berlin ein imposantes Bild: Bild: ET
Die Europa Miniköche Eifel boten auf der Grünen Woche in Berlin ein imposantes Bild: Bild: ET

Im Gespräch mit dem Moderator auf der Bühne erläuterte Stephan Kohler von der Eifel Tourismus GmbH das Projekt der Miniköche: „Die Miniköche Eifel werden von unseren professionellen Köchen und der Ernährungsberaterin in der Zubereitung von Nahrungsmitteln geschult, sie lernen wie man den Tisch deckt, wie man serviert, von welcher Seite Getränke am Tisch eingeschenkt werden und vieles mehr. Das schönste ist aber, dass die Kinder den Umgang mit unseren heimischen Lebensmitteln erlernen. Regionalität spielt bei uns eine sehr große Rolle und wird von allen Partnern mitgetragen.“

Der Schirmherr der Eifeler Miniköche, Patrick Schnieder MdB, war auf der Grünen Woche ebenfalls dabei: „Das ist sehr beeindruckend, wie die Kinder hier auftreten. Man sieht ihnen die Freude am Zubereiten und Servieren richtig an. Es freut mich sehr, dass ich einen Beitrag dazu leisten konnte, die Miniköche nach Berlin zu holen. Als tolle Botschafter unserer Heimat lenken die Miniköche hier sehr viel Aufmerksamkeit auf die Eifel als kulinarischen Erlebnisort und als Tourismusziel sowie auf die Regionalmarke Eifel.“

Neben der Aktion auf der Grünen Woche stand ein Besuch im Deutschen Bundestag, verbunden mit einem Gespräch mit dem Schirmherrn, eine kindgerechte Stadtrundfahrt und Führung durch Berlin und auch ein Besuch im Restaurant „Roter Jäger“ auf dem Programm.

Die gesamte Tour nach Berlin wurde durch Ralf Olk, Vorsitzender der IG Junge Eifel, begleitet.

Unterstützt wird das Projekt der Europa-Miniköche Eifel durch die Regionalmarke Eifel, das Gasthaus Herrig in Meckel und die Heidsmühle in Manderscheid, welche die Miniköche in ihren Betrieben in die Geheimnisse des guten Geschmacks und die Grundlagen des gastronomischen Handwerks einweisen. Bei den monatlichen Treffen stehen insbesondere die regionalen Produkte aus der EIFEL im Mittelpunkt. Die Betreuung der Gruppe erfolgt durch die Eifel Tourismus (ET) GmbH in Prüm.

Kommentar verfassen