Archiv der Kategorie: Veranstaltungen

Caritas Eifel veranstaltet ersten Alzheimer-Kongress

Zahlreiche Fachreferenten zum Thema eingeladen – Teilnahme steht  allen Interessierten offen

Die Zahl der Demenzkranken steigt stetig. Symbolbild: Arndt Krömer/Caritas Eifel
Die Zahl der Demenzkranken steigt stetig. Symbolbild: Arndt Krömer/Caritas Eifel

Eifel – Einen Alzheimer-Kongress bietet der Caritasverband für die Region Eifel erstmalig an, und zwar am Samstag, 14. März, von 9.30 Uhr bis 17 Uhr im großen Panorama-Raum auf Vogelsang iP. Aufgrund der demographischen Entwicklung und der steigenden Anzahl an demenziell veränderten Menschen möchte die Caritas über unterschiedliche Aspekte von demenziellen Erkrankungen informieren. Die Veranstaltung ist für alle Besucher kostenlos, es fallen lediglich die üblichen Parkplatzkosten an. Der Kongress richtet sich nicht nur an Fachleute, sondern gleichermaßen an Angehörige, Betroffene sowie alle Interessierten. Caritas Eifel veranstaltet ersten Alzheimer-Kongress weiterlesen

Kohlerausch, Unterwelten und Weinpatenschaften

Kreis-Geschichtsverein präsentiert neues Halbjahresprogramm mit Vorträgen und Exkursionen – Anmeldefrist für Studienreise in den Harz

Das Tor zur Unterwelt: Gruft und Friedhof der Burg Dalbenden (Kall). Bei seinem Vortrag am 28. Januar nimmt Achim Konejung die Besucher mit auf eine Reise in die „Eifeler Unterwelt“. Foto: Achim Konejung
Das Tor zur Unterwelt: Gruft und Friedhof der Burg Dalbenden (Kall). Bei seinem Vortrag am 28. Januar nimmt Achim Konejung die Besucher mit auf eine Reise in die „Eifeler Unterwelt“. Foto: Achim Konejung

Kreis Euskirchen – Drei Vorträge, drei Tagesfahrten, eine Studienreise: Der Geschichtsverein des Kreises Euskirchen startet schwungvoll ins neue Jahrzehnt. Die Themenpalette ist breit gefächert – sie reicht vom Besuch des ehemaligen Führerhauptquartiers in Bad Münstereifel-Rodert bis zur großen Studienreise in den Harz. Kohlerausch, Unterwelten und Weinpatenschaften weiterlesen

„Drum Circle“: In Satzvey darf getrommelt werden

Philipp Schaefer ist zertifizierter Drumcircle-Facilitator. Bild: Astrid Doerenbruch
Philipp Schaefer ist zertifizierter Drumcircle-Facilitator. Bild: Astrid Doerenbruch

Es geht um Begegnung, Kreativität, Spaß und Lebensfreude

Mechernich-Satzvey – Ein „Offener Drum Circle“ wendet sich an all diejenigen, die Lust am und an Trommeln haben – oder diese entdecken wollen. In einem „Drum Circle“ mitzuspielen, bedeute, sich vom kreativen Reichtum überraschen zu lassen, von spontanen Wendungen und oft auch von sich selber, so der Veranstalter Philipp Schaefer. Schaefer weiter: „Schon so mancher hat hier ungeahnte Potentiale und schlummernde Fähigkeiten entdecken können.“ „Drum Circle“: In Satzvey darf getrommelt werden weiterlesen

Klezmer vom Duo „Azind“

Die Violinisten Alina Bauer und Nicolaas Cottenie wollen im KunstForumEifel auftreten

Musik aus einer vergangenen Welt wollen die Violinisten Alina Bauer und Nicolaas Cottenie ins KunstForumEifel bringen. Foto: Nicolaas Cottenie
Musik aus einer vergangenen Welt wollen die Violinisten Alina Bauer und Nicolaas Cottenie ins KunstForumEifel bringen. Foto: Nicolaas Cottenie

Schleiden-Gemünd – Klezmer-Musik will das Duo „Azind“ am Samstag, 25. Januar, ab 19 Uhr im KunstForumEifel, Dreiborner Str. 22, 53937 Schleiden-Gemünd spielen. Die beiden Violinisten Alina Bauer und Nicolaas Cottenie wollen dabei traditionelle ost-europäischen Musik darbieten, sowohl typisch jiddische Klänge als auch eher rumänisch und griechisch inspirierte Töne. Klezmer vom Duo „Azind“ weiterlesen

Ein Märchenwinter auf Burg Satzvey

Theaterstücke, Karussellfahrten, Spiele und vieles mehr bietet das „metropol Theater“ Köln

Die Mitglieder des "metropol Theater" Köln wollen auf Burg satzvey für einen märchenhaften Winter sorgen. Bild: A. Pluta
Die Mitglieder des „metropol Theater“ Köln wollen auf Burg Satzvey für einen märchenhaften Winter sorgen. Bild: A. Pluta

Mechernich-Satzvey – Das „metropol Theater“ Köln möchte einen weiteren Märchenwinter auf der Burg Satzvey veranstalten. An den ersten drei Wochenenden im Februar 2020 sollen märchenhafte Theaterstücke, Karussellfahrten, Kinderschminken und ein Spielehof für Kinder angeboten werden. Unter anderem kann man einen spannenden Theaterspaziergang zur Schneekönigin über die Ländereien der Burg Satzvey machen, auf der Bühne im Burghof Hänsel und Gretels Abenteuer im Wald miterleben und Schneewittchen, die Eisprinzessin und Frau Holle in den Gemäuern der Burg Satzvey treffen. Ein Märchenwinter auf Burg Satzvey weiterlesen

Alliage Quintett gastiert in Bad Münstereifel

Das Konzert des ungewöhnlichen Quintetts wird von der Kreissparkasse Euskirchen gesponsert

Vier Saxophonisten und eine Pianistin: Die ungewöhnliche Formation "Alliage Quintett" kommt in die Kurstadt. Bild: Alliage Quintett
Vier Saxophonisten und eine Pianistin: Die ungewöhnliche Formation „Alliage Quintett“ kommt in die Kurstadt. Bild: Alliage Quintett

Bad Münstereifel – Unter dem Motto „Masquerade“ präsentiert das renommierte Alliage Quintett Bearbeitungen von Bühnenwerken Purcells, Offenbachs, Bernsteins und anderen. Das Ensemble, bestehend aus vier Saxophonisten und einer Pianistin, ist in Köln ansässig und tritt weltweit mit interessanten und klug konzipierten Programmen auf. „Das Konzert in Bad Münstereifel verspricht ein Abend voller Schwung und Spielfreude zu werden“, so der Veranstalter. Alliage Quintett gastiert in Bad Münstereifel weiterlesen

62. Kinder-Second-Hand Markt im St.-Angela-Gymnasium

Der Second-Hand-Markt „Rund ums Kind“ öffnet am 14. März seine Türen. Bild: Kinderschutzbund Bad Münstereifel
Der Second-Hand-Markt „Rund ums Kind“ öffnet am 14. März seine Türen. Bild: Kinderschutzbund Bad Münstereifel

Verkäufer-Anmeldungen können ab sofort online vorgenommen werden

Bad Münstereifel – Die Anmeldung für Verkäufer des Frühjahrs Second-Hand-Marktes „Rund ums Kind“ des Kinderschutzbundes Bad Münstereifel findet am Montag, 20. Januar, ab 9 Uhr statt. Die Anmeldung erfolgt ausschließlich online über die Website des Kinderschutzbundes. 62. Kinder-Second-Hand Markt im St.-Angela-Gymnasium weiterlesen

„Via Regia“ hat rund 30 Könige gesehen

Vortrag in Zülpich zur alten Königsstraße, die wieder sicht- und begehbar gemacht werden soll und die durch Zülpich und Euskirchen verläuft

Die „Via Regia“ führte von Sinzig am Rhein durch den heutigen Kreis Euskirchen und über Düren in die alte Kaiserstadt Aachen. Foto: AK Karolinger
Die „Via Regia“ führte von Sinzig am Rhein durch den heutigen Kreis Euskirchen und über Düren in die alte Kaiserstadt Aachen. Foto: AK Karolinger

Zülpich – Der Arbeitskreis Karolinger der RWTH Aachen beschäftigt sich seit Jahren mit der „Via Regia“ zwischen Aachen und Sinzig am Rhein mit dem Ziel, diesen uralten Weg in der weitgehend ausgeräumten Landschaft für die geschichtlich interessierte Öffentlichkeit wieder sichtbar zu machen. Ziel des Projekts ist es, die alte Trasse mit einem unbefestigten Wanderweg und einer Bepflanzung zu kennzeichnen und wieder begehbar zu machen. „Via Regia“ hat rund 30 Könige gesehen weiterlesen

Osterferienspaß im Teichmannhaus

Das Teichmannhaus lädt für die Herbstferien zur Ferienfreizeit ein. Bild: Förderverein Naturschutzstation
Das Teichmannhaus lädt für die Osterferien zur Ferienfreizeit ein. Bild: Förderverein Naturschutzstation Bad Münstereifel

Bad Münstereifel – Der Förderverein „Naturschutzstation Bad Münstereifel“ bietet wieder eine Ferienbetreuung in den Osterferien an. Täglich von 8 bis 16 Uhr können Kinder an einem natur- und umweltpädagogischen Programm teilnehmen, die Wiesen erkunden, im Unterholz Verstecken spielen, Tiere beobachten, Leckereien aus Kräutern zubereiten, Eier färben, Hütten bauen und Vieles  mehr. Osterferienspaß im Teichmannhaus weiterlesen

Neue Selbsthilfegruppe „Depression“ bei der Caritas

featuredBetroffene treffen sich alle 14 Tage im Schleiden – Gruppenleiter Christian Gehlen aus Harperscheid ist seit vielen Jahren selbst Betroffener

Laden zur neuen Selbhilfegruppe "Depression" ein: Elisabeth Nosbers (v.l.) ,stellv. Geschäftsführung Caritas, Christian Gehlen, Gruppenleiter, Martina Bertram Gemeindecaritas und Ehrenamt. Bild: Arndt Krömer
Laden zur neuen Selbhilfegruppe „Depression“ ein: Elisabeth Nosbers (v.l.) ,stellv. Geschäftsführung Caritas, Christian Gehlen, Gruppenleiter, Martina Bertram Gemeindecaritas und Ehrenamt. Bild: Arndt Krömer

Schleiden – Der Caritasverband für die Region Eifel hat das Portfolio der Selbsthilfegruppen unter seinem Dach um ein Angebot erweitert: im Schleidener Caritas-Haus treffen sich regelmäßig Menschen, um über das Thema Depression miteinander ins Gespräch zu kommen. Die Depression wird in unserem Land häufig als „Volkskrankheit Nummer 1“ bezeichnet. Laut Robert-Koch-Institut ist eine depressive Symptomatik in Deutschland mit 9,2Prozent höher beziffert als der europäische Durchschnitt mit 6,6 Prozent. Die Dunkelziffern werden deutlich höher eingeschätzt. Die Krankheit ist unter anderen gekennzeichnet von Angstzuständen, Gereiztsein, Schlafproblemen, ständiger Müdigkeit, aber auch von Beschwerden wie Rücken-, Bauch- oder Kopfschmerzen. Neue Selbsthilfegruppe „Depression“ bei der Caritas weiterlesen

Kreativ ins neue Jahr

Die Internationale Kunstakademie Heimbach lädt zum 7. Akademiefest ein. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Internationale Kunstakademie Heimbach lädt zum Kick-off-Tag ein. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Internationale Kunstakademie Heimbach lädt ein zum Kick off-Tag – Anmeldungen nur noch heute möglich

Heimbach – Am Samstag, 11. Januar, findet von 11 bis 16 Uhr ein Kick off-Tag mit zehn Schnupperkursen in den Atelier der Internationalen Kunstakademie Heimbach statt. An diesem Tag, mit dem traditionellerweise die Kursarbeit beginnt, werden Techniken, Inhalte sowie Künstlerinnen und Künstler vorgestellt, die neu um Programm sind. Die zweistündigen Schnupperkurse kosten 20 Euro. Die Gebühr wird allerdings bei der Buchung eines Kurses voll angerechnet. „Sie sind sozusagen eine Vor- und Zusatzleistung der Kunstakademie, damit alle Interessierten frühzeitig für das laufende Jahr entscheiden und planen können“, so Akademieleiter Prof. Dr. Frank Günter Zehnder. Kreativ ins neue Jahr weiterlesen

Vortrag: Die Vielfalt der Eifeler Burgen

Unterhaltsamer und informativer Lichtbildervortrag von Norbert Knauf

Der mittelalterliche Burg Reifferscheid ist einer der Veranstaltungsorte von "kultur bei Nacht". Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Auch die mittelalterliche Burg Reifferscheid birgt so manches Geheimnis. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Hellenthal-Rescheid – Die Eifel gilt als eine der burgenreichsten Gegenden Deutschlands. In fast 1000 Jahren hat sich hier eine solche Vielfalt von Burgen und Schlössern entwickelt, dass sich alle Varianten rheinischen Burgenbaus studieren lassen. Norbert Knauf möchte in einem Vortrag am Donnerstag, 16. Januar, 19 Uhr, eine abwechslungsreiche und unterhaltsame Bilderreise zu geschichtsträchtigen Orten präsentieren, die, so der Veranstalter, selbst Kennern noch manches Neue zu bieten hat. Vortrag: Die Vielfalt der Eifeler Burgen weiterlesen