Exkursion nach Bonn

Kreis-Geschichtsverein will am Samstag, 18. Mai, in den Bonner Süden: „Vom Venusberg nach Kessenich – Erkundung einer Randlage“

Bei der Exkursion ist auch ein Besuch am Eichendorff-Grab auf dem Kessenicher Friedhof geplant. Foto: Beate Moser
Bei der Exkursion ist auch ein Besuch am Eichendorff-Grab auf dem Kessenicher Friedhof geplant. Foto: Beate Moser

Kreis Euskirchen/Bonn – Eine Exkursion nach Bonn bietet der Kreis-Geschichtsverein am Samstag, 18. Mai, mit dem Titel „Vom Venusberg nach Kessenich – Erkundung einer Randlage“ an. Geleitet wird die zweistündige Wanderung (hangabwärts) von  Dr. Detlev Arens. Der Kostenbeitarg für die Fahrt beträgt 28 Euro, Abfahrt ist um 9 Uhr am Kreishaus sowie um 9.15 Uhr am Euskirchener Bahnhof. Exkursion nach Bonn weiterlesen

Gospel trifft Jazz in Heimbach

Joyful Spirit“ aus dem belgischen Raeren konzertiert gemeinsam mit der Jülicher Band „Jazz4u“ in der Heimbacher St. Clemenskirche

Der Gospelchor „Joyful Spirit“ wird von Maria Banadji geleitet. Foto: Veranstalter
Der Gospelchor „Joyful Spirit“ wird von Maria Banadji geleitet. Foto: Veranstalter

Heimbach – Der Gospelchor „Joyful Spirit“ aus dem belgischen Raeren will am Samstag, 27. April, ab 19 Uhr gemeinsam mit der Jülicher Band „Jazz4u“ in der Heimbacher St. Clemenskirche konzertieren und die musikalischen Stilrichtungen Jazz und Gospel verbinden. Gospel trifft Jazz in Heimbach weiterlesen

Muttertag bei den Matronen

Wanderung rund um Kultur- und Naturgeschichte

Die Wanderung führt zum Matronentempel "Görresburg" . Bild: Michael Thalken/epa
Die Wanderung führt zum Matronentempel „Görresburg“ . Bild: Michael Thalken/epa

Nettersheim – Eine Wanderung rund um Kultur- und Naturgeschichte der Matronenverehrung mit Besuch der archäologischen Sammlung des Naturzentrums Nettersheim bietet die Autorin und Referentin Dr. Anne Katharina Zschocke an, und zwar Muttertag, Sonntag, 12. Mai, ab 14 Uhr. Muttertag bei den Matronen weiterlesen

Zweites Anmeldefenster für „Schüler Online“  

Ab 29. April erneute Anmeldung zu den weiterführenden Schulen mit Sekundarstufe II im Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen – Schülerinnen und Schüler, die sich in der ersten Anmeldephase von „Schüler Online“ noch nicht für einen Bildungsgang an einem Berufskolleg, der gymnasialen Oberstufe oder einem beruflichen Gymnasium angemeldet haben, können sich direkt nach den Osterferien (ab Montag, 29. April) auf freie Plätze anmelden. Dies ist bis zum 5. Juli 2019 möglich. Zweites Anmeldefenster für „Schüler Online“   weiterlesen

 „StreetDancer Antweiler“ neu eingekleidet

Fielmann sponsert Showtanzgruppe neue Trainingsjacken und Sporttaschen

Die „StreetDancer Antweiler“ treten mittlerweile auch in der Karnevalshochburg Köln auf. Foto: StreetDancer Antweiler
Die „StreetDancer Antweiler“ treten mittlerweile auch in der Karnevalshochburg Köln auf. Foto: StreetDancer Antweiler

Mechernich-Antweiler – Die Mechernicher Showtanzgruppe „StreetDancer Antweiler“ hat ein neues Outfit: Fielmann hat den Tänzerinnen einen kompletten neuen Satz Trainingsjacken und Sporttaschen gesponsert. Die stellvertretende Fielmann-Niederlassungsleiterin in Euskirchen, Jennifer Wassong aus Mechernich-Weyer übergab die Kleidung an den Trainer der jungen Frauen, Daniel Eschweiler. Der sagte: „Wir freuen uns riesig.nGerade ein einheitliches Erscheinngsbild ist für die Geschlossenheit und den Erfolg von großer Bedeutung.“  „StreetDancer Antweiler“ neu eingekleidet weiterlesen

Kammerkonzert mit dem Duo „con moto“

„Weltenbilder“ im KunstForumEifel

Das Duo „con moto“ will in Gemünd Stücke von Beethoven bis Schulhoff spielen. Foto: Veranstalter
Das Duo „con moto“ will in Gemünd Stücke von Beethoven bis Schulhoff spielen. Foto: Veranstalter

Schleiden-Gemünd – Ein Kammerkonzert mit dem Titel „Weltenbilder“ will das Duo „con moto“ am Samstag, 4. Mai, ab 19 Uhr im KunstForumEifel, Dreiborner Str. 22, in Schleiden-Gemünd geben. Dabei sollen Werke von Ludwig van Beethoven, Ermanno Wolf-Ferrari, Reinhold Glière, Johan Halvorsen und Erwin Schulhoff zu Gehör kommen. Kammerkonzert mit dem Duo „con moto“ weiterlesen

Wallgraben Open Air Zülpich lockt erneut mit großem Konzertwochenende

Noch Karten für das CD-Release-Konzert der bekannten Fernsehband „heavytones“ zu haben – Der Freitag gehört den Soul- und Funkfans – Am Samstag lassen es „Bläck Fööss“, „Cat Ballou“, „Miljö“ und Stefan Knittler krachen – KSK Euskirchen unterstützt die Veranstaltung

Für das CD-Release-Konzert der bekannten Fernsehband „heavytones“ sind noch Karten zu haben. Bild: Veranstalter
Für das CD-Release-Konzert der bekannten Fernsehband „heavytones“ sind noch Karten zu haben. Bild: Veranstalter

Zülpich – Bereits im vergangenen Jahr war es eine mehr als gelungene Veranstaltung: Bei sommerlichen Temperaturen und echtem Festival-Feeling tummelten sich rund 1500 Gäste im Schatten der Landesburg, um mit der Kölner Kultband „Cat Ballou“ abzufeiern. Die beiden Organisatoren, Mathis Petermann und David Brück, waren vollends begeistert und wollen in diesem Jahr ihr Versprechen wahrmachen, das „Wallgraben Open Air“ zu einer festen Größe im Veranstaltungsjahr der Römerstadt werden zu lassen. Finanzielle Hilfe erhalten die beiden erneut von der Kultur- und Sportstiftung der Kreissparkasse Euskirchen. „Im vergangenen Jahr haben wir gesehen, wie gut die Konzerte an der Landesburg angenommen wurden. Daher haben wir uns entschlossen, die beiden Organisatoren auch in diesem Jahr zu unterstützen und so vielen Menschen in der Region wieder ein tolles Sommerkonzerterlebnis zu ermöglichen“, berichtete Rita Witt, Stiftungsvorsitzende und Direktorin des Vorstandsstabs der KSK. Wallgraben Open Air Zülpich lockt erneut mit großem Konzertwochenende weiterlesen

Ferienangebote für Kinder in der Zülpicher Börde

Auch über den Förderzeitraum im Rahmen der LEADER Region sollen Maßnahmen ermöglicht werden

Freuen sich auf den Start des Programms „Ferien zu Hause“ in Nörvenich-Hochkirchen(v.l.): Thomas Reimer (Kämmerer Gemeinde Nörvenich), Hans-Hubert Keller (Projektleiter „Ferien zu Hause“ (KJA Köln)), Peter Wackers (Regionalmanager/ Geschäftsführer LEADER-Region Zülpicher Börde), Hans Günter Schneider (Verein „Nörvenich hilft!“), Susanne Rössler (Pfarrerin Ev. Gemeinde zu Düren) Martin Schlicht (Diakon Pfarrei Nörvenich), Gisela Gerdes (Caritasverband für die Region Düren-Jülich) und Carla Neisse-Hommelsheim (stellv. Vorsitzende des „LAG Zülpicher Börde). Foto: privat
Freuen sich auf den Start des Programms „Ferien zu Hause“ in Nörvenich-Hochkirchen(v.l.): Thomas Reimer (Kämmerer Gemeinde Nörvenich), Hans-Hubert Keller (Projektleiter „Ferien zu Hause“ (KJA Köln)), Peter Wackers (Regionalmanager/ Geschäftsführer LEADER-Region Zülpicher Börde), Hans Günter Schneider (Verein „Nörvenich hilft!“), Susanne Rössler (Pfarrerin Ev. Gemeinde zu Düren) Martin Schlicht (Diakon Pfarrei Nörvenich), Gisela Gerdes (Caritasverband für die Region Düren-Jülich) und Carla Neisse-Hommelsheim (stellv. Vorsitzende des „LAG Zülpicher Börde). Foto: privat

Zülpich – Mit „Ferien zu Hause“ soll Kindern und Jugendlichen der Zülpicher Börde ein verlässliches Ferienangebot gemacht werden, in dem Jungen und Mädchen Zeit mit Gleichaltrigen verbringen und dabei ihre Heimat näher kennenlernen können. Dies soll mit einem LEADER-Fördervolumen von rund 120.000 Euro unterstützt werden. Es ist neben sechs weiteren LEADER-geförderten Projekten bereits in 2018 erfolgreich in der Region gestartet, der Zeitraum der Maßnahme erstreckt sich über drei Jahre bis zum 31. Dezember 2020. Projektträger ist die Katholische Jugendagentur Köln. Ferienangebote für Kinder in der Zülpicher Börde weiterlesen

Wandern mit dem NABU Euskirchen

Es geht in die Vogelwelt des oberen Mühlenbachtals zwischen Eicks und Berg sowie in den Weyerer Wald zu alten Buchenbeständen

Mit etwas Glück gibt es auch eine Dorngrasmücke zu sehen. Bild: Günter Lessenich/NABU
Mit etwas Glück gibt es auch eine Dorngrasmücke zu sehen. Bild: Günter Lessenich/NABU

Kreis Euskirchen – Der NABU Euskirchen lädt zu zwei Wanderungen ein. Am Sonntag, 5. Mai, geht es auf eine ornithologischen Wanderung durch das obere Mühlenbachtal, zwischen Berg, Glehn und Eicks. „In Landschaften wie früher!“ wandern die Teilnehmer durch die kleingliedrige und vielfältige Kultur- und Naturlandschaft des oberen Mühlenbachtals zwischen Eicks und Berg. Die Wanderung führt durch eine vielfältige und kleingliedrige Landschaft des oberen Mühlenbachtals. Wandern mit dem NABU Euskirchen weiterlesen

,,Unterwegs mit Löwe Salentin‘‘ in der Gemeinde Blankenheim

Programm für Kinder zwischen 6 und 10 Jahre

Löwe Salentin hält für junge Leute wieder einige interessante Veranstaltungen bereit. Bild: Gemeinde Blankenheim
Löwe Salentin hält für junge Leute wieder einige interessante Veranstaltungen bereit. Bild: Gemeinde Blankenheim

Blankenheim – Seit zwei Jahren findet das Kinderprogramm in der Gemeinde Blankenheim unter dem Namen ,,Unterwegs mit Löwe Salentin‘‘ statt. Mit Löwe Salentin, dem kleinen Herrscher der Burg, begeben sich die Kinder auf eine spannende Reise durch die Gemeinde. Auch in diesem Jahr gibt es wieder aufregende und abwechslungsreiche Programme, die zum Lernen, Entdecken und Träumen einladen. Von Frühling bis Herbst haben die Kinder die Möglichkeit, an insgesamt neun kostenfreien Programmpunkten teilzunehmen. ,,Unterwegs mit Löwe Salentin‘‘ in der Gemeinde Blankenheim weiterlesen

Neues Lärmschutzdisplay bittet laute Biker, leiser zu fahren

Nationalparkverwaltung erhofft sich mehr Ruhe am Besucherschwerpunkt – Wer ordnungsgemäß unterwegs ist, bekommt ein grünes „Danke“

Am Rastplatz Kermeter gibt ein neues Lärmdisplay Motorradfahrern eine Rückmeldung, ob sie zu laut unterwegs sind. Dr. Michael Röös (Mitte), Leiter der Nationalparkverwaltung Eifel, ist optimistisch, damit zur Beruhigung des Besucherschwerpunkts beitragen zu können. Jasmin Ziemacki (links) aus dem Fachgebiet Kommunikation und Naturerleben hatte das Projekt betreut, Edwin Janser (rechts) aus der Holzbauwerkstatt der Nationalparkverwaltung hatte mit seinen Kollegen die Aufstellung möglich gemacht. Foto: M. Weisgerber/Nationalparkverwaltung Eifel
Am Rastplatz Kermeter gibt ein neues Lärmdisplay Motorradfahrern eine Rückmeldung, ob sie zu laut unterwegs sind. Dr. Michael Röös (Mitte), Leiter der Nationalparkverwaltung Eifel, ist optimistisch, damit zur Beruhigung des Besucherschwerpunkts beitragen zu können. Jasmin Ziemacki (links) aus dem Fachgebiet Kommunikation und Naturerleben hatte das Projekt betreut, Edwin Janser (rechts) aus der Holzbauwerkstatt der Nationalparkverwaltung hatte mit seinen Kollegen die Aufstellung möglich gemacht. Foto: M. Weisgerber/Nationalparkverwaltung Eifel

Schleiden-Gemünd – Sonnenschein und frühlingshafte Temperaturen locken, besonders an den Wochenenden, viele Motorradfahrer in die reizvolle Landschaft des Nationalparks. Während der Großteil der Fahrer mit regulären Auspuffanlagen, zulässiger Geschwindigkeit und angemessener Fahrweise in den kurvenreichen Straßenverläufen unterwegs ist, werden einzelne Biker als Lärmbelästigung empfunden. Zur Beruhigung im ökologischen „Herzen“ des Nationalparks soll ab sofort ein neues Lärmschutzdisplay beitragen, das die Nationalparkverwaltung Eifel an der Kermeterhochstraße (Landesstraße 15) in Höhe des Rastplatz Kermeter installiert hat. Das Display gibt vorbeifahrenden Motorradfahrern eine unmittelbare Rückmeldung, ob sie zu laut unterwegs sind. Neues Lärmschutzdisplay bittet laute Biker, leiser zu fahren weiterlesen

In Heimbach werden zwei Brücken saniert

Für die Arbeiten werden rund 228.000 Euro veranschlagt

Die Arbeiten an der Kirschbrücke haben bereits begonnen. Bild: Stadt Heimbach
Die Arbeiten an der Kirschbrücke haben bereits begonnen. Bild: Stadt Heimbach

Heimbach – In Heimbach werden weitere zwei Brücken saniert. Im Kurpark führt die Kirschbrücke über die Rur und im Heimbachtal kreuzt ein Überweg den der Stadt namensgebenden Bach. Beide Bauwerke wurden bei der letzten Brückenhauptprüfung als sanierungsbedürftig eingestuft. In Heimbach werden zwei Brücken saniert weiterlesen

Wir kümmern uns um Ihre Schlagzeilen

Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.