Koch-Kalender mit Rezepten aus sechs Ländern

„Integration geht durch den Magen“: KoBIZ präsentiert die bunten und vielfältigen Ess-Kulturen im Kreis Euskirchen

Einen Koch-Kalender mit Rezepten aus aller Welt präsentierte das Kommunale Bildungs- und Integrationszentrum jetzt im Euskirchener Kreishaus. Foto: Wolfgang Andres / Kreisverwaltung
Einen Koch-Kalender mit Rezepten aus aller Welt präsentierte das Kommunale Bildungs- und Integrationszentrum jetzt im Euskirchener Kreishaus. Foto: Wolfgang Andres / Kreisverwaltung

Euskirchen – Dass Liebe durch den Magen geht, ist allgemein bekannt. Dass aber auch Integration über kulinarische Köstlichkeiten wesentlich einfacher funktioniert, beweist ein neuer Koch-Kalender, der jetzt druckfrisch erschienen ist. „Über das Thema Essen und vor allem über das gemeinsame Essen kommt man ins Gespräch“, freute sich Manfred Poth, Allgemeiner Vertreter des Landrats und Integrationsbeauftragter des Kreises Euskirchen, bei der Vorstellung des Kalenders. Koch-Kalender mit Rezepten aus sechs Ländern weiterlesen

Flüchtlingshilfe des Vereins „Regenbogen Schleiden“ bis 2021 gesichert

Bürgermeister Ingo Pfennings unterzeichnete Vertrag und bedankte sich bei den Ehrenamtlichen für die Integrationsarbeit in der Stadt

Bürgermeister Ingo Pfennings (2.v.r.) freute sich, den Vereinsvorstand des Vereins Regenbogen, Uschi Krumpen (v.l.), Carsten Schlott und Harry Kunz zur gemeinsamen Vertragsunterzeichnung im Schleidener Rathaus begrüßen zu können. Bild: Kerstin Wielspütz/Stadt Schleiden
Bürgermeister Ingo Pfennings (2.v.r.) freute sich, den Vereinsvorstand des Vereins Regenbogen, Uschi Krumpen (v.l.), Carsten Schlott und Harry Kunz, zur gemeinsamen Vertragsunterzeichnung im Schleidener Rathaus begrüßen zu können. Bild: Kerstin Wielspütz/Stadt Schleiden

Schleiden – Nachdem der Vereinsvorstand dem Bildungs- und Sozialausschuss Ende vergangenen Jahres in beeindruckender Weise seine vielfältigen Aufgaben und Hilfestellungen für geflüchtete Menschen präsentiert hatte, stimmte der Schleidener Stadtrat im Dezember einem Antrag auf Fortführung der Vereinbarung einstimmig zu. Damit wird dem Verein auch weiterhin für seine Tätigkeiten ein Zuschuss zu dessen Fixkosten als Anerkennung für die Arbeit mit geflüchteten Menschen in Höhe von 500 Euro monatlich gezahlt.   Flüchtlingshilfe des Vereins „Regenbogen Schleiden“ bis 2021 gesichert weiterlesen

ene-Unternehmensgruppe ist TOP-Lokalversorger 2019

Insgesamt gingen in diesem Jahr 605 Versorgungsunternehmen an den Start – Hauptaugenmerk lag auf dem Preis-Leistungsverhältnis der Anbieter

Freute sich über die erneute Auszeichnung zum TOP-Lokalversorger: ene-Vertriebsleiterin Sylwia Laß. Bild: Roman Hövel/ene
Freute sich über die erneute Auszeichnung zum TOP-Lokalversorger: ene-Vertriebsleiterin Sylwia Laß. Bild: Roman Hövel/ene

Kall – Das von der Stiftung Warentest geprüfte Energieverbraucherportal hat zum bereits 11. Mal die Auszeichnung „TOP-Lokalversorger“ vergeben. Zu den Gewinnern zählt erneut die ene-Unternehmensgruppe. Die ausgezeichneten Unternehmen 2019, so das Portal, zeigten wieder einmal, dass das Preis-Leistungsverhältnis sich nicht nur über die Endabrechnung definiere. ene-Unternehmensgruppe ist TOP-Lokalversorger 2019 weiterlesen

„Alte Bekannte“ im Euskirchener City-Forum

Die A-Cappella-Pop-Gruppe "Alte Bekannte" gibt ein Benefizkonzert in Euskirchen. Karten sind ab sofort zu haben. Bild: Veranstalter
Die A-Cappella-Pop-Gruppe „Alte Bekannte“ gibt ein Benefizkonzert in Euskirchen. Karten sind ab sofort zu haben. Bild: Veranstalter

Euskirchen – Die „Alten Bekannten“, Deutschlands erfolgreichste A-Cappella-Pop-Gruppe und Nachfolgeband der „Wise Guys“, sind diesen Herbst wieder in Euskirchen zu hören. Am 21. September geben sie um 20 Uhr im City-Forum ein Benefizkonzert zugunsten von „Casa Hogar“ und von Misereor. Die „Alten Bekannten“ begeistern seit 2017 das Publikum mit ihren Liedern: richtig gute deutsche Texte, von humorvoll-bissig bis anrührend-emotional, eingängige Melodie und mitreißende Rhythmen – und alles ohne Instrumente. „Alte Bekannte“ im Euskirchener City-Forum weiterlesen

Riemer und Geschwind spielen Veedels-Kinderkonzerte für die Philharmonie Köln

Mit einer „imaginären Wetterreise“ versuchen die beiden Profimusiker, junge Leute an die Ausdrucksmöglichkeiten des Jazz heranzuführen – Für den Sommer ist eine Hauskonzert-Tournee auf Falträdern geplant

Susanne Riemer und Wilhelm Geschwind werden in Köln gleich sechs PhilharmonieVeedels-Konzerte für Kinder geben. Für den Sommer ist eine Tournee auf Falträdern geplant. Bild: Christina Czybik
Susanne Riemer und Wilhelm Geschwind werden in Köln gleich sechs PhilharmonieVeedels-Konzerte für Kinder geben. Für den Sommer ist eine Tournee auf Falträdern geplant. Bild: Christina Czybik

Kall/Köln – Derzeit wird in Kall bereits fleißig geprobt. Denn im Frühjahr treten eine der wenigen professionellen Jazztrompeterinnen, Susanne Riemer, und der Kaller Gitarrist und Bassist Wilhelm Geschwind eine ganz besondere Herausforderung an. Die Philharmonie Köln hat die beiden für gleich sechs Kinderkonzerte gebucht. Musik hören und genießen steht dabei im Mittelpunkt der PhilharmonieVeedel-Konzerte, die im Veedel einen direkten Kontakt zu den Musikern ermöglichen sollen. Riemer und Geschwind spielen Veedels-Kinderkonzerte für die Philharmonie Köln weiterlesen

Wann singt ein Jude?

Multimediales Programm über das Sprechende in der jüdischen Musik im KunstForumEifel

Der Bonner Klezmermusiker Georg Brinkmann will in Gemünd ein Programm über die jüdische Kultur zeigen. Foto: Meike Lindeck
Der Bonner Klezmermusiker Georg Brinkmann will in Gemünd ein Programm über die jüdische Kultur zeigen. Foto: Meike Lindeck

Schleiden-Gemünd – Die Musikalität der Sprache und das Sprechende der Musik in der jüdischen Kultur will der Bonner Klezmermusiker Georg Brinkmann seinem Publikum in dem multimedialen Programm „Wann singt ein Jude?“ näherbringen, und zwar am diesjährigen Holocaust-Gedenktag, Sonntag, 27. Januar ab 18 im KunstForumEifel, Dreiborner Str. 22, Schleiden-Gemünd. Wann singt ein Jude? weiterlesen

Städtische Realschule Schleiden setzt auf praktische Unterrichtserfahrungen

Mit Video ene-Unternehmensgruppe spendierte Experimentierkästen, mit denen die Schülerinnen und Schüler sich an das Thema Stromkreislauf herantasten können

Kaum hatten Sandra Ehlen und Markus Böhm (v.l.) die Experimentierkästen auf den Tisch gelegt, wurden diese von den Schülerinnen und Schülern auch schon in Beschlag genommen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Kaum hatten Sandra Ehlen und Markus Böhm (v.l.) die Experimentierkästen auf den Tisch gelegt, wurden diese von den Schülerinnen und Schülern auch schon in Beschlag genommen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden – „Wo früher zu Hause noch ein Fischer-Technik-Baukasten stand, steht heute ein PC“, berichtete Physik- und Informatiklehrer Werner Metzen. Für den Pädagogen an der Städtischen Realschule Schleiden hat das Konsequenzen, denn wenn zu Hause kaum noch handwerklich gearbeitet werde und auch ansonsten das Handwerk immer mehr aus dem Blick gerate, dann müsse das praktische Arbeiten an der Schule umso wichtiger werden. Glücklich war Metzen daher jetzt über Unterstützung von Seiten der ene-Unternehmensgruppe. ene-Geschäftsführer Markus Böhm und Pressesprecherin Sandra Ehlen waren am vergangenen Mittwoch nach Schleiden gekommen, um der Realschule Experimentierkästen für den Physikunterricht zu schenken. Städtische Realschule Schleiden setzt auf praktische Unterrichtserfahrungen weiterlesen

„Zwischenspiel“ im KunstForumEifel

Rheinische Fraktionsausstellung mit Werner Kramer, Toni Clasen, Klaus Schlebusch, Klaus Weyers

Die Künstlergruppe RFA zeigt Malertei und Fotografie. Foto: Veranstalter
Die Künstlergruppe RFA zeigt Malertei und Fotografie. Foto: Veranstalter

Schleiden-Gemünd – „Himmel un Äad“ so lautet der Titel des „Zwischenspiel“ im  KunstForumEifel, Dreiborner Str. 22, 53937 Schleiden-Gemünd: Die Rheinische Fraktionsausstellung (RFA) mit Werner Kramer, Toni Clasen, Klaus Schlebusch und Klaus Weyers will ihre Werke bei der Eröffnung am Sonntag, 20. Januar um 15 Uhr präsentieren. „Zwischenspiel“ im KunstForumEifel weiterlesen

Komödie „Geteilt durch zwei“ auf mehreren Bühnen

Nach über zwei Jahren Pause präsentiert der Mechernicher Theaterverein AktEur ein neues Stück

Reichlich Verwirrung wird es beim Stück „Geteilt durch zwei“ auf der Bühne zu sehen geben. Foto: Johannes Mager/AktEur e.V.
Reichlich Verwirrung wird es beim Stück „Geteilt durch zwei“ auf der Bühne zu sehen geben. Foto: Johannes Mager/AktEur e.V.

Mechernich/Euskirchen – Der Mechernicher Theaterverein AktEur präsentiert mit „Geteilt durch zwei“ nach über zwei Jahren Pause ein neues Stück.  Aufgeführt werden soll die Komödie  von Marc Camoletti unter der Regie von Lars Klink am Samstag und Sonntag, 2. und 3. Februar, jeweils um 18 Uhr in der Aula des Gymnasiums am Turmhof in Mechernich sowie am Samstag, 16. Februar, ebenfalls um 18 Uhr im Saal der Evangelischen Kirche Euskirchen und am Samstag, 23. Februar, um 19 Uhr im Landhaus Brunnenhof in Holzheim, wobei dort zur Aufführung ein Drei-Gänge-Menü serviert werden soll. Komödie „Geteilt durch zwei“ auf mehreren Bühnen weiterlesen

Hallenturnier der Jugendspielgemeinschaft SG Oleftal-SG 92-SV Nierfeld

60 Kinder- und Jugendteams aus dem gesamten Kreis Euskirchen wollen gemeinsam kicken

Spielerische Förderung des Jugendfussballs für Mädchen und Jugend hat sich die SG Oleftal-SG 92 auf die Fahnen geschrieben. Bild: SG Oleftal-SG 92
Spielerische Förderung des Jugendfussballs für Mädchen und Jugend hat sich die SG Oleftal-SG 92 auf die Fahnen geschrieben. Bild: SG Oleftal-SG 92

Schleiden – Ein großes Kinder- und Jugendfußballturnier will die Jugendsportgemeinschaft SG Oleftal-SG 92-SV Nierfeld am Wochenende 19. und 20. Januar  in der Dreifachturnhalle in Schleiden anbieten. Insgesamt sollen sieben verschiedene Kinder- und Jugendturniere  von der G-Jugend (“Bambinis“) bis zur A-Jugend stattfinden, zu denen sich ein breites Teilnehmerfeld von insgesamt 60 Mannschaften aus dem gesamten Kreis Euskirchen gemeldet hat. Auch Mannschaften aus Rheinland-Pfalz und Belgien nehmen teil. Hallenturnier der Jugendspielgemeinschaft SG Oleftal-SG 92-SV Nierfeld weiterlesen

Musikalische Bescherung: 15.000 Euro für das Johannes-Sturmius-Gymnasium

Hier klicken zum Video dazu – Kreissparkasse Euskirchen organisierte Benefizkonzert unter der künstlerischen Leitung von Florian Koltun, um das von Brandanschlägen gebeutelte Städtische Gymnasium in Schleiden zu unterstützen

Musiker und Musikerinnen sowie der Vorstand der Kreissparkasse Euskirchen sorgten mit dem Benefizkonzert für 15.000 Euro für den Förderverein des Johannes-Sturmius-Gymnasiums: Pianist Florian Koltun (v.l.), Pianistin Xin Wang, Holger Glück, Vorstandsmitglied KSK, Schauspielerin und Opernsängerin Alexandra Bentz, Udo Becker, KSK-Vorstandsvorsitzender, Koloratur-Sopranistin Nelly Dombrowski, Hartmut Cremer, Vorstandsmitglied KSK, und Sopranistin Vera Maria Kremers. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Musiker und Musikerinnen sowie der Vorstand der Kreissparkasse Euskirchen sorgten mit dem Benefizkonzert für 15.000 Euro für den Förderverein des Johannes-Sturmius-Gymnasiums: Pianist Florian Koltun (v.l.), Pianistin Xin Wang, Holger Glück, Vorstandsmitglied KSK, Schauspielerin und Opernsängerin Alexandra Bentz, Udo Becker, KSK-Vorstandsvorsitzender, Koloratur-Sopranistin Nelly Dombrowski, Hartmut Cremer, Vorstandsmitglied KSK, und Sopranistin Vera Maria Kremers. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden-Gemünd – Große Emotionen nicht nur auf der Bühne, sondern auch im Publikum – so könnte man das Benefizkonzert für das Städtische Johannes-Sturmius-Gymnasium Schleiden (JSG) in Kürze beschreiben. Zu kurz allerdings, um der jüngsten Geschichte der Schule nach zwei Brandanschlägen, der enormen Hilfsbereitschaft von Bürgerinnen und Bürgern, Eltern, Lehrern und Schülern, Einsatz der Stadtverwaltung und eben nun der musikalischen Hilfestellung des Pianisten und Kulturmanagers Florian Koltun gerecht zu werden. Musikalische Bescherung: 15.000 Euro für das Johannes-Sturmius-Gymnasium weiterlesen

Caritas organisiert Fortbildung für Mitarbeitende im sozialpsychiatrischen Kontext

„So geht’s (nicht) weiter: psychiatrische Fallarbeit“ lautet der Titel für den Workshop 

Die Anforderungen für die Betreuung von Menschen mit psychischen Erkrankungen sind vielfältig. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Anforderungen für die Betreuung von Menschen mit psychischen Erkrankungen sind vielfältig. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden – Für Mitarbeitende im sozialpsychiatrischen Kontext hat der Caritasverband für die Region Eifel eine Fortbildung mit dem Titel „So geht’s (nicht) weiter: psychiatrische Fallarbeit“ organisiert. Referent ist Prof. Dr. Wolfgang Schwarzer, Dozent an der Katholischen Hochschule (KatHO) Köln. Caritas organisiert Fortbildung für Mitarbeitende im sozialpsychiatrischen Kontext weiterlesen

Wir kümmern uns um Ihre Schlagzeilen

Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.