An Kneipps Geburtstag Wassertretbecken eröffnet

Madeleine Aimée Broichhausen (vorne) und Sabine Preiser-Marian eröffneten das Wassertretbecken im Kurpark. Bild: Stadt Bad Münstereifel
Madeleine Aimée Broichhausen (vorne) und Sabine Preiser-Marian eröffneten das Wassertretbecken im Kurpark. Bild: Stadt Bad Münstereifel

Bad Münstereifel – Anlässlich des 200. Geburtstages von Sebastian Kneipp am gestrigen Montag wurde unter Leitung von Madeleine Aimée Broichhausen, Vorstandsvorsitzende des Kneipp-Vereins Aachen, Vorsitzende Kneipp-Bund Landesverbands NRW und Vizepräsidentin des Kneipp-Bundes, offiziell das Wassertretbecken im Kurpark eröffnet. An Kneipps Geburtstag Wassertretbecken eröffnet weiterlesen

Eifel-Literatur-Festival: Neuer Termin für Olga Tokarczuk

Lesung der Nobelpreisträgerin auf November verschoben

Die Lesung mit Literaturnobelpreisträgerin Olga Tokarczuk ist auf November verschoben. Foto: Lukasz Giza
Die Lesung mit Literaturnobelpreisträgerin Olga Tokarczuk ist auf November verschoben. Foto: Lukasz Giza

Prüm – Die Corona-Schutzmaßnahmen haben das Eifel-Literatur-Festival nach wie vor im Griff: Die für den 28. Mai geplante Lesung mit Nobelpreisträgerin Olga Tokarczuk muss coronabedingt verlegt werden. Eifel-Literatur-Festival: Neuer Termin für Olga Tokarczuk weiterlesen

Sperrung der Straße „Am Heidenfeld“ in Bürvenich

Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis Ende Juni

Aufgrund von Kanalsanierungsarbeiten soll die Straße „Am Heidenfeld“ in Zülpich Bürvenich voll gesperrt werden. Grafik: Stadt Zülpich
Aufgrund von Kanalsanierungsarbeiten soll die Straße „Am Heidenfeld“ in Zülpich Bürvenich voll gesperrt werden. Grafik: Stadt Zülpich

Zülpich-Bürvenich – Aufgrund von Kanalsanierungsarbeiten soll die Straße „Am Heidenfeld“ in Zülpich Bürvenich ab Mittwoch, 19. Mai, bis voraussichtlich Ende Juni voll gesperrt werden. Eine Durchfahrt von Bürvenich in Richtung Schwerfen ist in diesem Zeitraum nicht möglich. Sperrung der Straße „Am Heidenfeld“ in Bürvenich weiterlesen

Fotowettbewerb zum Thema Ehrenamt

Kreis Euskirchen ruft zu einem Foto-Wettbewerb rund um das Thema „Ehrenamt“ auf – Attraktive Geldpreise zu gewinnen

Gemeinsam kickten sie für die gute Sache: Die Mädchenmannschaften mit Spielerinnen unter 13 Jahren trugen am Samstag in Schleiden das erste Turnier aus. Dr. Harry Kunz (liegend) freute sich über den großen Zuspruch. Insgesamt nahmen 26 Mädchenmannschaften am Benefizturnier teil. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Dr. Harry Kunz (liegend) ist einer von zahlreichen Ehrenamtlern im Kreis Euskirchen. Kunz macht sich seit vielen Jahren für den Mädchenfußball stark. Archivbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Die „Ehrensache. Ehrenamtsagentur Kreis Euskirchen“ sucht die besten Motive zum Thema „Ehrenamtliches Engagement im Kreisgebiet Euskirchen“ und ruft deshalb zur Teilnahme an einem Foto-Wettbewerb auf. Zu gewinnen gibt es attraktive Geldpreise. Inhaltlich dreht sich beim Wettbewerb alles um das Thema Ehrenamt. Hier ist der Kreis Euskirchen sehr bunt und vielfältig aufgestellt – und genau das soll der Fotowettbewerb zeigen. Fotowettbewerb zum Thema Ehrenamt weiterlesen

„Engagiert für Vielfalt“ als digitales Angebot

Informationen rund um die Integration von Neubürgerinnen und Bürgern oder interkulturellen und interreligiösen Inhalten werden auch im Lockdown gegeben

Engagieren sich für das Thema Vielfalt der Gesellschaft im Kreis Euskirchen: Roland Kuhlen (v.l.), (KoBIZ / Kreis Euskirchen, Lydia Honecker von der Aktion Neue Nachbarn / Caritas Euskirchen und Alexander Neubauer, Caritas Eifel. Foto: Carsten Düppengießer / Caritas Euskirchen
Engagieren sich für das Thema Vielfalt der Gesellschaft im Kreis Euskirchen: Roland Kuhlen (v.l.), (KoBIZ / Kreis Euskirchen, Lydia Honecker von der Aktion Neue Nachbarn / Caritas Euskirchen und Alexander Neubauer, Caritas Eifel. Foto: Carsten Düppengießer / Caritas Euskirchen

Kreis Euskirchen – Bereits seit fünf Jahren bietet die Veranstaltungsreihe „Engagiert für Vielfalt“ Neuzugewanderten, Ehrenamtlichen und Profis in der Geflüchtetenhilfe, aber auch interessierten Kreisbürgerinnen und Bürgern Vorträge, Seminare und Infoveranstaltungen zu Themen rund um die Integration von Neubürgerinnen und Bürgern oder interkulturellen und interreligiösen Inhalten. „Engagiert für Vielfalt“ als digitales Angebot weiterlesen

Eifeler Unternehmen Pro Pet Koller auf Erfolgskurs

Der regionale Hersteller von Tiernahrung eröffnete mit Unterstützung durch die KSK Euskirchen neues Verwaltungs- und Logistikzentrum in Kall – Standorte in Gemünd und Hellenthal werden entlastet – Schon heute wird in 18 europäische und zwei asiatische Länder exportiert

KSK-Vorstandsmitglied Holger Glück (v.r.) und Stellvertretender Abteilungsleiter des S-FirmenCenters KSK, Frank Beuel, besuchten Markus, Werner und Michael Koller von der Firma Pro Pet Koller in ihrem neuen Unternehmensdomizil in Kall. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
KSK-Vorstandsmitglied Holger Glück (v.r.) und Stellvertretender Abteilungsleiter des S-FirmenCenters KSK, Frank Beuel, besuchten Markus, Werner und Michael Koller von der Firma Pro Pet Koller in ihrem neuen Unternehmensdomizil in Kall. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – „Wir hatten gar keine andere Wahl als zu wachsen“, berichteten die beiden Pro Pet Koller-Geschäftsführer Michael und Markus Koller jetzt bei einem Gespräch mit Holger Glück, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Euskirchen (KSK), und Frank Beuel, Stellvertretender Abteilungsleiter des S-FirmenCenters der KSK. Die wollten mit eigenen Augen sehen, was durch den Umzug nach Kall alles möglich geworden ist. Denn die Coronakrise, so die Geschäftsführer, habe den Absatzmarkt für Tiernahrung noch einmal befeuert, mehr Menschen denn je hätten sich ein Tier angeschafft oder seien auf hochwertige Tiernahrung umgestiegen. „Kommt noch hinzu, dass manche Besitzer von Vierbeinern Vorratshaltung betrieben haben und wir den Kundenwünschen kaum noch nachkommen konnten“, so Michael Koller. Eifeler Unternehmen Pro Pet Koller auf Erfolgskurs weiterlesen

Situation vieler Hilfesuchender hat sich in der Pandemie verschärft

Katholische Frauen spenden seit 30 Jahren für Familien und Kinder – Kreative Wege in der Pandemie gefunden

Rita Schischka (KFD Stotzeim), v.l., Cilly von Sturm (Bereichsleiterin), Maria Surges-Brilon (Vorstand) und Elke Nücken-Kahlenbach (esperanza-Beraterin) bei der Spendenübergabe. Bild: Carsten Düppengießer
Rita Schischka (KFD Stotzeim), v.l., Cilly von Sturm (Bereichsleiterin), Maria Surges-Brilon (Vorstand) und Elke Nücken-Kahlenbach (esperanza-Beraterin) bei der Spendenübergabe. Bild: Carsten Düppengießer

Euskirchen – In der Geschäftsstelle der Caritas Euskirchen konnten jetzt Caritasvorstand Maria Surges-Brilon, Bereichsleiterin Cilly von Sturm und Beraterin Elke Nücken-Kahlenbach, stellvertretend für die von ihnen betreuten jungen Mütter und deren Kinder, eine Spende über 500 Euro von Rita Schischka von der KFD (Katholische Frauen Deutschlands) Stotzheim entgegennehmen. Situation vieler Hilfesuchender hat sich in der Pandemie verschärft weiterlesen

15 weitere Bio-Erdgasbusse ab sofort im Einsatz

Erstmals auch sechs Gelenkomnibusse mit Gasantrieb im RVK-Linienbetrieb – WLAN und USB-Anschlüsse für den Fahrgast

RVK-Geschäftsführer Marcel Frank, RVK-Niederlassungsleiter Paul Floß, der Landrat des Kreises Euskirchen Markus Ramers sowie Achim Blindert, Geschäftsbereichsleiter im Kreis Euskirchen stellten die neuen Busse vor. Bild: RVK
RVK-Geschäftsführer Marcel Frank (v.l.), RVK-Niederlassungsleiter Paul Floß, der Landrat des Kreises Euskirchen, Markus Ramers, sowie Achim Blindert, Geschäftsbereichsleiter im Kreis Euskirchen, stellten die neuen Busse vor. Bild: RVK

Euskirchen – Seit 2017 erfolgt ein Umbau der Busflotte im Kreis Euskirchen von dieselbetriebenen Fahrzeugen hin zu umweltfreundlichen Bio-Erdgasbussen. Zu den bereits vorhandenen 23 Fahrzeugen kommen ab sofort 15 neue Fahrzeuge hinzu. Dabei handelt es sich um neun Solobusse und sechs Gelenkbusse, die ab sofort alte Dieselfahrzeuge ersetzen. 15 weitere Bio-Erdgasbusse ab sofort im Einsatz weiterlesen

Vierspuriger Ausbau der Kreuzung B477/K20 in Kommern

Ab Montag soll der Verkehr an der Baustelle über eine provisorische Baustellenumfahrung und eine Baustellenampel geregelt werden, später soll eine stationäre Ampelanlage installiert werden – Einmündung „Kirchberg“ an der B477 wird für die gesamte Bauzeit gesperrt

Die Baustelle in Kommern soll bis Anfang 2022 bestehen bleiben. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Baustelle in Kommern soll bis Anfang 2022 bestehen bleiben. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kommern – Für den vierspurigen Ausbau der Kreuzung B477 (Mühlenthal) / K20 (Eickser Straße) in Mechernich-Kommern will Straßen.NRW am Montag, 10. Mai, mit Vorarbeiten beginnen. Eine Woche später, ab Montag, 17. Mai, sollen die Straßenbauarbeiten an der Bundesstraße B477 starten. Zusammen mit der Ausbaumaßnahme von Straßen.NRW am sogenannten „Eickser Knoten“ werden umfangreiche Arbeiten an Ver- und Entsorgungsleitungen (Wasser- und Gasleitungen) von den örtlichen Versorgungsbetrieben erledigt. Zur künftigen sicheren Verkehrsregelung am Knotenpunkt B477/K20 erhält die ausgebaute Kreuzung eine stationäre Ampelanlage. Vierspuriger Ausbau der Kreuzung B477/K20 in Kommern weiterlesen

Konzert-Stream des Sinfonieorchesters Aachen mit Monschauer Klavierduo Xin Wang und Florian Koltun

Onlinekonzert soll lebhaft-beschwingtes Klassik-Programm bieten

Hochklassiges Klavierspiel präsentierten Xin Wang und ihr Mann Florian Koltun am Flügel. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Hochklassiges Klavierspiel präsentierten Xin Wang und ihr Mann Florian Koltun am Flügel. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Monschau/Aachen – Ein Online-Konzert für Klassik-Liebhaber bieten das Sinfonieorchester Aachen sowie das Monschauer Klavierduo Xin Wang & Florian Koltun als Solisten am Sonntag, 9. Mai, ab 20 Uhr. Dirigentin ist Katharina Müllner. Koltun: „Als Kulturbotschafter unserer Region wollen wir auch in schweren Zeiten ein umfassendes, wenn auch digitales Kulturangebot bieten.“ Konzert-Stream des Sinfonieorchesters Aachen mit Monschauer Klavierduo Xin Wang und Florian Koltun weiterlesen

Störstoffe in der Bio-Tonne vermeiden

Abfallberatung des Kreises Euskirchen erklärt, warum „kompostierbare“ Kaffeekapseln, Teller, Besteck und Mülltüten nicht in den Biomüll gehören

Teller und Verpackung aus Bagasse, Besteck aus „Bio-Kunststoff“, Kaffeekapseln und „Bio-Müllbeutel“ – alle Produkte werden als kompostierbar beworben, gehören aber nicht in die Biotonne. Foto: Kreis Euskirchen
Teller und Verpackung aus Bagasse, Besteck aus „Bio-Kunststoff“, Kaffeekapseln und „Bio-Müllbeutel“ – alle Produkte werden als kompostierbar beworben, gehören aber nicht in die Biotonne. Foto: Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen – Am Kompostwerk des Kreises Euskirchen in Mechernich-Strempt wird aus Bioabfall wertvoller organischer Dünger, also Kompost hergestellt. Je besser dieser Bioabfall zu Hause sortiert wird, um so einfacher und hochwertiger gelingt es, den Dünger zu erzeugen. Störstoffe, wie sogenannte kompostierbare Verpackungen, Geschirr oder Müllbeutel stören dabei den Prozess. Störstoffe in der Bio-Tonne vermeiden weiterlesen

Diamantener Meisterbrief für Ehrenobermeister Hans-Jürgen Maas

Freuten sich über den Diamantenen Meisterbrief der Kreishandwerkerschaft Rureifel: Hans-Jürgen Maas und seine Frau Siegrid. Bild: Uwe Günther

In Mechernich eigene Firma gegründet – 1961 Meisterprüfung abgelegt

Mechernich – Bereits 60 Jahre liegt die Meisterprüfung zum Maler- und Lackierermeister von Hans-Jürgen Maas zurück. Aufgrund der derzeitigen Corona-Situation konnte der Diamantene Meisterbrief nicht im gewohnten feierlichen Rahmen übergeben werden, aber Geschäftsführer Uwe Günther ließ es sich nicht nehmen, den Brief persönlich zu überreichen. Im April 2011 erhielt Maas bereits den Goldenen Meisterbrief. Diamantener Meisterbrief für Ehrenobermeister Hans-Jürgen Maas weiterlesen

Wir kümmern uns um Ihre Schlagzeilen