SG Oleftal/SG 92 Hellenthal sind Mittelrheinmeister

A-Juniorinnen können großen sportlichen Erfolg vermelden

Großer Erfolg für starke Mädels: Die A-Juniorinnen der Spielgemeinschaft SG Oleftal und SG 92 Hellenthal sind meisterlich! Foto: privat
Großer Erfolg für starke Mädels: Die A-Juniorinnen der Spielgemeinschaft SG Oleftal und SG 92 Hellenthal sind meisterlich! Foto: privat

Schleiden/Hellenthal – Die A-Juniorinnen der Spielgemeinschaft SG Oleftal und SG 92 Hellenthal haben einen Meistertitel geholt: In einem spannenden Endspiel siegten sie gegen die Aachener Mädchen aus Vaalserquartier und sind nun offizielle A-Juniorinnen-Mittelrheinmeister der Saison 2014/15.

Nachdem bereits im vergangenen Jahr die Eifeler Fußballjuniorinnen erst im Endspiel um die Mittelrheinmeisterschaft von Alemannia Aachen besiegt wurden, hatten die A-Juniorinnen in dieser Saison eine souveräne Spitzenposition in ihrer Staffel inne und gewannen auch das Halbfinale deutlich.

Zum Endspiel in Aachen musste die Mannschaft allerdings auf mehrere Leistungsträgerinnen, darunter die Spielführerin Lea Mehren, aufgrund von Verletzungen oder von schulischen Verpflichtungen verzichten. Bei einem ausgeglichenen Spielverlauf in Halbzeit eins und mehreren vergebenen Großchancen auf beiden Seiten gingen die Mädchen aus Vaalserquartier zunächst durch einen Elfmeter in der 75. Spielminute in Führung. Durch einen direkt verwandelten Eckstoß erreichte das Team aus dem Schleidener Tal dann den verdienten Ausgleich und erzwang somit eine Verlängerung. Dort setzten sich die konditionell und läuferisch überlegenen A-Juniorinnen aus Olef und Hellenthal noch klar mit vier weiteren Treffern zum 5:1-Endstand durch.

Erstmals nach langer Zeit gelang es somit einem Jugendfußballteam, den begehrten Titel einer Mittelrheinmeisterschaft ins Schleidener Tal zu holen. In dem von Lothar Mehren und Burghard Schmitz betreuten Team spielten in Aachen Vanessa Malburg (Tor), Angi Wall, Nina Schmitz, Johanna Dardenne, Alena Rauw, Carolin Wolter, Nina Koch, Alica Linden, Saskia Reder, Sina Scholzen, Maria Schumacher, Celine Hilgers und Jana Hermes. Diese erfolgreichen jungen Fußballdamen aus der Eifel treten in der kommenden Saison erstmals als Frauenmannschaft an. In Spielgemeinschaft mit der SG 92 Hellenthal und dem SV Nierfeld soll es aber auch weiterhin ein A-, B- und ein D-Juniorinnenteam geben. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Zwei Realschulen in Westfafrika mit Eifeler Spendengelder eröffnet

Kommentar verfassen