Archiv der Kategorie: Sport

Hallenturnier der Jugendspielgemeinschaft SG Oleftal-SG 92-SV Nierfeld

60 Kinder- und Jugendteams aus dem gesamten Kreis Euskirchen wollen gemeinsam kicken

Spielerische Förderung des Jugendfussballs für Mädchen und Jugend hat sich die SG Oleftal-SG 92 auf die Fahnen geschrieben. Bild: SG Oleftal-SG 92
Spielerische Förderung des Jugendfussballs für Mädchen und Jugend hat sich die SG Oleftal-SG 92 auf die Fahnen geschrieben. Bild: SG Oleftal-SG 92

Schleiden – Ein großes Kinder- und Jugendfußballturnier will die Jugendsportgemeinschaft SG Oleftal-SG 92-SV Nierfeld am Wochenende 19. und 20. Januar  in der Dreifachturnhalle in Schleiden anbieten. Insgesamt sollen sieben verschiedene Kinder- und Jugendturniere  von der G-Jugend (“Bambinis“) bis zur A-Jugend stattfinden, zu denen sich ein breites Teilnehmerfeld von insgesamt 60 Mannschaften aus dem gesamten Kreis Euskirchen gemeldet hat. Auch Mannschaften aus Rheinland-Pfalz und Belgien nehmen teil. Hallenturnier der Jugendspielgemeinschaft SG Oleftal-SG 92-SV Nierfeld weiterlesen

Taekwondo Club Schleiden: Bronze für Triumf Beha bei Weltmeisterschaft

Teamerfolg bei der 11. Taekwondo Poomsae WM in Taipei (Taiwan)

Bronze bei der Taekwondo Poomsae WM für Triumf Beha (2.v.l.) vom Taekwondo Club Schleiden und sein Freestyle-Team. Foto: Taekwondo Club Schleiden
Bronze bei der Taekwondo Poomsae WM für Triumf Beha (2.v.l.) vom Taekwondo Club Schleiden und sein Freestyle-Team. Foto: Taekwondo Club Schleiden

Schleiden/Taipei – Unter den Startern der deutschen Auswahl bei der 11. Taekwondo Poomsae Weltmeisterschaft in Taipei (Taiwan) befand sich auch der Mechernicher Triumf Beha vom Taekwondo Club Schleiden mit seinem Freestyle-Team. Insgesamt über 1.200 Sportler aus 59 Ländern gingen bei der 11. Taekwondo Poomsae Weltmeisterschaft in Taipei (Taiwan) an den Start, um sich im Wettkampf der Weltbesten zu messen. Es war damit die bisher teilnehmerstärkste Weltmeisterschaft seit Beginn des Wettbewerbs. Taekwondo Club Schleiden: Bronze für Triumf Beha bei Weltmeisterschaft weiterlesen

Jessica Rau und Triumf Beha auf Deutscher Hochschulmeisterschaft erfolgreich

Jessica Rau und Triumf Beha waren auf der Deutschen Hochschulmeisterschaft in Jena erfolgreich. Privat/Taekwondo Club Schleiden
Jessica Rau und Triumf Beha waren auf der Deutschen Hochschulmeisterschaft in Jena erfolgreich. Privat/Taekwondo Club Schleiden

Schleiden/Jena – Ende November fand in Jena die Deutsche Hochschulmeisterschaft im Taekwondo statt. An dieser Meisterschaft dürfen ausschließlich Studenten teilnehmen. Auch Jessica Rau und Triumf Beha vom Taekwondo Club Schleiden nahmen im Bereich Poomsae und Freestyle teil. Anders als auf den bisherigen Turnieren traten die Teilnehmer hier gleichzeitig in „Battles“ an. Die Kampfrichter entschieden mit roten und blauen  Fahnen über Sieg oder Niederlage. Wer bei fünf Kampfrichtern die Mehrheit hatte, gewann das „Battle“.  Jessica Rau und Triumf Beha auf Deutscher Hochschulmeisterschaft erfolgreich weiterlesen

Neue Lebensretter für das Hermann-Josef-Haus Urft

Die DLRG Ortsgruppen Mechernich und Kall haben im Doppelpack 27 Mitarbeiter der stationären Jugendhilfeeinrichtung zu Rettungsfähigen Aufsichtspersonen ausgebildet

Stephan Rau (l.), Vorsitzender der DLRG-Ortsgruppe Mechernich, setzt auf eine starke Gemeinschaft – auch bei der Ausbildung: Die DRLG-Ortsgruppen Kall, Bad Münstereifel und Mechernich arbeiten eng zusammen. Foto: DLRG Mechernich
Stephan Rau (l.), Vorsitzender der DLRG-Ortsgruppe Mechernich, setzt auf eine starke Gemeinschaft – auch bei der Ausbildung: Die DRLG-Ortsgruppen Kall, Bad Münstereifel und Mechernich arbeiten eng zusammen. Foto: DLRG Mechernich

Kall/Mechernich – 27 Mitarbeiter der stationären Jugendhilfeeinrichtung Hermann-Josef-Haus Urft haben die beiden DRLG (Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft) Ortsgruppen Mechernich und Kall jetzt zu Rettungsfähigen Aufsichtspersonen ausgebildet. Das Hermann-Josef-Haus Urft betreut bis zu 230 Kinder und Jugendliche. Auf dem etwa zehn Hektar großen  Gelände des Hauses in direkter Nähe zum Nationalpark Eifel gibt es neben den Wohngebäuden eine eigene Förderschule, eine Kapelle, einen Bauernhof mit Stallungen, eine Reithalle für heilpädagogisches Reiten und Voltigieren, eine Turnhalle, Fußball- und Basketballfelder, Tennisplätze, einen Boulderraum für das seilfreie Klettern in Absprunghöhe, eine Außen-Kletterwand – und ein eigenes Hallenbad. Neue Lebensretter für das Hermann-Josef-Haus Urft weiterlesen

Berufskolleg Eifel ist Kreismeister im Fußball

Mit zwei Siegen in den beiden Finalspielen der Wettkampfklasse I (Jahrgänge 1999-2003) sicherte sich das Team des Kaller Berufskollegs den ersten Podiumsplatz 

Die Fußballer des Berufskollegs Eifel werden von Hendrik Kaufmann (l.) und Christoph Ohlerth (r.) betreut. Foto: Berufskolleg Eifel
Die Fußballer des Berufskollegs Eifel werden von Hendrik Kaufmann (l.) und Christoph Ohlerth (r.) betreut. Foto: Berufskolleg Eifel

Kall – Das Berufskolleg Eifel ist Kreismeister im Fußball: Von ursprünglich neun zur Kreismeisterschaft gemeldeten Schulen hatten sich die Mannschaften des Thomas-Esser-Berufskollegs aus Euskirchen, der Clara-Fey-Schule Schleiden und des Berufskollegs Eifel aus Kall für die Endrunde qualifiziert. Auf dem Platz in Nierfeld wurde der Kreismeister im Modus „Jeder gegen Jeden“ (Spieldauer zwei mal 20 Minuten) ausgespielt. Berufskolleg Eifel ist Kreismeister im Fußball weiterlesen

Acht Vereine aus dem Kreis Euskirchen geehrt

EifelAWARD 2018: Zukunftsinitiative Eifel würdigt herausragende Jugendarbeit der Vereine / Sonderpreis für den Musikverein Hecken

Neben dem Musikverein Hecken sind sieben weitere Vereine aus dem Kreis Euskirchen mit dem EifelAWARD 2018 ausgezeichnet worden. Foto: W. Andres / Kreisverwaltung Euskirchen
Neben dem Musikverein Hecken sind sieben weitere Vereine aus dem Kreis Euskirchen mit dem EifelAWARD 2018 ausgezeichnet worden. Foto: W. Andres / Kreisverwaltung Euskirchen

Euskirchen – Ein kleines Dorf kommt ganz groß raus: Der Musikverein Hecken aus der Gemeinde Hellenthal gehört in Sachen Nachwuchsarbeit zu den Top-4 aus der Eifel und ist daher mit dem EifelAWARD 2018 ausgezeichnet worden. Landrat Günter Rosenke, zugleich Vorsitzender der Zukunftsinitiative Eifel, hat den Preis am Montagabend im Kurhaus Gemünd vor rund 200 Gästen aus der gesamten Eifel überreicht. Acht Vereine aus dem Kreis Euskirchen geehrt weiterlesen

Fünf erfolgreiche Dan-Prüfungen an einem Tag

Prüfer Hans Gregor Abels, Träger des 5. Dan, und Udo Koch (4. Dan) verliehen zwei Mal den 3. und drei Mal den 1.Dan an Kaller Karatekämpfer

Erschöpft aber glücklich: Die beiden Prüfer Hans Abels (rechts) und Udo Koch (links) überreichten den Prüflingen (v.l.) Eugen Siemann (1. Dan), Anna Thalken (1. Dan), Norbert Lang (3. Dan), Erika Krah (3. Dan) und Lukas Schröder (1. Dan) ihre Diplome. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Erschöpft aber glücklich: Die beiden Prüfer Hans Abels (rechts) und Udo Koch (links) überreichten den Prüflingen (v.l.) Eugen Siemann (1. Dan), Anna Thalken (1. Dan), Norbert Lang (3. Dan), Erika Krah (3. Dan) und Lukas Schröder (1. Dan) ihre Diplome. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Das gibt es im Karateverein Shotokan Karate-Do in Kall auch nicht alle Tage: Gleich fünf Dan-Prüfungen standen am Samstag auf der Tagesordnung. Als erster Prüfer war Hans Gregor Abels aus dem Karate Dojo Huchem-Stammeln angereist. Der Kriminalhauptkommissar a.D., Karatetrainer und Träger des 5. Dan nahm sich gemeinsam mit Vereinstrainer und zweitem Dan-Prüfer Udo Koch, der zum ersten Mal eine Dan-Prüfung abhielt, viel Zeit, um den Prüflingen auf den Zahn zu fühlen. Am Ende aber gab es ein großes Aufatmen: Alle hatten bestanden. Abels nutzte die Gelegenheit, darauf hinzuweisen, dass ein Dan-Diplom etwas ganz Besonderes sei, denn es werde den Prüflingen „verliehen“ und könne ihnen daher nicht mehr aberkannt werden. „Das bleibt euch fürs Leben“, sagte er. Ein Kyu-Grad hingegen könne man wieder verlieren, wenn man einige Jahre nicht trainiert habe. Insgesamt, so Abels, sei er sehr begeistert von dem gewesen, was er bei den Prüfungen gesehen habe. Fünf erfolgreiche Dan-Prüfungen an einem Tag weiterlesen

624.000 weitere Euro für Sportvereine

Ein paar Ehrenrunden mit Applaus gehören stets dazu, bevor der Tross sich vom Schulgelände der Irena-Sendler-Schule in Euenheim auf den Weg nach Nettersheim begibt. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Beim Förderprogramm 1000 x 1000 werden auch inklusive Sportideen gefördert. Symbolbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Mit einer zusätzlichen Einmalzahlung in Höhe von 624.000 Euro unterstützt die Landesregierung das Förderprogramm „1000 x 1000 – Anerkennung für den Sportverein“ des Landessportbundes. Dazu erklärt der CDU Landtagsabgeordnete Klaus Voussem:  „Das ist ein starkes Signal an die Vereinslandschaft in Nordrhein-Westfalen. Mit dieser Einmalzahlung wird das Budget des Förderprogramms nun auf drei Millionen Euro erhöht.“ Durch die von der NRW-Koalition eingeführten starken Vereinfachungen bei der Antragsstellung seien nun mehr Anträge als angenommen eingegangen. Die Erhöhung der Mittel ermögliche es, alle bisher eingegangenen Anträge zu bewilligen und damit den Sport vor Ort zu fördern. 624.000 weitere Euro für Sportvereine weiterlesen

Volleyballnacht fördert „Sport und Toleranz“

Mitmachen bei dem rausch- und qualmfreien Angebot von Kreisstadt Euskirchen, der katholischen Jugendagentur Bonn und der Caritas Euskirchen kann man alleine, als Clique oder Mannschaft

Bis tief in die Nacht hinein wird Volleyball gespielt. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Bis tief in die Nacht hinein wird Volleyball gespielt. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Ein bunt gemischtes Angebot bieten die Organisatoren der diesjährigen Euskirchener Volleyballnacht für Jugendliche und junge Erwachsene von 14 bis 25 Jahren. Los geht es am Freitag, 16. November, 21 Uhr, in der Jahnhalle in Euskirchen, Erftstraße 18. Mitmachen kann bei der Volleyballnacht jeder, egal ob alleine, als Clique oder Mannschaft. Die Zusammenstellung der Mannschaften wird vor Ort unabhängig von Alter, Geschlecht oder Nationalität ausgelost. Dabei gilt das Motto „Jeder mit jedem und gemeinsam für Toleranz und Integration“. Die Jugendlichen spielen bis in die Nacht um den Sieg. Volleyballnacht fördert „Sport und Toleranz“ weiterlesen

Taekwondo Club Schleiden weiter auf Erfolgskurs

Trium Beha (v.l.), Tessa Ternes und Jessica Rau kamen mit gleich mehreren Medaillen nzurück nach Schleiden. Bild: Taekwondo Club Schleiden
Triumf Beha (v.l.), Tessa Ternes und Jessica Rau kamen mit gleich mehreren Medaillen zurück nach Schleiden. Bild: Taekwondo Club Schleiden

Jessica Rau, Triumf Beha und Tessa Ternes brachten zwei Gold-, eine Silber- und drei Bronze-Medaillen zurück in die Nationalparkstadt

Schleiden – Am vergangenen Wochenende fand das letzte Bundesranglistenturnier des Jahres 2018 im Bereich Poomsae in Gehrden statt. Drei Sportler des Taekwondo Clubs Schleiden wurden vom nordrhein-westfälischen Landeskader für dieses Turnier nominiert. Jessica Rau aus Gemünd konnte in der Klasse „Team weiblich 18-30 Jahre“ zusammen mit ihren beiden Teamkolleginnen aus Rheinland-Pfalz die Bronze-Medaille gewinnen. Tessa Ternes aus Hückelhoven gewann ebenfalls gemeinsam mit ihren beiden Teamkolleginnen aus Nordrhein-Westfalen die Bronze-Medaille. Taekwondo Club Schleiden weiter auf Erfolgskurs weiterlesen

300 Millionen Euro stehen für moderne Sportanlagen bereit

Förderprogramm läuft bis 2022 – Zuwendungen müssen nicht zurückgezahlt werden – Vereine aus dem Kreis Euskirchen können Anträge stellen

Für moderne Sportanlagen stellt das Land NRW 300 Millionen Euro zur Verfügung. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Pressse Agentur/epa
Für moderne Sportanlagen stellt das Land NRW 300 Millionen Euro zur Verfügung. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Pressse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Das Land Nordrhein-Westfalen stellt den Sportvereinen und Sportverbänden im Sportstättenförderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ von 2019 bis 2022 insgesamt 300 Millionen Euro zur Verfügung. Mit dem Geld können die Vereine und Verbände die Sportstätteninfrastruktur verbessern und den Investitionsstau lösen. „Mit dieser Förderung unserer Sportvereine investieren wir in die Mitte der Gesellschaft“, so Klaus Voussem MdL, Mitglied des NRW-Sportausschusses. 300 Millionen Euro stehen für moderne Sportanlagen bereit weiterlesen

Gewinner des Radaktionstags „Grenzenlos Kyllradweg“ gekürt

ene-Unternehmensgruppe stiftete den Hauptpreis in Höhe von 500 Euro – In der nächsten Saison soll ein Fahrradbus zwischen Schmidtheim und Hellenthal verkehren

„Großer Bahnhof“ in Kronenburg: Im Nachgang zum Rad-Aktionstag im vergangenen August wurden jetzt die Preise überreicht. Foto: S. Kiesel, Kreis Euskirchen
„Großer Bahnhof“ in Kronenburg: Im Nachgang zum Rad-Aktionstag im vergangenen August wurden jetzt die Preise überreicht. Foto: S. Kiesel, Kreis Euskirchen

Dahlem-Kronenburg – Ein grenzenloses Radvergnügen erlebten über 3000 Radfahrer im vergangenen August beim Rad-Aktionstag auf dem Kyllradweg. Für drei von ihnen hat sich das Radeln in doppelter Hinsicht gelohnt. Denn: „Eigentlich hat man ja schon gewonnen, wenn man diesen Tag auf dem Kyllradweg erleben durfte“, so Landrat Günter Rosenke bei der Gewinnübergabe des alljährlich beim Rad-Aktionstag veranstalteten Gewinnspiels. So konnten sich drei fleißige Radler zusätzlich auch noch über den Gewinn von einem der drei Hauptpreise freuen, die sie im alten Bahnhof Kronenburg entgegennehmen durften. Gewinner des Radaktionstags „Grenzenlos Kyllradweg“ gekürt weiterlesen