77 außerschulische Lernorte auf einen Blick

Pädagogische Landkarte bietet Übersicht für die Region Aachen

Auch das LVR-Freilichtmuseum Kommern ist ein außerschulischer Lernort. Archivbild: Michael Thalken/Eifelöer Presse Agentur/epa
Auch das LVR-Freilichtmuseum Kommern ist ein außerschulischer Lernort. Archivbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen/Region – Biologie im Kompostwerk, Erdkunde im Eine-Welt-Laden, Chemie im Industriebetrieb, Geschichte im Archiv oder Religion in einer Moschee: Außerhalb der Schule zu lernen, das ist an vielen Orten möglich und sinnvoll. Mit der „Pädagogischen Landkarte NRW“ steht erstmals ein kostenfreier Internetservice zur Verfügung, der Schulen aller Schulformen und anderen pädagogischen Einrichtungen einen Überblick über außerschulische Lernorte in ihrer Nähe: 2.000 Lernangeboten an über 970 Lernorten in Nordrhein-Westfalen.

Der Region Aachen-Zweckverband hat die Koordination und Einpflegung der Datensätze aus Stadt und StädteRegion Aachen sowie den Kreisen Düren, Euskirchen und Heinsberg übernommen.

Mit 77 Einträgen zwischen Wegberg-Beeck und Hellenthal, zwischen Aachen und Zülpich ist die Region bereits gut vertreten. Ob Flachsmuseum oder Besucherbergwerk, Stadtbücherei oder Biologische Station, die Pädagogische Landkarte verschafft Schulklassen aber auch privaten Gruppen eine Übersicht über die Angebote der Region.

www.paedagogische-landkarte-nrw.de

Kommentar verfassen