Archiv der Kategorie: Jugend

Schwimmen für die Schulen

DLRG Mechernich organisiert Sponsorenschwimmen in der Eifel-Therme Zikkurat für alle vier Mechernicher Grundschulen – Erlös kommt zu 100 Prozent den Schulen zu Gute – 25 ehrenamtliche Wasseretter im Einsatz

Stephan Rau (v.l.) und Gizella Neunzig vom Vorstand der Mechernicher DLRG stellen mit ihrem Team wieder ein Sponsorenschwimmen zu Gunsten der Mechernicher Grundschulen auf die Beine, unterstützt von Simone Dassow, Leiterin Hugodrom, und Christian Klein, Leiter Eifel-Therme Zikkurat. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Stephan Rau (v.l.) und Gizella Neunzig vom Vorstand der Mechernicher DLRG stellen mit ihrem Team wieder ein Sponsorenschwimmen zu Gunsten der Mechernicher Grundschulen auf die Beine, unterstützt von Simone Dassow, Leiterin Hugodrom, und Christian Klein, Leiter Eifel-Therme Zikkurat. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich – Schwimmend der eigenen Schule etwas Gutes tun, dass können 1100 Schülerinnen und Schüler beim Sponsorenschwimmen in der Eifel-Therme Zikkurat. Die DLRG (Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft) Ortsgruppe Mechernich unterstützt die Grundschulen der Bleibergstadt seit vielen Jahren und sorgt mit der Aktion am Donnerstag, 7. November, von 14 bis 19 Uhr für finanziellen Anschub der schuleigenen Fördervereine. Schwimmen für die Schulen weiterlesen

27 Kinder aus der Eifel wollen die Kochkunst entdecken

Der sechste Jahrgang der Europa-Miniköche Eifel wird ausgebildet

Der sechste Jahrgang der Europa-Miniköche Eifel mit Thomas Herrig (hinten rechts) und Ernährungsfachkraft Pia Lehnen (links). Foto: Eifel Tourismus
Der sechste Jahrgang der Europa-Miniköche Eifel mit Thomas Herrig (hinten rechts) und Ernährungsfachkraft Pia Lehnen (links). Foto: Eifel Tourismus

Eifel/Meckel – Unter dem Motto „Gesundheit durch richtige Ernährung in einer intakten Umwelt“ werden jetzt 27 Kinder aus der Eifel innerhalb von zwei Jahren zu Miniköchen ausgebildet. Bei dem Projekt Europa-Miniköche, das 1989 aus der Taufe gehoben wurde, sind die Teilnehmer und Teilnehmerinnen zu Beginn im Alter zehn bis zwölf Jahre alt. Sie sollen dabei spielerisch in Theorie und Praxis unter fachkundiger Anleitung von Ernährungsberatern, Chefköchen und Servicekräften für das Kulturgut Essen und Trinken sensibilisiert werden. 27 Kinder aus der Eifel wollen die Kochkunst entdecken weiterlesen

Patricia Prawit entführt in die Welt von Ritter Rost

Patricia Prawit, die Originalstimme des Burgfräuleins Bö aus dem Musical Ritter Rost entführt die Kinder eine Stunde lang in einen Fabelwesenwald. Bild: georg-valerius.de
Patricia Prawit, die Originalstimme des Burgfräuleins Bö aus dem Musical Ritter Rost entführt die Kinder eine Stunde lang in einen Fabelwesenwald. Bild: georg-valerius.de

Bad Münstereifel – Mit einem besonderen Theaterstück startet der Kinderschutzbund Bad Münstereifel in die zweite Jahreshälfte. 60 Minuten lang schlüpft Patricia Prawit, die Originalstimme des Burgfräuleins Bö aus dem Musical Ritter Rost am Dienstag, 24. September, 16 Uhr, im Pfarrsaal im St. Josefshaus, Alte Gasse 19, stimmlich und mimisch in all die unterschiedlichen Charaktere der Ritter-Rost-Figuren. Sie ist mal die keifende Tante, mal der scheppernde Ritter, der krächzende Drache oder das schaurige Gespenst. Und natürlich gibt es jede Menge Musik, denn nicht umsonst nennen sich die „Ritter Rost“ Bücher „Musicals für Kinder“. Patricia Prawit entführt in die Welt von Ritter Rost weiterlesen

Schnupperstunden Musikalische Frühförderung

Kostenloses Angebot der Musikschule Euskirchen

Die Musikschule Euskirchen bietet ein breites Spektrum von Musikunterricht bis zu Angeboten in Darstellender und Bildender Kunst. Foto: Musikschule Euskirchen
Die Musikschule Euskirchen bietet ein breites Spektrum von Musikunterricht bis zu Angeboten in Darstellender und Bildender Kunst. Foto: Musikschule Euskirchen

Euskirchen – Wie schon kleine Kinder an Musik herangeführt werden können, will die Musikschule Euskirchen in der Kommerner Straße 69 zeigen: Von Montag, 9. September, bis Donnerstag, 12. September, lädt das Team zu kostenfreien Schnupperstunden im Bereich Musikalische Frühförderung ein. Schnupperstunden Musikalische Frühförderung weiterlesen

Abschluss der Sommertheaterreihe mit „Kasper und der Kuchendieb“

Vorstellung vom Figurentheater Spielbar „umsonst und draußen“ im Kurpark Gemünd

Ein spannendes Kasper-Abenteuer präsentiert das Holzheimer Figurentheater „spielbar“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Ein spannendes Kasper-Abenteuer präsentiert das Holzheimer Figurentheater „spielbar“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden-Gemünd – Mit der Vorstellung „Kasper und der Kuchendieb“ am Sonntag, 1. September, um 14 Uhr im Musikpavillon Kurpark Gemünd beschließt das Figurentheater „spielbar“ die diesjährige Sommertheaterreihe, die die Bürgerstiftung Schleiden ermöglicht. Das Stück für Kinder und Junggebliebene ab drei Jahre hat das Theater mit viel hintergründigem Humor und vor allem ohne Prügelszenen umgesetzt. Der Eintritt ist frei, für Sitzplätze sorgt das Team des Kurhauses und Parkrestaurants Gemünd. Abschluss der Sommertheaterreihe mit „Kasper und der Kuchendieb“ weiterlesen

50.000 Haustiere auf dem Schuldach

MIT VIDEO Am Städtischen Johannes-Sturmius-Gymnasium in Schleiden lernen Schülerinnen und Schüler das Imkern – Im Nutzgarten wachsen Kräuter und Gemüsesorten heran – Komplexe ökologische Zusammenhänge sollen anschaulich verstehbar gemacht werden

Behutsam wird der Bienenstock geöffnet, um die mit Honig gefüllten Wabenrahmen zu entnehmen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Behutsam wird der Bienenstock geöffnet, um die mit Honig gefüllten Wabenrahmen zu entnehmen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden – Der Umgang mit Tieren an einer Schule fördert, so wissen die Pädagogen, die sozialen Kontakte unter den Schülern sowie das Verantwortungsbewusstsein generell. Aber müssen es gleich 50.000 Haustiere sein? Ja, unbedingt, denn bei den Tieren, die man am Städtischen Johannes-Sturmius-Gymnasium in Schleiden hält, handelt es sich um Honigbienen. 50.000 Haustiere auf dem Schuldach weiterlesen

Stadtranderholung Zülpich: Langeweile ist ein Fremdwort

83 Kinder erlebten buntes Ferienprogramm mit Skater-Workshop, Erlebnisparkbesuchen und vielem mehr – Kreissparkasse Euskirchen und „innogy“ als treue Sponsoren geehrt

Die Ferienkinder, das Leitungsteam, die Betreuer, Sponsoren und Background-Helfer stellten sich am letzten Tag der Ferienmaßnahme zum großen Gruppenbild auf. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Ferienkinder, das Leitungsteam, die Betreuer, Sponsoren und Background-Helfer stellten sich am letzten Tag der Ferienmaßnahme zum großen Gruppenbild auf. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Zülpich – Dass die Stadtranderholung in Zülpich kein Auslaufmodell ist, beweisen die konstant hohen Anmeldezahlen. 83 Kinder im Alter zwischen sechs und 14 Jahren beteiligten sich in diesem Jahr an der ungewöhnlichen Ferienmaßnahme der Römerstadt. Das sind exakt zehn mehr als in 2018. Insgesamt drei Wochen lang verbrachten die Kinder aus Zülpich und Umgebung eine spannende Ferienfreizeit. „Es ging unter anderem zum Tolli-Park in Mayen, ins Jump House nach Köln und in den Naturerlebnispark Panarbora in Waldbröl“, berichtete Jürgen Preuß von der Stadt Zülpich. Einer der Höhepunkte sei sicherlich auch der zweitägige Skater-Workshop gewesen, den der Sponsor „innogy“ gestiftet habe. Stadtranderholung Zülpich: Langeweile ist ein Fremdwort weiterlesen

Wer möchte für ein Jahr in den USA leben, studieren und arbeiten?

Bewerbungsschluss ist der 13. September 2019 – Kosten übernimmt der Deutsche Bundestag

Am Freitag, 13. September, endet das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP). Grafik: DBT/PPP
Am Freitag, 13. September, endet die Bewerbungsfrist für das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP). Grafik: DBT/PPP

Kreis Euskirchen – Ein Jahr in den USA leben, studieren und arbeiten – diese spannende und einzigartige Kombination bietet das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP). In diesem Jugendaustausch-Programm des Deutschen Bundestages und des Amerikanischen Kongresses konnten seit 1983 bereits fast 27.000 junge Leute gefördert werden, davon 20 Prozent junge Berufstätige. Wer möchte für ein Jahr in den USA leben, studieren und arbeiten? weiterlesen

Kunstrasenplatz war „Notmaßnahme“

Sportfreunde D-H-O weihten neues Spielfeld ein – Attraktivitätssteigerung soll wieder mehr Kinder, Jugendliche und Besucher anlocken – Kultur- und Sportstiftung der KSK Euskirchen sponserte das Projekt mit 3000 Euro

Weihten den neuen Kunstrasenplatz der Sportfreunde D-H-O ein: Vereinschef Clemens Lösinger (v.r.), Holger Glück (KSK), Stellvertretender Bürgermeister Heinz Oberrem, CDU-Fraktionschef Hans Peter Nußbaum, Peter Dierichsweiler (FVM), Pfarrerin Renate Kalteis, Diakon Manfred Büllesbach und MdB Detlef Seif. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Weihten den neuen Kunstrasenplatz der Sportfreunde D-H-O ein: Vereinschef Clemens Lösinger (v.r.), Holger Glück (KSK), Stellvertretender Bürgermeister Heinz Oberrem, CDU-Fraktionschef Hans Peter Nußbaum, Peter Dierichsweiler (FVM), Pfarrerin Renate Kalteis, Diakon Manfred Büllesbach und MdB Detlef Seif. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Weilerswist – Der Ascheplatz der Sportfreunde Derkum-Hausweiler-Ottenheim (D-H-O) war früher sehr gefürchtet. Und das nicht nur bei Fußballern, sondern auch bei gestandenen Sportfotografen wie beispielsweise Paul Düster: „Wenn es trocken war, gingen hier schwarze Aschefahnen hoch, die den Autofokus meiner Kamera außer Gefecht setzten“, erinnerte dieser sich am Sonntagmorgen, als der neue Kunstrasenplatz der Sportfreunde eingeweiht wurde. Und das überall zu vernehmende „Nun schau dir das an!“ galt nicht mehr dem schwarzen Nebel, sondern einzig und allein der „wunderbaren Anlage“, wie Vereinschef Clemens Lösinger schwärmte. Kunstrasenplatz war „Notmaßnahme“ weiterlesen

4.000 Euro für die Jugendfeuerwehr

Benefizkonzert im Bad Münstereifeler Marienheim unterstützt den Nachwuchs der kurstädtischen Floriansjünger

Mit Musik die Jugendfeuerwehr unterstützt: Der Erlös des Benefizkonzerts Marienheim ging jetzt an die Jugendfeuerwehr Bad Münstereifel. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Mit Musik die Jugendfeuerwehr unterstützt: Der Erlös des Benefizkonzerts Marienheim ging jetzt an die Jugendfeuerwehr Bad Münstereifel. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Bad Münstereifel – Das Benefizkonzert im Bad Münstereifeler Marienheim mit Live Musik von „Wibbelstetz“ hat in diesem Jahr die Jugendfeuerwehr der Stadt Bad Münstereifel unterstützt. Die Eifeler Nacht sorgte für einen Scheck über 4.000 Euro. 4.000 Euro für die Jugendfeuerwehr weiterlesen

„Habe von vielseitiger Ausbildung bei der »ene« gehört“

Zwei angehende Industriekauffrauen und drei künftige Elektroniker starteten bei der Energie Nordeifel ihre Ausbildung

Die neuen Auszubildenden bei der Energie Nordeifel Human Alo (vorn von links), Matthias Krämer, Ben Wüllenweber, Ramona Salentin und Kimberly Steven mit „ene“-Geschäftsführer Markus Böhm (hinten von links) und Ausbildungsteam Willi Niklewitz und Heike Bauer. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die neuen Auszubildenden bei der Energie Nordeifel Human Alo (vorn von links), Matthias Krämer, Ben Wüllenweber, Ramona Salentin und Kimberly Steven mit „ene“-Geschäftsführer Markus Böhm (hinten von links) und Ausbildungsteam Willi Niklewitz und Heike Bauer. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Ob Lehre zum Industriekaufmann oder zur Industriekauffrau oder aber eine technische Ausbildung zum Elektroniker oder Elektronikerin für Betriebstechnik – beim Kaller Energiedienstleister Energie Nordeifel werden Jahr für Jahr Ausbildungsplätze für zwei Sparten geboten. Fünf neue Azubis haben jetzt bei der „ene“ begonnen und wurden von Geschäftsführer Markus Böhm, Ausbildungsleiterin Heike Bauer und ihrem Kollegen Willi Niklewitz auf dem Betriebsgelände begrüßt. „Habe von vielseitiger Ausbildung bei der »ene« gehört“ weiterlesen

Beim Praktikum für Ausbildung entschieden: „Hier fühle ich mich wohl!“

Die sechs neuen Azubis der Kreissparkasse Euskirchen kommen alle aus dem Kreisgebiet

Die neuen Azubis (vorne von links) Maria Papadopoulou, Dominik Berendes, Julia Peter, Oliver Heeger, Maike Wilde und Nikol Babarewicz konnten ihren ersten Arbeitstag bei der KSK mit einem Frühstück mit Ausbildungspatin Julia von Wersch, Ute Holzheim aus der Personalabteilung, Ausbildungsleiterin Anke Titz, Ausbildungspatin Jana von Wersch, Vorstandsmitglied Holger Glück und Rita Witt, Direktorin Vorstandsstab beginnen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die neuen Azubis (vorne von links) Maria Papadopoulou, Dominik Berendes, Julia Peter, Oliver Heeger, Maike Wilde und Nikol Babarewicz konnten ihren ersten Arbeitstag bei der KSK mit einem Frühstück mit Ausbildungspatin Julia von Wersch, Ute Holzheim aus der Personalabteilung, Ausbildungsleiterin Anke Titz, Ausbildungspatin Jana von Wersch, Vorstandsmitglied Holger Glück und Rita Witt, Direktorin Vorstandsstab beginnen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Mit einer Schultüte voller nützlicher Dinge sowie „Nervennahrung“ in kohlehydratreicher Form begrüßte jetzt das Team der Kreissparkasse Euskirchen (KSK) ihre sechs neuen Auszubildenden. KSK-Ausbildungsleiterin Anke Titz dazu: „Sie beginnen heute einen neuen Lebensabschnitt, das kann ähnlich aufregend wie am ersten Schultag sein – obwohl Sie eigentlich alle ganz entspannt wirken!“ Letzteres konnte allerdings auch daran gelegen haben, dass die angehenden Bankkaufleute den Tag mit einem gemeinsamen Frühstück beginnen durften. Beim Praktikum für Ausbildung entschieden: „Hier fühle ich mich wohl!“ weiterlesen