Archiv der Kategorie: Jugend

Vorlesenachmittag mit Bürgermeister Rudolf Westerburg

Der Hellenthaler Bürgermeister Rudolf Westerburg liest Geschichten zum Thema "Feuerwehr". Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Der Hellenthaler Bürgermeister Rudolf Westerburg liest Geschichten zum Thema „Feuerwehr“. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Hellenthal-Hollerath – Am Montag, 18. November, findet um 16 Uhr der Vorlesenachmittag mit Bürgermeister Rudolf Westerburg im Feuerwehrgerätehaus in Hollerath statt. In Kooperation mit „Librileo gemeinnützig“ möchte Westerburg Kindern zwischen null und sechs Jahren Geschichten zum Thema „Feuerwehr“ vorlesen. Gerne können auch ältere Geschwisterkinder zum Zuhören mitkommen. Die Bücherei Wolfert will vor Ort Kinderbücher ausstellen und hierzu beraten. Um Anmeldung wird gebeten. Vorlesenachmittag mit Bürgermeister Rudolf Westerburg weiterlesen

Schwimmend Gutes getan

Sponsorenschwimmen der DLRG Mechernich wurde zur wohltätigen Großveranstaltung – Grundschüler schwammen für ihre Schulen oder drehten im „Hugodrom“ Runden auf einem Mini-Ninja-Warrior-Parcours – Teilnehmerrekord mit 401 Kindern, die 7801 Bahnen schwammen und 1631 Runden im Hindernislauf drehten

Gut bewacht von mehreren Rettungsschwimmern der DLRG-Ortsgruppe Mechernich zogen die Schüler beim Sponsorenschwimmen ihre Bahnen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Gut bewacht von mehreren Rettungsschwimmern der DLRG-Ortsgruppe Mechernich zogen die Schüler beim Sponsorenschwimmen ihre Bahnen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Firmenich – Schwimmen können kann Leben retten – oder die Fördervereine von Schulen unterstützen. Denn seit Jahren organisiert das rührige Team der DLRG (Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft) Mechernich ein Sponsorenschwimmen für die vier Grundschulen im Stadtgebiet Mechernich. 25 rein ehrenamtliche Helfer der Lebensretter waren am vergangenen Donnerstag gemeinsam mit dem Schulkollegium im Einsatz, um 401 Schülerinnen und Schüler in der Eifel-Therme Zikkurat zu betreuen – während diese im Sportbecken ihre Bahnen zogen und damit die Kassen ihrer Schulen aufbesserten. Schwimmend Gutes getan weiterlesen

Mit 100 Kilo Kartoffeln neue Sporträume eingeweiht

Beim Reibekuchenfest bedankte sich das Team der Schleidener Astrid-Lindgren-Schule bei Förderern, Verwaltung und Kooperationspartnern für einen Spinning- sowie einen Boulderraum

Ein moderner Boulderraum konnte jetzt mit Hilfe von Sponsoren wie Kreissparkasse Euskirchen und Lions Club Nordeifel Euskirchen sowie dem Kooperationspartner DAV Eifel in der Astrid-Lindgren-Schule realisiert werden, hier bei der offiziellen Einweihung Max Theissen (v.l.), Vorsitzender DAV Eifel, Tameer Eden, Trainer B Sportklettern und DAV-Routenbauer, Wolfgang Schmitz, Leiter Astrid-Lindgren-Schule, Ingo Pfennings, Bürgermeister Schleiden, Rita Witt, Direktorin Vorstandsstab Kreissparkasse Euskirchen, Kira Eden, Trainerin C Bouldern, Helga Schmitz, Lions Club, sowie Rudolf Westerburg, Vorsteher Schulzweckverband Hellenthal-Kall-Schleiden. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Ein moderner Boulderraum konnte jetzt mit Hilfe von Sponsoren wie Kreissparkasse Euskirchen und Lions Club Nordeifel Euskirchen sowie dem Kooperationspartner DAV Eifel in der Astrid-Lindgren-Schule realisiert werden, hier bei der offiziellen Einweihung Max Theissen (v.l.), Vorsitzender DAV Eifel, Tameer Eden, Trainer B Sportklettern und DAV-Routenbauer, Wolfgang Schmitz, Leiter Astrid-Lindgren-Schule, Ingo Pfennings, Bürgermeister Schleiden, Rita Witt, Direktorin Vorstandsstab Kreissparkasse Euskirchen, Kira Eden, Trainerin C Bouldern, Helga Schmitz, Lions Club, sowie Rudolf Westerburg, Vorsteher Schulzweckverband Hellenthal-Kall-Schleiden. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden – „Unsere Schüler benötigen intensiv-pädagogische Maßnahmen“, betonte Wolfgang Schmitz, Leiter der Astrid-Lindgren-Schule Schleiden. In der Förderschule mit den Schwerpunkten emotional-soziale Entwicklung sowie Sprache und Lernen werden 199 Heranwachsende möglichst individuell gefördert. Das alljährliche Reibekuchenfest, diesmal mit 100 Kilo Kartoffeln aus dem Schulgarten ausgerichtet, nutzten Schmitz und Rudolf Westerburg, Vorsteher des Schulzweckverbandes Hellenthal-Kall-Schleiden, um zwei neue Sporträume vorzustellen. Mit 100 Kilo Kartoffeln neue Sporträume eingeweiht weiterlesen

Wenn die Kinder Zirkus machen

An der Gesamtschule Euskirchen heißt es einmal im Jahr: „Manege frei für den Nachwuchs!“ – Nach nur einer Woche ein komplettes Unterhaltungsprogramm erarbeitet – Dank an den Förderverein und die KSK Euskirchen

Beim großen Finale sangen alle gemeinsam mit dem Publikum das Zirkuslied. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Beim großen Finale sangen alle gemeinsam mit dem Publikum das Zirkuslied. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Während die traditionsreiche Welt des Zirkus in Deutschland langsam unterzugehen droht, blüht sie an der Gesamtschule Euskirchen seit drei Jahren wieder auf. In ihrer Zirkus-AG praktizieren die jungen Leute ab Jahrgangstufe 5 nicht nur die alte Magie der Manege, sondern sie erweisen sich auch selbst einen Dienst, indem sie Vertrauen, Teamfähigkeit, Rücksichtnahme und Emotionskontrolle erlernen, also all das, was Pädagogen gern als soziale Kompetenz bezeichnen. Und darüber hinaus lernen sie, sich zu bewegen, ihr Körpergefühl zu verbessern oder einfach nur mal über ihren eigenen Schatten zu springen, um auch vor größerem Publikum zu bestehen. Wenn die Kinder Zirkus machen weiterlesen

„Man kann schon jetzt die ersten Talente erkennen“

Gemeinnütziges Jugendprojekt „Home“ ging in die erste Runde – Wer noch mitmachen will, ist herzlich eingeladen – Professionelle Künstler machen junge Leute fit für eine öffentliche Musicalaufführung

Die ersten jungen Leute trudelten am Montagabend in der Jugendvilla der Caritas Euskirchen ein, um beim neuen Musicalprojekt „Home“ dabei zu sein. Die beiden Musical-Profis, Lucas Theisen (2.v.r, kniend) und Martijn Theisen (2.v.l.), leiten das Projekt. Besuch erhielten sie von den Sponsorenvertretern: Rita Witt, Direktorin des KSK-Vorstandsstabs, und Kerstin Weiland, Mitarbeiterin der Caritas Euskirchen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Die ersten jungen Leute trudelten am Montagabend in der Jugendvilla der Caritas Euskirchen ein, um beim neuen Musicalprojekt „Home“ dabei zu sein. Die beiden Musical-Profis, Lucas Theisen (2.v.r, kniend) und Martijn Theisen (2.v.l.), leiten das Projekt. Besuch erhielten sie von den Sponsorenvertretern: Rita Witt, Direktorin des KSK-Vorstandsstabs, und Kerstin Weiland, Mitarbeiterin der Caritas Euskirchen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – „Wenn ihr die Arme vor dem Körper verschränkt, dann distanziert ihr euch von eurem Gegenüber und geht deutlich auf Abstand. Das ist keine sehr offene und vertrauensvolle Haltung.“ – Martijn und Lucas Theisen haben an diesem Abend in der Jugendvilla in Euskirchen neun junge Leute um sich versammelt. Es sind die ersten Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Projekt „Home“, einer Initiative von „Spotlight Experience“, eine gemeinnützige Unternehmergesellschaft, die von dem Ehepaar Theisen geleitet wird. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sollen hier unter der Anleitung von Experten aus dem Showgeschäft Fähigkeiten in Gesang, Tanz, Schauspiel und Showkampf erwerben, um schließlich gemeinsam auf der Bühne vor großem Publikum ihre eigene Geschichte als Musical zu erzählen. „Man kann schon jetzt die ersten Talente erkennen“ weiterlesen

Kinderwagen, Kleinkinderspielzeug und Babyerstausstattungen gesucht

Babykleiderstube und Begegnungsstätte „Kinderkram“ der Caritas Euskirchen unterstützt Schwangere sowie Eltern mit Babys und Kleinkindern

Im "Kinderkram" gibt es nicht nur Materielles rund ums Kind, sondern auch Betreuung. Bild: Carsten Düppengießer
Im „Kinderkram“ gibt es nicht nur Materielles rund ums Kind, sondern auch Betreuung. Bild: Carsten Düppengießer

Euskirchen – Die Babykleiderstube und Begegnungsstätte „Kinderkram“ der Caritas Euskirchen sucht ständig gut erhaltene Baby- und Kleinkinderkleidung. Besonders benötigt werden aktuell Kinderwagen, Kleinkinder-Spielzeug für Kinder bis zu drei Jahren sowie Babys erste Kleider – also Spenden von Neugeborenen- und Babykleidung. Kinderwagen, Kleinkinderspielzeug und Babyerstausstattungen gesucht weiterlesen

Der Kinderfresser kommt ins Kreishaus

Phantastische Geschichte über Kinderangst und Kindermut – KSK Euskirchen und F&S concept machen die Lesung möglich

Klaus Strenge liest im Kreishaus aus seinem Buch „Der Kinderfresser kommt“. Illustration: Franziska Harvey
Klaus Strenge liest im Kreishaus aus seinem Buch „Der Kinderfresser kommt“. Illustration: Franziska Harvey

Euskirchen – Zum bundesweiten Vorlesetag am Freitag, 15. November, lädt das Kommunale Bildungs- und Integrationszentrum gemeinsam mit dem Familienbüro des Jugendamtes des Kreises Euskirchen zu einer Mitmach-Lesung mit Klaus Strenge ein. Schulklassen der Jahrgangsstufen 1 bis 4 sind herzlich eingeladen, sich für eine der Lesungen am Vormittag zu bewerben. Der Kinderfresser kommt ins Kreishaus weiterlesen

Gewinner des „Mehrsprachigen Gedichte-Wettbewerbs“ ausgezeichnet

Zur Erinnerung an den Anschlag in Halle wurde zu Beginn ein jüdisches Lied gespielt

Freuten sich über ihren Erfolg: Die Gewinnerinnen und Gewinner des ersten „Mehrsprachigen Gedichte-Wettbewerbs“. Bild: Ilhan Güngör/KoBiZ
Freuten sich über ihren Erfolg: Die Gewinnerinnen und Gewinner des ersten „Mehrsprachigen Gedichte-Wettbewerbs“. Bild: Ilhan Güngör/KoBiZ

Euskirchen – In der Gesamtschule Euskirchen fand jetzt die Siegerehrung desersten „Mehrsprachigen Gedichte-Wettbewerb“ statt. Die Idee zu diesem besonderen Wettbewerb stammt ursprünglich vom Zentrum für Mehrsprachigkeit und Integration in Köln und wurde im Kreis Euskirchen vom Kommunalen Bildungs- und Integrationszentrum umgesetzt. Beteiligen konnten sich alle Lehrkräfte des Herkunftssprachlichen Unterrichts im Kreis Euskirchen und Düren. Insgesamt wurden 47 Gedichte auf Albanisch, Italienisch, Spanisch und Russisch eingereicht. Die 16 ausgewählten Gewinner erhielten im Anschluss einen Workshop zur Vorbereitung auf die Abschluss-Präsentation in der Logopädie-Praxis Fischer-Wittenburg in Euskirchen. Gewinner des „Mehrsprachigen Gedichte-Wettbewerbs“ ausgezeichnet weiterlesen

Projekt „Home“ geht in die zweite Runde

Musical für benachteiligte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene begeisterte bereits 2017 – Jetzt wird das Erfolgskonzept dauerhaft als außerschulisches Projekt weitergeführt – Kreissparkasse, Caritasverband und Bürgerstiftung Euskirchen sind mit im Boot

Publikum wie Schauspieler erlebten bereits 2017 einen emotionalen Abend mit „Happy End“ beim Musical „Home“ im Stadttheater Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Publikum wie Schauspieler erlebten bereits 2017 einen emotionalen Abend mit „Happy End“ beim Musical „Home“ im Stadttheater Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Vor zwei Jahren wurde das Projekt „Home“ als Kooperationsprojekt zweier Internationaler Klassen der Gesamtschule Euskirchen und des Emil-Fischer-Gymnasium Euskirchen ins Leben gerufen. Die teilnehmenden Geflüchteten brachten ihre Reise nach Deutschland und ihre persönlichen Erlebnisse und Erfahrungen gemeinsam mit Schülern der beteiligten Schulen in Form eines Musicaltheaters auf die Bühne. Mit großem regionalem Erfolg feierten die Kinder und Jugendlichen damals ihr Bühnendebüt. Projekt „Home“ geht in die zweite Runde weiterlesen

Kindergarten Dahlem erweitert

Insgesamt rund 550.000 Euro investiert, davon 90 Prozent Förderung aus Investitionsprogramm

Gemeinsame Freude über die erweiterte Einrichtung (von links): Leiterin Judith de Weerdt, Gemeindemitarbeiter Erwin Bungartz, Elternvertreterin Sonja Müller, Ortsbürgermeisterin Marita Schramm,  Allgemeiner Vertreter Helmut Etten und Bürgermeister Jan Lembach. Bild: Gemeinde Dahlem
Gemeinsame Freude über die erweiterte Einrichtung (von links): Leiterin Judith de Weerdt, Gemeindemitarbeiter Erwin Bungartz, Elternvertreterin Sonja Müller, Ortsbürgermeisterin Marita Schramm, Allgemeiner Vertreter Helmut Etten und Bürgermeister Jan Lembach. Bild: Gemeinde Dahlem

Dahlem – Entgegen früherer Prognosen wird laut Auskunft der Gemeinde Dahlem die Einwohnerzahl auch in der einwohnerkleinsten Gemeinde in NRW zukünftig steigen. Zahlreiche junge Familien seien bereits nach Dahlem gezogen oder hätten Neubaugrundstücke oder Häuser gekauft und wollten dort ihren Wunsch vom eigenen Zuhause verwirklichen. Damit steige auch der Bedarf an Betreuungs- und Bildungsangeboten in den Kindergärten und in der Grundschule in der Gemeinde Dahlem. Durch laufende Erweiterungsmaßnahmen durch die Gemeindeverwaltung könne dieser gesteigerten Nachfrage in der Gemeinde auch in Zukunft entsprochen werden. Kindergarten Dahlem erweitert weiterlesen

Hörbe, der kleine Hutzelmann, kommt in die Kurstadt

Lesung und Figurentheater in Bad Münstereifel

Zwei gute Freunde Hörbe (r.) und Zwottel. Bild: Vera Wunsch/www.rosenfisch.de
Zwei gute Freunde Hörbe (r.) und Zwottel. Bild: Vera Wunsch/www.rosenfisch.de

Bad Münstereifel – Aus der Kinderbuchserie von Otfried Preußler „Hörbe mit dem großen Hut“ veranstaltet der Kinderschutzbund Bad Münstereifel zwei Veranstaltungen zur Geschichte um Hörbe, den kleinen Hutzelmann. Hörbe und sein Freund Zwottel sind die allerbesten Freunde der Welt und mögen am liebsten Preiselbeermarmelade. Wie begann die Geschichte der beiden? Hörbe, der kleine Hutzelmann, kommt in die Kurstadt weiterlesen

Hilfe auf dem Weg zum Traumberuf

Volles Haus bei der 2. Praktikums- und Ausbildungsbörse der Städtischen Realschule Schleiden – Schüler, Eltern und Lehrer waren ebenso begeistert wie Teams der 35 Gewerbetreibenden und Ausbildungsstätten – Ingo Pfennings, Bürgermeister Stadt Schleiden, und Wirtschaftsförderin Bianka Renn lobten das niederschwellige und effektive Format

Rund 300 Schüler samt Eltern waren zur 2. Praktikums- und Ausbildungsbörse der Städtischen Realschule Schleiden eingeladen, bei der 35 Aussteller über berufliche Zukunft informierten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Rund 300 Schüler samt Eltern waren zur 2. Praktikums- und Ausbildungsbörse der Städtischen Realschule Schleiden eingeladen, bei der 35 Aussteller über berufliche Zukunft informierten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden – Schon gleich zum Beginn der 2. Praktikums- und Ausbildungsbörse der Städtischen Realschule Schleiden wurde es eng mit Parkplätzen rund um das Schulgebäude. Rund 300 Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 bis 10 waren zusammen mit ihren Eltern eingeladen, sich bei den Ständen von 35 Unternehmen von Handwerk und Industrie über Wohlfahrtsverbände, Finanzbehörden und Polizei bis zu Bundeswehr, Berufskolleg und Fachhochschule über ihre berufliche Zukunft zu informieren. Hilfe auf dem Weg zum Traumberuf weiterlesen