Archiv der Kategorie: Gesellschaft und Soziales

Caritas Eifel veranstaltet ersten Alzheimer-Kongress

Zahlreiche Fachreferenten zum Thema eingeladen – Teilnahme steht  allen Interessierten offen

Die Zahl der Demenzkranken steigt stetig. Symbolbild: Arndt Krömer/Caritas Eifel
Die Zahl der Demenzkranken steigt stetig. Symbolbild: Arndt Krömer/Caritas Eifel

Eifel – Einen Alzheimer-Kongress bietet der Caritasverband für die Region Eifel erstmalig an, und zwar am Samstag, 14. März, von 9.30 Uhr bis 17 Uhr im großen Panorama-Raum auf Vogelsang iP. Aufgrund der demographischen Entwicklung und der steigenden Anzahl an demenziell veränderten Menschen möchte die Caritas über unterschiedliche Aspekte von demenziellen Erkrankungen informieren. Die Veranstaltung ist für alle Besucher kostenlos, es fallen lediglich die üblichen Parkplatzkosten an. Der Kongress richtet sich nicht nur an Fachleute, sondern gleichermaßen an Angehörige, Betroffene sowie alle Interessierten. Caritas Eifel veranstaltet ersten Alzheimer-Kongress weiterlesen

Nordeifelwerkstätten übernehmen gleich zwei Bundeswehrkantinen

NEW-Geschäftsführer Georg Richerzhagen: „Das ist für beide Seiten ein sehr besonderes Projekt“ – Bundeswehr zeigt sich vorbildlich in Sachen Inklusion – Am ersten Tag gab es Rindergulasch mit Nudeln

Bundeswehr ganz inklusiv: In Euskirchen haben Mitarbeiter und Beschäftigte der Nordeifelwerkstätten den Kantinen-Betrieb in der Generalmajor-Freiherr-von-Gersdorff-Kaserne übernommen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Bundeswehr ganz inklusiv: In Euskirchen haben Mitarbeiter und Beschäftigte der Nordeifelwerkstätten den Kantinen-Betrieb in der Generalmajor-Freiherr-von-Gersdorff-Kaserne übernommen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Einen großen Tag in Sachen Inklusion erlebten am Mittwoch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Nordeifelwerkstätten (NEW): Nach wochenlanger Planung und Vorbereitung rührte erstmals ein Team der NEW in Töpfen und Pfannen der Kantine in der Generalmajor-Freiherr-von-Gersdorff-Kaserne in Euskirchen. Am viertgrößten Bundeswehrstandort in NRW mit mehr als 1800 Soldaten werden Menschen mit Behinderung in Zukunft dafür sorgen, dass die Bediensteten vor Ort ohne lange Wege mit vollem Magen ihren Dienst leisten und eine echte „Nahversorgung“ genießen können. Nordeifelwerkstätten übernehmen gleich zwei Bundeswehrkantinen weiterlesen

Tornadokartoffeln helfen Menschen ohne Obdach

Der Kreisverband Euskirchen DHB-Netzwerk Haushalt unterstützt Arbeit der Caritas-Wohnungslosenhilfe

Vertreterinnen des DHB Netzwerk-Haushalt, Kreisverband Euskirchen e.V., informierten sich vor Ort über die Arbeit der Caritas-Wohnungslosenhilfe und übergaben Vorstand Bernhard Becker (2.v.l.) und seinem Mitarbeiter Gerald Heinen (3.v.l.) einen symbolischen Spendencheck. Foto: Carsten Düppengießer / Caritas Euskirchen
Vertreterinnen des DHB Netzwerk-Haushalt, Kreisverband Euskirchen e.V., informierten sich vor Ort über die Arbeit der Caritas-Wohnungslosenhilfe und übergaben Vorstand Bernhard Becker (2.v.l.) und seinem Mitarbeiter Gerald Heinen (3.v.l.) einen symbolischen Spendencheck. Foto: Carsten Düppengießer / Caritas Euskirchen

Euskirchen – Gleich fünf Mitglieder des „DHB- Netzwerk Haushalt“ Kreisverband Euskirchen waren jetzt in der Wohnungslosenhilfe der Caritas Euskirchen zu Gast, um sich über die Arbeit des Wohlfahrtsverbands mit und für wohnungslose Menschen zu informieren und eine Spende zu überreichen: Anita Schroiff, Margot Mörsch, Karin Gerhardt, Maria Schaffrath und Marianne Kreischer hatten in der zurückliegenden Vorweihnachtszeit, gemeinsam mit ihren Mitstreiterinnen, an drei Tagen auf dem Euskirchener „Weihnachtsdorf“, am Stand des „DHB-Netzwerk Haushalt“, früher bekannt als „Deutscher Hausfrauenbund“, Weihnachtsschmuck, Plätzchen und Marmeladen aus Eigenproduktion angeboten, verbunden mit dem Hinweis, einen Teil des Erlöses der Caritas-Wohnungslosenhilfe spenden zu wollen. Tornadokartoffeln helfen Menschen ohne Obdach weiterlesen

62. Kinder-Second-Hand Markt im St.-Angela-Gymnasium

Der Second-Hand-Markt „Rund ums Kind“ öffnet am 14. März seine Türen. Bild: Kinderschutzbund Bad Münstereifel
Der Second-Hand-Markt „Rund ums Kind“ öffnet am 14. März seine Türen. Bild: Kinderschutzbund Bad Münstereifel

Verkäufer-Anmeldungen können ab sofort online vorgenommen werden

Bad Münstereifel – Die Anmeldung für Verkäufer des Frühjahrs Second-Hand-Marktes „Rund ums Kind“ des Kinderschutzbundes Bad Münstereifel findet am Montag, 20. Januar, ab 9 Uhr statt. Die Anmeldung erfolgt ausschließlich online über die Website des Kinderschutzbundes. 62. Kinder-Second-Hand Markt im St.-Angela-Gymnasium weiterlesen

Neue Selbsthilfegruppe „Depression“ bei der Caritas

featuredBetroffene treffen sich alle 14 Tage im Schleiden – Gruppenleiter Christian Gehlen aus Harperscheid ist seit vielen Jahren selbst Betroffener

Laden zur neuen Selbhilfegruppe "Depression" ein: Elisabeth Nosbers (v.l.) ,stellv. Geschäftsführung Caritas, Christian Gehlen, Gruppenleiter, Martina Bertram Gemeindecaritas und Ehrenamt. Bild: Arndt Krömer
Laden zur neuen Selbhilfegruppe „Depression“ ein: Elisabeth Nosbers (v.l.) ,stellv. Geschäftsführung Caritas, Christian Gehlen, Gruppenleiter, Martina Bertram Gemeindecaritas und Ehrenamt. Bild: Arndt Krömer

Schleiden – Der Caritasverband für die Region Eifel hat das Portfolio der Selbsthilfegruppen unter seinem Dach um ein Angebot erweitert: im Schleidener Caritas-Haus treffen sich regelmäßig Menschen, um über das Thema Depression miteinander ins Gespräch zu kommen. Die Depression wird in unserem Land häufig als „Volkskrankheit Nummer 1“ bezeichnet. Laut Robert-Koch-Institut ist eine depressive Symptomatik in Deutschland mit 9,2Prozent höher beziffert als der europäische Durchschnitt mit 6,6 Prozent. Die Dunkelziffern werden deutlich höher eingeschätzt. Die Krankheit ist unter anderen gekennzeichnet von Angstzuständen, Gereiztsein, Schlafproblemen, ständiger Müdigkeit, aber auch von Beschwerden wie Rücken-, Bauch- oder Kopfschmerzen. Neue Selbsthilfegruppe „Depression“ bei der Caritas weiterlesen

Kompetenzheft für Geflüchtete

Euskirchen – Um Neuzugewanderte im Kreis Euskirchen auf ihrem Weg der beruflichen und gesellschaftlichen Integration optimal beraten zu können, hat das Kommunale Bildungs- und Integrationszentrum (KoBIZ) in enger Abstimmung mit einer Vielzahl von Akteuren aus der Arbeit mit Geflüchteten ein Kompetenzheft als Wegweiser für eine passgenaue Integration entwickelt. Kompetenzheft für Geflüchtete weiterlesen

K.O.-Tropfen, die farb- und geschmacklose Gefahr

Caritas-Suchthilfe bietet Informationsveranstaltung zum Thema und gibt Hinweise, wie man sich schützen kann

Gerade rund um „Partytage“ wie Sylvester oder Karneval kommt es immer wieder zu Straftaten, bei denen K.O.-Tropfen eingesetzt werden. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Gerade rund um „Partytage“ wie Sylvester oder Karneval kommt es immer wieder zu Straftaten, bei denen K.O.-Tropfen eingesetzt werden. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Silvester und auch Karneval stehen vor der Tür und leider kommt es immer wieder vor, dass Personen sogenannte „K.O.-Tropfen“ oder Medikamente mit betäubender Wirkung unbemerkt in ihr Getränk gemischt werden. Sowohl auf Partys, in Diskos als auch im privaten Rahmen. Häufig betroffen sind Mädchen und Frauen – aber auch Jungen und Männer – aller Altersgruppen, die unter dem Einfluss von sogenannten „K.O.-Tropfen“ vergewaltig, sexuell belästigt oder beraubt werden. K.O.-Tropfen, die farb- und geschmacklose Gefahr weiterlesen

Tag des Ehrenamtes im Schöneseiffener Bürgerhaus

Caritas bedankte sich bei allen Helfern – Einen Tag lang sämtliche Küchen und Backöfen im Caritas-Haus Schleiden belegt

Besinnlich ging es zu beim Tag des Ehrenamts, der vom Caritasverband Eifel für alle Ehrenamtlichen ausgerichtet wurde. Bild: Arndt Krömer
Besinnlich ging es zu beim Tag des Ehrenamts, der vom Caritasverband Eifel für alle Ehrenamtlichen ausgerichtet wurde. Bild: Arndt Krömer

Schleiden-Schöneseiffen – Der Caritasverband für die Region Eifel hat alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer ins Bürgerhaus Schönesseiffen eingeladen, um ihnen für die geleistete Arbeit in diesem Jahr seinen Dank auszusprechen. Über 100 Ehrenamtliche sind der Einladung gefolgt und erlebten einen gemütlichen, adventlichen und feierlichen Nachmittag. Martina Bertram, Gemeindecaritas und Ehrenamtskoordinatorin, hatte die Veranstaltung im Vorfeld organisiert und übernahm die Moderation. Tag des Ehrenamtes im Schöneseiffener Bürgerhaus weiterlesen

Mit musikalischer Weltreise „Danke“ gesagt

Caritas Euskirchen lud ehrenamtliches Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu „Diva Delight“ ins Alte Casino ein

Die Caritas-Vorstände Bernhard Becker(v.l.) und Martin Jost bedankten sich unter anderem mit dem Auftritt des Duos „Diva Delight“, Dawn Marie Flynn und Nicole Wolke, bei den ehrenamtlich bei der Caritas Euskirchen Tätigen. Foto: Carsten Düppengießer
Die Caritas-Vorstände Bernhard Becker(v.l.) und Martin Jost bedankten sich unter anderem mit dem Auftritt des Duos „Diva Delight“, Dawn Marie Flynn und Nicole Wolke, bei den ehrenamtlich bei der Caritas Euskirchen Tätigen. Foto: Carsten Düppengießer

Euskirchen – Mit einer besonderen Feier bedankte sich jetzt die Caritas Euskirchen bei allen ehrenamtlich Mitarbeitenden. Nach einem Gottesdienst in der Euskirchener Herz-Jesu-Kirche mit Kreisdechant Guido Zimmermann erlebten rund 200 Gäste aus allen Seelsorgebereichen des Kreisdekanats im vorweihnachtlich geschmückten „Alten Casino“ einen stimmungsvollen und besinnlichen Nachmittag. Mit musikalischer Weltreise „Danke“ gesagt weiterlesen

Mädchenkalender 2020 ermöglicht jungen Frauen Berufsorientierung

Der neue Mädchenkalender 2020 wurde jetzt von den Initiatoren, Macherinnen und Sponsoren im Berufskolleg Eifel in Kall vorgestellt. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Dank der Bürgerstiftung der KSK Euskirchen, dem Lions-Club Euskirchen-Nordeifel und dem Verein „Vielfalt Leben“ erhält jede Schülerin zwischen 13 und 17 Jahren im Kreis Euskirchen ein Exemplar des Taschenkalenders kostenlos

Kreis Euskirchen/Kall – Mädchen haben es bei der Berufsfindung nach wie vor schwerer als Jungen. Um ihnen aber zumindest alle Informationen an die Hand zu geben, die sie für die Berufs- und Studienorientierung benötigen, gibt es seit 2019 im Kreis Euskirchen den Mädchenkalender. Da der Kalender im vergangenen Jahr sehr gut bei den jungen Damen zwischen 13 und 17 Jahren ankam, hat man sich für 2020 zur Neuauflage entschlossen. Mädchenkalender 2020 ermöglicht jungen Frauen Berufsorientierung weiterlesen

„InteGreat“-App für den Kreis Euskirchen

Umfassendes Info-Paket für Geflüchtete und ehrenamtliche Helfer in sechs Sprachen – Kostenloser Download

Mit erweiterten Funktionen und mittlerweile in sechs Sprachen: Die „neue“ InteGreat-App steht ab sofort zum Download bereit. Screenshot: Kreisverwaltung
Mit erweiterten Funktionen und mittlerweile in sechs Sprachen: Die „neue“ InteGreat-App steht ab sofort zum Download bereit. Screenshot: Kreisverwaltung

Kreis Euskirchen – Wer als Geflüchteter in den Kreis Euskirchen kommt, hat sicherlich zunächst viele Fragen: Wo muss ich mich registrieren lassen? Wo ist das Ausländeramt? Welche Dokumente muss ich vorlegen? Wer kann mir bei Übersetzungen helfen? Die Orientierung und das Einleben stellen die Geflüchteten vor große Herausforderungen. Erste Hilfe leistet hier die kostenlose „InteGreat-App“, die das Kommunale Bildungs- und Integrationszentrum (KoBIZ) des Kreises Euskirchen in Zusammenarbeit mit der gemeinnützigen Unternehmung „Tür an Tür – Digitalfabrik“ anbietet. „InteGreat“-App für den Kreis Euskirchen weiterlesen

Nikolaus besuchte Flüchtlingshilfe

Adventsfeier im Caritaszentrum für Migration und Flüchtlingshilfe – Über 80 große und kleine Gäste aus vielen Nationen

Der Nikolaus besuchte das Café International und sorgte bei den Geflüchteten für große Überraschung. Bild: Carsten Düppengießer
Der Nikolaus besuchte das Café International und sorgte bei den Geflüchteten für große Überraschung. Bild: Carsten Düppengießer

Euskirchen – Die offene Begegnungsstätte ist das Herzstück des Caritaszentrums für Migration und Flüchtlingshilfe in den Herrenbenden in Euskirchen. Die Einrichtung war jetzt mit rund 80 Kindern und Erwachsenen bis auf den letzten Platz gefüllt. Die Caritas Euskirchen hatte zur Adventsfeier für Geflüchtete eingeladen. „Wir freuen uns über den Zuspruch. Wir hatten, in und um Euskirchen, in den Unterkünften für Geflüchtete eingeladen. Gekommen sind Menschen aus dem gesamten Kreisgebiet“, so Peter Müller-Gewiss, Koordinator der Aktion Neue Nachbarn. Nikolaus besuchte Flüchtlingshilfe weiterlesen