Archiv der Kategorie: Gesellschaft und Soziales

Kinofilm „Und es geht doch… Agrarwende jetzt!“

Landwirte auf der Leinwand werben für solidarisches Wirtschaften – Filmvorführung in Zülpich

Die Zukunft der Landwirtschaft liegt im Fokus des Films „Agrarwende jetzt!“. Foto: Veranstalter
Die Zukunft der Landwirtschaft liegt im Fokus des Films „Agrarwende jetzt!“. Foto: Veranstalter

Zülpich – Rudolf  Bühler, Bauer in 14 Generation, und die 1460 Landwirte der BESH (Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall) wollen in dem Kinofilm „Und es geht doch… Agrarwende jetzt!“ (2022) auf unterhaltsame und ermutigende Weise zeigen, wie die Wertschöpfung bei ihren Betrieben verbleibt und durch Zusammenhalt eine Transformation gelingt. Durch das Prinzip des solidarischen Wirtschaftens, der Übernahme des kommunalen Schlachthofes, und dem Aufbau einer eigenen Logistikabteilung werden den Erzeugerbetrieben sowohl feste Abnahmemengen, als auch Festpreise garantiert, die von Anfang an deutlich über dem Marktpreis liegen – ganz zum Wohle der Landwirtschaft, um deren Erzeugnisse in Wert zu setzen. Kinofilm „Und es geht doch… Agrarwende jetzt!“ weiterlesen

12.000 Euro für Fluthilfearbeit von Stiftung 1. FC Köln

Verein Schrittchen für Schrittchen aus Euskirchen erhält Fördermittel für Projekte für Kinder und Jugendliche

Vereinsvertreter freuten sich über die Fördergelder der Stiftung 1. FC Köln. Schrittchen für Schrittchen aus Euskirchen wurde dabei von Saskia Comes (untere Reihe 1. v. l.) vertreten. (Foto: Stiftung 1. FC Köln)
Vereinsvertreter freuten sich über die Fördergelder der Stiftung 1. FC Köln. Schrittchen für Schrittchen aus Euskirchen wurde dabei von Saskia Comes (untere Reihe 1. v. l.) vertreten. Foto: Stiftung 1. FC Köln

Köln/Kreis Euskirchen – „Mer stonn zo Dir!“, das ist das Motto der „Stiftung 1. FC Köln – Hochwasserhilfe“. Dies konnten Vertreter von gemeinnützigen Organisationen aus dem Kreis Euskirchen und dem Ahrtal jetzt in Köln live erleben: In einer Feierstunde vor dem 3. Heimspiel des FC würdigten Vertreter der Stiftung, allen voran Präsident Dr. Werner Wolf, die unermüdliche Arbeit vieler Vereine und Institution, die größtenteils ehrenamtlich helfen, die Folgen der Flutkatastrophe vom 14./15. Juli 2021 zu bewältigen.

12.000 Euro für Fluthilfearbeit von Stiftung 1. FC Köln weiterlesen

Benefizkonzert für Flutbetroffene

Das Euregio Chamber Orchestra gastiert in der Marienschule – Gemeinsame Initiative von Eifel Musicale/Florian Koltun, Rotary Club Euskirchen, Euskirchen-Burgfey und Marienschule Euskirchen – Gastmusikerin ist die „Jungend musiziert“ Preisträgerin und Marienschülerin Luisa Dippold

Das Euregio Chamber Orchestra ist auch für die gute Sache tätig und spielt für von der Flut Betroffene in der Marienschule Euskirchen. Foto: Konzertdirektion Koltun gUG
Das Euregio Chamber Orchestra ist auch für die gute Sache tätig und spielt für von der Flut Betroffene in der Marienschule Euskirchen. Foto: Konzertdirektion Koltun gUG

EuskirchenFür ein besonderes Benefiz-Konzert will die Marienschule Euskirchen ihre Türen öffnen, und zwar am Samstag, 22. Oktober, ab 19 Uhr. Auf dem Programm des „Euregio Chamber Orchestra“ stehen W.A. Mozarts Ouvertüre zur „Zauberflöte“, das 1. Klavierkonzert von F. Chopin sowie die 2. Sinfonie von F. Mendelssohn-Bartholdy. Das Euregio Chamber Orchestra ist ein professionelles Nachwuchsorchester, bestehend aus Absolventinnen und Absolventen Nordrhein-Westfälischer Musikhochschulen, darunter zahlreiche Preisträger und Preisträgerinnen internationaler Musikwettbewerbe. Benefizkonzert für Flutbetroffene weiterlesen

Sicherheit in den eigenen vier Wänden

Johanniter-Hausnotruf ab 26.09.2022 kostenlos zuhause testen

Der Hausnotfruf bietet für ältere Menschen Sicherheit. Bild: Monika Hoefler
Der Hausnotfruf bietet für ältere Menschen Sicherheit. Bild: Monika Hoefler/Johanniter

Kreis Euskirchen – Möglichst lange selbstständig in den eigenen vier Wänden leben und sich dabei sicher fühlen – das wünschen sich fast alle älteren Menschen. Aus diesem Grund vertrauen alleine in NRW mehr als rund 74.000 Menschen auf den Hausnotruf-Dienst der Johanniter. Vom 26. September bis 6. November können Interessierte kostenlos den Johanniter-Hausnotruf testen und unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800 88 11 220 und im Internet unter www.johanniter.de/hausnotruf bestellen. Sicherheit in den eigenen vier Wänden weiterlesen

Wenn der Anfang ein Abschied ist

Caritas Eifel bietet begleitete Selbsthilfegruppe für Eltern, deren Kind vor, während oder bald nach der Geburt gestorben ist

Ein Sternenkinder-Elterncafé wollen Barbara Berg und Uschi Grab von der Caritas Eifel anbieten. Fotos: Verena Brandenburg
Ein Sternenkinder-Elterncafé wollen Barbara Berg und Uschi Grab von der Caritas Eifel anbieten. Fotos: Verena Brandenburg

Mechernich – Eltern, die den frühen Tod eines Kindes erleben müssen, befinden sich in einem Zustand tiefer Trauer und Fassungslosigkeit. Den Verlust zu verarbeiten ist eine enorme Herausforderung, die man allein kaum bewältigen kann. Im eigenen Umfeld stößt man dabei häufig auf Hilflosigkeit und manchmal sogar Unverständnis Der Caritasverband für die Region Eifel hat daher eine neue Selbsthilfegruppe organisiert, die betroffene Eltern zusammenbringt, damit sie ihre Erfahrungen miteinander teilen können. Wenn der Anfang ein Abschied ist weiterlesen

„Ihr habt mein Leben verbessert“

Vom Bahnhof Prien am Chiemsee geht es ab nach Hause: Andy (im Rollstuhl) mit seinen Eltern Paola und Patricio Castro (rechts), dem Bruder Donito (2.v.l.), der Betreuerin Christel Wenzel (links) und deren Enkelkind (vorne links). Foto: Hilfsgruppe Eifel/Wenzel
Vom Bahnhof Prien am Chiemsee geht es ab nach Hause: Andy (im Rollstuhl) mit seinen Eltern Paola und Patricio Castro (rechts), dem Bruder Donito (2.v.l.), der Betreuerin Christel Wenzel (links) und deren Enkelkind (vorne links). Foto: Hilfsgruppe Eifel/Wenzel

Andy aus Ecuador hat sich nach zwölfjähriger Therapie in Aachen und Aschau bei der Hilfsgruppe bedankt – Bei der Geburt waren seine Arme und Beine verkrüppelt

Kall/Riobama/Ecuador – Zwölf Jahre lang hat das Schicksal des schwer behinderten und inzwischen 16-jährigen Jungen Andreas Castro aus Ecuador die Mitglieder der Hilfsgruppe Eifel bewegt. Über die ganzen Jahre hinweg hat die Hilfsgruppe mit rund 100.000 Euro auch die zahlreichen Operationen und Therapien des Jungen in Deutschland mitfinanziert. Beim jüngsten Monatstreffen verlas Hilfsgruppen-Vorsitzender Willi Greuel einen rührenden Dankesbrief des Jungen, der mit seiner Mutter Paola nach mehrmaligen Behandlungen in Kliniken in Aachen und Aschau/Chiemgau jetzt wieder nach Ecuador zurückgekehrt ist. „Ihr habt mein Leben verbessert“ weiterlesen

Kostenfreie Herbstferienaktionen für flutgeschädigte junge Leute

Fluthilfe der Caritas Euskirchen hat ein buntes Programm auf die Beine gestellt

Saskia Reder und Elisa Mc Clellan wollen gemeinsam mit ihren Kollegen des Fluthilfeteams der Caritas Euskirchen flutbetroffenen Kindern und Jugendlichen unbeschwerte Auszeiten in den Herbstferien ermöglichen. Bild: Carsten Düppengießer
Saskia Reder und Elisa Mc Clellan wollen gemeinsam mit ihren Kollegen des Fluthilfeteams der Caritas Euskirchen flutbetroffenen Kindern und Jugendlichen unbeschwerte Auszeiten in den Herbstferien ermöglichen. Bild: Carsten Düppengießer

Kreis Euskirchen – In wenigen Wochen beginnen die Herbstferien in NRW. Auch über ein Jahr nach der Flutkatastrophe im Sommer 2021 ist für viele Familien in den Flutgebieten der Alltag noch nicht wieder eingekehrt. „Der Herbst beginnt und es ist vermehrt mit Regen und Sturm zu rechen. Besonders starker Regen löst bei vielen Flutbetroffenen, insbesondere bei Kindern und Jugendlichen, noch immer Ängste aus“, erklärt Caritasvorstand Martin Jost. Kostenfreie Herbstferienaktionen für flutgeschädigte junge Leute weiterlesen

Über 12.000 Euro für die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer

Kundenspendenprogramm „GiroCents“ der Kreissparkasse Euskirchen unterstützt fortlaufend gemeinnützige Institutionen im Kreisgebiet

Mit gesammeltem „Kleingeld“ aus dem Kundenspendenprogramm „GiroCents“ konnte die Kreissparkasse Euskirchen über 12.000 Euro an Vereine ausgeben, wie die KSK Vorstandsmitglieder Holger Glück (v.l.) und Wolfgang Krüger sowie Vorsitzender Udo Becker berichten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Mit gesammeltem „Kleingeld“ aus dem Kundenspendenprogramm „GiroCents“ konnte die Kreissparkasse Euskirchen über 12.000 Euro an Vereine ausgeben, wie die KSK Vorstandsmitglieder Holger Glück (v.l.) und Wolfgang Krüger sowie Vorsitzender Udo Becker berichten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Über 12.000 Euro sind im vergangenen halben Jahr durch das Kundenspendenprogramm „GiroCents“ der Kreissparkasse Euskirchen (KSK) zusammengekommen. Die stolze Summe wird nun an sechs Institutionen im Kreisgebiet verteilt, wie Udo Becker, KSK-Vorstandsvorsitzender, jetzt berichtet: „Gerade unsere Vereine sind durch Flutfolgen und die Corona-Situation schwer belastet. Neben den Ausschüttungen unserer Stiftungen können wir gemeinsam mit unseren Kundinnen und Kunden mit »GiroCents« ein wenig unter die Arme greifen.“ Über 12.000 Euro für die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer weiterlesen

Großes Kirmesprogramm im Saal Gier

Volles Programm vom 27. bis 29. August – Samstag Oldie-Disco mit Karaoke-Wettbewerb, sonntags Frühschoppen mit „MacHenry“, und  montags musikalischer Dämmerschoppen – Eintritt frei an allen Tagen 

Nach jahrzehntelanger Abstinenz gibt es sonntags im Saal Gier wieder einen Kirmesfrühschoppen. Für zünftige, urige Kirmesmusik sorgt das Duo „MacHenry“. Foto: Reiner Züll
Nach jahrzehntelanger Abstinenz gibt es sonntags im Saal Gier wieder einen Kirmesfrühschoppen. Für zünftige, urige Kirmesmusik sorgt das Duo „MacHenry“. Foto: Reiner Züll

Kall – Kall feiert von Samstag bis Montag, 27. bis 29. August, Kirmes. Nachdem lange Zeit Unsicherheit geherrscht hatte, ob, wie und wo überhaupt Kirmes in Kall gefeiert werden kann, hat der Verein zur Erhaltung der Gaststätte Gier kurzfristig dazu entschlossen, die Initiative zu ergreifen und an allen drei Tagen musikalische Veranstaltungen im Saal anzubieten. Großes Kirmesprogramm im Saal Gier weiterlesen

Mit dem Fahrrad zu Bildung und Arbeit

Rotarier aus Euskirchen und Sri Lanka ermöglichen Jugendlichen und einkommensschwachen Familien in Sri Lanka den Weg zu Schule und Arbeit – Gesucht werden gebrauchte, verkehrssichere Fahrräder

Kalika Wagner-Gillen (Bildmitte) hat die Hilfsinitiative ins Leben gerufen und engagiert sich mit Unterstützung des Rotary Clubs Euskirchen für die Menschen in Sri Lanka. Das Entwicklungsland steckt seit Jahren in einer tiefen Krise. Bild: Rotary Club Euskirchen
Kalika Wagner-Gillen (Bildmitte) hat die Hilfsinitiative ins Leben gerufen und engagiert sich mit Unterstützung des Rotary Clubs Euskirchen für die Menschen in Sri Lanka. Das Entwicklungsland steckt seit Jahren in einer tiefen Krise. Bild: Rotary Club Euskirchen

Kreis Euskirchen/Sri Lanka In Sri Lanka ist die wirtschaftliche Situation, bedingt durch die dortige Politik, Corona und die steigenden Energiekosten, katastrophal. Für die Bevölkerung gibt es oft weder Benzin noch Gas. Gekocht wird dann, soweit möglich, mit Holz. Öffentliche Verkehrsmittel stehen nur bedingt und unzuverlässig zur Verfügung. Die Schulen sind häufig geschlossen, weil aufgrund von Treibstoffmangel Schüler und Lehrer den weiten Weg zur Schule oft nicht zurücklegen können. Unterricht wird dann in Privatinitiativen organisiert. Vielen Arbeitnehmern fehlt dauerhaft die Möglichkeit, ihre Arbeitsstätte zu erreichen und ihren Lebensunterhalt zu verdienen“, weiß Kalika Wagner-Gillen, die selbst aus Sri Lanka stammt und die Lage vor Ort daher bestens einschätzen kann. Mit dem Fahrrad zu Bildung und Arbeit weiterlesen