Archiv der Kategorie: Gesellschaft und Soziales

Sommerferienbetreuung Euskirchen: Zahl der Kinder wächst beständig

KSK Euskirchen ermöglichte seit 2011 allein in Euskirchen ca. 2500 Kindern eine Ferienfreizeit mit attraktiven Programmpunkten – Persönlicher Dank an Vorstandsmitglied Hartmut Cremer und Sebastian Thur vom Vorstandsstab 

Die Kinder und ihre Betreuer am Stützpunkt Hermann-Josef-Schule freuten sich über den Besuch von Mitgliedern der KSK-Euskirchen, der Diakonie Euskirchen, dem Caritasverband und der Stadt Euskirchen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Kinder und ihre Betreuer am Stützpunkt Hermann-Josef-Schule freuten sich über den Besuch von Mitgliedern der KSK-Euskirchen, der Diakonie Euskirchen, dem Caritasverband und der Stadt Euskirchen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Ohne die 15 freiwilligen Helfer läuft bei der großen Sommerferienbetreuung in der Kreisstadt Euskirchen nichts. Die 17 bis 25 Jahre alten Ehrenamtlichen, die gerade das Abitur abgelegt haben oder bereits im erzieherischen Bereich arbeiten, sind quasi die Software für das beliebte Kinderferien-Projekt. Die Hardware aber liefert seit Jahren verlässlich die Kreissparkasse Euskirchen (KSK). Wie bereits in den vergangenen Jahren war es dem ältesten Kreditinstitut im Kreis Euskirchen erneut wichtig, dass auch Kindern, die ansonsten vielleicht keinen richtigen Urlaub genießen können, ein spannendes und vergnügliches Programm während der Sommerferien angeboten wird. Sommerferienbetreuung Euskirchen: Zahl der Kinder wächst beständig weiterlesen

Schon 11.000 Euro Spenden aus Weihnachtsbaumaktion verteilt

Um Raum für Flora und Fauna zu bieten, werden Nadelbäume aus der Eifel seit 1980 von Studierende der Uni Bonn geschlagen und verkauft

Prof. Dr. Wolfgang Schumacher, ehemaliger Leiter der Abteilung Geobotanik und Naturschutz der Landwirtschaftlichen Fakultät der Uni Bonn, wurde die Felix Freiherr von Loe-Terporten-Plakette des Rheinischen Landwirtschafts-Verbandes (RLV) verliehen. Archivbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Prof. Dr. Wolfgang Schumacher hat die Weihnachtsbaumaktion vor 36 Jahren ins Leben gerufen.  Archivbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Blankenheim – Mit Weihnachtsbäumen Gutes tun – das ermöglichen der Verein für Naturschutz und Landschaftspflege (NaLa) und die Landwirtschaftliche Fakultät der Universität Bonn, mit der durch Prof. Wolfgang Schumacher vor 36 Jahren ins Leben gerufenen Weihnachtsbaumaktion. Seit der ersten Aktion 1980 ist das Spendenaufkommen stetig gewachsen, und auch 2016 war ein voller Erfolg: Es konnten über 11.000 Euro an Spendengeldern eingenommen werden. Die Nadelbäume stammen aus der Eifel und werden von Studierenden selbst geschlagen, um einheimischen Pflanzen und Tieren wieder mehr Raum zur Ausbreitung zu geben. Als Weihnachtsbäume werden sie dann auch noch sinnvoll genutzt. Schon 11.000 Euro Spenden aus Weihnachtsbaumaktion verteilt weiterlesen

Kölscher Abend und Familienfest zum Doppelgeburtstag

Von Reiner Züll Hilfsgruppe Eifel und Möbelhaus Brucker feiern gemeinsam auf der Herbstschau in Kall – Bekannte Stimmungskanonen des Rheinischen Karnevals am Vorabend zu Gast – Familienfest mit Nonstop-Bühnenprogramm am Sonntag

Die Band "2TheUniverse" mit dem ameriikanischen Frontsänger Scott Perdue (rechts) steht sonntags in der Brucker-Open-Air-Arena auf der Bühne. Foto: Reiner Züll
Die Band „2TheUniverse“ mit dem ameriikanischen Frontsänger Scott Perdue (rechts) steht sonntags in der Brucker-Open-Air-Arena auf der Bühne. Foto: Reiner Züll

Kall – Während das Kaller Möbelhaus Brucker in diesem Jahr auf sein 65-jähriges Bestehen zurückblicken kann, freut sich die Kaller Hilfsgruppe Eifel über ihr 25-jähriges Bestehen. Beide Geburtstage werden anlässlich der Kaller Gewerbeschau gemeinsam am Samstag, 23. September, ab 18 Uhr mit einem „Kölschen Abend“, und am Sonntag, 24. September, ab 11 Uhr mit einem großen Familienfest in der Open-Air-Arena auf dem Gelände der Firma Brucker gefeiert. Kölscher Abend und Familienfest zum Doppelgeburtstag weiterlesen

„Heraus mit der Sprache!“

Ferienworkshop für neu zugewanderte Jugendliche in Euskirchen

Hubert Kreuer (v.l.), 1. Vorsitzender SC Wißkirchen, Fußball-Vize-Weltmeister Wolfgang Weber, Markus Ramers und Jürgen Sauer freuen sich über 5.800 Euro, die beim Promi-Torwandschießen für den guten Zweck zusammenkamen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Hubert Kreuer (v.l.), 1. Vorsitzender SC Wißkirchen, Fußball-Vize-Weltmeister Wolfgang Weber und Jürgen Sauer (r.) überreichten  Markus Ramers, Vorsitzender „Vielfalt Leben“  einen Scheck  über 5.800 Euro, die beim Promi-Torwandschießen zusammenkamen. Das Geld wird für den Ferienworkshop verwendet. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen– In den Sommerferien findet an fünf Vormittagen ein Ferienworkshop statt, in dem neu zugewanderte Jugendliche von 14 bis 19 Jahren ihre Deutschkenntnisse durch Themen rund um ihre Persönlichkeit, ihre Hobbys und Fähigkeiten und ihr Leben in Deutschland erweitern können. Dazu haben sich 38 Jugendliche aus dem gesamten Kreisgebiet angemeldet. „Heraus mit der Sprache!“ weiterlesen

5000 Euro-Spende für Lilo Langens Projekt in Tansania

Eröffnung der Krankenstation wird für nächstes Jahr angestrebt

Schirmherrin Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian (links) freute sich über das gelungene Konzert. Dörthe Burmeister (Mitte) konnte Lilo Langen einen Scheck in Höhe von 5000 Euro überreichen. Bild: Marita Hochgürtel
Schirmherrin Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian (links) freute sich über das gelungene Konzert. Dörthe Burmeister (Mitte) konnte Lilo Langen einen Scheck in Höhe von 5000 Euro überreichen. Bild: Marita Hochgürtel

Bad Münstereifel – Mit Lilo Langen hat Bad Münstereifel eine unermüdliche Kämpferin, die sich um die Belange der Menschen in Tansania kümmert. Sie hilft, bereits seit 10 Jahren durch die Förderung des Brunnenbaus und aktuell durch den Bau einer Krankenstation, die große Not und Armut in der Region Maji ya Chai zu verringern. 5000 Euro-Spende für Lilo Langens Projekt in Tansania weiterlesen

Kunst und Kultur von besonderen Künstlern

Team der Nordeifelwerkstätten zeigt am Standort Kuchenheim, wie kreativ Menschen mit Behinderung sein können – Mitmach-Kunstaktion für von innen beleuchtete Statue, Ausstellungen von Kunst-Drucken, textile Accessoires aus dem Nähstudio, Bonbonmanufaktur, Trommel-Live-Vorführung an Cajóns, Spielangebote und mehr

Die Vielfalt künstlerischer Talente kann man bei den Nordeifelwerkstätten erleben: Zum dritten Mal wird in Kuchenheim ein Kunst- und Kulturmarkt angeboten. Foto: Rodger Ody
Die Vielfalt künstlerischer Talente kann man bei den Nordeifelwerkstätten erleben: Zum dritten Mal wird in Kuchenheim ein Kunst- und Kulturmarkt angeboten. Foto: Rodger Ody

Euskirchen – „Wir wollen zum dritten Mal in einem Kunst- und Kulturmarkt zeigen, was unsere Beschäftigten so alles können“, berichtet Rodger Ody, Abteilungsleiter Sozialer Dienst am Standort Euskirchen-Kuchenheim der Nordeifelwerkstätten (NEW). Die NEW bieten Menschen mit Behinderung verschiedenste Arbeitsplätze im gesamten Kreis Euskirchen, fördern die Talente der Beschäftigten aber auch in kreativen Bereichen wie Musik, bildender Kunst oder Tanz. Besuchern vorgestellt werden die Ergebnisse am Samstag, 9. September, von 10 bis 15 Uhr im Rahmen der Veranstaltung „Kunst & Kultur“ auf dem Werksgelände in Kuchenheim, Grondahlsmühle 14-16 (Gewerbegebiet). Kunst und Kultur von besonderen Künstlern weiterlesen

Caritas Eifel testet Elektroauto und E-Bikes

Verband unterhält eine Fahrzeugflotte von über 100 Autos

Rolf Schneider (l.) Geschäftsführer Caritas Eifel, will die Nutzung von E-Autos für den Wohlfahrtsverband testen. Foto: Arndt Krömer
Rolf Schneider (l.) Geschäftsführer Caritas Eifel, will die Nutzung von E-Autos für den Wohlfahrtsverband testen. Foto: Arndt Krömer

Eifel – Der Caritasverband für die Region Eifel unterhält eine Fahrzeugflotte von über 100 Autos. Der weitaus größte Teil davon ist für die ambulante Pflege in der näheren Umgebung unterwegs, so dass die aufkommenden Tageskilometer auch mit einem Elektrofahrzeug bewältigt werden könnten. Aktuell testet die Caritas ein E-Fahrzeug und E-Bikes, die im Betrieb ganz ohne CO²-Ausstoß auskommen. Caritas Eifel testet Elektroauto und E-Bikes weiterlesen

Caritaspflegestation Simmerath zum beliebtesten Pflegeprofi in NRW gekürt

Sieger beim Online-Landes-Wettbewerb vom Verband der privaten Krankenversicherer (PKV)

Große Freude beim Team der Caritaspflegestation Simmerath: Sie sind zum besten Pflegeprofi gekürt worden. Foto: Arndt Krömer
Große Freude beim Team der Caritaspflegestation Simmerath: Sie sind zum besten Pflegeprofi gekürt worden. Foto: Arndt Krömer

Schleiden – Der Verband der privaten Krankenversicherer (PKV) mit Sitz in Berlin hat Anfang des Jahres den Wettbewerb „Gesucht: Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“ ausgeschrieben, um besonders engagierte Pflegerinnen und Pfleger auszuzeichnen. Während der Nominierungsphase hat eine Angehörige aus Monschau die Caritaspflegestation in Simmerath vorgeschlagen. Kandidieren konnten Pflegekräfte aus allen Pflegeberufen, als Einzelperson oder auch als Team. Es war nicht möglich, sich selbst vorzuschlagen. Caritaspflegestation Simmerath zum beliebtesten Pflegeprofi in NRW gekürt weiterlesen

Bad Münstereifeler spendet Stammzellen für Leukämie-Erkrankte

Von Reiner Züll – Zwölf Jahre nach der Typisierung konnte Reiner Breiden zum Lebensretter werden

Reiner Breiden aus Bad Münstereifel spendete Stammzellen für eine 68-jährige Leukämie-Patientin. Foto: Reiner Züll
Reiner Breiden aus Bad Münstereifel spendete Stammzellen für eine 68-jährige Leukämie-Patientin. Foto: Reiner Züll

Bad Münstereifel –  Es ist doch noch ein Happy-End einer Typisierung, die 2005 in der Flamersheimer Schule stattfand, als für den zweijährigen Jan Luca ein Stammzellenspender gesucht wurde. Jan Luca konnte damals leider nicht geholfen werden, aber jetzt fand sich aus dieser Aktion ein Spender für eine Leukämie-Patientin. Bad Münstereifeler spendet Stammzellen für Leukämie-Erkrankte weiterlesen

Spender helfen mit Kleingeld im Kreis Euskirchen

In der aktuellen Runde von „GiroCents“ wurden 6500 Euro ausgeschüttet – Kundenprogramm der Kreissparkasse Euskirchen wächst weiter, so dass künftig fünf statt vier Empfänger berücksichtigt werden

Vertreter der Kreissparkasse Euskirchen sowie aktueller und künftiger Empfänger von „GiroCents“ trafen sich im S-Forum nicht nur zur Spendenübergabe, sondern auch, um soziale, kulturelle und sportliche Projekte vorzustellen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Vertreter der Kreissparkasse Euskirchen sowie aktueller und künftiger Empfänger von „GiroCents“ trafen sich im S-Forum nicht nur zur Spendenübergabe, sondern auch, um soziale, kulturelle und sportliche Projekte vorzustellen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Deutschland gehört immer wieder zur Weltspitze im Spenden von Geld. Doch mehr und mehr wollen die Spender wissen, was mit ihrem Geld passiert. Selbst bestimmen, wer die Zuwendungen erhält, können die Kunden beim regionalen Programm „GiroCents“ der Kreissparkasse Euskirchen (KSK), denn sie können darüber abstimmen. Zudem dürften die meisten Spender die gespendeten Summen kaum bemerken, denn jeden Monat werden nur die Nachkommastellen auf dem Konto – also zwischen einem und 99 Cent – abgebucht. In der Menge kommt dabei unter dem Motto „Mit Kleingeld Großes bewegen“ eine respektable Zuwendung zusammen, wie Udo Becker, Vorstandsvorsitzender der KSK, am vergangenen Mittwoch im Euskirchener S-Forum der Kreissparkasse berichten konnte. Spender helfen mit Kleingeld im Kreis Euskirchen weiterlesen

Kinder leben in der erwachsenenfreien Kleinstadt

Ferienmaßnahme „Mechernicher Kinderstadt“ sorgt für Begeisterung – 100 Heranwachsende bekommen Einblick in Arbeitsleben und Wirtschaftskreisläufe und erlernen zahlreiche Fertigkeiten in Handwerk, Gewerbe und Verwaltung

Mechernich – Man nehme zwei kreative Köpfe, die sich seit vielen Jahren in der Jugendarbeit engagieren, verbinde mit zahlreichen Sponsoren sowie Helfern und füge nach guter Konzeptarbeit 100 Kinder hinzu – heraus kommt „Mecki“, die Mechernicher Kinderstadt. Zum dritten Mal haben Anja Lehmann und Gunnar Simon vom kirchlich-städtischen Jugendtreff der „Kleinen Offenen Tür“ Mechernich das spielerische Abbild einer kompletten Kleinstadt in der zweiten Sommerferienwoche organisiert und dazu rund 40 Helfer und Helferinnen gewinnen können. Kinder leben in der erwachsenenfreien Kleinstadt weiterlesen

Kleines Sommerfest der Kulturen

Multinationale Feier auf dem Klosterplatz in Euskirchen

Wie beim "Eifelfest der Kulturen soll es auch beim Sommerfest eine Kunstaktion geben. Archivbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Wie beim „Eifelfestival der Kulturen“ soll es auch beim Sommerfest eine Kunstaktion geben. Archivbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Ein kleines „Sommerfest der Kulturen“ soll am Samstag, 29. Juli, von 11 bis 15 Uhr auf dem Klosterplatz in Euskirchen gefeiert werden. Initiatorin ist die SPD-Bundestagskandidatin für den Kreis Euskirchen Ute Meiers. Kleines Sommerfest der Kulturen weiterlesen